Bildrechte bei Deal Erstellung

22
eingestellt am 15. Dez 2017
Hallo zusammen,

wie ist das mit den Bildrechten bei Deal Erstellung? Ich muss ja als Produktbild ein Bild aus dem Internet nehmen, da ich selbst das entsprechende Produkt ja nicht habe und ablichten kann. Wie macht ihr das? Einfach nehmen und gut? THX
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
Das ist nicht unser Problem
mydealz.de/dis…408

Zitat von Herrn Spielberger:
Hin und wieder müssen wir Bilder entfernen oder ersetzen. Das geht jedem Service (Facebook, Twitter, Pinterest, etc.) so und resultiert zwar in relativ viel Arbeit, aber Gott sei Dank kein großes Problem, denn spätestens nach dem 10. Schreiben schüttelt man es aussem Ärmel

Die Kosten für ein Bild können sehr teuer sein (so rund 1000€), allerdings halten sich die Beschwerden wegen Bildrechten zum Glück in Grenzen.

Für die Bildrechte sind wir als Betreiber haftbar. Natürlich können wir uns rausreden in der Form, dass wir eben als Forenbetreiber nicht jedes Bild prüfen können und es dann auf Nachfrage runternehmen.

Wir wurden noch nie aufgefordert IP oder Emailadresse eines Users wegen Bildrechten rauszurücken. Würden wir auch nie machen und dürften wir selbstverständlich auch nicht. Das ist ja Gott sei Dank nach Telemediengesetz ziemlich gut geregelt.
Bearbeitet von: "Spucha" 15. Dez 2017
0 Deals seit 2014, Sorgen musst du dir auch keine machen.
22 Kommentare
das interessiert mich auch. Eigentlich ist es ja verboten Bilder anderer zu nutzen.
Bearbeitet von: "felix11k" 15. Dez 2017
Auf jeden Fall immer beim Hersteller nach einer Genehmigung fragen
Und auch bei jedem Deal deine Komplette Anschrift angeben, dass die Klage auch ankommt.
Verfasser
DA_HP15. Dez 2017

Auf jeden Fall immer beim Hersteller nach einer Genehmigung fragen Und …Auf jeden Fall immer beim Hersteller nach einer Genehmigung fragen Und auch bei jedem Deal deine Komplette Anschrift angeben, dass die Klage auch ankommt.


Danke für die hilfreiche Antwort
DA_HP15. Dez 2017

Auf jeden Fall immer beim Hersteller nach einer Genehmigung fragen Und …Auf jeden Fall immer beim Hersteller nach einer Genehmigung fragen Und auch bei jedem Deal deine Komplette Anschrift angeben, dass die Klage auch ankommt.


hast du auch etwas Sinnvolles beizutragen? Hier wurde eine ordentliche Frage gestellt und du machst dich hier zum Klassenclown.
Bearbeitet von: "felix11k" 15. Dez 2017
Macht er sich Sorgen um die Bildrechte. Süß. Du dürftest nichtmal den Markennamen für werbliche Zwecke verwenden.
Verfasser
HelauHelauHelau15. Dez 2017

Macht er sich Sorgen um die Bildrechte. Süß. Du dürftest nichtmal den Ma …Macht er sich Sorgen um die Bildrechte. Süß. Du dürftest nichtmal den Markennamen für werbliche Zwecke verwenden.


Auch Dir einen herzlichen Dank! Weiter so!
Fred_F15. Dez 2017

Auch Dir einen herzlichen Dank! Weiter so!


Bitte gern. Verletzung der Markenrechte ist übrigens weitaus gravierender und teurer als bei Bildrechten
Da die meissten Dealersteller keinen komerziellen Nutzen von den Deals haben und die Grafiken/Bilder von den beworbenen Angebotsseiten kommen. Sollte das keine Probleme geben. Würde ich annehmen. Aber hier werden sich sicher noch paar Hobby-Juristen zu Wort melden und uns alle aufklären.
Wenn dann ist das doch eh ein Problem von Mydealz. Und wenn die damit ein Problem hätten, dann würden die Mods das schon kommunizieren.
OE4215. Dez 2017

Wenn dann ist das doch eh ein Problem von Mydealz. Und wenn die damit ein …Wenn dann ist das doch eh ein Problem von Mydealz. Und wenn die damit ein Problem hätten, dann würden die Mods das schon kommunizieren.


Da Mydealz über die Links ja auch verdient, ist es tatsächlich kommerzielles Interesse von Mydealz. Man wird sich da schon absichern (wäre zumindest zu wünschen).
In der Google Bildersuche kannst du nach Bildern mit erlaubten Rechten zur "Weitergabe" filtern.
Backautomat15. Dez 2017

In der Google Bildersuche kannst du nach Bildern mit erlaubten Rechten zur …In der Google Bildersuche kannst du nach Bildern mit erlaubten Rechten zur "Weitergabe" filtern.


Ist aber auch keine Garantie das es so ist, sollte man also mit Vorsicht genießen
Das ist nicht unser Problem
mydealz.de/dis…408

Zitat von Herrn Spielberger:
Hin und wieder müssen wir Bilder entfernen oder ersetzen. Das geht jedem Service (Facebook, Twitter, Pinterest, etc.) so und resultiert zwar in relativ viel Arbeit, aber Gott sei Dank kein großes Problem, denn spätestens nach dem 10. Schreiben schüttelt man es aussem Ärmel

Die Kosten für ein Bild können sehr teuer sein (so rund 1000€), allerdings halten sich die Beschwerden wegen Bildrechten zum Glück in Grenzen.

Für die Bildrechte sind wir als Betreiber haftbar. Natürlich können wir uns rausreden in der Form, dass wir eben als Forenbetreiber nicht jedes Bild prüfen können und es dann auf Nachfrage runternehmen.

Wir wurden noch nie aufgefordert IP oder Emailadresse eines Users wegen Bildrechten rauszurücken. Würden wir auch nie machen und dürften wir selbstverständlich auch nicht. Das ist ja Gott sei Dank nach Telemediengesetz ziemlich gut geregelt.
Bearbeitet von: "Spucha" 15. Dez 2017
HelauHelauHelau15. Dez 2017

Macht er sich Sorgen um die Bildrechte. Süß. Du dürftest nichtmal den Ma …Macht er sich Sorgen um die Bildrechte. Süß. Du dürftest nichtmal den Markennamen für werbliche Zwecke verwenden.



Süß, Deine Aussage zeugt aber nicht gerade von viel Ahnung.
0 Deals seit 2014, Sorgen musst du dir auch keine machen.
Du hast zwar prinzipiell recht, aber ich würde behaupten, dass die Hersteller (und Verkäufer) sich über die kostenlose Werbung freuen.
felix11k15. Dez 2017

hast du auch etwas Sinnvollen bezitragen? Hier wurde eine irdentliche …hast du auch etwas Sinnvollen bezitragen? Hier wurde eine irdentliche Frage gestallt und du machst dich hier zum Klassenclown



Gibs ihm
Wo sind die Jurastudenten im 3. Semester, wenn man sie mal braucht
Zilhouette15. Dez 2017

Süß, Deine Aussage zeugt aber nicht gerade von viel Ahnung.


Süß
matze240515. Dez 2017

Wo sind die Jurastudenten im 3. Semester, wenn man sie mal braucht


Die schlafen noch.
verkauft ein hersteller ein produkt, verkauft er dir dieses. aber nicht die rechte an irgendwelchen bildern, die er für werbung erstellt bzw. erstellen hat lassen. du kaufst also das produkt, aber keine lizenzen an bildern und kannst daher auch nicht irgendwelche bildrechte auf ebay noch verschachern... und dürftest diese auch nicht selbst verwenden, auch nicht für ebay-auktionen, wo du das produkt dann vielleicht mal weiterverkaufst.
er kann dir die nutzung seiner produktbilder jederzeit untersagen. wurden diese genutzt ohne entsprechende vereinbarung, können damit dann auch anwaltskosten, schadensersatz usw. mit einhergehen.
meist wird dies aber toleriert, da es ja auch werbung ist - insbesondere bei wiederverkäufern. aber nochmal: er muss es nicht tolerieren, auch wenn es für ihn werbung ist. dabei ist irrelevant, ob du nur eine positive oder negative rezension schreibst, das produkt privat oder gewerblich verkaufst. das recht an bildern gehört ihm und nicht dir.
ein hersteller kann aber z.b. wiederverkäufern eine erlaubnis zur nutzung von bildern erteilen.

ähnlich ist es mit der "marke", auch hier gilt: er verkauft dir das produkt, aber nciht irgendwelche rechte an seiner marke.
aber wenn du ein produkt verkaufst, darfst du dieses beim namen - also der marke nennen. verkaufst du also dein "iphone", musst du nicht schreiben, dass du ein smartphone verkaufst, sondern darfst schreiben: "verkaufe iphone". ein journalist darf sowas auch beim namen nennen.

Und wenn dann der Nutzer HelauHelauHelau schreibt: "Du dürftest nichtmal den Markennamen für werbliche Zwecke verwenden." ist das jedenfalls dann nicht richtig, wenn Verkäufer eben ein solches Produkt verkauft. Unabhängig davon, ob der Verkäufer nun privat oder gewerblich ist.
Bearbeitet von: "Zilhouette" 15. Dez 2017
Ko
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler