BMW lädt zum Software Update (Diesel)

30
eingestellt am 22. Okt 2018
Hallo zusammen,

heute habe ich von BMW einen Brief mit einer „Einladung“ zur Software-Aktualisierung für meinen Euro5 Diesel erhalten.
Im Brief wird betont, dass es keine Rückrufaktion oder ähnliches sei, sondern dass es BMW nur um die Verbesserung der Luft gehe und dass durch das Update Stickoxide (NOx) reduziert werden.

Als Dankeschön erhält man von BMW noch einen Service-Gutschein für die nächste Inspektion oder ähnliches.

Bei VW hat man ja vieles über Software-Updates und anschließende Motorschäden gehört.
Hat jemand bereits Erfahrung mit dem BMW Update?

Da ich von eventuellen Fahrverboten betroffen wäre und das Update diese offensichtlich nicht umgeht, bin ich sehr unschlüssig dieses Update überhaupt aufspielen zu lassen.
Zusätzliche Info

Gruppen

30 Kommentare
„Bei VW hat man ja vieles über Software-Updates und anschließende Motorschäden gehört“ -> bitte Quelle dazu!
Das ist absoluter Schwachsinn

Und zu deinem Anliegen - wenn du ein schlechtes Gefühl hast und nicht dazu gezwungen wirst bzw. BMW nicht traust, dann lass es! Aber auch zu den BMW Updates findet man etwas im Internet....
Bearbeitet von: "jones71" 22. Okt 2018
Da hilft nur ein... Umstieg vom Audi A6 Avant Quattro... hin zu Dacia Logan MCV II... der mag zwar nicht besser sein, jedoch ist den deutschen Autobauern und der Schutzpolitik der ausgestreckte Digitus III gezeigt

Thats my way
Bearbeitet von: "oepfi" 22. Okt 2018
Ich fahre einen dieser VW Betrugsdiesel (A3 Sportback) und habe ihn auch nach 5 Aufforderungen nicht updaten lassen. Meine Zulassungsstelle wird solange still halten bis mein Verfahren abgeschlossen ist.
Mein Rat an dich => Entsorge das Schreiben und genieße weiterhin deinen Wagen.
Never change a Running System
Bearbeitet von: "biersen" 22. Okt 2018
jones71vor 41 m

„Bei VW hat man ja vieles über Software-Updates und anschließende Mot …„Bei VW hat man ja vieles über Software-Updates und anschließende Motorschäden gehört“ -> bitte Quelle dazu!Das ist absoluter Schwachsinn Und zu deinem Anliegen - wenn du ein schlechtes Gefühl hast und nicht dazu gezwungen wirst bzw. BMW nicht traust, dann lass es! Aber auch zu den BMW Updates findet man etwas im Internet....


Hier mal ein Beispiel:
https://www.br.de/mediathek/video/dieselskandal-ohne-ende-motorschaden-nach-softwareupdate-av:5a916022a54775001717d744
jones7122.10.2018 20:13

„Bei VW hat man ja vieles über Software-Updates und anschließende Mot …„Bei VW hat man ja vieles über Software-Updates und anschließende Motorschäden gehört“ -> bitte Quelle dazu!Das ist absoluter Schwachsinn


Das ist kein absoluter Schwachsinn. Vielleicht gab's keine Motorschäden, aber deutliche Leistungseinbußen sind keine Seltenheit gewesen. Kenne einige Leute die nach dem Update unzufrieden waren.
Habe das gleiche Schreiben bekommen und bin auch noch unsicher was ich tue... Im Netz konnte ich auch nicht wirklich was finden. Wäre cool wenn hier einer, der ein wenig mehr Ahnung von der Materie hat als ich, sich mal dazu äußern würde.
sherlockyack22.10.2018 20:55

Das ist kein absoluter Schwachsinn. Vielleicht gab's keine Motorschäden, …Das ist kein absoluter Schwachsinn. Vielleicht gab's keine Motorschäden, aber deutliche Leistungseinbußen sind keine Seltenheit gewesen. Kenne einige Leute die nach dem Update unzufrieden waren.


Aha und gefühlte (nichtmal durch Messungen belegt) Leistungseinbusen sind Motorschäden :/ das ist wohl komplett was anderes...
Ich würde warten. Lass andere erstmal das Update testen und optimieren. Ich hab bei meinen A4 bis zur letzten Minute gewartet und hab es nicht bereut. Motor läuft und hat keine Einbußen
jones71vor 1 m

Aha und gefühlte (nichtmal durch Messungen belegt) Leistungseinbusen sind …Aha und gefühlte (nichtmal durch Messungen belegt) Leistungseinbusen sind Motorschäden das ist wohl komplett was anderes...


Aha und wo schrieb ich das es Motorschäden waren? Lesen und verstehen!
Zu VW kann ich aus eigener Erfahrung beitragen, dass ein Polo 1.6 TDi mit 105PS nach dem Softwareupdate ca. 0.4l auf 100km im Schnitt mehr verbraucht als vorher.
Welche BMW's fahrt Ihr denn?
snickevor 2 m

Welche BMW's fahrt Ihr denn?


Bei mir ist es ein 320d von 2011
Fakt ist, dass ich saumäßig zufrieden mit dem Wagen bin und deswegen lass ich es glaube ich mit dem Update sein. Ich denke mir „never change a winning team“
jones7122.10.2018 20:13

„Bei VW hat man ja vieles über Software-Updates und anschließende Mot …„Bei VW hat man ja vieles über Software-Updates und anschließende Motorschäden gehört“ -> bitte Quelle dazu!Das ist absoluter Schwachsinn Und zu deinem Anliegen - wenn du ein schlechtes Gefühl hast und nicht dazu gezwungen wirst bzw. BMW nicht traust, dann lass es! Aber auch zu den BMW Updates findet man etwas im Internet....


AGR Ventil hatte Dank des Updates bei mir ein Weg gehabt.
Bearbeitet von: "Flow2347" 22. Okt 2018
jones71vor 1 h, 22 m

„Bei VW hat man ja vieles über Software-Updates und anschließende Mot …„Bei VW hat man ja vieles über Software-Updates und anschließende Motorschäden gehört“ -> bitte Quelle dazu!Das ist absoluter Schwachsinn Und zu deinem Anliegen - wenn du ein schlechtes Gefühl hast und nicht dazu gezwungen wirst bzw. BMW nicht traust, dann lass es! Aber auch zu den BMW Updates findet man etwas im Internet....


Quelle dazu sind diverse sehr detailierte Einträge bei Automobilforen.
Einfach mal googlen

Natürlich kann man die Probleme nicht direkt dem Software Update zuordnen. Es liegt jedoch nahe
Bearbeitet von: "putik" 22. Okt 2018
snicke22.10.2018 21:05

Welche BMW's fahrt Ihr denn?


Bei mir ist es ein 520d aus 2012 mit jetzt knapp 190.000km.
Bis auf Verschleißteile musste an dem Fahrzeug nichts gemacht werden.

Davor war es ein Audi A6 Benziner.
Der hat ca. 0.5liter Motoröl auf 1.000km gefressen (laut Audi Werkstatt normal), DSG Getriebe bzw. das Steuergerät abgeschmiert (Schaden ca. EUR 2.000, Audi hat einen Teil übernommen da Fahrzeug Checkheftgepflegt war), adaptives Kurvenlicht defekt nach einigen Jahren, Zündspulen mussten getauscht werden, ...
Stell dir mal ein paar fragen:

Wieso hat BMW das nicht von Anfang an gemacht?

Wieso solltest du das machen? Bekommst du Euro 6? Nein.

Wieso solltest du in ein gut abgestimmtes System eingreifen?
Ich hab da noch einige andere Fragen:

Was zum Henker soll das eigentlich bringen? Wie soll man Stickoxide durch ein Software Update reduzieren? Wenn hier schon von Mehrverbräuchen gesprochen wird, warum sollte dann Nox weniger werden?

Für mich sind das rätselhafte Fragen, die völlig ernst gemeint sind.
einfach mal den Typen in ElLorenzos Arteon Thread fragen, der kühn behauptete BMW würde nicht schummeln
sherlockyackvor 10 h, 30 m

Das ist kein absoluter Schwachsinn. Vielleicht gab's keine Motorschäden, …Das ist kein absoluter Schwachsinn. Vielleicht gab's keine Motorschäden, aber deutliche Leistungseinbußen sind keine Seltenheit gewesen. Kenne einige Leute die nach dem Update unzufrieden waren.


Ich kann das beim Audi A3 bestätigen. Nach dem Update gab es einige Probleme und damit verbunden Werkstattbesuche. Ob das jetzt allgemeingültig ist kp.
Flow234722.10.2018 21:15

AGR Ventil hatte Dank des Updates bei mir ein Weg gehabt.



AGR-Ventil war auch bei uns wenige Wochen nach dem Update hinüber.
putikvor 12 h, 21 m

Bei mir ist es ein 520d aus 2012 mit jetzt knapp 190.000km.Bis auf …Bei mir ist es ein 520d aus 2012 mit jetzt knapp 190.000km.Bis auf Verschleißteile musste an dem Fahrzeug nichts gemacht werden.Davor war es ein Audi A6 Benziner.Der hat ca. 0.5liter Motoröl auf 1.000km gefressen (laut Audi Werkstatt normal), DSG Getriebe bzw. das Steuergerät abgeschmiert (Schaden ca. EUR 2.000, Audi hat einen Teil übernommen da Fahrzeug Checkheftgepflegt war), adaptives Kurvenlicht defekt nach einigen Jahren, Zündspulen mussten getauscht werden, ...


Bei mri war /ist es ziemlich genau umgekehrt
Mein 520er mit N47D20 Motor schafft nur Euro5 aber im F Modell kann er durch Update Euro6 schaffen.


Da fragt man sich warum dass auch nicht bei mir gehen sollte, den E60/61 Besitzern mit diesem Motor, der immerhin bis Ende 2015 verbaut wurde. Oder liegt das nur an dem Adblue Gedöns, könnte man das nicht nachrüsten?
vince_23.10.2018 09:27

AGR-Ventil war auch bei uns wenige Wochen nach dem Update hinüber.


Ist ne Frechheit, ne?!

Lustig ist, dass n befreundeter KFZ Meister meinte, dass das ganz "normal" sei, da das Ventil und die vorliegende Mechanik nicht dafür ausgelegt sind.

Bin da auch erst rausgegangen als ich 100% Kulanz von den Deppen bekommen habe.
Flow234723.10.2018 09:57

Ist ne Frechheit, ne?! Lustig ist, dass n befreundeter KFZ Meister meinte, …Ist ne Frechheit, ne?! Lustig ist, dass n befreundeter KFZ Meister meinte, dass das ganz "normal" sei, da das Ventil und die vorliegende Mechanik nicht dafür ausgelegt sind. Bin da auch erst rausgegangen als ich 100% Kulanz von den Deppen bekommen habe.


Wobei ich „Kulanz“ ja witzig finde in diesem Zusammenhang, aber sei es drum. Wir haben es auch auf „Kulanz“ gemacht bekommen, nachdem wir deutlich gemacht haben, dass wir alle nötigen Schritte ansonsten einleiten würden.

Seit dem fährt er sich aber wieder wie vorher, keinerlei Vorkommnisse mehr bisher.
Bearbeitet von: "vince_" 23. Okt 2018
vince_vor 19 m

Wobei ich „Kulanz“ ja witzig finde in diesem Zusammenhang, aber sei es dru …Wobei ich „Kulanz“ ja witzig finde in diesem Zusammenhang, aber sei es drum. Wir haben es auch auf „Kulanz“ gemacht bekommen, nachdem wir deutlich gemacht haben, dass wir alle nötigen Schritte ansonsten einleiten würden.Seit dem fährt er sich aber wieder wie vorher, keinerlei Vorkommnisse mehr bisher.


Dito.
Bei uns war auch schön, dass die bei VW in der Zentrale anrufen mussten ob man Kulanz in dem Zusammenhang überhaupt geben kann.

Kunden verloren haben se auf jeden Fall. Klar, andere sind auch nicht viel besser, aber dafür dass man dort bares Geld reingesteckt hat und nun so abgespeist wird...

Zwei Freunde von mir fahren n Toyota und ich werde denke ich auch auf den Zug aufspringen.
Die Kulanz bekommt ihr von VW so oder so. Nennt sich Vertrauensbildende Maßnahme, kriegt jeder, der das Update macht,
Die AGRs sterben ganz gerne nach dem Update, da sie mit höherem Hub als zuvor gefahren werden, und sich in diesem Bereich über viele KM halt Ablagerungen gebildet haben.

Minderleistung gibts keine, der ADAC hat sogar fast 10PS Mehrleistung nach dem Update gemessen.

adac.de/inf…spx

oepfivor 14 h, 5 m

Da hilft nur ein... Umstieg vom Audi A6 Avant Quattro... hin zu Dacia …Da hilft nur ein... Umstieg vom Audi A6 Avant Quattro... hin zu Dacia Logan MCV II... der mag zwar nicht besser sein, jedoch ist den deutschen Autobauern und der Schutzpolitik der ausgestreckte Digitus III gezeigt Thats my way


Sofern das ein Diesel ist, bist du nun mit dem dreckigsten Fahrzeug unterwegs (Faktor 2-3 mehr als die Schummeldiesel), dass es wohl gibt. Gerade Fiat/Renault haben sich einen Dreck um die Abgasreinigung geschert, wesentlich weniger als VW.
jannie911vor 12 h, 15 m

einfach mal den Typen in ElLorenzos Arteon Thread fragen, der kühn …einfach mal den Typen in ElLorenzos Arteon Thread fragen, der kühn behauptete BMW würde nicht schummeln


Sind immer noch die saubersten Fahrzeuge.

Was BMW macht, ist positiv. FCA/Renault/Kia/Hyundai/Nissan und co haben deutlich dreckigere Fahrzeuge auf die Straße gestellt, teils Faktor 10-20 dreckiger bei gleicher Norm, aber die interessiert das 0,0.
Naja. Wie ist die Renault- These untermauert ? Renault baut schon seit langer Zeit keine großen 2.0 l Diesel Motoren mehr ein. Das ist sicher auch der strengen Vorschriften zu verdanken. Teilweise sind auch Mercedes Motoren verbaut... wer weiß was die wieder getrieben haben
Hallo Leute,

ich habe die Vermutung das ich bei einer Rückrufaktion von BMW wegen Brandgefahr eines Kabels im Motorraum zeitgleich ohne meine Zustimmung das Update gegabrent haben!

Motor läuft anders, Verbrauch leicht erhöht und vor allem im Durchzug und Endgeschwindigkeit deutlich langsamer!!!

Ist ein 330d e91 aus 2010.

Kann ich auf Update auf die alte Software besteht oder bleibt mir nur der Weg übern Anwalt?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen