BEV Endabrechnung Verrechnung Rückbucher und Bonus

17
eingestellt am 3. Mär
Hallo,
heute habe ich von der BEV, Offenburg, datiert vom 27.02.2020, meine Endabrechnung per Post bekommen.

Glücklicherweise nahm ich erst ab dem 28.10.2018 Gas von der BEV.


Unmittelbar nach Bekanntwerden der Insolvenz sah ich meine überzahlten Beträge ins Nirvana schwinden. Daher beautragte ich meine Bank den letzten Abschlag zurück zu buchen.

Dieser Fehlbetrag ( 112 Euro) wird mir nun als unberechtigte Rücklastschrift in Rechnung gestellt. Klar, ich habe 3 Monate Gas bekommen und nur 2 Abschlagzahlung geleistet. Da fehlen denen ein paar Euronen.

Auf der anderen Seite hätte ich lt. Endabrechnung eine Insolvenzforderung von 105,32€ ( zusammengesetzt aus Gaslieferung, Abschläge und Bonuszahlungen).

Gerne würde ich mir wünschen, dass meine Zahlungspflicht aufgrund der Rücklastschrift mit der Insolvenzforderung der Sofortbonuszahlung verrechnet wird, aber der Insolvenzverwalter zog in seinem Schreiben hier einen klaren Trennungsstrich zwischen beiden Beträgen. Rücklastschrift soll unabhängig der Insolvenzforderung bezahlt werden.

Dort steht:
Der nach Verrechnung verbleibende Teil ihres Bonusanspruchs beträgt 105,32€. Diesen Teil des Bonusanspruchs können sie nur als Insolvenzforderung nach Paragraph 38 InsO zur Insolvenztabelle anmelden. Eine Aufrechnung mit einem Bonusanspruch gegen Forderungen der BEV, welche auf Grund der von Ihnen vorgenommenen Rücklastschriften erneut nach Insolvenzantragstellung zur Zahlung fällig geworden sind, nach Paragraphen 96 abs.1 nr.3 , 131 abs.1nr.1, 130 abs.1 nr.2 InsO unwirksam und daher nicht möglich.

Verstehe ist das richtig, dass eine Verrechnung nicht möglich ist, weil ich die Rückbuchung nach dem Insolvenzantrag veranlasst wurde?

Wäre ja bereit die 6,68€ (112€ - 105,32€zu zahlen. Aber nicht die vollen 112€ und dann seh ich über die Insolvenztabelle keinen Cent mehr von den 105,32€.

Wie soll ich mich verhalten?
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche

Gruppen

17 Kommentare
Rechtlich hast da wenig Chancen.
Theoretisch (ohne Insolvenz) müsstest du natürlich nur deine Rechnung bezahlen, also die 6€.

Da die Insolvenzmasse jedoch geschützt ist, musst du das wahrscheinlich tatsächlich zurückgeben und erhältst dann natürlich nicht 105€ zurück, sondern nur den Prozentwert, der noch vorhanden ist. (also wenn man 30% der Gesamtforderungen bezahlen kann, bekommst du ~30+€).

Ärger dich nicht. Passiert.
Oktober 2018 ist aber länger her als 3 Monate?!
Wenn du eine RSV hast mit kostenloser anwaltlicher Erstberatung, dann frag einen Anwalt.

Das Ergebnis wird sein: Du musst den Abschlag zahlen und kannst deine Forderung zur Insolvenztabelle anmelden.

M.W. ist die Insolvenzquote aber Nahe null, d.h. du wirst nichts bekommen.
Bearbeitet von: "markus123" 3. Mär
Insolvenz war 25.01.2019. daher kommen die 3 Monate hin.
Nun, der Insolvenzverwalter hat recht.
Man darf auch davon ausgehen, dass er die Schuld eintreiben wird, das ist nämlich eine seiner Hauptaufgaben.
Insofern ist hier die vernünftige Vorgehensweise die Forderung auszugleichen und deine Bonusforderung eben beim Insolvenzverwalter anzumelden.
Jede andere Option wird dich mehr Geld kosten.
Schade, dass du erst nach der Insolvenz zurückgebucht hast. Hättest du es ein paar Tage vorher gemacht, wärs nicht ungerechtfertigt gewesen und verrechnet worden.

Jetzt ist der Zug abgefahren, leider.
Vor dem Insolvenzantrag lag ja kein Grund vor die Abbuchung zurück zu fordern
Bei mir wurde meine beiden Rücklastschriften gegengerechnet, waren aber lange vor der Insolvenz, da ich sie mein Guthaben aus Oktober 18 nicht ausbezahlen wollten. Dennoch haben sie sich woanders komplett verrechnet. Weiß jemand an wen der Widerspruch zur Endabrechnung zu richten ist? Finde hier 3 BEV Adressen...
Bearbeitet von: "Meecrob" 4. Mär
Beteilige dich an der Musterfeststellungsklage falls noch möglich, die verbraucherzentrale Bundesverband verklagt aufgrund dessen Verhalten mit den Boni den insolvenzverwalter und halten das Vorgehen für rechtswidrig

Es fehlt in dessen halt eine ordentliches Urteil, was die natürlich damit erreichen wollen.

musterfeststellungsklagen.de/bev
Bearbeitet von: "Evilgod" 4. Mär
Evilgod04.03.2020 08:54

Beteilige dich an der Musterfeststellungsklage falls noch möglich, die …Beteilige dich an der Musterfeststellungsklage falls noch möglich, die verbraucherzentrale Bundesverband verklagt aufgrund dessen Verhalten mit den Boni den insolvenzverwalter und halten das Vorgehen für rechtswidrigEs fehlt in dessen halt eine ordentliches Urteil, was die natürlich damit erreichen wollen.https://www.musterfeststellungsklagen.de/bev



Bei der Klage geht's um was völlig anderes: "Das Gericht soll feststellen, dass der Neukundenbonus auch dann zu gewähren ist, wenn Verbraucher nur deshalb kein volles Jahr lang beliefert wurden, weil die BEV zahlungsunfähig wurde. Es soll außerdem klären, dass der Neukundenbonus von der Nachforderung des Insolvenzverwalters abzuziehen ist." (Zitat von der verlinkten Seite.) Der Bonus ist hier laut OP überhaupt nicht strittig.
Schau mal auf facebook.com/gro…are da wird das Thema bereits diskutiert. Ich warte auf meine Rechnung noch. War ebenfalls knapp 3 Monate bei denen Kunde.
Das ist doof, aber eigentlich klar geregelt.
Du hast nach der Insolvenz zurück gebucht. Somit ist das Geld Teil der Insolvenzmasse.
Ich sehe da leider keinen Spielraum. Selbst wenn du für das Geld 3 Monate kein Gas bekommen hättest, müsstest du zahlen.

Ich streite mich mit denen um einen ähnlichen Betrag, aber die sind zu doof, um richtig zu rechnen.
Ich hatte vor Insolvenz zurück gebucht, knapp einen Monat vorher.
Nun wollen die mir diese Rückbuchung wieder in Rechnung stellen, obwohl alle Rechnungen bezahlt wurden.

Bei denen als sonstige Forderung ohne weitere Erklärung in der Abrechnung aufgeführt.
Habe um Aufschlüsselung der Forderung und Korrektur der Endabrechnung gebeten.

Antwort : ich soll mich wegen der Forderung an das Inkasso wenden. Was für Schwachmaten.
Sollen sie mal weiter Forderungen stellen. Das landet niemals vor Gericht. Und wenn doch, bin ich mal auf den Nachweis der Forderung gespannt, und die blöden Gesichter des Klägers.
Verbraucherzentrale hat den Insolvenzverwalter verklagt!
headhunter7404.03.2020 16:15

Verbraucherzentrale hat den Insolvenzverwalter verklagt!


Da geht es aber nur versprochene Boni für Neukunden. Nicht um hier beschriebene Forderungen.
Habe meine Endabrechnung jetzt auch erhalten und offenbar das gleiche Problem wie hier eingangs beschrieben. Hatte Mitte Dezember noch eine Bestätigung für die 160€ Sofortbonus erhalten. Als die Zahlung dann Mitte Januar noch nicht da war, habe ich diese angemahnt. Von der drohenden Insolvenz habe ich leider überhaupt nichts mitbekommen. Anfang Februar habe ich dann die letzte Lastschrift zuriückgebucht. In der Endabrechnung wir nun immerhin ein Teil vom Sofortbonus aufgerechnet, weil die Vorauszahlungen geringer waren als die bezogenen Stromkosten bis Ende Januar. Gezahlt möchte der IV jetzt genau den Betrag der Rückbuchung haben. Der restliche Teil vom Sofortbonus würde die Rückbuchung zwar ziemlich genau abdecken, aber den darf ich nur als Insolvenzforderung geltend machen (=mir in die Haare schmieren).

Was mir bei den Erläuterungen insbesondere seltsam erscheint:
Unter Punkt 3, letzter Absatz steht:
"Da Sie die Rückgabe der Lastschriften veranlasst haben, ist die zuvor nach § 364 Abs. 1 BGB eingetretene Erfüllung der Forderungen der BEV gegen Sie nachträglich entfallen."
-> Das bedeutet doch eigentlich, dass die Zahlung von Anfang Januar "nachträglich entfallen" ist. Wenn diese Zahlungsforderung zu ebendiesem Zeitpunkt in die Rechnung einfließen würde, dann müsste die Summe der Abschläge in der Abrechnung einfach um einen Abschlag geringer sein. Entsprechend müsste auch der Rest vom Sofortbonus verrechnet werden können.

Entweder meine Deutung ist falsch oder die verstehen ihre eigenen Begründungen nicht oder sie machen trotzdem einfach was sie wollen...
IJay07.03.2020 22:01

Habe meine Endabrechnung jetzt auch erhalten und offenbar das gleiche …Habe meine Endabrechnung jetzt auch erhalten und offenbar das gleiche Problem wie hier eingangs beschrieben. Hatte Mitte Dezember noch eine Bestätigung für die 160€ Sofortbonus erhalten. Als die Zahlung dann Mitte Januar noch nicht da war, habe ich diese angemahnt. Von der drohenden Insolvenz habe ich leider überhaupt nichts mitbekommen. Anfang Februar habe ich dann die letzte Lastschrift zuriückgebucht. In der Endabrechnung wir nun immerhin ein Teil vom Sofortbonus aufgerechnet, weil die Vorauszahlungen geringer waren als die bezogenen Stromkosten bis Ende Januar. Gezahlt möchte der IV jetzt genau den Betrag der Rückbuchung haben. Der restliche Teil vom Sofortbonus würde die Rückbuchung zwar ziemlich genau abdecken, aber den darf ich nur als Insolvenzforderung geltend machen (=mir in die Haare schmieren).Was mir bei den Erläuterungen insbesondere seltsam erscheint:Unter Punkt 3, letzter Absatz steht:"Da Sie die Rückgabe der Lastschriften veranlasst haben, ist die zuvor nach § 364 Abs. 1 BGB eingetretene Erfüllung der Forderungen der BEV gegen Sie nachträglich entfallen."-> Das bedeutet doch eigentlich, dass die Zahlung von Anfang Januar "nachträglich entfallen" ist. Wenn diese Zahlungsforderung zu ebendiesem Zeitpunkt in die Rechnung einfließen würde, dann müsste die Summe der Abschläge in der Abrechnung einfach um einen Abschlag geringer sein. Entsprechend müsste auch der Rest vom Sofortbonus verrechnet werden können.Entweder meine Deutung ist falsch oder die verstehen ihre eigenen Begründungen nicht oder sie machen trotzdem einfach was sie wollen...


Es sind, wie du selber schon richtig gesehen hast, zwei verschiedene Sachen.

Einmal der Bonus, welcher mit den Forderungen verrechnet werden kann. Darauf zielt wohl der letzte Absatz.

Die andere Sache ist die Rückbuchung von dir. Das erfolgte nach Bekanntgabe der Insolvenz. Somit gehört das Geld in die Insolvenzmasse. Und da kannst du leider nur zur Inso-Tabelle anmelden, also abschreiben.
Dieser Betrag, wenn du ihn dann leistet, mindert dann natürlich den Betrag der Endabrechnung.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler