Betrug oder Paranoia ? [Lebensberatung]

Hi,

ich habe im Laufe der Ebayaktion - "Kostenlos einstell und und max. 1€ Verkaufsprovision zahlen" ein iPhone 6 eingestellt.
Nun hat mich jemand aus England angeschrieben und hat gefragt was ich gerne inkl. Versand für das iphone hätte.


Darauf hat er folgendes geantwortet.

Hallo, vielen Dank für dein feedback und ich bin okay mit Ihr letzter Preis von €xxx, - Euro, Einschließlich der Versandkosten auf meinem home-Adresse in England

Freundlicherweise gehen Sie vor und senden Sie mir Ihre Bankverbindung, damit ich in der Lage sein, um eine Gutschrift auf Ihr Bankkonto, wenn ich die details .

Name des Besitzers:
Name Der Bank:
IBAN:
BIC/Swift-Code:
E-Mail:
Gesamtpreis:
ARTIKEL:
Land:

Ich werde warten, von Ihnen zu hören.
PS: mit freundlicher entfernen Sie das Element und halten mich für den Käufer, denn ich bin daran interessiert, es zu kaufen.



Gibt es da eine neue Masche? Habe im Internet jetzt nichts dazu gefunden.

Mich wundert nur, wieso er nicht einfach ein iPhone in den UK selber kaufr?


Wenn er mit mittels Auslandsüberweisung das Geld auf mein Konto überwiesen hat, hat er doch normalerweise keine Chance mehr das Geld im Anschluss rückbuchen zu lassen.
Sehe ich das richtig?


Vielleicht hat ja jemand von euch nähere Erfahrungen damit gemacht.

Ich bin immer noch ein wenig misstrauisch. Man kennt ja auch diese "Nigeria Connection".


Danke im Voraus

Beliebteste Kommentare

Ich mache es immer folgendermaßen:

Hallo,

vielen Dank. Es freut mich, dass du mein iPhone kaufen willst.

Der deutsche Bundestag hat gestern ein Gesetz verabschiedet, welches Export von Handys nicht mehr erlaubt. Ich darf keine Überweisung und Paypal akzeptieren, denn sonst mache ich mich strafbar und lande im Gefängnis. Deshalb darf ich auch nicht das über ebay machen. Nur per Email.

Ich mache es aber für Sie gerne, aber ich muss es illegal machen, damit die deutsche Behörden nichts mitbekommen.

Wenn Sie es als Western Union senden und Spende draufschreiben, dann ist es kein Problem für mich.

Bitte, nur Western Union, denn sonst lande ich im Gefängnis und meine 7 Kinder kriegen kein Hartz 4 mehr,

Bitte, du lieb sein, ich auch sein lieb.

Wenn sich die Frage Betrug oder Paranoia stellt, sollte man grundsätzlich davon Abstand nehmen!

Henkli

Würde ich ebenfalls nicht machen. Wenn er das Handy tatsächlich haben will, füge bei ebay den Preisvorschlag hinzu, dann soll er das über die offiziellen Kanäle abwickeln. Ggf. dann noch PayPal (damit der gute Mann nicht an deine Bankverbindung kommt), natürlich entsprechend alles absichern (filmst dich beim Packen und Versenden des Handys, Trackingnummer aufbewahren!) und alles ist geritzt. Wenn er stresst, musste das mit PayPal zwar eine Weile lang aussitzen, bist schlussendlich aber auf der sicheren Seite. Und ja, noch etwas: Wenn es Angebote in ähnlicher Höhe gibt, aber nicht aus England, vergiss dieses Angebot hier am besten sofort und geh den unbedenklichen Weg.



Als Privatverkäufer mit PayPal auf der sicheren Seite?

Also langsam bekomme ich immer mehr Lust zum Betrüger zu werden bei der Naivität hier...

35 Kommentare

Würde von Betrug ausgehen. Stichwort Dreiecksbetrug.
Um "sicher" zu gehen wäre es z.b. empfehlenswert bei der Überweisung eine eindeutige Zuweisung zu dir zu fordern.

Würde ich ebenfalls nicht machen.
Wenn er das Handy tatsächlich haben will, füge bei ebay den Preisvorschlag hinzu, dann soll er das über die offiziellen Kanäle abwickeln. Ggf. dann noch PayPal (damit der gute Mann nicht an deine Bankverbindung kommt), natürlich entsprechend alles absichern (filmst dich beim Packen und Versenden des Handys, Trackingnummer aufbewahren!) und alles ist geritzt. Wenn er stresst, musste das mit PayPal zwar eine Weile lang aussitzen, bist schlussendlich aber auf der sicheren Seite.

Und ja, noch etwas: Wenn es Angebote in ähnlicher Höhe gibt, aber nicht aus England, vergiss dieses Angebot hier am besten sofort und geh den unbedenklichen Weg.

Hat er es von dir über Ebay gekauft? Wenn ja: Warum sollte es unüblich sein nach den Bankdaten des Käufers zu fragen und das Geld überweisen zu wollen? Wenn nein: Schließ den Kauf ordentlich ab und halte dich ans Protokoll.

Wenn sich die Frage Betrug oder Paranoia stellt, sollte man grundsätzlich davon Abstand nehmen!

Ich mache es immer folgendermaßen:

Hallo,

vielen Dank. Es freut mich, dass du mein iPhone kaufen willst.

Der deutsche Bundestag hat gestern ein Gesetz verabschiedet, welches Export von Handys nicht mehr erlaubt. Ich darf keine Überweisung und Paypal akzeptieren, denn sonst mache ich mich strafbar und lande im Gefängnis. Deshalb darf ich auch nicht das über ebay machen. Nur per Email.

Ich mache es aber für Sie gerne, aber ich muss es illegal machen, damit die deutsche Behörden nichts mitbekommen.

Wenn Sie es als Western Union senden und Spende draufschreiben, dann ist es kein Problem für mich.

Bitte, nur Western Union, denn sonst lande ich im Gefängnis und meine 7 Kinder kriegen kein Hartz 4 mehr,

Bitte, du lieb sein, ich auch sein lieb.

Henkli

Würde ich ebenfalls nicht machen. Wenn er das Handy tatsächlich haben will, füge bei ebay den Preisvorschlag hinzu, dann soll er das über die offiziellen Kanäle abwickeln. Ggf. dann noch PayPal (damit der gute Mann nicht an deine Bankverbindung kommt), natürlich entsprechend alles absichern (filmst dich beim Packen und Versenden des Handys, Trackingnummer aufbewahren!) und alles ist geritzt. Wenn er stresst, musste das mit PayPal zwar eine Weile lang aussitzen, bist schlussendlich aber auf der sicheren Seite. Und ja, noch etwas: Wenn es Angebote in ähnlicher Höhe gibt, aber nicht aus England, vergiss dieses Angebot hier am besten sofort und geh den unbedenklichen Weg.



Als Privatverkäufer mit PayPal auf der sicheren Seite?

Also langsam bekomme ich immer mehr Lust zum Betrüger zu werden bei der Naivität hier...

Bernare

Als Privatverkäufer mit PayPal auf der sicheren Seite? Also langsam bekomme ich immer mehr Lust zum Betrüger zu werden bei der Naivität hier...


Man sollte sich bei der Sache natürlich nicht besonders blöd und naiv anstellen!
Es hat einen Grund, warum ich nicht einfach nur "Nimm' PayPal" geschrieben habe... Es geht hier darum, dass wenn er vom Engländer die meiste Kohle zu erwarten hat, aus Sicherheitsgründen aber seine Bankdaten nicht rausrücken will, eine Alternative hat, die es aber abzusichern gilt.

Lass es einfach.

es wird niemals geld auf dein konto kommen.

du wirst irgendn mail bekommen das geld in wartepositoion ist und du versenden sollst ^^

Bernare

Als Privatverkäufer mit PayPal auf der sicheren Seite? Also langsam bekomme ich immer mehr Lust zum Betrüger zu werden bei der Naivität hier...



Bei Betrug gibt es keine Alternative zur Absicherung!

Wieso sollte auch ein Engländer in Deutschland nach einem iPhone suchen sowie es per Überweisung bezahlen wollen? Dadurch hat er doch keinerlei Sicherheit wenn Verkäufer Geld einbehält und Ware nicht verschickt.

Ja ich denke, ich werde Abstand davon nehmen.
Ist mir irgendwie suspekt, auch wenn ich immer noch glaube, dass das Geld nicht mehr zurückgebucht werden kann.
Die Anwesenheit von Zeugen bei Einpacken und Versenden sind natürlich immer von Vorteil.
Ebenfalls die Idee mit dem filmen, aber das ist ja auch schon wieder alles mega Trouble!!

Ich werde es einfach lassen.

Vielmehr hat mich interessiert, wie diese Masche ablaufen soll?? oO

Ich steige nicht dahinter und das macht mir verrückt Das ist mein Naturell.

Der schnelle Verkauf ist mir das Risiko und die anschließenden Sorgen nicht wert.

ist doch die goldene regel bei ebay iphone verkäufen:

verkaufe niemals an einen engländer..verarsche ihn höchstens (siehe beneschuetz)

Bernare

Bei Betrug gibt es keine Alternative zur Absicherung! Wieso sollte auch ein Engländer in Deutschland nach einem iPhone suchen sowie es per Überweisung bezahlen wollen? Dadurch hat er doch keinerlei Sicherheit wenn Verkäufer Geld einbehält und Ware nicht verschickt.


Betrug ist Betrug, keine Frage!
Allerdings scheint es jetzt gerade nicht mehr um PayPal zu gehen, sondern um die Sache mit der Banküberweisung. Andersherum würde sich mir die Frage stellen, warum der Engländer nicht den normalen Weg über ebay wählt und unbedingt hinten herum überweisen möchte? Daher auch meine eingangs beschriebene Möglichkeit, einfach einen Preisvorschlag hinzuzufügen, um im Falle des Falles die rechtliche Absicherung und einen Kaufvertrag via ebay vorweisen zu können. DANN kann man ja auch gerne die Überweisung als Zahlungsmittel anbieten.

Ich selbst hätte massive Bedenken dabei, einem wildfremden ohne Rechtssicherheit (auch wenn diese, gerade bei internationalen Transaktionen, im Bedarfsfall einen langen Atem benötigt und ggf. sowieso ins leere läuft) per Email meine Kontodaten zu senden...
Stichwort Bankeinzug, der bei den meisten ja aktiviert ist. Wer da ganz auf Nummer sicher gehen möchte, richtet sich ein neues Konto ein und verbietet da generell den Bankeinzug von Dritten. Dann kann man die Nummer auch ruhig beliebig vielen Menschen geben, die können nirgends damit einkaufen.

Normalerweise bekommst Du eine recht gut gefälschte Email von 'ebay', dass das Geld eingegangen wäre und Du jetzt bitte verschicken sollst, damit es freigegeben wird - beinhaltet dann auch meistens Deine Bankdaten, damit das auch schön legitim aussieht. Naja, was dann passiert, kannst Du Dir ja vermutlich vorstellen...

Henkli

Würde ich ebenfalls nicht machen. Wenn er das Handy tatsächlich haben will, füge bei ebay den Preisvorschlag hinzu, dann soll er das über die offiziellen Kanäle abwickeln. Ggf. dann noch PayPal (damit der gute Mann nicht an deine Bankverbindung kommt), natürlich entsprechend alles absichern (filmst dich beim Packen und Versenden des Handys, Trackingnummer aufbewahren!) und alles ist geritzt. Wenn er stresst, musste das mit PayPal zwar eine Weile lang aussitzen, bist schlussendlich aber auf der sicheren Seite. Und ja, noch etwas: Wenn es Angebote in ähnlicher Höhe gibt, aber nicht aus England, vergiss dieses Angebot hier am besten sofort und geh den unbedenklichen Weg.


so ein selbst gedrehtes video wird paypal einen feuchten furz interessieren. generell paypal bei so was zu empfehlen ist fahrlässig. die stellen sich fast immer auf die seite des käufers. er ist damit alles andere als auf der sicheren seite.

grobian

so ein selbst gedrehtes video wird paypal einen feuchten furz interessieren. generell paypal bei so was zu empfehlen ist fahrlässig. die stellen sich fast immer auf die seite des käufers. er ist damit alles andere als auf der sicheren seite.


Okay, wenn es wirklich so furchtbar um PayPal bestellt ist, werde ich es in Zukunft nicht mehr empfehlen. Dann entschuldigt bitte auch die Aufregung zu diesem Thema.
Ich war glücklicherweise selbst noch nicht in dieser Situation, kann selbst daher nichts schlimmes berichten. Ich habe von einigen Fällen gelesen, wo PayPal sehr Käufer-lastig agierte, aber hätte gedacht, dass das ganze mit genügend Absicherung kein Problem darstellen sollte.
Sorry!

Nein er kann es nicht per Sofortkauf bei Ebay kaufen, da eine der Bedingungen der Ebayaktion "Nur Selbstabholer" war.
Es fällt nur keine Verkaufsprovision an, wenn man das so ausgewält hat.

Stutzig hat mich nur sein Verkäuferprofil gemacht.
Das sieht nämlich super aus oO

Verkäuferprofil

Verkäuferprofil


logicy

Nein er kann es nicht per Sofortkauf bei Ebay kaufen, da eine der Bedingungen der Ebayaktion "Nur Selbstabholer" war. Es fällt nur keine Verkaufsprovision an, wenn man das so ausgewält hat. Stutzig hat mich nur sein Verkäuferprofil gemacht. Das sieht nämlich super aus oO Verkäuferprofil Verkäuferprofil



Sieht nach gehackter eBay Account und Dreiecksbetrug aus.

Henkli

Würde ich ebenfalls nicht machen. Wenn er das Handy tatsächlich haben will, füge bei ebay den Preisvorschlag hinzu, dann soll er das über die offiziellen Kanäle abwickeln. Ggf. dann noch PayPal (damit der gute Mann nicht an deine Bankverbindung kommt), natürlich entsprechend alles absichern (filmst dich beim Packen und Versenden des Handys, Trackingnummer aufbewahren!) und alles ist geritzt. Wenn er stresst, musste das mit PayPal zwar eine Weile lang aussitzen, bist schlussendlich aber auf der sicheren Seite. Und ja, noch etwas: Wenn es Angebote in ähnlicher Höhe gibt, aber nicht aus England, vergiss dieses Angebot hier am besten sofort und geh den unbedenklichen Weg.



also, ich weiß nicht, wie oft ich schon nachfolgendes hier gepostet habe:

Kauf mit PayPal = Hot. Für die nicht englisch sprechenden: Kauf mit PayPal = Gut
Verkauf mit PayPal = Cold. Für die nicht englisch sprechenden: Verkauf mit PayPal = Schlecht

Manchesmal meine ich, dass mein Posting umsonst ist. Perlen vor die Säue werfen. Sorry

logicy

Ja ich denke, ich werde Abstand davon nehmen. Ist mir irgendwie suspekt, auch wenn ich immer noch glaube, dass das Geld nicht mehr zurückgebucht werden kann. Die Anwesenheit von Zeugen bei Einpacken und Versenden sind natürlich immer von Vorteil. Ebenfalls die Idee mit dem filmen, aber das ist ja auch schon wieder alles mega Trouble!! Ich werde es einfach lassen. Vielmehr hat mich interessiert, wie diese Masche ablaufen soll?? oO Ich steige nicht dahinter und das macht mir verrückt Das ist mein Naturell. Der schnelle Verkauf ist mir das Risiko und die anschließenden Sorgen nicht wert.




Frag ihn mal ganz stumpf

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Bausparvertrag - Jetzt der richtige Zeitpunkt?1319
    2. Netflix Account Sharing mit Freunden?44
    3. Suche Telekom DSL Angebot513
    4. [Kaufberatung] Suche Smartphone max. 5 Zoll für 150 bis 200 Euro11

    Weitere Diskussionen