Bewertungsschema bei Mydealz erweitern

Hallo Admin,

folgende Idee ist mir beim Stöbern der einzelnen Deals eingefallen. Hier werden die Produktbewertungen mit den Preisbewertungen immer wieder vermischt. Wieso erweitert Ihr die Bewertungsschemata nicht auf 2 Kategorien.

1.) Preis Hot Cold
2.) Produkt Hot Cold

Eventuell kann man hier ja einen Faktor aus beiden zur Gesamtbewertung zusammenführen. Vielleicht schafft das mehr Klarheit bezüglich der Trennung der Preisersparnis und der gefüllten Community Produktbewertung.

Dann frohe Weihnachten an alle

Snaepattack

Beliebteste Kommentare

Bei MyDealz geht es aber um den Preis, Bewertungsplattformen gibt es genügend Deal. Das zweite wäre also sinnlos

delpiero223

Bei MyDealz geht es aber um den Preis, Bewertungsplattformen gibt es genügend Deal. Das zweite wäre also sinnlos


Wenn es nur um den Preis geht, dann kann man das Voting hier ja komplett abschaffen. Ersparnis lässt sich dann ja automatisch berechnen und in einer Skala von 1 bis 100 einordnen

18 Kommentare

Bei MyDealz geht es aber um den Preis, Bewertungsplattformen gibt es genügend Deal. Das zweite wäre also sinnlos

Der Grund, aus dem hier der Preis bewertet werden soll ist, dass dieser objektiv vergleichbar ist.
Ein Produkt dagegen ist nur subjektiv zu bewerten- der eine kann's brauchen und findet es gut, der andere nicht.

delpiero223

Bei MyDealz geht es aber um den Preis, Bewertungsplattformen gibt es genügend Deal. Das zweite wäre also sinnlos



Und genau das ist letztendlich das Ziel, mit der separaten Produktbewertung werden Votes wie "apple = auto-cold" aus der Preiswertung rausgenommen, weil das Produkt separat abgestraft werden kann.

Natürlich ist eine "Gesamtbewertung" für mydealz sinnlos, da greift dein Argument.

delpiero223

Bei MyDealz geht es aber um den Preis, Bewertungsplattformen gibt es genügend Deal. Das zweite wäre also sinnlos


Wenn es nur um den Preis geht, dann kann man das Voting hier ja komplett abschaffen. Ersparnis lässt sich dann ja automatisch berechnen und in einer Skala von 1 bis 100 einordnen

Spucha

Wenn es nur um den Preis geht, dann kann man das Voting hier ja komplett abschaffen.



Ja, leider haben das delpiero223 und Co. noch nicht gecheckt.

In den einzelnen Beiträgen bei den Deals kann man sich aber auch schnell einen Eindruck von dem Produkt machen. Warum dies nicht mit in eine seperate Bewertung einfliessen lassen? Man würde so den Leistungsumfang der Community besser strukturieren.

Vielleicht sagt ja der Admin mal was dazu

Diesen Eindruck kannst du dir auch über die wenig aussagekräftigen Bewertungen auf Amazon.de oder andere Bewertungsportale machen. In guten Dealbeschreibungen findet man solche Angaben auch.

kimo

Diesen Eindruck kannst du dir auch über die wenig aussagekräftigen Bewertungen auf Amazon.de oder andere Bewertungsportale machen. In guten Dealbeschreibungen findet man solche Angaben auch.



Das weiss ich. Aber warum nicht das Leistungsangebot von Mydealz erweitern?

Das würde das Leistungsangebot nicht erweitern, Preis- und Produktbewertung zu trennen ist unsinnig.

snaepattack

In den einzelnen Beiträgen bei den Deals kann man sich aber auch schnell einen Eindruck von dem Produkt machen. Warum dies nicht mit in eine seperate Bewertung einfliessen lassen? Man würde so den Leistungsumfang der Community besser strukturieren.



Der Leistungsumfang braucht aber keine bessere Struktur. Die Bewertung ist nur ein Indiz für gute Deals und muss nicht so korrekt wie möglich gestaltet sein. Eine grobe Tendenz reicht hier vollkommen aus zumal die Bewertungen ohnehin nie wirklich sachlich sind. Für die grobe Sortierung absolut ausreichend.

Meist meckern ohnehin nur diejenigen über das Bewertungssystem, deren Ego gerade wegen "unfairer" Community blablabla nicht gepusht wird. Ein komplizierteres System hätte zumindest für mich keinen Mehrwert.

Wieso erweitert Ihr die Bewertungsschemata nicht auf 2 Kategorien. 1.) Preis Hot Cold 2.) Produkt Hot Cold



Das ist den meisten doch bestimmt zu hoch. Du glaubst wohl, hier seien ausschließlich Akademiker zu finden.

Da die Mehrheit der User das momentane Bewertungssystem schon nicht versteht, bezweifle ich, dass n duales Sinn macht...
Kopf hoch in ein bis zwei Jahren hast Du dich damit abgefunden, dass auf die Temp's kein Verlass is

Sehe das ähnlich.
Folgender Deal:
Wein aus einem guten Jahrgang, Normalpreis 200 Euro. Nun hat der Preiswecker bei Idealo gemeldet, dass der Wein schon für 120 Euro zu haben ist, nächster Idealo-Preis wäre 200 Euro.
Da hier kaum Weinkenner unterwegs sind und dann Sprüche wie "Rotwein gibts bei Aldi und Lidl billiger für 3,99 Euro", "Bei Aldi selbe Qualität nur umettikettiert" und "Wein für 120 Euro - die spinnen doch" fallen, wird der Preis zwar (eventuell) Hot gewertet, dass Produkt Cold, weil sich niemand damit wirklich auskennt.
Und was bringt das jetzt für den interessierten User? Nix.

Spucha

Wenn es nur um den Preis geht, dann kann man das Voting hier ja komplett abschaffen.



Vielleicht habe ich mich auch falsch ausgedrückt. Natürlich geht es nicht _nur_ um den prozentualen Anteil der Ersparnis. Dazu kommen immer Faktoren wie Nachfrage der Nutzer am Produkt etc. Um Produkte zu bewerten sind wir hier aber einfach am falschen Ort. Wer Deals nur nach Produkt bewertet, hat das Bewertungssystem einfach nicht verstanden, ab und zu ein "autohot" verzerrt das System aber auch nicht allzu sehr.

Dass 20% bei Amazon (5OFF25PC) wärmer gevotet werden als 20% Rabatt beim lokalen Tante Emma-Laden auf Saure Bonbons sollte klar sein.

Sinnvoller wäre es übrigens mal, dass Voting-System so zu überarbeiten, dass Hot-Votes nicht stärker zählen als minus-Votes.

Wenn man +9 voten kann, aber nur -4, ist ja klar, dass immer auch Schrott-Deals hot werden

Admin

Youngman

Sehe das ähnlich.Folgender Deal:Wein aus einem guten Jahrgang, Normalpreis 200 Euro. Nun hat der Preiswecker bei Idealo gemeldet, dass der Wein schon für 120 Euro zu haben ist, nächster Idealo-Preis wäre 200 Euro.Da hier kaum Weinkenner unterwegs sind und dann Sprüche wie "Rotwein gibts bei Aldi und Lidl billiger für 3,99 Euro", "Bei Aldi selbe Qualität nur umettikettiert" und "Wein für 120 Euro - die spinnen doch" fallen, wird der Preis zwar (eventuell) Hot gewertet, dass Produkt Cold, weil sich niemand damit wirklich auskennt.Und was bringt das jetzt für den interessierten User? Nix.


Wenn der Deal gut aufbereitet ist, wird er mit Sicherheit trotzdem abbrennen (denke ich). Sieht man ja an vielen Nischendeals - Fahrrad, Angel, etc.

Ein weiteres +/- System einzuführen ist meiner Meinung nach zwar ein "einfacher" Ansatz, verkompliziert aber das System meiner Meinung nach unnötig - keep it simple. Interessanter könnte es dagegen sein, bestimmte Deals gezielt bestimmten Usern (Experten in dem Bereich) anzuzeigen.

delpiero223

Bei MyDealz geht es aber um den Preis, Bewertungsplattformen gibt es genügend Deal. Das zweite wäre also sinnlos



!
Predige ich schon seit Monaten. Wenn man nur den Preis bewerten soll, hätte der Admin ein automatisches Bewertungssystem einbauen sollen und nicht individuell jeden Nutzer selbst entscheiden lassen sollen.

Sonst könnte man rein theoretisch einen Sack mit Scheiße einstellen und jeder müsste hot drücken.

Auch sind Kommentare wie - weil man Hinweise oder Alternativen zu einem Produkt gibt: "Äpfel vs Birnen" ebenso sinnlos. Dafür gibt es extra die Kommentarfunktion und macht so einen "guten Deal" aussagekräftiger. Wenn ein Galaxy S3 Mini 159€ kostet aber es ein Moto G für den gleichen Preis gibt, ist das Produkt (Deal) eben un-hotter. Daher auch die individuelle Bewerung aus Preis und Produkt.

delpiero223

Um Produkte zu bewerten sind wir hier aber einfach am falschen Ort.



Wir alle sind hier potenzielle Käufer. Selbstverständlich bewertet man auch das Produkt. Oder kaufst du hier alles was billiger ist? *lol*

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Willkommen zum neuen mydealz6852193
    2. DVB-T2 Receiver810
    3. Keine Payback Punkte mehr auf Goldkauf bei eBay?22
    4. Ein etwas anderer Deal...1622

    Weitere Diskussionen