Blut spenden und mögliche Aufwandsentschädigungen

59
eingestellt am 29. Nov 2018Bearbeitet von:"byheb"
Nach langer Zeit der Untätigkeit möchte ich wieder regelmäßig Blut spenden. Gerne nehme ich hier Tipps entgegen und stelle diese für andere Interessierte zusammen. Das Ganze wird gegliedert in "deutschlandweit" und "lokal". Verwandte Themen können gerne in den Kommentaren diskutiert werden (Stammzell-, Samen-, Muttermilchspende, etc), ich beschränke mich hier erst mal auf eine kurze Übersicht zum Thema Blut spenden.

Allgemeine Informationen:

Vollblutspende: Frauen dürfen 4-mal im Jahr, Männer 6-mal im Jahr Blut spenden. Es werden 500 ml Blut abgenommen. Die Blutspende selbst dauert 5-10 min, für den Besuch sollten insgesamt 30-60 min einkalkuliert werden. Aufwandsentschädigung bis ca. 25€.

Blutplasmaspende: Sie kann neuerdings bis zu 60 mal im Jahr durchgeführt werden! Es werden 650 bis 850 ml Blutplasma, je nach Körpergewicht entnommen. Die roten und weißen Blutkörperchen werden dem Körper direkt wieder zugeführt. Eine Plasmaspende dauert 40-60 min. Aufwandsentschädigung bis ca. 25€. Theorethisch ist also ein "Nebenverdienst" von 1500€ pro Jahr nicht ausgeschlossen.

Thrombozytenspende: Zwischen zwei Spenden sollten 14 Tage liegen. Eine Spende dauert in der Regel 60 bis 80 min. Es werden rote Blutkörperchen zusammen mit Plasma entnommen, die sonstigen Blutbestandteile werden dem Körper zurückgeführt. Hier sind relativ hohe Aufwandsentschädigungen bis ca. 75€ zu erwarten.

Aktuelle Versorgungslage beim DRK Nord-Ost:

1285376.jpg
Blutspendedienste deutschlandweit:

DRK-Blutspendedienst: kostenlose Verpflegung vor Ort bei Vollblutspende, kleinere Geschenke, Blutspendeausweis im Scheckkartenformat, es werden viele Termine angeboten (auch mobil in Schulen, etc.)
Plasmaspende möglich?

HAEMA-AG: Gutschein über 25€ für Vollblutspende, teilweise wohl auch 20€ in bar, Blutspendezentren nicht flächendeckend verbreitet
Vergütung bei Plasmaspende? Fürs Spender werben gibt es 25€ extra.

Octapharma Plasma: 17€ für Plasmaspende. Mit Prämienkarte höhere Entschädigungen bei alle 5 bzw. 10 Spenden: Bei der 5. Spende gibt es 22€, bei der 10. Spende gibt es 27€, bei der 20. Sende gibt es 37€, bei der 30. Spende gibt es 47€, bei der 40. Spende gibt es 100€.
Außerdem gibt es Wasser, Kaffee, Softdrinks oder Saft und einen kleinen Snack.
Keine Vollblutspende möglich.
Deutschlandweit, aber die Standorte sind vor allem im Westen und im Osten Deutschlands konzentriert.

Blutspendedienste lokal:

Bonn:
Uniklinik Bonn: 25€ für Vollblutspende

Duisburg/Oberhausen/Gelsenkirchen/Wuppertal:
Blutspendezentren.de: Aufwandsentschädigung in Höhe von 20€ bei der Vollblutspende und von bis zu 17€ bei der Plasmaspende. Neuen Spender werben gibt 20€.

Düsseldorf:
Universitätsklinikum Düsseldorf: Neuspender bekommen einen UCI Kinogutschein (für eine Vorstellung nach Wahl). Aufwandsentschädigung (ca. 25€) ab der zweiten Spende. Außerdem gibt es gekühlte Brötchen, Teilchen und Softdrinks.

Freiburg:
Universitätsklinikum Freiburg: 25 Euro und kostenlose Warm- und Kaltgetränke

Hamburg:
UKE Blutspendedienst in der Universität Hamburg: Essen in der Mensa im Wert von 4,50€, Abaton-Vergünstigung (Film für 6€) und 15€-Gutschein für cardooz (Best Choice)

Blutspendedienst Hamburg: Vergütung laut Kommentar 18,50€ für eine Blutspende, inkl. Verpflegung

Kassel/Darmstadt/Paderborn/Osnabrück/Hannover/Bochum/Gießen:
Blut- und Plasmaspendezentrum: 20€ für Vollblutspende, Aufwandsentschädigung für Plasmaspende in unbekannter Höhe

Köln:
Uniklinik Köln: Bei Erstspende 10€ Gutschein (Media Markt / Kaufhof / Kino), ab der 2. Spende 25€ in bar. Außerdem Getränke und Snacks.
Zusätzliche Info
Sonstiges
Beste Kommentare
NuriAlco29.11.2018 11:03

Das Gefühl, was gutes für die Menschheit zu tun, ist doch gut genug oder n …Das Gefühl, was gutes für die Menschheit zu tun, ist doch gut genug oder nicht?


Dir ist schon klar, dass deine Blutspende verkauft wird. Gegen Geld? An die Bedarfsträger?
Und die Kohle, die an Soender gezahlt wird, lächerlich wenig ist.

Das ganze ist ein Geschäft, nix weiter.
byheb29.11.2018 11:05

Scheinbar nicht gut genug. Nur 3% spenden Blut.Eigentlich hast Du …Scheinbar nicht gut genug. Nur 3% spenden Blut.Eigentlich hast Du natürlich recht!



50€ Amazon Gutschein anbieten, und die Leute rennen die Bude ein
Das Gefühl, was gutes für die Menschheit zu tun, ist doch gut genug oder nicht?
NuriAlco29.11.2018 11:03

Das Gefühl, was gutes für die Menschheit zu tun, ist doch gut genug oder n …Das Gefühl, was gutes für die Menschheit zu tun, ist doch gut genug oder nicht?



Kommt drauf an, wer das Blut bekommt
59 Kommentare
In Hamburg gibt es noch das „Blutspendedienst Hamburg“. Bin mir leider nicht ganz sicher, wie hoch hier die Entschädigung ist.
Das Gefühl, was gutes für die Menschheit zu tun, ist doch gut genug oder nicht?
NuriAlco29.11.2018 11:03

Das Gefühl, was gutes für die Menschheit zu tun, ist doch gut genug oder n …Das Gefühl, was gutes für die Menschheit zu tun, ist doch gut genug oder nicht?


Scheinbar nicht gut genug. Nur 3% spenden Blut.
Eigentlich hast Du natürlich recht!
In Duisburg, Oberhausen, Gelsenkirchen und Wuppertal gibt es auch Blutspendezentren.
Aufwandsentschädigung in Höhe von 20 Euro bei der Vollblutspende und von bis zu 17 Euro bei der Plasmaspende.
blutspendezentren.de
byheb29.11.2018 11:05

Scheinbar nicht gut genug. Nur 3% spenden Blut.Eigentlich hast Du …Scheinbar nicht gut genug. Nur 3% spenden Blut.Eigentlich hast Du natürlich recht!



50€ Amazon Gutschein anbieten, und die Leute rennen die Bude ein
NuriAlco29.11.2018 11:03

Das Gefühl, was gutes für die Menschheit zu tun, ist doch gut genug oder n …Das Gefühl, was gutes für die Menschheit zu tun, ist doch gut genug oder nicht?



Kommt drauf an, wer das Blut bekommt
CiCihua29.11.2018 11:09

50€ Amazon Gutschein anbieten, und die Leute rennen die Bude ein


Wie traurig...

Ich hab in einer Klinik gearbeitet und wir mussten zeitweise massenhaft OPs absagen, weils kein Blut gab.
Und der Patient hatte weiter Schmerzen...
Bearbeitet von: "flofree" 29. Nov 2018
pratwavor 17 m

Kommt drauf an, wer das Blut bekommt


Jeder der es benötigt. So was sollte selbstverständlich sein.
Ich habe selbst als Student eine ganze Weile lang wöchentlich Plasma gespendet und fand dort die "Verträglichkeit" völlig unproblematisch. Okay, hin und wieder hat eine Schwester die Vene nicht direkt getroffen, aber nach einer Weile lernt man, wo es am besten klappt. Nachteil: Es gibt bei regelmäßigem Pieksen eine Narbe, denn die Nadel ist echt dick.
Barney29.11.2018 11:48

Ich habe selbst als Student eine ganze Weile lang wöchentlich Plasma …Ich habe selbst als Student eine ganze Weile lang wöchentlich Plasma gespendet und fand dort die "Verträglichkeit" völlig unproblematisch. Okay, hin und wieder hat eine Schwester die Vene nicht direkt getroffen, aber nach einer Weile lernt man, wo es am besten klappt. Nachteil: Es gibt bei regelmäßigem Pieksen eine Narbe, denn die Nadel ist echt dick.


Ich hoffe, die Vene verträgt den Einstich besser als die Haut. Die nehmen jede Woche den gleichen Arm und das gleiche Einstichloch?
PS: Hast Du Geld dafür bekommen und wie viel?
Bearbeitet von: "byheb" 29. Nov 2018
byhebvor 6 m

Ich hoffe, die Vene verträgt den Einstich besser als die Haut. Die nehmen …Ich hoffe, die Vene verträgt den Einstich besser als die Haut. Die nehmen jede Woche den gleichen Arm und das gleiche Einstichloch? PS: Hast Du Geld dafür bekommen und wie viel?


Ja, war immer die gleiche Stelle, aber bewusst. Da die Nadel eben so dick ist, bietet es sich an, eine "Sollbruchstelle" zu produzieren, die wenigstens gut funktioniert. Nichts ist schlimmer, als wenn das Blut nicht ordentlich fließt und während der Spende noch einmal nachgestochen werden muss.

Und klar, ohne Geld hätte ich das wohl nicht wöchentlich mitgemacht, denn so spaßig ist die Sache dann auch nicht. Gab glaube ich immer 15-20€.
NuriAlco29.11.2018 11:03

Das Gefühl, was gutes für die Menschheit zu tun, ist doch gut genug oder n …Das Gefühl, was gutes für die Menschheit zu tun, ist doch gut genug oder nicht?


Dir ist schon klar, dass deine Blutspende verkauft wird. Gegen Geld? An die Bedarfsträger?
Und die Kohle, die an Soender gezahlt wird, lächerlich wenig ist.

Das ganze ist ein Geschäft, nix weiter.
Avatar
GelöschterUser781924
Alt-F4vor 3 m

Dir ist schon klar, dass deine Blutspende verkauft wird. Gegen Geld? An …Dir ist schon klar, dass deine Blutspende verkauft wird. Gegen Geld? An die Bedarfsträger? Und die Kohle, die an Soender gezahlt wird, lächerlich wenig ist. Das ganze ist ein Geschäft, nix weiter.



Eben, es wird eigentlich mengenmäßig genügend gespendet, es kommt nur nicht in den Kliniken an, weil es für lukrativere Zwecke verkauft wird.

Den Kliniken ist das aber auch wurscht, sonst hätten die längst eigene Blutspendestationen im Haus, um ihren Bedarf zu decken.
Und dann gibt es Menschen wie mich, die spenden wollen, aber nicht dürfen.
Sperma, Plasma, Blut, bei der Polizei Urin. Welche Körpersäfte kann ich noch zu Geld machen?
Ich spende auch regelmäßig beim DRK. Ehrlich gesagt wäre es mir aber lieber direkt da zu Spenden wo es nötig ist, ohne jeglichen Zwischenhändler. Natürlich finanziert sich der DRK zum Teil durch die Blutspende. Ich finde es aber verwerflich das Blutspende als Ware gesehen wird.
war vor kurzem das erste mal Blutspenden
mit 0- durchaus sinnvoll.
werde nun öfters gehen
NuriAlcovor 1 h, 38 m

Das Gefühl, was gutes für die Menschheit zu tun, ist doch gut genug oder n …Das Gefühl, was gutes für die Menschheit zu tun, ist doch gut genug oder nicht?


Naja, also die einzigen die was davon haben ist bei der Gratis-Spende das Drk.
Die verschenken das Blut sicherlich nicht weiter
Hatte Haema nicht immer 20€ in bar als Entschädigung?
äölkjhgfdsa29.11.2018 12:33

Sperma, Plasma, Blut, bei der Polizei Urin. Welche Körpersäfte kann ich n …Sperma, Plasma, Blut, bei der Polizei Urin. Welche Körpersäfte kann ich noch zu Geld machen?


Bei der Polizei gibt es aber kein Geld
flofree29.11.2018 11:17

Wie traurig...Ich hab in einer Klinik gearbeitet und wir mussten zeitweise …Wie traurig...Ich hab in einer Klinik gearbeitet und wir mussten zeitweise massenhaft OPs absagen, weils kein Blut gab.Und der Patient hatte weiter Schmerzen...


Hm. Gibt die Doku "Böses Blut" oder so ähnlich. Dort wurde festgestellt dass es viel vorteilhafter für den Patienten ist die Bluttransfusionen auf ein absolutes Minimum zu beschränken.
Alt-F4vor 54 m

Dir ist schon klar, dass deine Blutspende verkauft wird. Gegen Geld? An …Dir ist schon klar, dass deine Blutspende verkauft wird. Gegen Geld? An die Bedarfsträger? Und die Kohle, die an Soender gezahlt wird, lächerlich wenig ist. Das ganze ist ein Geschäft, nix weiter.



dann zapf halt selbst ab und stell es dann bei ebay ein ...
Facemeltyovor 6 m

Hm. Gibt die Doku "Böses Blut" oder so ähnlich. Dort wurde festgestellt d …Hm. Gibt die Doku "Böses Blut" oder so ähnlich. Dort wurde festgestellt dass es viel vorteilhafter für den Patienten ist die Bluttransfusionen auf ein absolutes Minimum zu beschränken.


Das hilft den Leuten nix, die operiert werden müssen. Für eine bestimmte OP muss eine bestimmte Anzahl an blutkonserven verfügbar sein. Unabhängig davon ob sie dann gebraucht werden oder nicht.
Facemeltyovor 17 m

Hm. Gibt die Doku "Böses Blut" oder so ähnlich. Dort wurde festgestellt d …Hm. Gibt die Doku "Böses Blut" oder so ähnlich. Dort wurde festgestellt dass es viel vorteilhafter für den Patienten ist die Bluttransfusionen auf ein absolutes Minimum zu beschränken.


Danke, werde ich mir ansehen:
Böses Blut - Kehrtwende in der Intensivmedizin | Das Erste, 25.11.2014
Bearbeitet von: "byheb" 29. Nov 2018
Facemeltyovor 31 m

Hm. Gibt die Doku "Böses Blut" oder so ähnlich. Dort wurde festgestellt d …Hm. Gibt die Doku "Böses Blut" oder so ähnlich. Dort wurde festgestellt dass es viel vorteilhafter für den Patienten ist die Bluttransfusionen auf ein absolutes Minimum zu beschränken.


Hm.... aber es geht doch nicht auf ein "Minumum reduzieren".
Geht darum, dass teils Blut komplett fehlt. NIX da ist. Keine OP möglich. Nicht für geplante, erst recht nicht, wenn für Unfälle viel gebraucht wird.
Alt-F429.11.2018 12:00

Dir ist schon klar, dass deine Blutspende verkauft wird. Gegen Geld? An …Dir ist schon klar, dass deine Blutspende verkauft wird. Gegen Geld? An die Bedarfsträger? Und die Kohle, die an Soender gezahlt wird, lächerlich wenig ist. Das ganze ist ein Geschäft, nix weiter.


Ein Geschäft aber mit knapper Ware.
Nun also nicht mitmachen und noch knapper werden lassen?

Naja, ob Du immer noch so denkst, wenn Du, Dein Kind, Freunde oder wer auch immer im Krankenhaus NICHT geholfen werden kann, wenn die Konserven ausgegangen sind?

Also ich mache mal wieder mit demnächst. Schon ne gute Sache, wenn genügend Blut verfügbar ist. Wo auch immer und wer auch immer wem nun wieviel zahlt. (mache das eigentlich auch viel zu selten. Ewig her...)
Gouverneurvor 1 h, 56 m

Hatte Haema nicht immer 20€ in bar als Entschädigung?


Haema Schwerin gibt's 20€ Entschädigung.

Bei Haema kann man neue Spender auch werben, dann gibt's einmalig 25€ extra.
dennis212vor 4 h, 3 m

In Hamburg gibt es noch das „Blutspendedienst Hamburg“. Bin mir leider nic …In Hamburg gibt es noch das „Blutspendedienst Hamburg“. Bin mir leider nicht ganz sicher, wie hoch hier die Entschädigung ist.



18,50€ ist mein letzter stand
vorher 23,50€
Würde ja gerne spenden, aber mit Blutgruppe C will niemand mein Blut
damals in der Uniklinik Bonn Thrombos gespendet. 1.5h liegen, in jedem Arm ne Nadel (mitlerweile glaub ich neueres System, so dass nur noch ein Arm punktiert wird) und 75€. Das ging damals sogar alle 2 Wochen, wenn man es drauf angelegt hat

Ansonsten normale Blutspende 25€, alle 2 Monate (?)
Bearbeitet von: "Sebs85" 29. Nov 2018
Liroyvor 2 h, 45 m

Bei der Polizei gibt es aber kein Geld



Freie Unterkunft ist auch nicht schlecht.
Haema zahlt Deutschlandweit gleich für Voll-Blut egal ob Neuspender oder Wiederholungsspender : 20€ in bar.
Spender werben Neu-Spender: immer 20€, in Aktionszeiträumen bis zu 40€ (meist 2 mal im Jahr für 3-6 Wochen)
Plasma 50-60 Kilo = 18€ in bar, ab 61 Kilo Körpergewicht 20€ in bar (Dauer ca 30-45 Minuten)

Plasma darf man alle 4 Tage Spenden bis zu 60 mal im Jahr. Blut als Mann alle 8 Wochen, als Frau alle 12.
tomsan29.11.2018 13:34

Ein Geschäft aber mit knapper Ware. Nun also nicht mitmachen und noch …Ein Geschäft aber mit knapper Ware. Nun also nicht mitmachen und noch knapper werden lassen?Naja, ob Du immer noch so denkst, wenn Du, Dein Kind, Freunde oder wer auch immer im Krankenhaus NICHT geholfen werden kann, wenn die Konserven ausgegangen sind? Also ich mache mal wieder mit demnächst. Schon ne gute Sache, wenn genügend Blut verfügbar ist. Wo auch immer und wer auch immer wem nun wieviel zahlt. (mache das eigentlich auch viel zu selten. Ewig her...)



Dann sollen sie mehr bezahlen, so einfach ist das. Direkt dort, wo es gebraucht wird. Weder das DRK, noch das Krankenhaus, noch du können und dürfen sich moralisch erheben, weil es eben ein Geschäft ist. Soll ich dir mal verraten, was dem Krankensystem für das Blut für die nötige OP in Rechnung gestellt wird? Eben. Das zahlen alle Krankenversicherten über das Umlagesystem. Also komme mir nicht mit sozialer Verantwortung und so.

Und im Übrigen: Für meine Familie oder Freunde sieht die Sache (natürlich) anders aus. Soziale Kompetenz und so.
Bearbeitet von: "Alt-F4" 29. Nov 2018
Find so eine Erinnerung in Diverses auch ganz nett.
Spende mal mehr mal weniger, je nachdem, wie ich Zeit hab. Und die 20-25€ sehe ich als Bonus, dafür bekomme ich ja auch (hoffentlich ) Blutkonserven, wenn ich die mal benötige.
äölkjhgfdsavor 4 h, 26 m

Sperma, Plasma, Blut, bei der Polizei Urin. Welche Körpersäfte kann ich n …Sperma, Plasma, Blut, bei der Polizei Urin. Welche Körpersäfte kann ich noch zu Geld machen?


Wie machst du denn Urin bei der Polizei zu Geld??

Könntest du uns das vielleicht mal näher erläutern?
Bearbeitet von: "Zero12" 29. Nov 2018
Uniklinik Düsseldorf gab es früher meine ich 25€. Aktuell steht davon jedoch nichts auf der seite; uni-blutspende.de
Ich Spende auch Thrombozyten. Meine Spendezeit liegt immer zwischen 60-80 Minuten. Im Blutspendezentrum Stuttgart gibt es 65€ und was zum Essen.

Wie @Sebs85 bereits geschrieben hat gibt es Maschinen die eine oder zwei Nadeln verwenden. Hat nicht damit zu tun dass eine neuer ist sondern jede Methode hat eigene Vor- und Nachteile.
bjoern81177vor 9 h, 17 m

In Duisburg, Oberhausen, Gelsenkirchen und Wuppertal gibt es auch …In Duisburg, Oberhausen, Gelsenkirchen und Wuppertal gibt es auch Blutspendezentren.Aufwandsentschädigung in Höhe von 20 Euro bei der Vollblutspende und von bis zu 17 Euro bei der Plasmaspende.http://www.blutspendezentren.de


Gibt's hier einen werber?
Alt-F429.11.2018 16:34

Dann sollen sie mehr bezahlen, so einfach ist das. (...)


Ganz so einfach ist es eben nicht. Es ist gesetztlich geregelt, dass für eine Blutspende kein Kaufpreis, sondern nur eine Aufwandsentschädigung bezahlt werden darf. Und der Aufwand für eine halbe Stunde Anwesenheit ist nunmal nicht so groß, dass die Spendedienste dafür beträchtliche Summen bezahlen dürften.

Wikipedia:
"Gemäß § 10 TFG [Transfusionsgesetz] soll die Entnahme der Spende unentgeltlich erfolgen. Der spendenden Person darf aber eine Aufwandsentschädigung gezahlt werden, die sich an dem unmittelbaren Aufwand der jeweiligen Spendeart orientieren soll."
.
Bearbeitet von: "Individuum" 29. Nov 2018
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen