Bitcoin, wer macht's?

Durch die zigfache Berichterstattung der letzten Wochen und Monate und insbesondere dem Absturz vor einigen Tagen habe auch ich mich nun ein bisschen mit der Materie beschäftigt.

Mich würde mal interessieren, was ihr davon haltet:

Viele raten davon ab, es als langfristige Investition einzusetzen, andere dagegen sehen gerade im Mining eine zumindest für die nächsten Jahre sichere Einnahmequelle.
Denkt ihr, dass es sich noch lohnt einzusteigen oder ist Bitcoin schon über seinen Zenith geschritten?
Dagegen spricht aber auch, dass viele die Spekulationsblase seit 2011 immer wieder herbeibeschwören, sich der Kurs aber doch trotz des Sturzes wieder erholt hat.

Ich persönlich sehe gerade für die nächsten fünf Jahre eine große Chance darin, wäre aber nicht so blauäugig zu glauben, dass dies sich auf Dauer etablieren kann und denke nicht, dass man hier für längere Zeit eine gute Investition macht.

8 Kommentare

Leider ist das aber eigentlich nicht der sinn von Bitcoins....

Artnik

Leider ist das aber eigentlich nicht der sinn von Bitcoins....



Mir ist schon bewusst, dass es als Geldmittel zirkulieren soll, nur wird es wird es von vielen gehortet als Geldanlage

Jo, hab ein paar Euros mit kaufen und verkaufen verdient und hatte Glück. Aktuell halte ich noch ein paar bcs und bin froh, dass ich zufällig nichts mehr bei bc24 hatte. Das ist auch das übelste Problem am Handel. Die Börsen bewegen sich in grauzonen und könnte jeden Tag schliessen. Also immer nurv Geld nutzen, dass du nicht brauchst. Ist halt wie im Casino.

und das mining lohnt sich wegen der hohen difficulty auch praktisch nicht mehr, selbst wenn man den strom kostenlos bekäme...

absolut geteilte meinung
vor 0,75 erdenjahren ausgestiegen
der unkalkulierbarfaktor war mir zu hoch
ende vom lied: bleiben lassen, wenn das projekt lebenstechnisch einkalkuliert ist
für spielänsätze - warum nicht
steuer-pseudotricks wären an dieser stelle wirklich gigantisch

optimuss

http://www.sueddeutsche.de/digital/internettauschboerse-bitcoin-anbieter-soll-kunden-um-millionen-geprellt-haben-1.1652723



SZ = BILD für Pseudo-Intellektuelle...peinlicher Artikel

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. M.2-SSD gesucht35
    2. Was denkt Ihr, wenn Ihr den Begriff "Volksunternehmen" hört ?155166
    3. ikea Küche selber aufbauen eure Erfahrungen2026
    4. Bausparvertrag - Jetzt der richtige Zeitpunkt?1434

    Weitere Diskussionen