BKK Faber-Castell & Partner Erfahrungen?

11
eingestellt am 22. Mai 2016
Hallo, ich bin gerade schwer am Überlegen, ob ich von meiner jetztigen KV, der AOK Bayern, zur BKK Faber-Castell & Partner wechseln soll.

Preislich würde es einen Unterschied von jährlich 228 € ergeben, die BKK ist nämlich die günstigste KK überhaupt zurzeit. Das war aber nicht mein Hauptkriterium. Die Leistungen, die für mich wichtig sind, kann die BKK auch leisten, darauf habe ich natürlich schon geschaut.

Auf Jameda habe ich leider nur 3 Bewertungen zur BKK gefunden, wovon zwei positiv sind.

Hat jemand Erfahrungen mit dieser KK und kann sie weiterempfehlen?

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
11 Kommentare

Kurz: Ja es lohnt sich, du hast ja das wesentliche schon genannt. Vor allem da du von der Aok kommst, lohnt es sich. Obwohl sie günstiger ist hast du mehr Vorteile...

Verfasser

Joey_99

Kurz: Ja es lohnt sich, du hast ja das wesentliche schon genannt. Vor allem da du von der Aok kommst, lohnt es sich. Obwohl sie günstiger ist hast du mehr Vorteile...


Sprichst du aus Erfahrung?

Jetzt kann sich jeder ausrechnen was du verdiienst

Joey_99

Kurz: Ja es lohnt sich, du hast ja das wesentliche schon genannt. Vor allem da du von der Aok kommst, lohnt es sich. Obwohl sie günstiger ist hast du mehr Vorteile...


Ja spreche ich. Warum haderst du? Sind dir Geld und bessere bzw mehr Leistungen nicht wichtig? Ja dann bleib bei der Aok...

Hast wohl noch nie die Krankenkasse gewechselt …

Verfasser

Joey_99

Kurz: Ja es lohnt sich, du hast ja das wesentliche schon genannt. Vor allem da du von der Aok kommst, lohnt es sich. Obwohl sie günstiger ist hast du mehr Vorteile...


Nee, weil ich halt fast keine Bewertungen zu dieser BKK gefunden habe und die KK wechseln macht man ja auch nicht täglich. Daher frage ich lieber nochmal nach

Wenn es ums sparen geht: Hier kannst du 900 Euro Beitragrückerstattung bekommen (lohnt wenn nur ein Erwachsener und evtl. Kinder versichert sind) + Bonusprogramm von bis zu 150 Euro pro Mitglied BIG.
Leider ist der Beitragsatz bei der BIG recht hoch, sodass der Spareffekt etwas reduziert wird.

Marrakesch


Also wie gesagt, die Vorteile liegen auf der Hand, du hast den richtigen Entschluss gefasst.
Einen KV-Wechsel macht man zwar nicht jeden Tag, aber deshalb wird das auch keine komplizierte Herkulesaufgabe, über die man Wochen nachdenken muss.

Bin selber (und meine Frau + Sohn) Mitglied bei der BKK Faber Castell und bisher sehr zufrieden. Ich war auch erst etwas zurückhaltend, da keine Servicestellen in unmittelbarer Nähe, aber bislang ist alles gut gelaufen, zudem guter telefonischer Kontakt. Kann es nur empfehlen, wenn die Leistungen sich mit deinem Anforderungsprofil decken. Da bietet ja jede Krankenkasse (99% der Leistungen sind ja gleich) ein bisschen was anderes.

Verfasser

Ihr habt mich überzeugt, Kündigung an die AOK ist heute raus

suche auch gerade eine alternative zur gekündigten bkk mobil oil (nach der fiesen erhöhung trotz anderslautendem versprechen zum jahreswechsel).
faber-castell habe ich auch auf der liste, da günstigste in bayern.
die ersparnis solltest du allerdings nicht mit den üblichen rechnern auf den kk-seiten durchführen, sondern mit einem echten brutto-netto-rechner. die geringeren beiträge mindern nämlich den sonderausgabenabzug und erhöhen damit die steuerlast.

guck auch auf die hkk, die sind nur 0,09% teurer, machen auch einen guten eindruck. zudem noch bkk freudenberg interessant, falls du eh ins fitnessstudio gehst, da ist der bonus dann schnell hoch.

weitere empfhehlungen eurerseits?
qipu oder so noch bekannt, ich hab auf die schnelle nix gefunden...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text