Bezahlt ein MyDealzer für einen Mail-Anbieter?

35
eingestellt am 16. Jul
Hallo Zusammen,

mich würde es brennend interessieren, ob MyDealzer auf Datenschutz setzen und für einen Mail-Anbieter (posteo, protonmail...) bezahlen oder sich das Geld sparen und Gratis-Anbieter (gmail, gmx...) nutzen?
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
der richtige mydealzer nimmt wegwerfmail adressen, damit er jedes gratisprodukt mindest 10x abfassen kann und nicht mit sinnloser werbung zugemüllt wird...
Bearbeitet von: "h4rdstyle" 16. Jul
kartoffelkaefervor 20 m

Bezahlt ein MyDealzer für einen Mail-Anbieter?Wer will das wissen und …Bezahlt ein MyDealzer für einen Mail-Anbieter?Wer will das wissen und warum?


Die Frage ist eher: Was bekomme ich für die Antwort?
Ja, bin bei Mailbox.org
Hab ne eigene Domain und regel darüber alles
35 Kommentare
Ja, bin bei Mailbox.org
Mailbox!!!
Hab ne eigene Domain und regel darüber alles
der richtige mydealzer nimmt wegwerfmail adressen, damit er jedes gratisprodukt mindest 10x abfassen kann und nicht mit sinnloser werbung zugemüllt wird...
Bearbeitet von: "h4rdstyle" 16. Jul
Bezahle auch dafür, damit ich eine hamburg.de Adresse habe mit meinem Klarnamen. Die benutze ich aber nur für vertrauliche Mails wie zB. Bewerbungen. Interneteinkäufe etc. werden nur über "Fakeadressen" geführt, da die Adressen eh tausendemale verkauft werden, sobald man bei ebay gekauft hat. Da kann ohne Ende Spam drauf landen ohne das es mich stört.
JartySharky16. Jul

Hab ne eigene Domain und regel darüber alles


Dito
ebenfalls mailbox.org. 3 Jahre dort und nicht eine einzige Spam-/Phishing- oder sonstige Mail erhalten und auch keine email fälschlicherweise geblockt. Adressen sind durch aliase, temporäre Adresssen und "+ Erweiterung" genug vorhanden
Bezahlt ein MyDealzer für einen Mail-Anbieter?

Wer will das wissen und warum?
kartoffelkaefervor 20 m

Bezahlt ein MyDealzer für einen Mail-Anbieter?Wer will das wissen und …Bezahlt ein MyDealzer für einen Mail-Anbieter?Wer will das wissen und warum?


Die Frage ist eher: Was bekomme ich für die Antwort?
G-Suite mit eigener Domain.
Erinnert mich irgendwie an Game of Thrones, der vielgesichtige Gott. Ein Mann... ein Mädchen... ein MyDealzer...
Betreibe eigenen Mailserver. Steht im Wohnzimmer an einem Business Anschluss.
Bin verwundert das doch einige diese Dienste nutzen - vor allem da bei mydealz Mail-Apps wie Blue-Mail hot gevotet werden
ibexvor 2 h, 4 m

Bezahle auch dafür, damit ich eine hamburg.de Adresse habe mit meinem …Bezahle auch dafür, damit ich eine hamburg.de Adresse habe mit meinem Klarnamen. Die benutze ich aber nur für vertrauliche Mails wie zB. Bewerbungen. Interneteinkäufe etc. werden nur über "Fakeadressen" geführt, da die Adressen eh tausendemale verkauft werden, sobald man bei ebay gekauft hat. Da kann ohne Ende Spam drauf landen ohne das es mich stört.


Zahle für klarnamen@berlin.com nichts
Ich nutze seit zwei Jahren Mailbox.org, überlege aber das zu kündigen, weil ich persönlich keinen Mehrwert für mich sehe. Wenn ich deutschen Datenschutz will, tuts auch ne kostenlose tonline mail mit cloud. Und bei Google gabs bisher auch kein Datenleck.
An alle diejenigen, die hier geschrieben haben, dass sie es über eine eigene Domain realisieren: Welchen Anbieter nutzt ihr denn zum Hosten? G Suite wäre natürlich vom Spamfilter und den Filtermöglichkeiten top, mit 5€/Monat (+ca. 20€/Jahr perspektivisch für die Domain) für meinen Geschmack schon recht teuer - bislang nutze ich halt klassisch Gmail, eine eigene Domain hätte aber schon was, insbesondere da das "+beliebigerText" gerade bei den Händlern, bei denen es am nötigsten wäre, ja oftmals nicht akzeptiert wird.... Gibt es da Anbieter, die einen guten Spamschutz bieten, gute Filtermöglichkeiten bieten (z.B. alle Mails vom Absender XY mit den Worten "ABC DEF" im Text automatisch in den Papierkorb zu verschieben) sowie auch das Anlegen mehrerer Absenderadressen erlauben und dabei nicht zu teuer sind?
Bearbeitet von: "kerbo" 16. Jul
kerbovor 20 m

An alle diejenigen, die hier geschrieben haben, dass sie es über eine …An alle diejenigen, die hier geschrieben haben, dass sie es über eine eigene Domain realisieren: Welchen Anbieter nutzt ihr denn zum Hosten? G Suite wäre natürlich vom Spamfilter und den Filtermöglichkeiten top, mit 5€/Monat (+ca. 20€/Jahr perspektivisch für die Domain) für meinen Geschmack schon recht teuer - bislang nutze ich halt klassisch Gmail, eine eigene Domain hätte aber schon was, insbesondere da das "+beliebigerText" gerade bei den Händlern, bei denen es am nötigsten wäre, ja oftmals nicht akzeptiert wird.... Gibt es da Anbieter, die einen guten Spamschutz bieten, gute Filtermöglichkeiten bieten (z.B. alle Mails vom Absender XY mit den Worten "ABC DEF" im Text automatisch in den Papierkorb zu verschieben) sowie auch das Anlegen mehrerer Absenderadressen erlauben und dabei nicht zu teuer sind?


Du kannst du eine Domain holen, die Mails an Gmail weiterleiten und dort einen Alias mit "ich@meinedomain.de" anlegen. So bezahlst du nur die Domain.
Thordivor 12 m

Du kannst du eine Domain holen, die Mails an Gmail weiterleiten und dort …Du kannst du eine Domain holen, die Mails an Gmail weiterleiten und dort einen Alias mit "ich@meinedomain.de" anlegen. So bezahlst du nur die Domain.


Google kann die Postfächer auch periodisch selber abrufen, so mache ich das. Habe auch eigene Domains, aber weil die Spamfilter und Webmail-Oberfläche bei meinem Hoster einfach nicht so der Bringer ist, lasse ich die Mails schon seit Ewigkeiten von Google abrufen, auch wenn's eigentlich nicht so ideal ist.
Habe bei Strato ein Paket für 6,90 Euro im Monat.
Ist wohl mittlerweile teurer...

Überall wo ich mich anmelde verwende ich Amazon@Domain.demydealz@domain
Oder oder oder.
Wenn jetzt Spam kommt weiß ich gleich wo das Leck ist.

Ist zwar teuer, nutze es auch für DNS Dienste für FTP/VPN/RDP/Plex

Uglysvor 26 m

Habe bei Strato ein Paket für 6,90 Euro im Monat.Ist wohl mittlerweile …Habe bei Strato ein Paket für 6,90 Euro im Monat.Ist wohl mittlerweile teurer...Überall wo ich mich anmelde verwende ich Amazon@Domain.deeBay@Domain.demydealz@domainOder oder oder.Wenn jetzt Spam kommt weiß ich gleich wo das Leck ist.Ist zwar teuer, nutze es auch für DNS Dienste für FTP/VPN/RDP/Plex


Nutze ich auch. Bei netcup geht dies auch und ist günstiger + 1A support
Suppentassevor 2 h, 27 m

Ich nutze seit zwei Jahren Mailbox.org, überlege aber das zu kündigen, w …Ich nutze seit zwei Jahren Mailbox.org, überlege aber das zu kündigen, weil ich persönlich keinen Mehrwert für mich sehe. Wenn ich deutschen Datenschutz will, tuts auch ne kostenlose tonline mail mit cloud. Und bei Google gabs bisher auch kein Datenleck.



Nein, bei Google gab es kein Datenleck. Ist also sicher
Thordivor 11 m

Nutze ich auch. Bei netcup geht dies auch und ist günstiger + 1A support


Mein Speedport Hybrid unterstützt leider nur Strato und ein paar andere, daher Strato Ist mir aber wirklich zu teuer
Jep, bei Mailbox.org. Gibt mir persönlich ein besseres Gefühl hinsichtlich Sicherheit.
Bin seit fast 20 Jahren bei web.de-Freemail. Ist super sicher und man bekommt die regelmäßigen Spam-Mails gleich frei Haus mitgeliefert.
Seppelfredvor 13 m

Bin seit fast 20 Jahren bei web.de-Freemail. Ist super sicher und man …Bin seit fast 20 Jahren bei web.de-Freemail. Ist super sicher und man bekommt die regelmäßigen Spam-Mails gleich frei Haus mitgeliefert.


Jep, so mach ich das auch mit gmx. Dürften sogar mehr als 20 jahre sein (scheiße bin ich alt). Dafür das die Email Adresse so uralt ist und auch ein paar mal von datenlecks betriffrn war, hält sich der spam echt in Grenzen.
Was hat der Mailanbieter mit Datenschutz zu tun...?
Ich kann auch eine Freemail nutzen ohne meine richtigen Daten anzugeben.Ich hab eigenen Webserver für die "seriösen" Mails, Freemail für diverse andere Dinge und lediglich auf meinem eigenen Server sind meine realen Daten hinterlegt.

Denke die Frage ist nicht was der Mailanbieter mit den Daten macht, sondern welche Daten man ihm gibt...
Ich bin bei Posteo, weil ich damals, als ich mich entscheiden musste, da mein bisheriger Provider sich anders aufgestellt hat, keinen großen Unterschied zu Mailbox.org gesehen habe.
Mittlerweile würde ich Mailbox.org nehmen, denn erstens ist die Zwei-Faktoren-Authentifizierung bei Posteo ein Witz, nämlich nicht existent, sobald man sich mit einem Programm/einer App einloggt und nicht direkt auf der Webseite. Und zweitens vertragen sie keine Kritik:
kuketz-blog.de/pos…ht/
War allerdings bislang zu träge, erneut zu wechseln ... erst vor halbwegs kurzem alle Mails rübergezogen und alle informiert ...
Bearbeitet von: "Bremsgirl" 16. Jul
Ich nutze nur noch DE-Mail :
Ich habe eine eigene Domain mit 30 GB Speicherplatz für 12 Euro/Jahr. Da kann man nicht meckern. Bezüglich gutem Postfach bin ich noch bei Google. Bin aber für alternativen dankbar, am liebsten mit Weboberfläche für PC und App am Smartphone.
Würde für sowas nie bezahlen. Bin Internetnutzer der ersten Stunde, als es nicht nur noch reiner Kommerz war.
chillersongvor 8 m

Würde für sowas nie bezahlen. Bin Internetnutzer der ersten Stunde, als es …Würde für sowas nie bezahlen. Bin Internetnutzer der ersten Stunde, als es nicht nur noch reiner Kommerz war.


Verstehe ich zwar, aber wenn's die eigene Domain sein soll, geht das leider nicht für lau.
lebtex17. Jul

Verstehe ich zwar, aber wenn's die eigene Domain sein soll, geht das …Verstehe ich zwar, aber wenn's die eigene Domain sein soll, geht das leider nicht für lau.



Das war natürlich für den reinen Privatgebrauch gesagt.

Wenn man seine eigene Domain haben will, dann gehe ich davon aus, dass man schon bestimmte Interessen verfolgt und somit auch Geld verdient und auch ausgeben kann.

(Vor ca 15 Jahren gabe es mal .de Domains gratis, da hatte ich mich auch mit 2-3 eingedeckt, wurde aber leider eingestellt)
Hab nur Gmail und gmx
Hab zwar auch noch eine eigene Domain, aber die Nutze ich nur für mein Gewerbe.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler