eingestellt am 10. Mär 2023
Hallo zusammen,

Hat jemand von Euch eine Versicherung, die solche Schaden wie z.B. Bildschirmbeschädigung durch Kind (3 Jahre alt) abdeckt? Ich möchte bald einen neuen Fernseher kaufen und ich überlege, ob man ihn irgendwie versichern kann.
Zusätzliche Info
Fragen & Gesuche
Sag was dazu

40 Kommentare

sortiert nach
's Profilbild
  1. Fillosov's Profilbild
    Einfach einen Kindergeburtstag organisieren, bei dem die Kids blinde Kuh und Topfschlagen kombiniert spielen dürfen. Haftpflicht vom eingeladen Übeltäter regelt. (bearbeitet)
    mydealz_Down_Buster's Profilbild
    Bester Kommentar den ich zu so einem Thema je gelesen habe
  2. mydealz_Down_Buster's Profilbild
    Eigene Kinder im eigenen Haushalt dürfte nicht klappen, da bist du der/die Geschädigte_r und stellvertretend auch der/die Verursacher_in das versichert dir, soweit mir bekannt ist, niemand.
    Generell sind Haushaltsangehörige normalerweise ausgeschlossen, wenn es um fremde Kinder aus anderen Haushalten geht sollte das normalerweise die reguläre Haftpflicht abdecken.
    oldman1's Profilbild
    Werdet ihr zum Gendern gezwungen oder macht ihr das freiwillig?

    "der/die Geschädigte_r"
  3. tomsan's Profilbild
    Wie kommst Du darauf, dass dein 3 jähriges Kind den TV zerstört?
    Ist ja nun kein übliches Verhalten und gibt schon andere, die ein Kind grossgezogen haben und einen TV besitzen

    Vor allem ist doch 3 schon ein Alter, wo man Kinder doch dahingegen erziehen kann.
    Keine Sachen schmeissen, vor der Glotze kein Tobeplatz und ähnliches.

    Falls Dein Kind aber nun besonders auffällig ist, dass evtl eine Plexiglasscheibe extra vor den TV.

    ODER:
    behalte den alten TV bis das Kind aus gewissen Phasen raus ist.


    Extra Versicherung würde ich dafür nicht abschliessen. Und drauf setzen, dass sie da auf sowas fast mutwilliges eingehen.....
    jamann's Profilbild
    Du hast offensichtlich keine Kinder
  4. wukno's Profilbild
    Klingt irgendwie so, als hättest du einen Plan bzw. Vorhaben (bearbeitet)
  5. noname951's Profilbild
    Fehlt nur noch die Versicherung für den Fall, dass eine Versicherung nicht zahlt
    mydealz_Down_Buster's Profilbild
    Oder die Versicherung die dir Schäden bezahlt die du bisher nicht versichert hast, das fände ich echt super, die wäre mir auch gerne 100€/Monat wert
  6. Stormer's Profilbild
    Wenn du versichern möchtest, dass dein Kind fremdes Eigentum beschädigt muss für Kinder unter 7 Jahren ein Baustein "deliktunfähige Kinder" in der Haftpflicht eingeschlossen sein.

    Wenn deine Kinder dein Eigentum beschädigen versichert dir keiner.
    mydealz_Down_Buster's Profilbild
    Wieder was gelernt, gibt ja echt so viel Blödsinn den man da einfach wissen muss....danke für die Info, brauche sie zwar gerade nicht aber irgendwann ist bestimmt der Moment gekommen
  7. Effzehkoeln's Profilbild
    Workaround: Kauf dir ein Displayschutzglas für den Fernseher (einfach bei Google eingeben) und befestige das Gerät an der Wand. Gegen Legosteine und Unachtsamkeit ist er dann geschützt.

    Wenn das nicht ausreicht, da der Kleine einen Hulk in sich birgt, dann ist der Fernseher das geringste Problem.
  8. Guddi1984's Profilbild
    deckt doch die Hausrat ab oder?
    tomsan's Profilbild
    Wenn Du selbst zB ein Glas gegen denen eigenen TV schmeisst?
    Dann gibt es einen neuen?
  9. PanicBuyer's Profilbild
    Ohne gelesen zu haben: Es ist in jedem Fall besser gelaufen als Kindbeschädigung durch Bildschirm.
    Moneypulatör's Profilbild
    Das wäre jetzt auch eher meine Sorge gewesen, das der TV nicht auf das Kind fällt etc.
    Aber gut, jeder hat so seine Prioritäten im Leben...
  10. Em_Pe's Profilbild
    Autor*in
    Das kling gut. Hast du zufällig Erfahrung mit der Versicherung?
  11. NineTails's Profilbild
    Eigene Kinder via Haftpflichtversicherung zwecks Reparatur / Ersatz abzusichern wird quasi unmöglich, sofern der Schaden am "eigenen Fernseher" der Familie auftritt, das stimmt.

    Was eventuell klappen könnte, wäre eine Defekt-/Garantieverlängerungsversicherung, welche auch, aber nicht ausschließlich bei durch einen Selbst aufgetretene Schäden repariert oder ersetzt. Amazon bietet diese z.B. zu vielen Geräten hinzu zum Abschluss an. Ob diese eigene Kinder einschließen, kann ich nicht beurteilen (ausschließen möchte ich es nicht, wenn einer Selbst und dritte Personen eingeschlossen sein können..).

    Das ist teurer als eine Haftpflichtversicherung, dafür wird diese bei Eintritt eines Schadensfalls dann auch nicht im Nachhinein evtl. gekündigt (in diesem Fall die Haftpflichtversicherung von evtl. herumtobenden Nachbarkindern).

    Fraglich bleibt allerdings, wie gravierend das Risiko auf Defekt durch Deine Kinder ist. Und ob es sich - je nach Police - lohnt, dann ca. 1/20tel bis 1/12tel des Fernseherneupreises oben drauf zu zahlen. (bearbeitet)
  12. iCh1337's Profilbild
    TV da, Kind weg - ganz einfach! Dann amortisiert sich der auch schneller...
  13. xlarge's Profilbild
    Du suchst eine Versicherung, da dein Kind den Fernseher zerstört hat und du mit dem Geld aus der Versicherung einen neuen kaufen möchtest?
  14. Turaluraluralu's Profilbild
    Das kleine Versicherungs 1x1 für Verbraucher: Existentielle Risiken unbedingt versichern, Konsumgegenstände nicht versichern.

    Ersteres versteht sich von selbst. Zweiteres begründet sich schon dadurch, daß neben alle Versicherungsfällen ja ebenfalls Versicherungssteuer/Provisionen/Werbung/Personal/Management/Glaspalast/Dividende/Pipapo vom Versicherungsbeitrag bestritten werden muss. Für nichtexistentielle Risiken und insbesondere für Konsumgegenstände ist eigenes Sparen effizienter als Versicherungen. Gerade Elektronikversicherungen sind seit langem als Schmu bekannt, weil selbst im Fall des Falles unzureichend und stark überteuert. Gibt's eigentlich die vor Jahren bei Handel und Kundschaft beliebte, intensiv beworbene "Wertgarantie" noch?

    Der neue Fernseher steht ja nicht so, daß das Kleinkind ihn umreißt und vom Gewicht auch noch selber Schaden erleiden könnte. Wenn man nicht gerade schon einschlägige, teure Erfahrungen gemacht hat, besteht auch kein nennenswerter Grund zur Furcht. Letztlich muss man sich alle Konsumanschaffungen auch nicht nur in der Anschaffung, sondern auch im Unterhalt leisten können, also einschließlich Reparatur/Ersatz/Verzicht. Ansonsten zahlt man sich für angstbegründete Konsumversicherungen erst recht dumm und dämlich.
  15. pinarella's Profilbild
    Also versichern lässt sich das in der Regel nicht im Privatbereich, soweit mir bekannt. Bei Firmen, also Betriebshaftpflichtversicherungen, ist sowas möglich, aber das kommt für dich ja nunmal nicht infrage.

    Denkbar wäre aber folgende Konstellation (ohne Gewähr auf Richtigkeit):

    Der Fernseher, den dein Kind beschädigt, wurde dir / euch geliehen von einer Person, die nicht eurem Haushalt angehört und nicht dein Kind ist. Somit liegt das Eigentum, hier des Fernsehers, nicht bei den versicherten Personen im Rahmen der Haftpflicht, sondern bei Verleiher.

    Es gibt ja sehr viele Haftpflichtversicherungen am Markt. Ein der besten ist die Interrisk im XXL-Tarif. Dort wäre der oben geschilderte Fall meiner Meinung nach versichert, siehe §9 Absatz 1 der Bedingungen:

    interrisk.de/med…pdf (bearbeitet)
's Profilbild