Bonus für Stromanbieter zur Zeit sehr gering oder dauerhaft?

12
eingestellt am 11. Jul
hi
ich habe in den letzten 8 Jahren jedes Jahr gewechselt und kam bei 1500 kwh jährlich mit 170-300€ inkl. Bonis raus.

jetzt finde ich nichts mehr unter 470€. sind die Bonusangebote schon länger so krass eingestellt worden oder nur momentan so?
Zusätzliche Info
Sonstiges
12 Kommentare
Deine Frage ob das dauerhaft so bleibt, frag mich bitte in einem Jahr noch mal, derzeit ist mein Delorean leider in der Werkstatt.

Hast du denn gedacht, dass die Bonusschlacht so bleiben würde? Pleiten, Pech und Pannen gab es ja bei Stromanbietern zu genüge.

Nebenbei was erwartest Du als Antwort? Du wirst doch eine Kündigungsfrist haben, die irgendwann abläuft, sprich Du musst dich entscheiden ob Du bis zum Tag x woanders, auch wenn die Prämie gering ist, abschließt, oder bleibst.

Fazit
Entweder findest Du einen günstigeren Anbieter als deinen derzeitigen Anbieter oder eben nicht....die Bonusangebote sind auch nicht unbedingt immer das gelbe vom Ei, insbesondere wenn der Anbieter am Ende vor Auszahlung / Verrechnung des Bonus Pleite ist.
Bearbeitet von: "inkognito" 11. Jul
Suche auch grade, ziemlich mau was die Boni angeht im Moment. Strom wird generell teurer.
Yello.de ! Schaut es euch an

Ich.scheiß auf bonus, dank bev kann ich nur noch Anbieter empfehlen, die grundsätzlich gute Preise anbieten und nicht mit irgendwelchen Prämien werben die es am Ende nicht gibt
Bearbeitet von: "CrackJohn" 12. Jul
Die fetten Zeiten bei der Stromwechselei werden genausowenig zurückkommen, wie die Mobilfunkverträge mit Komplettauszahlung (und teils noch Handy obendrauf). Eher noch wird's wieder nennenswerte Zinsen geben und schon das ist überhaupt nicht absehbar.
Schau mal an der Börse vorbei, dann weißt du wieso.

Strom ist leider bei uns Paradox, sinkt der Preis, Profiteren wir davon nicht, er bleibt bei uns Stabil, bzw. wird Teurer sogar aufgrund der EEG Umlage, einziger Profiteur die Strom Einkaufen und wieder Verkaufen, bzw. die Wirtschaft die Strom Einkauft, wir Profitieren höchstens durch die höheren Boni die Ausgeschüttet werden. Steigt der reine Strom Preis aber, tja, dann wird das direkt auf die Verbraucher umgelegt, die EEG Umlage sinkt, aber das gleicht den Teuren Strom nicht mal ansatzweise aus, da auch die die Strom Verkaufen weniger Erwirtschaften, gibt es auch geringere Boni.

Ergo, hoher Strom Einkaufspreis = Höherer Preis pro kWh bei uns Verbraucher, und deutlich weniger Boni für uns.

Gucke ich mir mein Vertrag von 2018 an vor der Enormen Preis Steigerung, und den selben grade jetzt, würde mich das selbe 2,68 Cent pro kWh mehr kosten, Grundpreis wäre 2,93€ Teurer im Monat(den machen die meisten Stromanbieter gleich mit Teurer, um den Gewinn wieder etwas anzuheben) und der Boni um etwa 100€ Geringer, heißt etwa 225€ Teurer als Letztes Jahr bei 3000 kWh im Jahr.

Zu derzeitigen Situation und wie das mit dem Strom Funktioniert, hier Gut und Einfach erklärt:

iwr-institut.de/de/…efs

Also warten bis der Preis an der Börse wieder sinkt, dann gibt es auch mehr Ersparnis.
vielleicht gibt es an Black Friday wieder etwas gutes wie die letzten Jahre, leider muss ich bis spätestens Okt wechseln und habe da leider etwas pech ^^
Strom ist einfach teurer geworden. Da die meisten Umweltschutz, "grüne" Energie möchten, wird Strom teurer. Das ist der Preis dafür. Da die grünen immer mehr Macht bekommen, werden die Preise wohl weiter in Zukunft steigen.
Bearbeitet von: "pratwa" 12. Jul
nächstes Jahr dann noch mehr....
CrackJohn12.07.2019 04:07

Goyello ! Schaut es euch an Ich.scheiß auf bonus, dank bev kann ich nur …Goyello ! Schaut es euch an Ich.scheiß auf bonus, dank bev kann ich nur noch Anbieter empfehlen, die grundsätzlich gute Preise anbieten und nicht mit irgendwelchen Prämien werben die es am Ende nicht gibt


Goyello?
Stromverbrauch:1500 kWh


22273994-XqvUl.jpg
Evilgod12.07.2019 04:24

Schau mal an der Börse vorbei, dann weißt du wieso.Strom ist leider bei u …Schau mal an der Börse vorbei, dann weißt du wieso.Strom ist leider bei uns Paradox, sinkt der Preis, Profiteren wir davon nicht, er bleibt bei uns Stabil, bzw. wird Teurer sogar aufgrund der EEG Umlage, einziger Profiteur die Strom Einkaufen und wieder Verkaufen, bzw. die Wirtschaft die Strom Einkauft, wir Profitieren höchstens durch die höheren Boni die Ausgeschüttet werden. Steigt der reine Strom Preis aber, tja, dann wird das direkt auf die Verbraucher umgelegt, die EEG Umlage sinkt, aber das gleicht den Teuren Strom nicht mal ansatzweise aus, da auch die die Strom Verkaufen weniger Erwirtschaften, gibt es auch geringere Boni.Ergo, hoher Strom Einkaufspreis = Höherer Preis pro kWh bei uns Verbraucher, und deutlich weniger Boni für uns.Gucke ich mir mein Vertrag von 2018 an vor der Enormen Preis Steigerung, und den selben grade jetzt, würde mich das selbe 2,68 Cent pro kWh mehr kosten, Grundpreis wäre 2,93€ Teurer im Monat(den machen die meisten Stromanbieter gleich mit Teurer, um den Gewinn wieder etwas anzuheben) und der Boni um etwa 100€ Geringer, heißt etwa 225€ Teurer als Letztes Jahr bei 3000 kWh im Jahr.Zu derzeitigen Situation und wie das mit dem Strom Funktioniert, hier Gut und Einfach erklärt:https://www.iwr-institut.de/de/presse/presseinfos-energiewende/strompreise-fuer-verbraucher-steigen-boersen-strompreise-sinken-auf-rekordtiefsAlso warten bis der Preis an der Börse wieder sinkt, dann gibt es auch mehr Ersparnis.vielleicht gibt es an Black Friday wieder etwas gutes wie die letzten Jahre, leider muss ich bis spätestens Okt wechseln und habe da leider etwas pech ^^


Wenn du darauf spekulieren möchtest, Park doch bei einem Anbieter ohne Laufzeit zwischen (ich nutze hierfür meistens Enpure, die sind bei Verivox gelistet sodass man bei der nächsten Aktion noch 30-35 Euro einsacken kann, komplett Digital = unbürokratisch und schnell, bezahlbar trotz "Ökostrom". Noch nie Probleme mit gehabt)
Ich hatte dieses jahr beim Wechseln auch den Eindruck, dass es generell weniger geworden ist mit den Boni. Aber: geschickt kombiniert und zum richtigen Zeitpunkt zugegriffen bringt ein jährliches Wechseln immernoch dreitstellige Einsparungen.
Shoop hat etwa immer mal wieder Specials mit einzelnen Anbietern oder Vergleichsseiten, wo man dann mehr Cashback + die 'normalen' Anbieterboni kriegt. Wenn man auf sowas achtet geht noch ein bischen mehr.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen