Brauche kleine Beratung über Windows10

Hallo zusammen,

habe eine kleine Frage. Ich habe meinen Computer jetzt vor kurzem von Windows7 auf Windows 10 aktualisiert. Da ich Windows 7 hatte ist die aktualisierung ja kostenlos. Ich würde jedoch gerne meine Festplatte formatieren. Kann Ich dann problemlos Windows 10 wieder aufspielen oder wird er mich während der Installation nach einem Key fragen den ich dann freilich nicht besitze?

Bin offen für Tipps o.ä.

Gruß

Beliebteste Kommentare

bleib bei windows 7,

Bearbeitet von: "freewilly" 28. Juni

bartmz

Wenn es unbedingt W10 sein soll, musst du erst wieder W7 installieren.



Sorry das ist Quatsch, man kann direkt W10 installieren auch mit einem W7 key, ein Upgrade ist nicht mehr notwendig. Wenn der Rechner bereits mit W10 registriert ist brauchst man das aber ohnehin nicht, dann reicht einfach installieren und die Aktivierung wird aus der Hardwarekonfiguration gezogen.

15 Kommentare

bleib bei windows 7,

Bearbeitet von: "freewilly" 28. Juni

Wenn es unbedingt W10 sein soll, musst du erst wieder W7 installieren. Rate jedoch auch ab und würde stattdessen Never10 durchlaufen lassen.

Edit: Oder so wie Henkli vorschlägt^^

Bearbeitet von: "deletedUser178172" 16. September

Anstatt selbst zu formatieren einfach die Disc oder das USB-Image einlegen/-stecken, Neuinstallation auswählen und bei der Abfrage des Keys auf den Text darunter klicken (in etwa "habe keinen Key"). Win10 wird dann vollständig neu und ohne Altlasten installiert. Selbst bereits zwei Mal so gemacht, ohne Probleme.

bartmz

Wenn es unbedingt W10 sein soll, musst du erst wieder W7 installieren.



Sorry das ist Quatsch, man kann direkt W10 installieren auch mit einem W7 key, ein Upgrade ist nicht mehr notwendig. Wenn der Rechner bereits mit W10 registriert ist brauchst man das aber ohnehin nicht, dann reicht einfach installieren und die Aktivierung wird aus der Hardwarekonfiguration gezogen.

Jo, da bin ich wohl nicht mehr up2date. Linux rules!

Einfach von W7 das Update auf W10 machen. Danach formatieren und W10 frisch installieren. W10 erkennt deinen PC und braucht keine Registrierung oder Seriennummer mehr.
Kannst auch erst formatieren und dann W10 frisch installieren und die Seriennummer von W7 eingeben, das funktioniert allerdings nicht immer. Der erste Weg (Update w7-->w10) geht am sichersten.

wasistlos

Kannst auch erst formatieren und dann W10 frisch installieren und die Seriennummer von W7 eingeben, das funktioniert allerdings nicht immer. Der erste Weg (Update w7-->w10) geht am sichersten.



Bei mir hat es problemlos geklappt. Wichtig ist eigentlich nur, die neueste Version von W10 zu benutzen. Dann sollte es klappen.

Danke, ihr habt mir sehr geholfen.
Werde mir dann jetzt windows runterladen und auf einen stick draufspielen und alles formatieren. Vielen dank euch

Hab beim upgrade von 7 auf 10 mich mit meiner E-Mail registriert und bei der Installation auf "später eingeben" gedrückt. Nach der sauberen WIN10 Installation dann einfach mit der E-Mail eingeloggt beim Benutzer und es war "Freigeschaltet". Glaube das macht MS über das Konto von der E-Mail Adresse.

Zonegran

Hab beim upgrade von 7 auf 10 mich mit meiner E-Mail registriert und bei der Installation auf "später eingeben" gedrückt. Nach der sauberen WIN10 Installation dann einfach mit der E-Mail eingeloggt beim Benutzer und es war "Freigeschaltet". Glaube das macht MS über das Konto von der E-Mail Adresse.



winfuture.de/new…tml

Win10 aktiviert sich auch bei HDD-Tausch automatisch wieder. Ob du nun vom Installations-Datenträger bootest, die alten Partitionen löschst und dann installierst, oder direkt aus Windows heraus, dürfte nicht so den Unterschied machen. Windows zurücksetzen dürft auch das gleiche machen.

Bei einem etwas in die Jahre gegekommenen PC mit Sockel 939 (32 BIT, 4GB RAM) sollte man besser bei Win 7 bleiben oder?

Ermittler

Bei einem etwas in die Jahre gegekommenen PC mit Sockel 939 (32 BIT, 4GB RAM) sollte man besser bei Win 7 bleiben oder?



Was ist denn da für ne CPU drauf? Sockel 939 klingt so nach AMD Athlon 64 (FX) - uns selbst mein Sockel 754 AMD hatte schon 64bit ...?

Ich würde schon fast Windows 10 empfehlen - ich finde das Konzept wirklich gelungen. Und man darf nicht vergessen, dass Windows 10 länger (und vermutlich auch schneller) mit Updates versorgt wird.

Ermittler

Bei einem etwas in die Jahre gegekommenen PC mit Sockel 939 (32 BIT, 4GB RAM) sollte man besser bei Win 7 bleiben oder?



Upps ja, der CPU ist ein Athlon FX 64Bit Dualcore 4000 oder 3800, aber ich dachte an die PCI Steckplätze und die sind afaik nur 32 Bit (64 Bit sind doch länger). Motherboard ist ein Abit AV8.

Nur ist würde Win10 nicht viel langsamer laufen als Win7? Von Treiberproblemen mal abgesehen. Win10 will doch sicher mehr Power als Win7. Win 8 ist für die Tonne.

Sowohl Win8.1 (das mir persönlich wegen des getrennten Tablet/Desktop-Modus besser gefallen hat (im Tabletmodus habe ich Nachrichten, RSS-Feeds, eMails, Termine auf einen Blick gehabt, statt jetzt nur noch klein im Startmenü)) als auch Win10 sind wesentlich resourcenschonender als Windows 7.

Treiberprobleme ... glaube ich nicht.

Was PCI Steckplätze mit einer 64-bit Architektur (wobei die 64 bit ja eigentlich für die Länge einer Speicheradresse stehen) zu tun haben weiß ich auch nicht ...

Windows 8 und 10 sind sicherlich anders als Windows 7. Ja, beide müssen auch anders benutzt werden. Man muss sich *einmal* die Zeit nehmen es ordentlich einzurichten, aber dann nehmen beide System einem sehr viel Arbeit ab. Insbesondere das Windows Insider Preview hat da nochmal einige schöne Neuerungen mit dabei ... - kommen dann auch im Sommerupdate für Win 10

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. 2 Flixbus Gutscheine a 3€11
    2. Mobilcom-Debitel: In welchen Fällen klappt die "AP frei" sms?66
    3. Kinder Riegel Oktoberfest Glücksrad - u.A als Gewinn: Kinder Riegel 1,00€ C…51108
    4. Was schenkt man einem Programmierer?2836

    Weitere Diskussionen