Brief per Handyporto nicht zugestellt. Grund?

Hi,

habe heute 2 Briefe, die per Handyporto abgeschickt wurden, wieder zurück bekommen. Darauf ein gelber Zettel mit folg. Hinweis:
Bei dieser Sendung wurden ungültige Postwertzeichen benutzt. Es fehlen 0,58€ Entgelt.

Fürs Handyporto habe ich eine SMS an 22122 mit Text "Brief" versendet. Als Antwort-SMS war dann ein 3 zeiliger Code (4er Blöcke) angegeben, den ich oben rechts auf den Umschlag notiert habe. Also eigentlich so, wie in der Anleitung auf deutschepost.de angegeben.

Weiß jemand, warum es dennoch nicht geklappt hat?

Beliebteste Kommentare

Anstatt die Community zu belästigen, solltest du dich an die Post wenden.

Was haben denn Postboten mit dem Handyporto zu tun? Die sollen die Briefe austragen und nicht zurückschicken, weil ihnen was nicht passt und / oder sie unfähig sind.

Sebastian3

@normand:Handyporto geht nur bei den Hauptanbietern und nicht bei den Resellern.



Ne, stimmt nicht, geht auch bei einigen "Resellern". Mit Simyo habe ich auch schon einige Briefe verschickt und bisher ist jeder angekommen.

24 Kommentare

Ganz ehrlich: Keine Ahnung. Schreibe der Deutschen Post doch mal eine Mail und beschwere dich unter Benennung des verwendeten Codes darüber, dass die mit der Post vertraglich vereinbarten Leistungen dir gegenüber nicht erbracht wurden. Wenn du noch die SMS mit dem Code hast, kannst du der Mail noch einen Screenshot davon hinzufügen. Sofern du Zugang zu einem Onlineportal deines Mobilfunkanbieters (Pre- oder Postpaid) hast, kannst du dort auch noch die betreffende Einzelverbindung heraussuchen und diese ebenfalls der Mail beifügen.

Ich bin sicher, dass sich so das Problem herausfinden und ggf. beheben lässt.

Anstatt die Community zu belästigen, solltest du dich an die Post wenden.

Ich hatte schon das Problem, das der Postbote das Handyporto mit den Zahlen gar nicht kannte und es deshalb zurückgeschickt hat. Bin dann mit dem ganzen zur lokalen Post, um mich dort zu beschweren. Die haben dann einfach ne Briefmarke genommen, auf den Brief geklebt und nochmal verschickt ohne dass ich was bezahlen musste. Die haben mir dann auch gesagt, ich solle doch bei den Zahlen noch Handyporto drunter schreiben, damit das auch für alle Postboten als solches zu erkennen ist.

Was haben denn Postboten mit dem Handyporto zu tun? Die sollen die Briefe austragen und nicht zurückschicken, weil ihnen was nicht passt und / oder sie unfähig sind.

Habe schon 2 Briefe (immer Kündigungen) so verschickt und kam alles an bzw. wurde bestätigt.

@ Heisenberg: Habe eben meine Prepaids gecheckt und gesehen, dass nur die normalen SMS Kosten abgezogen worden sind, waren simyos. Möglich, dass Handyporto nur auf bestimmten Netzen klappt?!?
Wegen 0,58€ ist mir der Aufwand und das Anstellen in die megaschlange es nicht wert. Hab daher die Briefe normal frankiert (dank den Briefmarken Deals eh im Überfluss) und wollte eigentlich für die Zukunft nur nachfragen, ob Probleme mit Handyporto bei jmd. hier bekannt sind...

Die Postboten haben damit nichts zu tun. Die Briefe wurde bereits seitens des Briefzentrums in meiner Stadt retourniert.

@ Ok Brightside, weiß dann wenigstens, dass ich das Prozedere nicht verhunzt hab, danke

hacky

Was haben denn Postboten mit dem Handyporto zu tun? Die sollen die Briefe austragen und nicht zurückschicken, weil ihnen was nicht passt und / oder sie unfähig sind.


Es ist Aufgabe des Zustellers, Frankierungen der Briefe zu erkennen und bei falscher Frankierung entsprechend zu handeln.

@normand:
Handyporto geht nur bei den Hauptanbietern und nicht bei den Resellern.

Sebastian3

[quote=hacky]@normand:Handyporto geht nur bei den Hauptanbietern und nicht bei den Resellern.

Na bitte, dann liegt da der Hund begraben! Danke für die Info!!

normand

Na bitte, dann liegt da der Hund begraben! Danke für die Info!!


Ich lese gerade, dass auch andere Anbieter Handyporto können. Simyo gehört da allerdings nicht zu. Normalerweise sollte dann aber keine "briefmarke" kommen.

Sebastian3

@normand:Handyporto geht nur bei den Hauptanbietern und nicht bei den Resellern.



Ne, stimmt nicht, geht auch bei einigen "Resellern". Mit Simyo habe ich auch schon einige Briefe verschickt und bisher ist jeder angekommen.

Simyo scheint wohl so ein Wackelkandidat zu sein.

Einige Sagen es geht, andere Sagen es sgeht nicht...

Ich glaube, ich weiß, woran es liegt. Kollege hat wohl Handyporto OHNE ausreichendes Guthaben gekauft. Genau in diesem Thread habe ich mich auch gewundert, ob "ungültige" Handyportos geliefert werden. Und ich denke mal: nein.

Kann es sein, dass du auch Handyporto ohne Guthaben gekauft hast?


hukd.mydealz.de/div…474

Nene Bene, definitiv ausreichend vorhanden

Da wird einfach nur was schiefgelaufen sein. Wenn da System dahinter stecken würde, (z. B. kein Simyo, kein Guthaben, etc.) dann hätten sich hier schon Hunderte eingefunden.

normand

Nene Bene, definitiv ausreichend vorhanden



Wann hast du die Codes gekauft? Vor 2013?

Sind frisch. Egal, denke auch, dass es hier schon etliche Threads geben müsste, wenns ein größeres Problem wäre, zumal grade in den SIM-Deals immer wieder Handyporto genannt wird. Werds bei Gelegenheit einfach noch mal testen

sticker von der post abziehen und erneut einwerfen. klappt oft.

Bene, wenn du ständig deinen Avatar wechselst, erkenn ich dich nicht mehr

beneschuetz

Ich glaube, ich weiß, woran es liegt. Kollege hat wohl Handyporto OHNE ausreichendes Guthaben gekauft. Genau in diesem Thread habe ich mich auch gewundert, ob "ungültige" Handyportos geliefert werden. Und ich denke mal: nein.Kann es sein, dass du auch Handyporto ohne Guthaben gekauft hast?http://hukd.mydealz.de/diverses/handyporto-schickt-briefmarkencode-obwohl-kein-guthaben-vorhanden-201474



also ich vermute, dass die Handyportos ohne (Simyo-)Guthaben aus besagtem Thread funktionieren. Zumindest hab ich bisher keine Briefe zurückbekommen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Such Operatoren bei mydealz?1417
    2. Zoxs Abzocke710
    3. Krokojagd 2016115307
    4. Willkommen zum neuen mydealz6872200

    Weitere Diskussionen