Brief verfassen: Position vs Geschlecht

40
eingestellt am 30. Sep
Hallo,
ich bin gerade dabei, einen offiziellen Brief zu verfassen.

Dort stellte sich mir gerade die Frage, ob ich die Ansprechpartner nach Ihrer Position oder nach dem Geschlecht (zunächst die Frauen erwähnen) sortieren muss.

Ich habe es so gelernt, dass die Reihenfolge maßgeblich von der Position abhängig ist. Aber was würde man machen, wenn es sowohl eine Chefin als auch einen Chef gibt? Und der Chef das "Sagen" in der Firma hat.

Vielen Dank.
Zusätzliche Info
Sonstiges
Beste Kommentare
Grüezi

Btw. hast übrigens schon deinen Doktortitel?
mydealz.de/dis…278
Bearbeitet von: "Amselchen" 30. Sep
Definitiv zuerst die hübsche Praktikantin und dann den CEO.
Herbstferien.
Bearbeitet von: "Nillo123" 30. Sep
Was sagt dein Betreuer dazu?

Zur Not kannst auch deinen Sachbearbeiter beim Arbeitsamt fragen, die kennen sich mit sowas aus. Frag den auch direkt was du bei einem Termin anziehen sollst, dann musst du nicht wieder hier fragen.
Bearbeitet von: "mascarPWNe" 30. Sep
40 Kommentare
Hallo zusammen
Herbstferien.
Bearbeitet von: "Nillo123" 30. Sep
Grüezi

Btw. hast übrigens schon deinen Doktortitel?
mydealz.de/dis…278
Bearbeitet von: "Amselchen" 30. Sep
Amselchen30.09.2019 10:27

GrüeziBtw. hast übrigens schon deinen Doktortitel? h …GrüeziBtw. hast übrigens schon deinen Doktortitel? https://www.mydealz.de/diskussion/lohnt-sich-ein-doktortitel-1355278


Junge schreib einfach sehr geehrter Herr Dr. von und zu Gutenberg. Dann ist es richtig, Reihenfolge ist Wurst, bzw. zuerst Herrn xy dann Frau yz
Ganz einfache sache.
Nächstes mal dann auf Gidf.de vorbeischauen
Denjenigen, der den Brief liest, zuerst erwähnen vielleicht.
Frag deinen Klassenlehrer über FB.
Kundennummer30.09.2019 10:38

Denjenigen, der den Brief liest, zuerst erwähnen vielleicht.


Ansonsten:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Kundennummer30.09.2019 10:38

Denjenigen, der den Brief liest, zuerst erwähnen vielleicht.


Gut, dass ich bei einem Brief der direkt an eine Person geht, selbstverständlich. Häufig schickt man aber auch Briefe direkt an eine Abteilung mit mehreren Vorgesetzten oder per Mail an mehrere Personen.
Definitiv zuerst die hübsche Praktikantin und dann den CEO.
Amselchen30.09.2019 10:27

GrüeziBtw. hast übrigens schon deinen Doktortitel? h …GrüeziBtw. hast übrigens schon deinen Doktortitel? https://www.mydealz.de/diskussion/lohnt-sich-ein-doktortitel-1355278



Nein, noch nicht ganz
Was spricht gegen Sehr geehrte Damen und Herren?
xWolf30.09.2019 10:44

Was spricht gegen Sehr geehrte Damen und Herren?


Wenn man den Ansprechpartner kennt nennt man den Ansprechpartner 😄🙈
xWolf30.09.2019 10:44

Was spricht gegen Sehr geehrte Damen und Herren?


Zu unpersönlich.
xWolf30.09.2019 10:44

Was spricht gegen Sehr geehrte Damen und Herren?



Es ist einfach zu unpersönlich. Vor allem dann wenn man mit den Personen auch zusammengearbeitet hat.
Bearbeitet von: "12231" 30. Sep
1223130.09.2019 10:42

Gut, dass ich bei einem Brief der direkt an eine Person geht, …Gut, dass ich bei einem Brief der direkt an eine Person geht, selbstverständlich. Häufig schickt man aber auch Briefe direkt an eine Abteilung mit mehreren Vorgesetzten oder per Mail an mehrere Personen.

Liebes ehemaliges Team der Firma X,
Ich glaub es würde hier viel mehr zur allgemeinen Belustigung beitragen wenn du sagen würdest um was für einen abrief es sich handelt.
(Kann jetzt ja auch behaupten dass das für die Reihenfolge wichtig sei )
Computer_Jay30.09.2019 10:55

Ich glaub es würde hier viel mehr zur allgemeinen Belustigung beitragen …Ich glaub es würde hier viel mehr zur allgemeinen Belustigung beitragen wenn du sagen würdest um was für einen abrief es sich handelt. (Kann jetzt ja auch behaupten dass das für die Reihenfolge wichtig sei )



Ein Anschreiben an Vorgesetzte (weiblich und männlich) mit denen ich an einem Projekt gearbeitet habe/arbeite.
#bestof Diverses
1223130.09.2019 10:49

Das es einfach zu unpersönlich ist. Vor allem dann wenn man mit den …Das es einfach zu unpersönlich ist. Vor allem dann wenn man mit den Personen auch zusammengearbeitet hat.


Erstmal mit das dass auseinandersetzen. Dann kannst du so hoch gestochene Briefe schreiben.
Was sagt dein Betreuer dazu?

Zur Not kannst auch deinen Sachbearbeiter beim Arbeitsamt fragen, die kennen sich mit sowas aus. Frag den auch direkt was du bei einem Termin anziehen sollst, dann musst du nicht wieder hier fragen.
Bearbeitet von: "mascarPWNe" 30. Sep
Nillo12330.09.2019 11:02

Erstmal mit das dass auseinandersetzen. Dann kannst du so hoch gestochene …Erstmal mit das dass auseinandersetzen. Dann kannst du so hoch gestochene Briefe schreiben.



Sorry, habe mich geirrt. Der Fehler ist behoben.
Es wird nach Hierarchie angeschrieben, Frau ggf. zuerst bei mehreren Personen mit gleicher Hierarchie, weiter folgende Personen nach Alphabet.
Was sollen die ganzen herablassenden Kommentare? Auf Arbeit noch nie an einem punkt gewesen, wo man mal ein blackout hatte oder einfach nicht weiter wusste?
Aber mal praktisch gesehen: kann du nicht Kolleginnen fragen, wie die es machen würden?
bilbomb30.09.2019 11:20

Was sollen die ganzen herablassenden Kommentare? Auf Arbeit noch nie an …Was sollen die ganzen herablassenden Kommentare? Auf Arbeit noch nie an einem punkt gewesen, wo man mal ein blackout hatte oder einfach nicht weiter wusste? Aber mal praktisch gesehen: kann du nicht Kolleginnen fragen, wie die es machen würden?



Schon oft ja. Doch dann hatte ich immer die zündende Idee. Google
1223130.09.2019 10:59

Ein Anschreiben an Vorgesetzte (weiblich und männlich) mit denen ich an …Ein Anschreiben an Vorgesetzte (weiblich und männlich) mit denen ich an einem Projekt gearbeitet habe/arbeite.



Wenns nicht gerade Mediziner (wobei, auch bei denen ...) sind würd ich ja in der Reihenfolge des engsten Kontakts schreiben ...

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Dagmar, lieber Dieter,

vielen Dank für nichts.

Mfg,

Heinz
wenn du an die Personen je einen Brief schreibst ist das Problem gelöst
QukI30.09.2019 11:22

Schon oft ja. Doch dann hatte ich immer die zündende Idee. Google


Ich mache das auch so wie du. Na und? Er fühlt sich wohl hier besser aufgehoben mit seinem anliegen.
Moin liebe Pappnasen passt eigentlich bei den meisten Anlässen und heitert etwas die trockene Stimmung im offiziellen Brief auf
Im Unternehmen sticht rang das Geschlecht. Du ordnest die einfach nach Rang, Geschlecht und Alphabet. So in der Reihenfolge. Cc würde ich ein einem Brief nicht machen. Also ich würde Briefe immer nur an die den Adressaten schicken. Nicht sinnlos adressieren wie in Mails.
bilbomb30.09.2019 11:28

Ich mache das auch so wie du. Na und? Er fühlt sich wohl hier besser …Ich mache das auch so wie du. Na und? Er fühlt sich wohl hier besser aufgehoben mit seinem anliegen.


Nicht nur mit diesem, sondern auch den 100 anderen.
mydealz.de/pro…ion
Schreib einen inoffiziellen Brief, dann ist es egal
Thomas_Cooked30.09.2019 11:12

Es wird nach Hierarchie angeschrieben, Frau ggf. zuerst bei mehreren …Es wird nach Hierarchie angeschrieben, Frau ggf. zuerst bei mehreren Personen mit gleicher Hierarchie, weiter folgende Personen nach Alphabet.



Danke, Thomas.
darthkeiler30.09.2019 10:43

Definitiv zuerst die hübsche Praktikantin und dann den CEO.


Allerdings muss man dann auch einen Zwinkersmiley hinter ihren Namen setzen.
Don’t feed the Troll
In Zeiten der Gleichberechtigung kannst du auch den Mann zu erst nennen...
Internet_Nutzer30.09.2019 10:59

#bestof Diverses


War das ein Kommentar zum Thread oder ein Hinweis das dritte Geschlecht nicht zu vergessen:

Sehr geehrte Damen und Herren und bestof Diverses,
Bei Briefen reicht es die Männer anzusprechen, weil Frauen nicht lesen können.
Was soll das überhaupt sein? Ein Brief?!?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen