Abgelaufen

[blablacar Mitfahrgelegenheit] 30 Euro - Gutschein für die nächste Fahrt ab 75 km (nur für Fahrer)

37
eingestellt am 5. Jul
Blablacar bietet Euch als Fahrer an, für die nächste erfolgreiche Vermittlung eines Mitfahrers ab einer Strecke von 75 km einen 30 Euro - Amazon-Gutschein mitzunehmen (max. 3000 Gutscheine).

Rechnet ihr die mind. 75 km zu fahrende Strecke mit 0,30 Euro Kosten, macht das 22,50 Euro an Kosten für den Fahrer. Für eine Fahrt, die sowieso stattfindet, erübrigt sich die Argumentation.

Wer noch nicht bei Blablacar registriert ist, bekommt über Shoop noch 2 Euro Cashback zusätzlich.

Für die Mitfahrer entstehen die Kosten der Mitfahrt, das sind bei 75 km mindestens 3 Euro, sowie das Nutzungspaket für 2,99 Euro für eine Woche.

Das Zeitfenster für die Anforderung des Gutscheins ist recht knapp. Es ist unklar, ob die ersten 3000 Mitglieder, die die Fahrt inserieren, oder die Gutschein anschließend abrufen, den Gutschein erhalten. We will see...

"So funktioniert‘s:
  • Biete eine Fahrt über 75km an, die vor dem 07.08.18 stattfindet
  • Nimm mindestens einen BlaBlaCar-Mitfahrer mit
  • Innerhalb von 5 Tagen nach der Fahrt erhältst du eine E-Mail oder Push Notification und kannst mit einem Klick deinen Gutscheincode anfordern.
Dein Team von BlaBlaCar

PS: Wir haben BlaBlaCar rundum verbessert und viele Wünsche aus unserer Community umgesetzt. Du kannst jetzt wählen, ob deine Mitfahrer vorab online oder bar im Auto zahlen!

*Es gelten Einschränkungen. Die vollständigen Geschäftsbedingungen findest du auf: amazon.de/gc-legal.

Bedingungen des Angebots:

Veröffentliche eine Fahrt, die vor dem 07. August 2018, 23:59 Uhr, stattfindet und eine Strecke von mindestens 75 km hat, auf blablacar.de oder der deutschen BlaBlaCar App (mit Standort-Einstellung: Deutschland). Nimm mindestens einen Mitfahrer mit, der seinen Platz bei BlaBlaCar bucht und erhalte einen von 3000 Amazon.de Gutscheinen*

Innerhalb von 5 Tagen nach der Fahrt erhältst du eine E-Mail oder Push-Notification (abhängig von deinen opt-in Einstellungen) von uns mit Informationen darüber, wie du deinen Amazon.de Gutschein erhältst. Teilnehmer, die sowohl E-Mail als auch Push-Notifications ausgeschalten haben, können wir nicht informiert und erhalten daher auch keinen Amazon.de Gutschein. Deine Einstellungen kannst du hier überprüfen.

Bitte beachte, dass folgende zusätzliche Bestimmungen gelten:

(i) Du musst mindestens 18 Jahre alt sein, um dazu berechtigt zu sein, an diesem Angebot teilzunehmen und einen Gutschein zu erhalten.

(ii) Nur bestimmte BlaBlaCar-Mitglieder, die per E-Mail oder Push-Notification von BlaBlaCar benachrichtigt wurden, sind dazu berechtigt, einen Gutschein zu erhalten.

(iii) Du musst deinen Gutschein bis spätestens 15. August 2018 anfordern, indem du den Link in der E-Mail oder Push-Notification anklickst, die du nach der Fahrt erhalten hast. Nur die ersten 3000 Mitglieder erhalten einen Gutschein.

(iv) BlaBlaCar behält sich das Recht vor, den Versand von Gutscheinen zu verweigern, wenn das betroffene Mitglied unter dem Verdacht steht, betrügerisch zu handeln.

(v) Es gelten gelten desweiteren die allgemeinen Geschäftsbedingungen für Amazon.de Gutscheine* auf www.amazon.de/gc-legal."
Zusätzliche Info
Diverses
Beste Kommentare
In meinen Augen ein verbrecherischer Verein, dessen Aktivitäten ich in keinem Falle unterstützen werde. Zuerst haben sie, als die Konkurrenz Vermittlungskosten einführte, mit kostenlosen Angeboten dieselbe ausgebootet, dann günstig aufgekauft. Nun haben sie angesichts der Kundenzahlen ein Quasimonopol, abgesehen von ein paar kostenfreien Alternativen, wie die hier oder die. Die Gebühren sind heftig, und das ohne für mich erkennbare nützliche Gegenleistung.
So fing der Raubzug an:
17860077-PPq6j.jpg
Bearbeitet von: "JUG" 5. Jul
"Nur bestimmte BlaBlaCar-Mitglieder, die per E-Mail oder Push-Notification von BlaBlaCar benachrichtigt wurden, sind dazu berechtigt, einen Gutschein zu erhalten."

Das hat sich dann für mich erledigt, da ich eine solche Nachricht nicht bekommen habe (wie auch - bin dort ja nicht angemeldet).
JUGvor 29 m

In meinen Augen ein verbrecherischer Verein, dessen Aktivitäten ich in …In meinen Augen ein verbrecherischer Verein, dessen Aktivitäten ich in keinem Falle unterstützen werde. Zuerst haben sie, als die Konkurrenz Vermittlungskosten einführte, mit kostenlosen Angeboten dieselbe ausgebootet, dann günstig aufgekauft. Nun haben sie angesichts der Kundenzahlen ein Quasimonopol, abgesehen von ein paar kostenfreien Alternativen, wie die hier oder die. Die Gebühren sind heftig, und das ohne für mich erkennbare nützliche Gegenleistung.So fing der Raubzug an:[Bild]


Die Geschichte von blalblacar ist noch schlimmer als der Werdegang von mydealz und das muss schon was heißen.
37 Kommentare
verstehe ich das richtig, dass du hier selber auf deine eigene fahrt buchen willst? (auf Neudeutsch würde man sagen: "Subventionsbetrug" - oder aber der ganz normale Mydealzer der die 15% PayPal/mazongutscheine selber einlöst
Bearbeitet von: "emilkl" 5. Jul
"Nur bestimmte BlaBlaCar-Mitglieder, die per E-Mail oder Push-Notification von BlaBlaCar benachrichtigt wurden, sind dazu berechtigt, einen Gutschein zu erhalten."

Das hat sich dann für mich erledigt, da ich eine solche Nachricht nicht bekommen habe (wie auch - bin dort ja nicht angemeldet).
emilklvor 8 m

verstehe ich das richtig, dass du hier selber auf deine eigene fahrt …verstehe ich das richtig, dass du hier selber auf deine eigene fahrt buchen willst? (auf Neudeutsch würde man sagen: "Subventionsbetrug" - oder aber der ganz normale Mydealzer der die 15% PayPal/mazongutscheine selber einlöst


Nein, er hat angenommen man macht die Fahrt nur wegen Blablacar. Dann kostet die 75km Fahrt 22,50, man bekommt aber einen 30€ Gutschein (und evtl. zusätzlich die mind. 3€ vom Mitfahrer?). Problem: ich muss ja dann auch wieder zurück, ich werde ja keinen Mitfahrer finden der sich 75km im Kreis fahren lässt (und vermutlich lässt die blablacar Software so eine Route gar nicht zu).
Werd ich mir auf alle Fälle angucken. Momentan wollte ich wegen den vielleicht 5€ nicht meine zeitliche Flexibilität aufgeben, aber für 30€ kann ich auch mal pünktlich fahren
sprich, man bekommt nicht mehr das geld vom mitfahrer (mind. 30 Cent/KM?) - danmit hätte sich das Modell ja komplett selbst aufgelöst.

Und gem. ADAC gibts eigentlich kein Auto, welches inkl. aller Kosten nicht bei unter 75Cent/KM liegt. Evtl. langfristig die E-Autos.
Bearbeitet von: "emilkl" 5. Jul
joethivor 8 m

"Nur bestimmte BlaBlaCar-Mitglieder, die per E-Mail oder …"Nur bestimmte BlaBlaCar-Mitglieder, die per E-Mail oder Push-Notification von BlaBlaCar benachrichtigt wurden, sind dazu berechtigt, einen Gutschein zu erhalten."Das hat sich dann für mich erledigt, da ich eine solche Nachricht nicht bekommen habe (wie auch - bin dort ja nicht angemeldet).


Deshalb sollte PERSONALISIERT mit in den Titel
@brotfahrer81
Bearbeitet von: "flofree" 5. Jul
flofreevor 5 m

Deshalb sollte PERSONALISIERT mit in den Titel@brotfahrer81


Nein, dies bezieht sich dann auf die Verteilung der Gutscheine.
brotfahrer81vor 1 m

Nein, dies bezieht sich dann auf die Verteilung der Gutscheine.



kapier icht nicht
die leute, die qualifiziert für die aktion sind, wissen das doch eh durch die einladung, bzw. auch erst nach der fahrt, ob dann eine einladung kommt.
verweis darauf nur in den agb versteckt in der dealbeschreibung.
cold und überflüssig
Bearbeitet von: "alexbo110" 5. Jul
Blablacar Nutzungspaket?
In meinen Augen ein verbrecherischer Verein, dessen Aktivitäten ich in keinem Falle unterstützen werde. Zuerst haben sie, als die Konkurrenz Vermittlungskosten einführte, mit kostenlosen Angeboten dieselbe ausgebootet, dann günstig aufgekauft. Nun haben sie angesichts der Kundenzahlen ein Quasimonopol, abgesehen von ein paar kostenfreien Alternativen, wie die hier oder die. Die Gebühren sind heftig, und das ohne für mich erkennbare nützliche Gegenleistung.
So fing der Raubzug an:
17860077-PPq6j.jpg
Bearbeitet von: "JUG" 5. Jul
Als Fahrer und sehr aktiver Nutzer sehe ich das mittlerweile nicht mehr so!

1. Die Onlinezahlung ist eine wesentliche Verbesserung.
2. Die zur Verfügung gestellte Plattform und der Onlineauftritt sowie die sehr hilfreichen Vorschläge und automatischen Eingaben bei der Fahrterstellung sind gut.
3. Die App ist super und muss auch gepflegt und entwickelt werden.

All das kostet Geld.

Gleichermaßen habe ich damals die Begründung, man wäre durch die gezahlten Gebühren versichert, irreführend und dumm gefunden. Mitfahrer sind bei mir sowie durch meine Versicherung abgedeckt.

JUGvor 21 m

In meinen Augen ein verbrecherischer Verein, dessen Aktivitäten ich in …In meinen Augen ein verbrecherischer Verein, dessen Aktivitäten ich in keinem Falle unterstützen werde. Zuerst haben sie, als die Konkurrenz Vermittlungskosten einführte, mit kostenlosen Angeboten dieselbe ausgebootet, dann günstig aufgekauft. Nun haben sie angesichts der Kundenzahlen ein Quasimonopol, abgesehen von ein paar kostenfreien Alternativen, wie die hier oder die. Die Gebühren sind heftig, und das ohne für mich erkennbare nützliche Gegenleistung.So fing der Raubzug an:[Bild]

Bearbeitet von: "Naute" 5. Jul
emilklvor 1 h, 5 m

sprich, man bekommt nicht mehr das geld vom mitfahrer (mind. 30 Cent/KM?) …sprich, man bekommt nicht mehr das geld vom mitfahrer (mind. 30 Cent/KM?) - danmit hätte sich das Modell ja komplett selbst aufgelöst.Und gem. ADAC gibts eigentlich kein Auto, welches inkl. aller Kosten nicht bei unter 75Cent/KM liegt. Evtl. langfristig die E-Autos.


Mein passat schon 45cent/km ink verschleiß usw. Und weil ich die reperaturen selber mache und nochmal spaare komnt bestimmt ein schnitt vob 20 cent/km
JUGvor 29 m

In meinen Augen ein verbrecherischer Verein, dessen Aktivitäten ich in …In meinen Augen ein verbrecherischer Verein, dessen Aktivitäten ich in keinem Falle unterstützen werde. Zuerst haben sie, als die Konkurrenz Vermittlungskosten einführte, mit kostenlosen Angeboten dieselbe ausgebootet, dann günstig aufgekauft. Nun haben sie angesichts der Kundenzahlen ein Quasimonopol, abgesehen von ein paar kostenfreien Alternativen, wie die hier oder die. Die Gebühren sind heftig, und das ohne für mich erkennbare nützliche Gegenleistung.So fing der Raubzug an:[Bild]


Die Geschichte von blalblacar ist noch schlimmer als der Werdegang von mydealz und das muss schon was heißen.
Blablacar habe ich früher mal genutzt. Mittlerweile ist das Unternehmen sehr unübersichtlich geworden und möchte nur abkassieren. Da gibt es bessere Alternativen. Die 30€ Gutscheine rechnen sich für den Fahrer auch nicht. Das haben die anderen hier ja schon geschrieben
Also ich nutze Blablacar seit 2014 und habe mich mit dem Online-Zahlungssystem angefreundet.

Warum ich als Rang "Botschafter" und mehr als 50 Fahrten/Bewertungen nicht solch eine Mail bekomme verstehe ich nicht.

Wahrscheinlich nur für Nutzer die nachlässig im Fahrten anbieten geworden sind.
josch91vor 4 m

Also ich nutze Blablacar seit 2014 und habe mich mit dem …Also ich nutze Blablacar seit 2014 und habe mich mit dem Online-Zahlungssystem angefreundet.Warum ich als Rang "Botschafter" und mehr als 50 Fahrten/Bewertungen nicht solch eine Mail bekomme verstehe ich nicht.Wahrscheinlich nur für Nutzer die nachlässig im Fahrten anbieten geworden sind.


Ich bin schon lange Botschafter und hab 2016 meine letzte Fahrt online gestellt.
Ich als "nachlässiger" Nutzer hab leider auch keine Email bekommen.... Schade
Die 30 Euro gibt's sowieso nicht, aber Spam-Nachrichten in einer Tour!!!
Ist diese Ladies Only Option nach dem Antidiskriminierungsgesetz nicht verboten?
Heisenberg1.0vor 15 m

Die 30€ Gutscheine rechnen sich für den Fahrer auch nicht. Das haben die an …Die 30€ Gutscheine rechnen sich für den Fahrer auch nicht. Das haben die anderen hier ja schon geschrieben


Der Sinn einer Mitfahrgelegenheit ist auch nicht, dass du illegales Taxi spielst, sondern dass du sowieso irgendwo hinfährst und dann deine Kosten senkst, indem du Mitfahrer mitnimmst.
Naute5. Jul

Als Fahrer und sehr aktiver Nutzer sehe ich das mittlerweile nicht mehr …Als Fahrer und sehr aktiver Nutzer sehe ich das mittlerweile nicht mehr so! 1. Die Onlinezahlung ist eine wesentliche Verbesserung. 2. Die zur Verfügung gestellte Plattform und der Onlineauftritt sowie die sehr hilfreichen Vorschläge und automatischen Eingaben bei der Fahrterstellung sind gut. 3. Die App ist super und muss auch gepflegt und entwickelt werden.All das kostet Geld. Gleichermaßen habe ich damals die Begründung, man wäre durch die gezahlten Gebühren versichert, irreführend und dumm gefunden. Mitfahrer sind bei mir sowie durch meine Versicherung abgedeckt.


Die App und System ist eher ***, weil erstens die Nachrichten nicht gepusht werden. Somit verpasse ich oft eine (An)Frage, weil ich nicht ständig in der App nachprüfen will. Und zweitens kann man die Leute nicht (mehr) direkt kontaktieren, wenn (wie erwähnt) die Nachricht per App nicht sinnvoll weitergeleitet wird.
Wegen mangelnden Alternativen, bin ich jedoch gezwungen blabla zu nutzen
JUGvor 1 h, 19 m

In meinen Augen ein verbrecherischer Verein, dessen Aktivitäten ich in …In meinen Augen ein verbrecherischer Verein, dessen Aktivitäten ich in keinem Falle unterstützen werde. Zuerst haben sie, als die Konkurrenz Vermittlungskosten einführte, mit kostenlosen Angeboten dieselbe ausgebootet, dann günstig aufgekauft. Nun haben sie angesichts der Kundenzahlen ein Quasimonopol, abgesehen von ein paar kostenfreien Alternativen, wie die hier oder die. Die Gebühren sind heftig, und das ohne für mich erkennbare nützliche Gegenleistung.So fing der Raubzug an:[Bild]


Das ist so nicht ganz korrekt: Du bekommst ein adäquates Versicherungspaket - sowohl als Fahrer als auch als Mitfahrer.

So bekomme ich im Falle einer Panne als Fahrer einen Ersatzwagen etc. oder als Mitfahrer bekomme ich beim Ausfall der Fahrt die Kosten für die Reise mit der Deutschen Bahn erstattet.
Lepvor 25 m

Die App und System ist eher ***, weil erstens die Nachrichten nicht …Die App und System ist eher ***, weil erstens die Nachrichten nicht gepusht werden. Somit verpasse ich oft eine (An)Frage, weil ich nicht ständig in der App nachprüfen will. Und zweitens kann man die Leute nicht (mehr) direkt kontaktieren, wenn (wie erwähnt) die Nachricht per App nicht sinnvoll weitergeleitet wird. Wegen mangelnden Alternativen, bin ich jedoch gezwungen blabla zu nutzen


Ich bekomme SMS sowie WhatsApp Nachrichten bei einer Fahrtanfrage. Darüber hinaus eine Mail bei jedem Ereignis, was in meinem Konto passiert. Frage mich, wie man es schafft da was zu verpassen... :-D
Nautevor 1 h, 6 m

Ich bekomme SMS sowie WhatsApp Nachrichten bei einer Fahrtanfrage. Darüber …Ich bekomme SMS sowie WhatsApp Nachrichten bei einer Fahrtanfrage. Darüber hinaus eine Mail bei jedem Ereignis, was in meinem Konto passiert. Frage mich, wie man es schafft da was zu verpassen... :-D


Ich bekomme weder SMS noch WhatsApp Nachrichten, wenn jemand mich im der BlablacarApp anschreibt, nur wenn jemand die Fahrt bucht (wobei dies bei einer Fahrt Anfang des Jahres auch passiert ist).
Lepvor 1 h, 49 m

Die App und System ist eher ***, weil erstens die Nachrichten nicht …Die App und System ist eher ***, weil erstens die Nachrichten nicht gepusht werden. Somit verpasse ich oft eine (An)Frage, weil ich nicht ständig in der App nachprüfen will. Und zweitens kann man die Leute nicht (mehr) direkt kontaktieren, wenn (wie erwähnt) die Nachricht per App nicht sinnvoll weitergeleitet wird. Wegen mangelnden Alternativen, bin ich jedoch gezwungen blabla zu nutzen


Nutze es regelmäßig und erhalte bei neuen Anfragen und Nachrichten immer ne Mail und ne SMS. Kannste sicher einstellen

Edit: Joa, war wohl nicht der Einzige
Bearbeitet von: "Pojtek" 5. Jul
Ich musste mal in ner Pn wie ein Trottel meine Handynummer in Worten schreiben, weil die nicht wollen das man anders kommuniziert.

Ab diesem Zeitpunkt für mich quasi gestorben.
Bearbeitet von: "Monotyp" 5. Jul
Seit diesem Nutzungspaket, was die 100 Umstrukturierung des Systems war, hab ich nicht mehr verstanden, warum man sich das noch antun soll.
Dealhuntardvor 1 h, 40 m

Seit diesem Nutzungspaket, was die 100 Umstrukturierung des Systems war, …Seit diesem Nutzungspaket, was die 100 Umstrukturierung des Systems war, hab ich nicht mehr verstanden, warum man sich das noch antun soll.


Weil man seit dem immer noch schneller, günstiger und einfacher als mit Bus und Bahn oder eigenem PKW reisen kann.
DerTurkevor 5 h, 14 m

Mein passat schon 45cent/km ink verschleiß usw. Und weil ich die …Mein passat schon 45cent/km ink verschleiß usw. Und weil ich die reperaturen selber mache und nochmal spaare komnt bestimmt ein schnitt vob 20 cent/km


vergiss da mal den Sprit nicht
theDoodvor 26 m

vergiss da mal den Sprit nicht


Alles inklisive
Mein Passat ist bei gerechnet 14,3ct/km all in auf den letzten 80.000KM und 3,5 Jahren

Wertverlust, Reparaturen, Versicherung, Steuer und Sprit. Selbstschrauber. Sprit macht fast 2/3 der Kosten aus (eher untypisch - säuft halt Sprit die Karre, aber läuft und läuft und läuft, und wenn mal was ist, kosten Ersatzeile bei nem VW so gut wie nix).
Bearbeitet von: "FuPete" 5. Jul
JUGvor 15 h, 17 m

In meinen Augen ein verbrecherischer Verein, dessen Aktivitäten ich in …In meinen Augen ein verbrecherischer Verein, dessen Aktivitäten ich in keinem Falle unterstützen werde. Zuerst haben sie, als die Konkurrenz Vermittlungskosten einführte, mit kostenlosen Angeboten dieselbe ausgebootet, dann günstig aufgekauft. Nun haben sie angesichts der Kundenzahlen ein Quasimonopol, abgesehen von ein paar kostenfreien Alternativen, wie die hier oder die. Die Gebühren sind heftig, und das ohne für mich erkennbare nützliche Gegenleistung.So fing der Raubzug an:[Bild]


Mein Gott, blablacar ist eine super Plattform um sich als Fahrer mit Mitfahrern zu verbinden und vice versa.
Anfangs haben die ganzen Fahrer ihre Angebote inseriert aber dann telefonisch alles geklärt und sind dadurch die Plattform umgangen. Dem muss ein Unternehmen natürlich den Riegel vorschieben, daher das pauschale Nutzungspaket. Eine Plattform kostet nunmal Geld. Der Fahrer hat ne Versicherung für die Mitfahrer dabei (ja, auch das kostet Geld) und schützt sich durch die verbindliche Buchung durch irgendwelche Deppen, die bei 4 Fahrern Plätze reservieren und sich dann am Tag für die beste Zeit entscheiden.

Alleine wenn ich 1x heim fahre (430km) zahle ich denselben Preis wie für Flixbus und bin definitiv billiger als die Bahn.

Einen Monatsbeitrag von 2,50€ sehe ich also überhaupt nicht als Ausnutzung eines Monopols. Eine Plattform kostet nunmal Geld und inkl. Beitrag spare ich immer noch gegenüber anderen Varianten.

Schätzt doch einfach auch mal wert, was eine Plattform bereitstellt und berücksichtigt, dass sie Kosten haben (App und Website laufen super und sind klar verständlich - das schaffen manche Konzerne mit Millionenbudgets nicht). Wären es jetzt 10€/Monat sieht das sicherlich, ein Beitrag von 2,50€ ist aber schon bei einer Fahrt meist wieder drin und einfach lächerlich günstig. UND: sogar günstiger als das vorherige Modell, wo man 1-2€ pro Fahrt gezahlt hatte!
Bin komplett auf Fahrgemeinschaft.de umgestiegen. Auch im Forum dort liest man über die fragwürdigen Praktiken von BlaBlaCar.
jodea6. Jul

Mein Gott, blablacar ist eine super Plattform um sich als Fahrer mit …Mein Gott, blablacar ist eine super Plattform um sich als Fahrer mit Mitfahrern zu verbinden und vice versa.Anfangs haben die ganzen Fahrer ihre Angebote inseriert aber dann telefonisch alles geklärt und sind dadurch die Plattform umgangen. Dem muss ein Unternehmen natürlich den Riegel vorschieben, daher das pauschale Nutzungspaket. Eine Plattform kostet nunmal Geld. Der Fahrer hat ne Versicherung für die Mitfahrer dabei (ja, auch das kostet Geld) und schützt sich durch die verbindliche Buchung durch irgendwelche Deppen, die bei 4 Fahrern Plätze reservieren und sich dann am Tag für die beste Zeit entscheiden.Alleine wenn ich 1x heim fahre (430km) zahle ich denselben Preis wie für Flixbus und bin definitiv billiger als die Bahn.Einen Monatsbeitrag von 2,50€ sehe ich also überhaupt nicht als Ausnutzung eines Monopols. Eine Plattform kostet nunmal Geld und inkl. Beitrag spare ich immer noch gegenüber anderen Varianten.Schätzt doch einfach auch mal wert, was eine Plattform bereitstellt und berücksichtigt, dass sie Kosten haben (App und Website laufen super und sind klar verständlich - das schaffen manche Konzerne mit Millionenbudgets nicht). Wären es jetzt 10€/Monat sieht das sicherlich, ein Beitrag von 2,50€ ist aber schon bei einer Fahrt meist wieder drin und einfach lächerlich günstig. UND: sogar günstiger als das vorherige Modell, wo man 1-2€ pro Fahrt gezahlt hatte!



Wenn nun aber auf meiner Strecke nur selten jemand fährt und ich dennoch jede zweite Fahrt mit der Bahn machen muss, ist die Pauschale einfach Müll. Deshalb wäre eine prozentuale Abrechnung das richtige. Dann 10% oder so an blabla und gut ist. Dann bezahlen nur die, die die Plattform nutzen (können).
Ich konnte mich anmelden und an einer Fahrt teilnehmen, als Kosten wurden nirgends das Nutzungspaket aufgeführt.
Es bliebt bis zum Ende bei 4 € für die Fahrt. Komisch ist aber, dass das in den AGB anders steht, da steht dass man erst ein Nutzungspaket buchen muss, bevor man an deiner Fahrt teilnehmen kann. Man kann auch nirgends nachschauen, ob man einem stillschweigend (damit dann eh rechtlich unzulässig) irgendein Nutzungspaket untergeschoben wurde.
Bearbeitet von: "xsadfjkqop" 6. Jul
Hat das bei irgend jemanden geklappt? Hatte 2 Mitfahrer, die Fahrten wurden jeweils über den Deal-Link (der aktuell nicht mehr eingetragen ist) angeboten. Leider keine Nachricht erhalten.
xsadfjkqopvor 18 h, 31 m

Hat das bei irgend jemanden geklappt? Hatte 2 Mitfahrer, die Fahrten …Hat das bei irgend jemanden geklappt? Hatte 2 Mitfahrer, die Fahrten wurden jeweils über den Deal-Link (der aktuell nicht mehr eingetragen ist) angeboten. Leider keine Nachricht erhalten.


Nein hier hat es auch nicht geklappt. Die Primo wird aber noch fleißig beworben. Also mehr als unseriös. Wäre die Aktion beendet, weil alle Gutscheine vergeben sind, sollte man die Seite entfernen oder auf das Aktionsende hinweisen. Am besten einfach vorher einprogrammieren, sodass der Hinweis sofort erfolgt.

Werde auf jeden Fall noch den Kundenservice kontaktieren und fragen wo mein Gutschein ist.
Also ich wusste nichts von der Aktion, würde nicht eingeladen, hab vor drei Tagen eine Fahrt angeboten und heute auf einmal eine E-Mail mit dem Gutscheinanforderungscode erhalten. Also scheinen noch Gutscheine da zu sein.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler