Brauche ich neue Bremsscheiben oder Beläge?

Moin,

ich bin mir unsicher, ob die Bremsen neu müssen. gerade vorne müsste doch noch passen oder? Ich habe vorne ca 4-5 mm und hinten etwa 3-4 mm Belag. Zudem ist die Scheibe hinten ca 2-3 mm eingelaufen. Beim bremsen aus hohen Geschwindigkeiten habe ich aber dieses "unrunde" Geräusch. Im Sommer ist Tüv dran. Ist dem Tüv die Dicke egal?
Danke im Voraus! Die Bilder sind jeweils die stärker abgenutzte Seite. Auto ist ein A3.

Vorne:
975891-AmS8d.jpgHinten: 975891-BqVxq.jpg

Beste Kommentare

zahnputzbechervor 1 h, 23 m

Genau alles was boden kontakt hat, da solltest du nicht sparen.bremsen, …Genau alles was boden kontakt hat, da solltest du nicht sparen.bremsen, reifen usw.



Wenn die Bremsen Bodenkontakt hatten, sollte man sie auf jeden Fall wechseln!

empivor 11 m

Die hintere Bremsscheibe hat Risse über die ganze Scheibenbreite


So wie ich das sehe, sind das Abdrücke des Bremsbelags auf der Scheibe und keine Risse. Entsteht z.B. beim Parken mit angezogener Handbremse.

Zu den zulässigen Verschleissmaßen der Beläge und Scheiben weiß der Hersteller genaueres. Ich täte bei den hier gezeigten Bildern bis zum TÜV im Sommer weiterfahren und dann nach Bedarf erneuern. Allerdings kennt hier niemand deine Fahrleistung, Fahrstil, etc...

13645875-YyIJm.jpg

33 Kommentare

Der TÜV prüft am Bremsenprüfstand ob die Bremskraft noch ausreichend ist, bzw. ob der Unterschied von links zu rechts im Rahmen ist. Optisch wird geschaut ob stark verrostet und Bremsbelag noch ausreichend vorhanden.

Junge Junge...

sieht für mich nicht nach 4 mm auf der Vorderachse aus, eher 2 mm

wenn du dir eh schon unsicher bist ob dein Fahrzeug voll funktionsfähig ist, fahr in die nächste Werkstatt und lass das machen
und wenn du bspw. beim ADAC bist kannst du dein Auto für einen kostenlosen TÜV Check dort überprüfen lassen

Warte einfach ab was der Prüfer sagt, wenn es ein Mangel ist, lässt du es machen..

Oder lass dich direkt bei Audi bescheissen.

Mir wollte man bei Audi, als der TÜV gemacht wurde, unbedingt neue Bremsscheiben aufdrängen. Ich meine die seien noch i.O. Und würde es dann bei der Durchsicht/Wartung machen lassen. Der Kundenberater schrieb mir das noch groß und breit auf die Rechnung. "Kunde wünscht keinen neuen Bremsscheiben...".

10.000 km später bei meiner Audi Stammwerkstatt zur Durchsicht: Bremsen sind noch TipTop, da muss nichts gemacht werden.

solang die bremsklötze noch genug material haben, fahr sie runter...evtl komplett wechseln wenn die beläge ausgetauscht werden müssen

Als nächstes bitte eine Gesundheitsfrage...

Die hintere Bremsscheibe hat Risse über die ganze Scheibenbreite, das ist ein erheblicher Mangel beim TÜV.

"Radial durchgehende, über mehr als 50%*** der Reibringbreite verlaufende sowie kürzere „aufklaffende“ Risse und Anrisse am Scheibenrand sind i.d.R. nicht nur oberflächlich. Sie können zum Bruch der Bremsscheibe führen und sind, je nach Ausprägung, als EM oder VU zu bewerten. "
Quelle: motor-talk.de/for…911

13642903-AiAy5.jpg

empivor 11 m

Die hintere Bremsscheibe hat Risse über die ganze Scheibenbreite


So wie ich das sehe, sind das Abdrücke des Bremsbelags auf der Scheibe und keine Risse. Entsteht z.B. beim Parken mit angezogener Handbremse.

Zu den zulässigen Verschleissmaßen der Beläge und Scheiben weiß der Hersteller genaueres. Ich täte bei den hier gezeigten Bildern bis zum TÜV im Sommer weiterfahren und dann nach Bedarf erneuern. Allerdings kennt hier niemand deine Fahrleistung, Fahrstil, etc...


Wenn dir als Laie auffällt das die Bremskraft nicht mehr zu 100% gegeben ist, dann solltest du zu der Werkstatt deines Vertrauens und das dort ansprechen. Die Jungs werden sich deine Scheiben und Belege angucken und anfassen und dir dann ihre Meinung dazu sagen. Aus der Ferne würde ich tippen das beides gewechselt werden sollte (Mein da einen Grat am Rand zu erkennen)
Lass dir eins Gesagt sein, an allem Sicherheitsrelevanten Stellen und an allem was Bodenkontakt hat sollte man nicht sparen, das weiß ich aus teurer Erfahrung

Genau alles was boden kontakt hat, da solltest du nicht sparen.
bremsen, reifen usw.

zahnputzbechervor 1 h, 23 m

Genau alles was boden kontakt hat, da solltest du nicht sparen.bremsen, …Genau alles was boden kontakt hat, da solltest du nicht sparen.bremsen, reifen usw.



Wenn die Bremsen Bodenkontakt hatten, sollte man sie auf jeden Fall wechseln!

@El_Pato
Es gibt für jedes Fahrzeug angaben darüber, wie dick die Bremsscheiben und -klötze minimal sein sollen.
Die Klötze haben oftmals eine Markierung, an der man das relativ einfach "ablesen" kann.

deru2levor 1 h, 41 m

Wenn die Bremsen Bodenkontakt hatten, sollte man sie auf jeden Fall …Wenn die Bremsen Bodenkontakt hatten, sollte man sie auf jeden Fall wechseln!



aber direkt!!!!
geh am besten zu ATU.
Nein mach das nicht ;D
ich kaufe nur bremsklötzze von ATE

Die Belagstärke die du auf den Fotos hast sagen nix über die wirkliche Bremskraft aus. Dazu muss du auf den Bremsenprüfstand und messen und mit der Möhre auf die Bühne. Es kann sein das ein Bremszylinder nicht richtig funktioniert und der Sattel so stark verkostet ist das er ungleichmässig die Kraft verteilt. Bedeutet das der sichbare Belag 4 mm hat aber der auf der gegenüberliegenden nur noch 1-2 mm. Die unrunden Geräusche müssen nicht von der Bremse kommen. Es kann ebenso eine unwuchte Felge, ein Querlenker, eingelaufende Bremsscheibe oder defekter Bremssattel sein.

Du schreibst das du die stärker abgenutzte Seite zeigst! Generell sollte jede Achsen relativ gleich sein. wenn du mehr als 1mm unterschied hast, lässt das auf eine ungelichmässige Bremskraftverteilung schliessen.

Fahr einfach zum TÜV und wenn Prüfer meckert dann lass die Bremsen tauschen. Die Nachuntersuchung kostet 12-25€ und du hast 1 Monat Zeit dazu.

Ausserdem hast du noch drei Monate vor dir. Da hast du die 3mm auf 1-2 mm runtergefahren, wenn es nicht gerade ein Auto ist das selten gefahren ist.

Wenn hier gerade schon die Bremsen-Profis versammelt sind, habe ich auch kurz mal eine Frage. Mein Auto parkt immer an einem Berg. Also ziehe ich die Handbremse an. Weiß nicht, ob das wirklich nötig ist, aber wenn das Auto mal rollen sollte, dann bleibt das nicht am nächsten Kantstein stehen...

Leider habe ich das Problem, dass wenn das Auto mal ein paar Tage steht, die Handbremse fest sitzt. Also man hört beim Losfahren richtig ein Knacken von dem Bremsen. Kann mir nicht vorstellen, dass das gut für die Bremsen ist. Oder mache ich mir da zu viel sorgen? Mindestens 2 Scheiben sind übrigens gerade mal 1,5 Jahre alt.

A3 fahren und zu geizig für die Bremsen sein.

CrowleyX1vor 4 m

A3 fahren und zu geizig für die Bremsen sein.


Man wird heut überall von vorn bis hinten beschissen. Insbesondere wenn man sich nicht auskennt. Siehe mein Beispiel bei Audi oben. Daher finde ich vorher fragen nicht verkehrt.

Produkttestervor 8 m

Man wird heut überall von vorn bis hinten beschissen. Insbesondere wenn …Man wird heut überall von vorn bis hinten beschissen. Insbesondere wenn man sich nicht auskennt. Siehe mein Beispiel bei Audi oben. Daher finde ich vorher fragen nicht verkehrt.


Wenn man es beim Bremsen aber schon selbst merkt... Klar, wenn man keine Probleme hat und die Werkstatt will einem was andrehen, kann man weitere Meinungen einholen, aber so ist es doch naheliegend, dass zeitnah was gemacht werden muss.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Frage an euch zoll Profis3023
    2. Plasti Dip in.pro Dip Sprühfolie 2x400ml für 9€ @ Tedi11
    3. Achtung, Rabobank kündigt Konten fristlos bei Cashbacküberweisungen von Fir…111435
    4. Expedia und Stornierung33

    Weitere Diskussionen