Brauche ich einen Router?

Hi,
da der Empfang des Fritzboxes nicht ganz ausreicht, würde ich mir einen Repeater besorgen.
Kann man dazu auch einen Router nehmen?

V.a. interessiere ich mich für ASUS-Router, da gute Reichweite haben. (ich musste früher eins zurückschicken, da ich damals nicht wusste, dass es bei mir DSL-Modem enthalten sein muss. Aber das interne Netzwerk war damals sehr schnell und Signal war sehr gut in allen Zimmern zu empfangen.)

Wenn ich mir jetzt diese besorge, kann er auch die Rolle von einem Repeater übernehmen?
Oder habt ihr einen guten/besseren Vorschlag für mich?

Danke im Voraus für eure Antworten.

13 Kommentare

Kauf am besten einen Router mit DD-WRT oder OpenWRT Untersützung. Das ist eine alternative Firmware für Router.
Ich würde dir keinen Repeater empfehlen, da deine Internetgeschwindigkeit technisch auf die Hälfte fällt und es nicht so schnell ist.

Meine Empfehlung: Kauf einen Router mit obigen Eigenschaften und schließ den per LAN-Kabel an deine Fritzbox an. Dann konfigurierst den neu gekauften (2.Router) richtig und freust dich anschließend.

2.Router Konfiguration-->‌
DHCP aus, Firewall aus, als Lan IP in deinem Fall: 192.168.178.2 eingeben und als Gateway: 192.168.178.1.

je nach model funbkt die fritzbox aber auch alleine schon gut.
ggf. die fritzbox erst ausreizen bevor du geld in etwas anders steckst, wie zb positionsveränderung, antennenausrichtung, störfaktoren beseitigen

dayt

Meine Empfehlung: Kauf einen Router mit obigen Eigenschaften und schließ den per LAN-Kabel an deine Fritzbox an. Dann konfigurierst den neu gekauften (2.Router) richtig und freust dich anschließend.



Danke für den Tipp.
Allerdings frage ich mich ob der "Empfang" im Zimmer besser wird, wenn der "neue" Router vom gleichen Platz her Signal sendet........ Wenn der Router auch DualBand unterstüzt, ist es nicht "fast" die gleiche Geschwindigkeit?

clara

je nach model funbkt die fritzbox aber auch alleine schon gut. ggf. die fritzbox erst ausreizen bevor du geld in etwas anders steckst, wie zb positionsveränderung, antennenausrichtung, störfaktoren beseitigen



Danke für den Tipp........ Schon ausprobiert aber keinen großen Erfolg.......
Ja... aber der 3370 hat keine "große" Antenne........ Ich glaube das liegt daran. Außerdem ist eher das Problem, dass mein Arbeitsplatz hinter 2 Bildschirmen sind, und vermute der Signal kommt da irgendwie schlechter durch.
Eigentlich will ich nur an mobilen Geräten weiterleiten lassen, bei denen nicht unbedingt die "volle" Geschwindigkeit nötig ist.

reaper ist in der regel billiger und braucht weniger strom

rein theoretisch bieten die meisten halbwegs neuen router es aber auch an als reapter zu agieren, allerdings wie bereits erwähnt sind router in der regel teurer und brauchen zudem mehr strom

Router mit OpenWRT und co. sind zwar ne tolle Sache. Aber ohne dir nahetreten zu wollen.. anhand deines Postings würde ich behaupten, das das nix für dich ist. Da sollte man wissen was man tut

Was oft schon hilft: schau mal in der Web-Oberfläche der Fritz-Box, ob es nicht sinn machen könnte den Kanal zu wechseln. Oft senden viele nachbar (standardmäßig) über denselben Kanal, was für den Empfang nicht gut ist.

Alternative andere Antenne an die Fritz Box bauen. Gibt es auch für die Fritz mit interner Antenne

dayt

Meine Empfehlung: Kauf einen Router mit obigen Eigenschaften und schließ den per LAN-Kabel an deine Fritzbox an. Dann konfigurierst den neu gekauften (2.Router) richtig und freust dich anschließend.



Naja du solltest dir einen neuen Platz für deinen neuen Router suchen.
Oder eine alernative Methode wären Powerline-Adapter. Da wird das Signal über die Steckdosen geleitet. Klappt auch ziemlich gut.

fr3chdachs

Alternative andere Antenne an die Fritz Box bauen. Gibt es auch für die Fritz mit interner Antenne


Echt? Wie geht das? Könntest du mir vielleicht ein Stichwort für die Suchmaschine nennen?

dayt

Ich würde dir keinen Repeater empfehlen, da deine Internetgeschwindigkeit technisch auf die Hälfte fällt und es nicht so schnell ist.


Die "Internetgeschwindigkeit" bleibt davon vollkommen unberührt. Der maximale interne Durchsatz wird halbiert, in Bezug auf das Internet ändert sich i.d.R. gar nichts.

Trotzdem ist die Nutzung eines weiteren AP meist die beste Lösung. Wenn der neue AP alles ausleuchten kann, sollte das WLAN der Fritzbox ausgeschaltet werden, da die meisten Endgeräte nicht zu einem besseren AP wechseln können, sondern erst dann wechseln, wenn der aktuelle AP gar nicht mehr erreichbar ist. Routerfunktionalität möchtest du übrigens i.d.R. nicht dabei nutzen. Ich selber habe die Fritzbox im Erdgeschoss, und einen AP über LAN im 2. Stock. Normalerweise ist die Fritzbox schlecht genug, dass im 1. Stock automatisch auf den AP gewechselt wird, ansonsten kurz WLAN aus und wieder an.

dayt

Ich würde dir keinen Repeater empfehlen, da deine Internetgeschwindigkeit technisch auf die Hälfte fällt und es nicht so schnell ist.



Du Schlaumeier, ich glaub wir wissen alle was ich gemeint habe. X)

Außerdem kannst du verschiedene SSID's verwenden und die Priorität anpassen.

dayt

Ich würde dir keinen Repeater empfehlen, da deine Internetgeschwindigkeit technisch auf die Hälfte fällt und es nicht so schnell ist.


Nee, garantiert nicht. Und diejenigen, die es nicht wissen, interessieren sich meist auch null für das interne Netzwerk. Internet gleiche Geschwindigkeit = alles gut.

fr3chdachs

Alternative andere Antenne an die Fritz Box bauen. Gibt es auch für die Fritz mit interner Antenne



go-e-shop.de/sho…e/3

wlan-shop24.de/Fri…set

http://www.dsl-ratgeber.net/umbauanleitung-externe-wlan-antenne.html

amazon.de/Umb…1LQ
(Antenne soll wohl nicht mit dem Magnetfuss betrieben werden)

oder GOOGLE Fritzbox Antennenumbau

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. An die TV Empfang Spezis11
    2. Erfahrungen Gearbest11
    3. [Kaufberatung] Welches nehmen? FB 6490 von UM oder aus dem Handel kaufen?11
    4. Hein Gericke 5,- € Gutschein22

    Weitere Diskussionen