Brexit: Folgen für Lottoland, Tipp24.com & Konsorten?

25
eingestellt am 24. Jun 2016
Großbritannien hat sich heute entschieden, die EU zu verlassen. Damit wird das Hilfskonstrukt EU Glücksspiellizenz für Spieler in Deutschland auf absehbare Zeit hinfällig, mit denen Lottoland, Tipp24 & Co. immer die Legalität ihrer Geschäftstätigkeit begründet hatten. Und wir werden zu illegalen Glücksspielern?

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
Beste Kommentare

Admin

cityhawk

Finde eher dramatischer, dass nun "UK Lager" für Bestellungen von Chinahandys usw aufgelöst wird.Letztendlich treten sie ja aber nicht von heute auf morgen aus, sondern es gibt noch eine gewisse Schonfrist bis man endgültig sagen kann GB ist draußen.



Wird einfach nach DE umgesiedelt. Die Chinesen wissen sich anzupassen, da würde ich mir keine SOrgen machen.

Härter wird es für ASOS, Debenhams und Co. - die mittels Zentrallager aus UK Europa versorgt haben Auch TheHut, Zavvi und Co. werden wohl in große Probleme geraten

Admin

Die Glücksspielanbieter werden nach Malta umziehen (da sitzen eh viele schon) - ist EU und erlaubt Glücksspiel.

25 Kommentare

Sie versichert, daß die Anbieter eine Lösung finden werden, notfalls nach Zypern umsiedeln etc.

Finde eher dramatischer, dass nun "UK Lager" für Bestellungen von Chinahandys usw aufgelöst wird.
Letztendlich treten sie ja aber nicht von heute auf morgen aus, sondern es gibt noch eine gewisse Schonfrist bis man endgültig sagen kann GB ist draußen.

Bearbeitet von: "cityhawk" 24. Jun 2016

Über sowas würde ich mir doch jetzt noch keine Gedanken machen. Die Anbieter finden sicher die nächste Lücke

Admin

cityhawk

Finde eher dramatischer, dass nun "UK Lager" für Bestellungen von Chinahandys usw aufgelöst wird.Letztendlich treten sie ja aber nicht von heute auf morgen aus, sondern es gibt noch eine gewisse Schonfrist bis man endgültig sagen kann GB ist draußen.



Wird einfach nach DE umgesiedelt. Die Chinesen wissen sich anzupassen, da würde ich mir keine SOrgen machen.

Härter wird es für ASOS, Debenhams und Co. - die mittels Zentrallager aus UK Europa versorgt haben Auch TheHut, Zavvi und Co. werden wohl in große Probleme geraten

Admin

Die Glücksspielanbieter werden nach Malta umziehen (da sitzen eh viele schon) - ist EU und erlaubt Glücksspiel.

cityhawk

Finde eher dramatischer, dass nun "UK Lager" für Bestellungen von Chinahandys usw aufgelöst wird.Letztendlich treten sie ja aber nicht von heute auf morgen aus, sondern es gibt noch eine gewisse Schonfrist bis man endgültig sagen kann GB ist draußen.



Nungut, wenn das überhand nimmt wird sich das der Zoll Hamburg und Co auch nicht lange anschauen...Ganz so uninteressiert an mehr Steuereinnahmen sind sie ja auch nicht.
ASOS und co wird aber denke ich auch versuchen umzusiedeln...wenn das auch logistisch ne andere Nummer wird.
Bearbeitet von: "cityhawk" 24. Jun 2016

Lohnt es sich jetzt in UK mit Kreditkarte und in Pfund zu bezahlen ?

Avatar

GelöschterUser178172

admin

Die Glücksspielanbieter werden nach Malta umziehen (da sitzen eh viele schon) - ist EU und erlaubt Glücksspiel.


Wie muss man das Umsiedeln denn verstehen? Müssen die nur den Firmensitz verlegen oder dürfen die dann gar niemand mehr in UK beschäftigen?

Ohne Handlungsfähige und zustimmende Regierung passiert da erstmal garnix. Und mit Rücktritt Camerons ist die Handlungsfähigkeit erstmal nicht gewährleistet. Also erstmal ganz ruhig bleiben.

Ich frage mich gerade, wie sieht es eigentlich dann mit WireCard usw aus? Da hängen ja massig PrepaidKK mit dran...
number26 ja auch. Letztendlich ist es ja dann keine Bank mehr innerhalb der EU und somit sind auch Einlagensicherung Geschichte? Gibt es überhaupt günstige bis kostenlos Prepaid Kreditkarten ohne große Kosten für Fremdwährungen welche NICHT in GB angesiedelt sind?

Bearbeitet von: "cityhawk" 24. Jun 2016

cityhawk

Finde eher dramatischer, dass nun "UK Lager" für Bestellungen von Chinahandys usw aufgelöst wird.Letztendlich treten sie ja aber nicht von heute auf morgen aus, sondern es gibt noch eine gewisse Schonfrist bis man endgültig sagen kann GB ist draußen.



Es ist ja auch nicht so, das man wegen zavvi und Co auch oft genug zum Zoll musste.
Die haben ja schon vorab von den Kanalinseln verschickt


cityhawk

Finde eher dramatischer, dass nun "UK Lager" für Bestellungen von Chinahandys usw aufgelöst wird.Letztendlich treten sie ja aber nicht von heute auf morgen aus, sondern es gibt noch eine gewisse Schonfrist bis man endgültig sagen kann GB ist draußen.


The Hut und Zavvi können dann Mehrwertsteuerfrei bis Freigrenze in die EU verkaufen?
War ja mal der Wettbewerbsvorteil mit den Kanalinseln?
Genauso wenn die Chinesen günstige Artikel aus England verschicken.

Wie immer wird es Gewinner und Verlierer geben.
Mmn. hat aber die EU in den letzten Jahren mehr Krisen erzeugt als beseitigt und mehr Verlierer erzeugt als Gewinner.

Bearbeitet von: "CrazyKacka" 24. Jun 2016

Erstmal abwarten, die neuen Handels-,Zoll- und sonstigen Konditionen zwischen UK und EU werden doch neu ausgehandelt. Im Vorfeld hat man zwar getönt, man werde bei einem Ausstieg die Briten bluten lassen, aber es stand auch mal in den EU-Verträgen, dass es keine Schuldenunion geben würde, kein Mitgliedsland für die Schulden von anderen Ländern aufkommen müsse; es stand auch mal drin, dass Asylsuchende ihren Asylantrag in dem EU-Land zu stellen haben, welches sie als erstes betreten etc. etc.
Vermutlich wird man da kleine Brötchen backen und vorteilhafte Handelsverträge abschließen, die sich u.U. nicht von denen unterschieden, die man vor der EU-Mitgliedschaft hatte.

Ach ja: offiziell hat Deutschland ja diese ganzen Konstrukte mit EU-Lizenzen nie anerkannt und beharrt auf dem Monopol von Lotto.

naja, es dauert jetzt ja eh erst mal noch 2 Jahre, bis die austreten. in sofern ist da doch noch genug zeit, sich umzustellen

Freddy-66

Lohnt es sich jetzt in UK mit Kreditkarte und in Pfund zu bezahlen ?


Klar.
Die Abrechnung erfolgt mit dem heutigen Tageskurs von Visa oder Mastercard, welcher sehr gut sein wird. Sprich, der Tageskurs steht noch nicht fest, aber es dürfte wohl nichts weltbewegendes mehr passieren:
onvista.de/dev…EUR

Freddy-66

Lohnt es sich jetzt in UK mit Kreditkarte und in Pfund zu bezahlen ?


Es muss natürlich auch zeitnah belastet werden, das ist leider nicht immer der Fall....

Freddy-66

Lohnt es sich jetzt in UK mit Kreditkarte und in Pfund zu bezahlen ?


Korrekt, aber man darf davon ausgehen dass grosse Händler zeitnah belasten und sich das Pfund so schnell nicht erholen wird.
Ich habe mir heute jedenfalls auf ebay.co.uk ein iPhone 5c 16 GB (neu) für 119 £ gesichert. Mit Versand werde ich vermutlich bei 160 Euro oder weniger landen. Vergleichspreis in Deutschland ist 250 Euro.
Bearbeitet von: "jottlieb" 24. Jun 2016

Freddy-66

Lohnt es sich jetzt in UK mit Kreditkarte und in Pfund zu bezahlen ?



Vergkeicspreis iphone 5s: 219€


Aber wohl nicht in Deutschland.

Und dieser Deal mit Versand aus Hong Kong ist hoffentlich nicht gemeint

Bearbeitet von: "jottlieb" 24. Jun 2016

buchtauscher

Vermutlich wird man da kleine Brötchen backen und vorteilhafte Handelsverträge abschließen, die sich u.U. nicht von denen unterschieden, die man vor der EU-Mitgliedschaft hatte.



Wäre das nicht ein Gnadenschuß für alle "austrittswilligen" Länder? Dann gäbe es kein halten mehr. Ich setze v.V.

buchtauscher

Erstmal abwarten, die neuen Handels-,Zoll- und sonstigen Konditionen zwischen UK und EU werden doch neu ausgehandelt. Im Vorfeld hat man zwar getönt, man werde bei einem Ausstieg die Briten bluten lassen, aber es stand auch mal in den EU-Verträgen, dass es keine Schuldenunion geben würde, kein Mitgliedsland für die Schulden von anderen Ländern aufkommen müsse; es stand auch mal drin, dass Asylsuchende ihren Asylantrag in dem EU-Land zu stellen haben, welches sie als erstes betreten etc. etc. Vermutlich wird man da kleine Brötchen backen und vorteilhafte Handelsverträge abschließen, die sich u.U. nicht von denen unterschieden, die man vor der EU-Mitgliedschaft hatte.



Ja so wie mit Norwegen oder Schweiz allerdings müssen sie für Handelsabkommen trotzdem alle EU Regeln und Standards einhalten.... Genau das wollen sie nicht

MatziSchatzi

Ja so wie mit Norwegen oder Schweiz allerdings müssen sie für Handelsabkommen trotzdem alle EU Regeln und Standards einhalten.... Genau das wollen sie nicht


Verhandlungssache. Und was das Einhalten von EU-Standards angeht, so halten sich nichtmal die Mitglieder dran (einschließlich Deutschland), also auch da- Verhandlungssache.
Frag doch mal die Griechen, wie das so mit dem Einhalten von Regeln ist.

Ganz schön große Töne die hier wieder von Leuten gespuckt werden, die vermutlich nicht mal ihren Familienhausstand in Schach halten können, geschweige den des größten jemals existenten Zusammenschlusses von unabhängigen Staaten.
Ich hoffe wir werden in der Zukunft diesen Tag nicht als den aus machen, wo alles den Bach runter ging.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text