Briefe für 3 Cent verschicken

keiner weiß es, aber nach immer noch gültigen Weltpostvertrag können Briefe bis 20 g für 3 Cent verschickt werden. Wichtig: unter der Briefmarke unbedingt Datum und Unterschrift. Eigentlich sollte die PLZ in eckige Klammern gesetzt werden, aber mein Brief kam auch so ohne Nachberechnung an.

Siehe Punkt 6 im Weltpostvertrag: transportrecht.de/tra…pdf

Es gibt hier auch ein Gerichtsurteil:

1. Die Berufungsbegründungsschrift ist wirksam unterzeichnet, wenn sie von einem - selbst zum Kreis der postulationsfähigen Prozessbevollmächtigten der berufungsführenden Partei gehörenden Rechtsanwälte mit dem Zusatz "Diktiert von Rechtsanwalt Dr. L..... und in seiner Abwesenheit unterzeichnet" unterschrieben wird.

2. Art. 25 § 3 Satz 1 WPV 1994 gewährt ebenso wie die wortgleiche Bestimmung des Art. 43 § 3 Satz 1 WPV 1999 der Bestimmungsverwaltung einen selbständigen Zahlungsanspruch auf die Inlandsgebühren, der in erster Linie gegen den Absender gerichtet ist und für den Fall, dass der Absender nicht in Anspruch genommen werden kann, gegen die Einlieferungsverwaltung geltend gemacht werden kann.

3. Dieser Zahlungsanspruch der Bestimmungsverwaltung steht nicht unter der Voraussetzung, dass der Absender und die Einlieferungsverwaltung vor Weiterleitung der betreffenden Postsendungen unter angemessener Fristsetzung fruchtlos zur Zahlung der Inlandsgebühren aufgefordert worden sind.

4. Der Begriff der "Inlandsgebühren" in Art. 25 § 3 Satz 1 WPV 1994 und Art. 43 § 3 Satz 1 WPV 1999 ist gemeinschaftsrechtskonform dahin auszulegen, dass die Bestimmungsverwaltung lediglich das um die Endvergütung verminderte Inlandsporto verlangen kann.

5. Die deutsche Bestimmungsverwaltung nutzt ihre marktbeherrschende Stellung auf dem Briefzustellmarkt im Sinne von Art. 82 Abs. 1 lit. a) EG missbräuchlich aus, wenn sie für die Zustellung eingehender grenzüberschreitender Briefpost die Inlandsgebühren in voller Höhe fordert, sofern diese die durchschnittlichen Kosten für das Weiterleiten und Zustellen grenzüberschreitender Briefsendungen einschließlich einer angemessenen Gewinnspanne um 20 % übersteigen.

6. Dem Vorwurf des Preismissbrauchs kann nicht mit Erfolg entgegen halten, dass die Höhe der Inlandsgebühren durch die zuständige Regulierungsbehörde genehmigt worden ist.

7. Der Verstoß gegen Art. 82 Abs. 1 lit. a) EG führt gemäß § 134 BGB zur Nichtigkeit der in Rede stehenden Inlandstarife. Nach dem Grundsatz der effektiven Anwendung des gemeinschaftsrechtlichen Missbrauchsverbots beschränkt sich die Unwirksamkeitsfolge allerdings auf den missbräuchlich überhöhten Entgeltbetrag. Im Wege der Vertragsanpassung ist das Inlandsporto auf das zulässige Maß herabzusetzen.
BGH – Urteil, I ZR 273/02 vom 03.03.2005

Die Haftung der Deutschen Post AG beim Verlust eines bei ihr aufgegebenen Wertpakets, das für einen Empfänger in einem anderen den Verträgen vom 14. September 1994 des Weltpostvereins beigetretenen Staat bestimmt ist, ist der Höhe nach auf den vom Absender angegebenen Wert beschränkt (Ergänzung zu BGHZ 153, 327 ff.).

Beliebteste Kommentare

Es wird auch nicht richtiger, auch wenn man den Thread immer und immer wieder postet...


Das obige (also die angeblichen 3 cent) betrifft die Post Unternehmen UNTEREINANDER und eben NICHT den Privatkunden...

Ich finde 60ct. für die Leistung echt o.K.
Die 2-3 mal im Jahr die ich anstatt einer E-Mail einen Brief versende, da hab ich keinen Bock soeinen Aufstand zu machen, von der Unsicherheit das der Brief nicht ankommt, weil irgendeine Flachpfeife bei der Post sich querstellt mal ganz abgesehen....

37 Kommentare

Moderator

Wie geil, vielen Dank für die Info/Arbeit!

Megahot

Es wird auch nicht richtiger, auch wenn man den Thread immer und immer wieder postet...


Das obige (also die angeblichen 3 cent) betrifft die Post Unternehmen UNTEREINANDER und eben NICHT den Privatkunden...

Funktionieren tut es trotzdem. (Selber getestet.)


Falsch.

Es ist nicht falsch. "Beweise" hatte ich hier in den gefühlten 50000 Threads schon gepostet.


Solangsam keine Lust mehr ;).


Glaubt dran. Richtig ist es trotzdem nicht.

Komisch - das halbe Dutzend Briefe das ich so verschickt habe ist angekommen.

Stimmt es nun, dass es mit ner 3 Cent Briefmarke von Briefmarkenautomaten klappt oder nicht?

Bitte nur antworten, wer es tatsächlich schon mal getestet hat.

das ist n bissl komplizierter: Es geht hier um Kriegsgefangenenpost.
oder um noch geltende Reichsgesetze.

Wer keine Angst vor Verschwörungstheroretikern usw hat:

Im Normalfall haben die kein Geld und deshalb werden Briefe kostenlos bzw mit 3 cent transportiert. Und da wir ja immernoch kein souveräner Staat sind funktioniert das auch noch in den alten Reichsgebieten von 1914 sprich "Kriegsgebieten" ( Weiß nur keiner)
Das ganze geht fast Europaweit.

Link zum Thema wer Interesse hat:
LINK

Lt. Quelle muss die PLZ in [] und unter den Briefmarken das Datum und die Unterschrift



Wird vielleicht mal getestet...

briefe für umsonst verschicken

keiner weiß es, aber es funktioniert trotzdem. einfach absender und empfänger tauschen, unfrei losschicken und warten. kommt dann zum "absender" zurück, ohne portoberechnung.

nur weil es funktioniert heißt es nicht, dass es a) legal ist oder b) man irgendeinen anspruch darauf hätte..

PS: hier mal die pressemitteilung zu dem BGH urteil. hat man hier einfach irgendein BGH urteil zitiert, welches die Post AG als beklagten beinhaltet, um auf den ersten blick eine seriöse quelle zu erhalten? juris.bundesgerichtshof.de/cgi…=pm
dieses urteil hat augenscheinlich überhaupt nichts mit dem oben gesagten zu tun..

auch die oben genannten leitsätze (welches gericht? aktenzeichen?) lassen überhaupt gar nicht darauf schließen, dass der versand von briefen für 3 cent geltendes recht wäre.. aus dem weltpostvertrag, genauer artikel 7, ergibt sich nur die postgebührenfreiheit für ganz bestimmte, nachvollziehbare ausnahmen.

Ich finde 60ct. für die Leistung echt o.K.
Die 2-3 mal im Jahr die ich anstatt einer E-Mail einen Brief versende, da hab ich keinen Bock soeinen Aufstand zu machen, von der Unsicherheit das der Brief nicht ankommt, weil irgendeine Flachpfeife bei der Post sich querstellt mal ganz abgesehen....

Wir wurden letzte Woche informiert, kann sein dass das Deutschlandweit etwas dauert, wir wurden jedenfalls dazu aufgefordert solche Briefe an unsere Qualitätsmanager weiterzugeben. Das mag noch durchgehen würd aber nicht drauf wettten.

Bei mir klappt es. Mit 2x2 Cents und Empfängerpostleitzahl in eckige Klammern gesetzt + das Datum.

Danke

sitzkissen

Bei mir klappt es. Mit 2x2 Cents und Empfängerpostleitzahl in eckige Klammern gesetzt + das Datum. Danke


ja ich weiss!

Spaghettimonster

Ich finde 60ct. für die Leistung echt o.K. Die 2-3 mal im Jahr die ich anstatt einer E-Mail einen Brief versende, da hab ich keinen Bock soeinen Aufstand zu machen, von der Unsicherheit das der Brief nicht ankommt, weil irgendeine Flachpfeife bei der Post sich querstellt mal ganz abgesehen....


zumindest bei mir hat es bis jetzt funktioniert
dann am besten Einschreiben mit Rückantwort!

Lol, das hat nichts mit irgendwelchen alten Gesetzen zu tun, sondern schlicht und einfach wirtschaftliche Gründe.

In der Regel ist es für die Post billiger, den Brief auszuliefern als Nachporto zu erheben.

QNO

Lol, das hat nichts mit irgendwelchen alten Gesetzen zu tun, sondern schlicht und einfach wirtschaftliche Gründe. In der Regel ist es für die Post billiger, den Brief auszuliefern als Nachporto zu erheben.

QNO

Lol, das hat nichts mit irgendwelchen alten Gesetzen zu tun, sondern schlicht und einfach wirtschaftliche Gründe. In der Regel ist es für die Post billiger, den Brief auszuliefern als Nachporto zu erheben.



konnte in der App nicht editieren. Das ist absoluter Schwachsinn. Verschick mal einen Brief ohne Briefmarke oder eine Warensendung mit einer zu wenig frankierten Briefmarke..... DU wirst dich wundern.

Bekomme ich auch welche von den Coupons, wenn ich lieb Frage :-)

Jou

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. S/W und farbig günstig drucken, 2 Geräte oder Multifunktionsgerät11
    2. Skipass und -ausrüstung711
    3. Neuer Trailer zum Mass Effect: Andromeda11
    4. Capri Sonne und Flixbus Gutschein33

    Weitere Diskussionen