ABGELAUFEN

Brotbackautomat

Hallo,
ich suche Rat für den Kauf eines Brotbackautomaten. Die große Auswahl hat mich überfordert. Wer hat Erfahrungen und kann mir eine Empfehlung geben? Technisch sollte er nicht zu kompliziert sein und natürlich vom Preis her nicht zu teuer.

Gibt es im Netz eine Seite mit Backrezepten für Brotbackautomaten?

Danke schon einmal für Eure Hilfe.

13 Kommentare

Ich würde dir raten, einen gebrauchten aus einem Kleinanzeigen-Portal zu nehmen. Ein Brotbackautomat ist eines dieser Geräte, die bei vielen Leuten schnell in der Ecke verstauben und dann billig verschleudert werden. Ich selbst habe meinen für 4,50€ bei ebay ersteigert (war nur als "Zahlung bei Abholung" markiert) und backe damit jetzt regelmäßig die Mischung "Rustikales Vollkornbrot" von Lidl.

[quote=Ahtmos]
Danke für Deine Info. Von welcher Firma ist Dein Brotbackautomat? Wenn Du ihn regelmäßig nutzt, muss er doch ganz solide sein.

Ahtmos

Ein Brotbackautomat ist eines dieser Geräte, die bei vielen Leuten schnell in der Ecke verstauben und dann billig verschleudert werden.


So war es bei mir auch, denn das selbstgebackene Brot hing mir irgendwann nur noch zum Hals heraus. oO Und das Gefummel mit dem Backform und dem Knethaken im fertigen Brot nervte mich tierisch. Und die Resultate waren einfach zu unterschiedlich, denn oftmals waren die Brote aus den Backmischungen ziemlich winzig geraten. Bin nie dahintergekommen, warum das so war. Zudem war die Ersparnis eigentlich gleich null, denn zu den Kosten für die Backmischungen kommen ja auch noch die Stromkosten hinzu. Hab das Ding (war von Aldi) irgendwann auf den Recyclinghof gebracht und war glücklich hinterher. (_;) Die restlichen Backmischungen, die noch in meinem Küchenschrank lagerten, hab ich in alle Winde gestreut, das war ne Gaudi!

problem der meisten BBA ist: Es ergibt sich kein wirklich tolle Kruste. D.H du musst, wenn du wert drauf legst, im Backofen nachbacken. Somit ist die Lust schnell vergangen.

Unold baut ganz gute Automaten (Meiner ist 10 Jahre alt). Leider kann ich meinen Vorrednern bei der Nutzungsdauer nur zustimmen.

meiner meinung nach lohnt sich sowas heuzzd nicht mehr...war früher mal anders wie diese sodageräte womit man sprudel selber machen kann...

summertime93

meiner meinung nach lohnt sich sowas heuzzd nicht mehr...war früher mal anders wie diese sodageräte womit man sprudel selber machen kann...


naja, es lohnt sich schon, wenn man nicht jedes brot essen kann oder genau wissen muss was drin ist, aus welchen gründen auch immer.

My 2 cents: Ein BBA lohnt sich nur, wenn man meint, dass man jeden Morgen zum Frühstück frisches Brot haben muss - das backt dann, während man noch im Bett liegt. Ansonsten ist (Kasten-)Brot backen nicht schwierig. Man muss nur das Timing herauskriegen, wann man den Teig machen muss, damit das Brot zu einer bestimmten Zeit fertig ist.

Mit einem Brotbackautomaten lässte sich ja nicht nur Brot backen. Ich z.B. könnte auf selbstgemachten Pizza- und Baguetteteig aus unserem Automaten nicht mehr verzichten!

ich mach mir einmal in 2 monaten ein brot selbst und zwar im backofen. das geht in 5 minuten vorzubereiten, bäckt dann eben eine stunde und ist fertig.
kriegt ne schönere kruste als im bba, man spart die anschaffungskosten und es steht vor allem nicht so ein riesiger, meist hässlicher klotz in der küche rum.

mmmax

ich mach mir einmal in 2 monaten ein brot selbst und zwar im backofen. das geht in 5 minuten vorzubereiten, bäckt dann eben eine stunde und ist fertig.kriegt ne schönere kruste als im bba, man spart die anschaffungskosten und es steht vor allem nicht so ein riesiger, meist hässlicher klotz in der küche rum.



Ganz meine Meinung. Besonders gesund sind diese Anftihaftbeschichtungen der BBA auch nicht.
Ich backe alle 3 Tage selber ohne Automat. Inzwischen mahle ich sogar das Mehl selber.

Ich danke Euch für Eure Erfahrungsberichte. Ernährung ist doch ein spannendes Thema. Ich bin demnächst ein paar Wochen zu Hause (kleine OP) und werde es dann erst mal mit dem Backen im Backofen probieren. Ich kann das Brot von unseren Bäckern nicht mehr sehen. Als wenn alle den gleichen langweiligen Teig nehmen. Einer hatte mal ein saftiges Sauerteigbrot. Inzwischen ist es wie jedes andere Brot. Echt schlimm hier. Es muss doch möglich sein Geschmack in ein Brot zu bekommen!

Zu den Rezepten hat sich glaub ich bisher noch keiner geäußert :-) also bei den meisten bba sind Rezepte dabei, sonst hilft Google ;-)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Willkommen zum neuen mydealz7062336
    2. [Lebenshilfe] wie Verhalten gegenüber Vermieter3963
    3. Was kann ich bei mmoga für 4€ sinnvoll kaufen mit mobile Payment ( Congstar…22
    4. Nachtschalter22

    Weitere Diskussionen