Brauche mal nen Tipp von Rennradprofis

Moin zusammen,

bin seit kurzer Zeit recht begeisteter Rennradfahrer. Hab allerdings nur ein ziemlich altes Gerät (ca. 10 Jahre)

Ich möchte mir nun ein neues und vor allem besseres anschaffen und habe eben bei brands4friends eins von Fausto Coppi entdeckt

brands4friends.de/web…973

Leider finde ich im Netz keinen Shop, der diese Marke anbietet.

Optisch spricht mich das Bike sehr an, nur kenne ich mich leider mit den Komponenten nicht wirklich aus.

Wäre super, wenn mir da der ein, oder andere von euch mal nen Tipp geben könnte, ob sich der Kauf lohnen würde, oder ob ich eher die Finger davon lassen sollte.

Danke schonmal für euer Feedback

11 Kommentare

Mach mal Screenies, bin da nicht angemeldet.

diarrhoe

Mach mal Screenies, bin da nicht angemeldet.



z9x9vw59.jpg

i78g3rlv.jpg

57t8l22z.jpg


Der Preis für das Bike liegt bei 889,00€ + 20€ Versand

Hab den Text mal mit kopiert. Ist nur leider nicht wirklich Aussagekräftig, wie ich finde:

Alles begann 1967 mit der kleinen Fahrradfabrik der Brüder Masciaghi in Monza, Italien. Die Qualität der Fahrräder sprach sich herum und das Unternehmen ist bis heute weltweit erfolgreich. Die Untermarke Fausto Coppi ist nach einem bekannten italienischen Radrennfahrer benannt.


Info:

Hier haben wir die wichtigsten FAQ für dich zusammengestellt.

Vormontiert - Lenkrad und Pedale müssen nachträglich justiert bzw. angebracht werden.

Details:

Modell: Rennrad
Material: Aluminium
Reifendurchmesser: 28" Hochprofil-Reifen
Schaltung: Shimano Gang-Schaltung 4600
Bremsen: Felgenbremsen (hinten und vorne)
Gewicht: ca. 10,5 kg

Material:

Aluminium
Carbon

Farbe (Herstellerangabe):

Schwarz-weiß-rot (tricolor)

Ein gutes Rad nie, ohne das gleiche Modell vorher probegefahren zu haben, im Netz kaufen; die Rahmengeometrie ist A und O...

Kann mich ottensener anschließen, außerdem sind sehr viele Maße/Bauteile nicht separat angegeben - das wäre für mich so ziemlich die Katze im Sack. Zudem bietet die Firma anscheinend auch Räder im Preissegment <200€ an - das finde ich immer wenig überzeugend...

Wenn dir Optik mehr bedeutet als Qualität, musst du das wissen.
Aber bei Qualitätsräder immer nach den Komponenten schauen

polyphamos

Wenn dir Optik mehr bedeutet als Qualität, musst du das wissen. Aber bei Qualitätsräder immer nach den Komponenten schauen


Wie gesagt, ich kenne mich mit den Komponenten nicht so aus, deswegen ja der Aufruf hier

Aber wie ottensener schon geschrieben hat, macht es wohl wirklich sinn, so etwas nicht im Netz zu kaufen, wenn man noch nie drauf gesessen hat.

Danke für eure Antworten.

Werde das wohl lassen.

Schau mal hier rein, da kann dir sicher eher jemand helfen:
rennrad-news.de/for…63/

Von dem von dir vorgeschlagenen Rad würde ich persönlich auf jeden Fall abraten, eventuell wäre es sogar sinnvoller ein gebrauchtes Rad zu kaufen, das macht bei kleinem/mittlerem Budget oft mehr Sinn. (Muss ja nicht 10 Jahre alt sein)

Gebrauchtkauf sollte bei dem Budget auf jeden Fall in Erwägung gezogen werden, ebenso wie Vorjahresmodelle - da lässt sich wirklich viel mit sparen.

jehle-bikes.de

schon mehrere Räder dort gekauft. Gute Angebote für Vorjahresmodelle.

Das mindeste sollte wenigstens schon die Angabe der Schaltgruppe sein. Unter 105er würde ich nicht empfehlen...

Sorry. Natürlich ohne Bindestrich.

jehlebikes.de

beim fachhändler zusammen bauen lassen, rahmen alleine kann schon in die 5 stelligen euros gehen^^ schaltung ne gute kostet ca. nen tausender usw^
mein stiefvater hat sich früher räder zusammen bauen lassen, das teuerste 30.000 Deutsche Mark und ist seitdem 3x mit dem rad gefahren und hats letztens wieder verkauft für 7000 euro^^

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Amazon Tool - Preisalarm GESUCHT811
    2. Bei dem eBay Händler "sellingiglos2eskimos" kaufen? Ja oder Nein?56
    3. [Suche] guten Austauschakku fürs LG G4 (Anker Alternativen)33
    4. Seid wann müssen Kommentare freigeschaltet werden?1726

    Weitere Diskussionen