BGH-Urteil - Kündigungsrecht bei Strompreiserhöhungen wegen Steuern, Abgaben und Umlagen

7
eingestellt am 30. Aug 2017Bearbeitet von:"Ico"
Eventuell kann der eine oder andere jetzt Geld zurückfordern oder von seinem Sonderkündigungsrecht gebraucht machen.

Infos und Musterbrief: verbraucherzentrale.nrw/en/…mbh
Zusätzliche Info
Diverses
7 Kommentare
Ich geh' mal stark davon aus, dass man die Preiserhöhung bei demselben Anbieter mitgemacht haben muss, also so lange man diese bei dem mitgemacht hat. Beim nächsten Anbieter dann erst wieder ab der nächsten Preiserhöhung. (Hab's Urteil aber noch nicht gelesen )
Krasses Urteil, das hätte ich nicht erwartet, aber Hut ab das die VZ hier mal wieder für die Verbraucher sich bis zum BGH durchgekämpft haben.

Kann davon nicht Profitieren da ich immer brav gewechselt habe, aber gut zu wissen und direkt mal abgespeichert, so das man es auch ggf. für ein Sonderkündigungsrecht ggf. mal nutzen könnte.
Danke

wir haben eine Monatliche Rechnung von ca 200-230€,

da kommt bestimmt etwas zusammen.

Super info,

bin echt gespannt wie reagiert wird
danke für die info.. bin selbst stromio kunde seit 2012.. und hatte zwei "preisanpassungen" allerdings hatte ich bei beiden malen die möglichkeit zu kündingen..
Also bei mir haben alle Anbieter bisher bei Anpassungen die Kündigung eingeräumt.

Scheint wohl nur für Stromiokunden relevant zu sein.
Und zumindest die Forderungen aus 2014 verjähren, wenn man nicht bis Jahresende Klage erhebt. Da könnt ihr ja mal überlegen, ob die versuchen werden, das rauszuzögern
Suppentasse31. Aug 2017

Also bei mir haben alle Anbieter bisher bei Anpassungen die Kündigung …Also bei mir haben alle Anbieter bisher bei Anpassungen die Kündigung eingeräumt. Scheint wohl nur für Stromiokunden relevant zu sein.


nein das ist mit Abstand bei eigentlich allen so. Du meinst eine Reguläre Strompreiserhöhung, wo man so oder so Sonderkündigungsrecht hat, aber keine die durch Steuern, Abgaben und Umlagen entstanden sind, da sind alle AGB von Stromanbietern gleich das sie eine Kündigung wegen der erhöhung ausgeschlossen hatten.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler