Leider ist diese Diskussion mittlerweile abgelaufen
Abgelaufen

Brief vom Anwalt wegen PayPal (nicht mein Konto)

32
eingestellt am 20. Mai
So, jetzt hat es mich dahingehend auch erwischt mal.
Sachlage: Brief vom Anwalt mit Forderungen über ein im Minus stehendes PayPal Konto. Die E-Mail und das dazugehörige PayPal-Konto sind aber nicht meins. Hat wohl jemand mit meiner Anschrift eröffnet (an die kam ja jetzt der Brief).

Wenn ich die Vorgehensweise richtig im Kopf habe, bis Mahnbescheid vom Gericht die Füße still halten, da ich ja von nichts weiß ( ) oder?

Ich weiß, x-te Diskussion für die alten Hasen zu dem Thema, hab jetzt mit der Suche aber auf die Schnelle nichts passendes gefunden, und will auf Nummer sicher gehen.

Danke schon mal für hilfreiche Antworten, für den Rest steht das Popcorn bereit
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Genau da nutzt jemand deine Identität um Konten zu eröffnen, da sollte man einfach erstmal nichts machen.
einfach schlafen gehen, morgen früh ist das Problem bestimmt verschwunden
Anzeige machen. Anwalt schreiben und Anzeige in Kopie anfügen.
ZewaMoll20.05.2020 19:35

Dem Rechtsverdreher würde ich weder die Zeit noch die 80 Cent für die B …Dem Rechtsverdreher würde ich weder die Zeit noch die 80 Cent für die Briefmarke opfern.Mahnbescheid widersprechen, Anzeige dann, wenn man zuviel Zeit hat (wird eh nicht verfolgt), mehr nicht.


Ähh sorry, da hat jemand deine Identität missbraucht! Das lässt du dir gefallen. *unglaublich*
Naja spätestens beim Mahnbescheid musst du reagieren.
Damit es glaubhaft ist, gleich zur Polizei und Anzeige aufgeben.
32 Kommentare
Da du jetzt ja durch deinen Post andere Beweise lieferst ab zur Polizei und anzeigen wegen Identitätsdiebstahl.
Ansonsten hätte ich gesagt was für ein Brief ? Nichts bekommen.
Bearbeitet von: "Nearie" 20. Mai
Naja spätestens beim Mahnbescheid musst du reagieren.
Damit es glaubhaft ist, gleich zur Polizei und Anzeige aufgeben.
Ich würde in jedem Fall zur Polizei gehen, wenn jemand meine Identität benutzt.
Bearbeitet von: "Leonice" 20. Mai
Anzeige machen. Anwalt schreiben und Anzeige in Kopie anfügen.
HelauHelauHelau20.05.2020 19:29

Anzeige machen. Anwalt schreiben und Anzeige in Kopie anfügen.


Dem Rechtsverdreher würde ich weder die Zeit noch die 80 Cent für die Briefmarke opfern.

Mahnbescheid widersprechen, Anzeige dann, wenn man zuviel Zeit hat (wird eh nicht verfolgt), mehr nicht.
ZewaMoll20.05.2020 19:35

Dem Rechtsverdreher würde ich weder die Zeit noch die 80 Cent für die B …Dem Rechtsverdreher würde ich weder die Zeit noch die 80 Cent für die Briefmarke opfern.Mahnbescheid widersprechen, Anzeige dann, wenn man zuviel Zeit hat (wird eh nicht verfolgt), mehr nicht.


Ähh sorry, da hat jemand deine Identität missbraucht! Das lässt du dir gefallen. *unglaublich*
Genau da nutzt jemand deine Identität um Konten zu eröffnen, da sollte man einfach erstmal nichts machen.
einfach schlafen gehen, morgen früh ist das Problem bestimmt verschwunden
ZewaMoll20.05.2020 19:35

Dem Rechtsverdreher würde ich weder die Zeit noch die 80 Cent für die B …Dem Rechtsverdreher würde ich weder die Zeit noch die 80 Cent für die Briefmarke opfern.Mahnbescheid widersprechen, Anzeige dann, wenn man zuviel Zeit hat (wird eh nicht verfolgt), mehr nicht.


Die erstatte Anzeige gilt as Nachweis! Ohne Anzeige wird unterstellt, dass man das Konto selber eröffnet hat. Nur mit einer Anzeige geht Paypal dem nach, insbesondere, an wen die Lieferungen gegangen sind. Ob die Staatsanwaltschaft dem weiter nachgeht, ist eine Diskussion, die hier nicht hingehört.
ZewaMoll20.05.2020 19:35

Dem Rechtsverdreher würde ich weder die Zeit noch die 80 Cent für die B …Dem Rechtsverdreher würde ich weder die Zeit noch die 80 Cent für die Briefmarke opfern.Mahnbescheid widersprechen, Anzeige dann, wenn man zuviel Zeit hat (wird eh nicht verfolgt), mehr nicht.


Was für Rechtsverdreher, woher soll denn PayPal oder der Anwalt im Falle des Identitätsdiebstahls wirklich mit Sicherheit wissen, dass das nicht das Konto des TEs ist? Imho gehört es in solchen Fällen schlichtweg zum anständigen Umgang miteinander, dass man zumindest einen Versuch unternimmt, sowas aufzuklären.
Dass du bei der Sachlage direkt mit "Rechtsverdreher"-mimimi kommst, spricht nicht für dich.
Bearbeitet von: "tehq" 20. Mai
tehq20.05.2020 20:05

Was für Rechtsverdreher, woher soll denn PayPal oder der Anwalt im Falle …Was für Rechtsverdreher, woher soll denn PayPal oder der Anwalt im Falle des Identitätsdiebstahls wirklich mit Sicherheit wissen, dass das nicht das Konto des TEs ist? Imho gehört es in solchen Fällen schlichtweg zum anständigen Umgang miteinander, dass man zumindest einen Versuch unternimmt, sowas aufzuklären. Dass du bei der Sachlage direkt mit "Rechtsverdreher"-mimimi kommst, spricht nicht für dich.


Ich bekam von Jackwolfskin eine Mahnung, wegen Identitätsdieb. Habe da nett angerufen, der Mitarbeiter bat mich nur, Anzeige zu erstatten und ihm eine Kopie des Belegs mit Aktenzeichen zu schicken. Nur so könnte er die Mailadresse sperren, er bot mir an, meine Adresse vorerst auch zu sperren, für alles, außer Vorkasse
Wenn du nicht zur Polizei gehst, haste noch mehr Ärger. Mag nervig sein, aber daraus kann noch mehr Ärger resultieren, denn jemand agiert in deinem Namen...
OK, merci für den Input. Dann Polizei, Anzeige und Mail mit Aktenzeichen an PayPal und den Anwalt. Den Scheiß kann ich grad echt brauchen -.-
Danke euch, das mit Identitätsdiebstahl hatte ich im ersten "Schock" gar nicht auf dem Schirm.
svenmaier78920.05.2020 20:42

OK, merci für den Input. Dann Polizei, Anzeige und Mail mit Aktenzeichen …OK, merci für den Input. Dann Polizei, Anzeige und Mail mit Aktenzeichen an PayPal und den Anwalt. Den Scheiß kann ich grad echt brauchen -.- Danke euch, das mit Identitätsdiebstahl hatte ich im ersten "Schock" gar nicht auf dem Schirm.


Anzeige ist wirklich wichtig. Wer weiß, wo deine Daten noch überall verwendet wurden.

Dann hast du beim nächsten Mal gleich was auf der Hand.
Hatte ich auch mal. Bin dann ab zur Polizei und hab mein Problem geschildert. Der anwesende Polizist wusste nichts mit mir anzufangen, hat irgendwas vermerkt und ich bin wieder heim.
Zwei Monate später bekam ich einen Anruf aus einer anderen Dienststelle, meine Anzeige wurde aufgenommen und der Polizist, der mich wohl nicht ernst genommen hatte, bekam eine Abmahnung. Ich hab einen Allerweltsnamen, von daher sind mir schon andere Dinge in der Richtung passiert.
Aktuell habe ich einen Gerichtstermin, weil ein anderer, der den gleichen Namen hat, Waren bestellt, erhalten, aber nicht gezahlt hat. Geil, oder?
Hallo,
Ja.
Gruß
svenmaier78920.05.2020 20:42

OK, merci für den Input. Dann Polizei, Anzeige und Mail mit Aktenzeichen …OK, merci für den Input. Dann Polizei, Anzeige und Mail mit Aktenzeichen an PayPal und den Anwalt. Den Scheiß kann ich grad echt brauchen -.- Danke euch, das mit Identitätsdiebstahl hatte ich im ersten "Schock" gar nicht auf dem Schirm.


Anzeige geht je nach Bundesland auch online:

online-strafanzeige.de/
bear220.05.2020 20:58

Hatte ich auch mal. Bin dann ab zur Polizei und hab mein Problem …Hatte ich auch mal. Bin dann ab zur Polizei und hab mein Problem geschildert. Der anwesende Polizist wusste nichts mit mir anzufangen, hat irgendwas vermerkt und ich bin wieder heim.Zwei Monate später bekam ich einen Anruf aus einer anderen Dienststelle, meine Anzeige wurde aufgenommen und der Polizist, der mich wohl nicht ernst genommen hatte, bekam eine Abmahnung. Ich hab einen Allerweltsnamen, von daher sind mir schon andere Dinge in der Richtung passiert.Aktuell habe ich einen Gerichtstermin, weil ein anderer, der den gleichen Namen hat, Waren bestellt, erhalten, aber nicht gezahlt hat. Geil, oder?



bear2 hört sich gar nicht so nach Allerweltsname an
1003x schon hier geschrieben, aber die Anzeige ist wichtig! Kannste auch online machen! Hauptsache Du bekommst eine Bearbeitungsnummer von der Polizei. Die brauchst Du im Zweifel bei jeglicher Korrespondenz mit Gläubigern etc.

Online dauert das 20 Minuten und im Zweifel möchte dann ein netter Beamter noch Unterlagen per Post bekommen, aber das ist 0 Aufwand. Und hat mir gegenüber Amazon (Zahlung auf Rechnung und Diebstahl der Identität) sehr geholfen.....
Wieso Anwalt? Paypal nutzt doch n Inkasso?
svenmaier78920.05.2020 20:42

OK, merci für den Input. Dann Polizei, Anzeige und Mail mit Aktenzeichen …OK, merci für den Input. Dann Polizei, Anzeige und Mail mit Aktenzeichen an PayPal und den Anwalt. Den Scheiß kann ich grad echt brauchen -.- Danke euch, das mit Identitätsdiebstahl hatte ich im ersten "Schock" gar nicht auf dem Schirm.



Geht in vielen Bundesländer online!
bear220.05.2020 20:58

Hatte ich auch mal. Bin dann ab zur Polizei und hab mein Problem …Hatte ich auch mal. Bin dann ab zur Polizei und hab mein Problem geschildert. Der anwesende Polizist wusste nichts mit mir anzufangen, hat irgendwas vermerkt und ich bin wieder heim.Zwei Monate später bekam ich einen Anruf aus einer anderen Dienststelle, meine Anzeige wurde aufgenommen und der Polizist, der mich wohl nicht ernst genommen hatte, bekam eine Abmahnung. Ich hab einen Allerweltsnamen, von daher sind mir schon andere Dinge in der Richtung passiert.Aktuell habe ich einen Gerichtstermin, weil ein anderer, der den gleichen Namen hat, Waren bestellt, erhalten, aber nicht gezahlt hat. Geil, oder?



Gab einen Bericht in der FAZ über einen Mann, der von einem Typen geleichen Namens richtig reingeritten wurde. Er hatte schon Infomaterial außen an der Wohnungstür, mit Kopien von der Staatsanwaltschaft und Visitenkarte der zuständigen Staatsanwältin. Regelmäßig trat ihm der Mob die Tür ein, wollte sein Geld.
Also immer frühzeitig stoppen!
Phishing hast dich hoffentlich mit deinen Daten eingeloggt
Ich hab einen ähnlichen Fall schon vor Gericht miterlebt.

Du solltest auf jeden Fall eine Anzeige wegen Identitätsdiebstahl machen, denn vermutlich wird noch mehr kommen als nur das Paypal Konto ... ggf Bankkonto oder Kreditkarten oder Warenbetrug. Daher so schnell wie möglich die Anzeige, dem Rechtsanwalt kurz mitteilen, was passiert ist und Kopie der Anzeige beifügen. Vermutlich wird in Zukunft noch mehr Post kommen was in die Richtung geht.
Cokeman20.05.2020 23:09

Ich hab einen ähnlichen Fall schon vor Gericht miterlebt.Du solltest auf …Ich hab einen ähnlichen Fall schon vor Gericht miterlebt.Du solltest auf jeden Fall eine Anzeige wegen Identitätsdiebstahl machen, denn vermutlich wird noch mehr kommen als nur das Paypal Konto ... ggf Bankkonto oder Kreditkarten oder Warenbetrug. Daher so schnell wie möglich die Anzeige, dem Rechtsanwalt kurz mitteilen, was passiert ist und Kopie der Anzeige beifügen. Vermutlich wird in Zukunft noch mehr Post kommen was in die Richtung geht.


Kistenweise...
Ich würde in einem ersten Schritt erstmal Recherchen über den Anwalt anstellen, zum einen, ob es überhaupt einen Anwalt unter diesem Namen gibt und zum anderen, ob dieser Name schon zuvor im Zusammenhang mit ähnlich gelagerten Fällen aufgetaucht ist. U.U. hat sich die ganze Sache dann schon erledigt.
Was ähnliches ist mir auch mal passiert. Damals hatte sich nen weggezogener Klassenkamerad (3. o. 4. Klasse!) mit meinem Namen und Adresse auf so einer SMS-Website angemeldet und zig SMS versendet. Bis dann die Mahnung bei uns kam. Mit Mutti zur Polizei, Anzeige erstattet und die Polizei konnte ihn ausfindig machen. Will gar nicht wissen wie er jetzt drauf ist, wenn’s damals schon so los ging...
Tu dir selber einen Gefallen, gehe zur Polizei und zeig es an.
Bearbeitet von: "ballsy" 21. Mai
besucherpete21.05.2020 08:04

Ich würde in einem ersten Schritt erstmal Recherchen über den Anwalt a …Ich würde in einem ersten Schritt erstmal Recherchen über den Anwalt anstellen, zum einen, ob es überhaupt einen Anwalt unter diesem Namen gibt und zum anderen, ob dieser Name schon zuvor im Zusammenhang mit ähnlich gelagerten Fällen aufgetaucht ist. U.U. hat sich die ganze Sache dann schon erledigt.



What? Da versucht dich jemand schriftlich mit einem Fake Anwalt zu betrügen? Dann macht man wieder garnichts? *facepalm*

Unglaublich, was für Trittbrettfahrer sich hier im Forum verirren.
Leonice21.05.2020 11:23

What? Da versucht dich jemand schriftlich mit einem Fake Anwalt zu …What? Da versucht dich jemand schriftlich mit einem Fake Anwalt zu betrügen? Dann macht man wieder garnichts? *facepalm*


Lesen ist das eine, verstehen nochmal was anderes ... Ich habe von einem „ersten Schritt“ gesprochen, denn u.U. gibt es tatsächlich gar kein Paypal-Konto, was ein Dritter in Deinem Namen eröffnet hat. Was das mit Trittbrettfahrern zu tun hat, vermag ich im Moment nicht zu erkennen.
besucherpete21.05.2020 12:13

Lesen ist das eine, verstehen nochmal was anderes ... Ich habe …Lesen ist das eine, verstehen nochmal was anderes ... Ich habe von einem „ersten Schritt“ gesprochen, denn u.U. gibt es tatsächlich gar kein Paypal-Konto, was ein Dritter in Deinem Namen eröffnet hat. Was das mit Trittbrettfahrern zu tun hat, vermag ich im Moment nicht zu erkennen.


Du schriebst, u.U. hat sich das erledigt. Da ist nix erledigt, weder in dem einen noch in dem anderen Fall.
Leonice21.05.2020 12:21

Du schriebst, u.U. hat sich das erledigt. Da ist nix erledigt, weder in …Du schriebst, u.U. hat sich das erledigt. Da ist nix erledigt, weder in dem einen noch in dem anderen Fall.


Für Dich nicht, für mich schon, jedenfalls in dem einen Fall (oder auch dem anderen, je nach Sichtweise). Ich würde eben schauen, was ich im besagten „ersten Schritt“ herausfinden kann und abhängig davon *erst dann* entscheiden, ob es (mir) sinnvoll erscheint, in der Sache weiter was zu unternehmen. Diese Entscheidung mag eine andere sein, als Du sie treffen würdest, aber dagegen gibt es ja m.E. auch nichts zu sagen
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler