Buchempfehlung gesucht

Da ich mich wieder mehr dem Lesen widmen wollte, bin ich auf der Suche nach guten Büchern.
Ich habe in den letzten Wochen u.a. die Bücher: Die Abnormen (Band 1&2) und Blackout gelesen.
Das Genre gefällt mir sehr gut und auch die Art wie die Bücher geschrieben sind hat mir gut gefallen.
Ich bin also nicht auf der Suche nach schwerer Kost
Am besten wäre natürlich auch noch, wenn die Titel in der Kindle Leihbücherei zu haben wären - ist aber kein Muss.
Für Empfehlungen bin ich sehr dankbar.

Beliebteste Kommentare

Ich empfehle immer LTB. Nicht jedermanns Geschmack, aber leichte Kost, wo man auch lachen kann.

22 Kommentare

Was verstehst du unter "schwerer Kost"? In der Hinsicht, dass die Bücher brutal und grausam sind oder anstrengend zu lesen, weil kein Lesefluss zustande kommt (wie in Biographien, viele Wirtschaftsbüchern etc.)?

Zero von Marc Elsberg (gleichen Autor wie Blackout)

Extrem spannend geschrieben und ich würde es jeden weitermpfehlen

Vielleicht die Bücher von Daniel Suarez, Daemon und Darknet?

Aliakhsander

Was verstehst du unter "schwerer Kost"? In der Hinsicht, dass die Bücher brutal und grausam sind oder anstrengend zu lesen, weil kein Lesefluss zustande kommt (wie in Biographien, viele Wirtschaftsbüchern etc.)?


ersteres - bücher a la fitzek sind nicht so mein geschmack.
gegen biographien habe ich nix, allerdings bin ich momentan eher auf der suche nach büchern, die den o.g. vom stil her ähnlich sind.

Der Marsianer

HouseMD

Vielleicht die Bücher von Daniel Suarez, Daemon und Darknet?


Würde ich auch empfehlen, top story , gefällt sicher wenn blackout gefallen hat

Die Zwerge

Metro 2033 (universum)

alles von andreas eschbach

HouseMD

Vielleicht die Bücher von Daniel Suarez, Daemon und Darknet?



Unbedingte Empfehlung!
Auch "Control" von Suarez ist klasse, aber kein Vergleich zu Daemon & Darknet

Ich empfehle immer LTB. Nicht jedermanns Geschmack, aber leichte Kost, wo man auch lachen kann.

Stephen King. Alles. Vor allem die "Der dunke Turm" Reihe.

Edit: Terry Pratchett - Die Scheibenwelt

Der Schwarm hat mir gut gefallen damals. Lese sonst andere Genres.

So ziemlich alles von John Irving und Philippe Djian. Houellebecq ist etwas schwerer. Donna Leon (Brunetti) ist auch gut. Low-Brainer, aber meist besser als ihr Ruf: John Grisham. Carlos Ruiz Zafon und Coelho sind etwas mystischer / religiöser. Bernhard Schlink liest sich auch sehr gut. Sehr empfehlenswert istvauch Sven Regener. Von Tommy Jaud nur die ersten Bücher. Ildiko von Kürthy (eher Frauenromane). Frank Schätzing ist auch gut, kenn aber nur zwei Romane. Noah Gordon und Ken Follett sowie Iny Lorentz im Genre historische Romane.

Fantasy fang ich jetzt mal nicht an, das artet aus.

Malloreon-Saga
Belgariad-Saga
Das Auge Aldurs

Coelhos The Alchemist sollte man auf jeden Fall mal gelesen haben, ist auch sehr kurz. Ebenso kurz und sehr gut: The Great Gatsby.
Für historische Romane/Thriller kann man auch gut Umberto Eco ins Spiel bringen. Muss aber gestehen, dass ich bisher nur seine Essays gelesen habe (How To Travel With A Salmon und Platon im Striptease-Lokal).

Lese momentan viel von Marukami. Ziemlich modern und etwas eigen, etwas durchgedreht. Relativ polarisierend. Habe angefangen mit Hard-Boiled Wonderland and the End of the World (hier brauchts nen gutes Drittel des Buchs, bis man versteht, wie die einzelnen Kapitel miteinander zusammnhängen) und bin gerade dabei, seine Bibliographie von Beginn an durchzuarbeiten. Gerade habe ich The Wind-Up Bird Chronicle gelesen.
Die Übersetzungen vom Herrn Birnbaum sind durchwegs sehr gelungen.

Jetzt lese ich gerade Nabokovs Pale Fire. Soweit auch sehr gut. Anspruchsvolle, elegante Nutzung der englischen Sprache. Sehr bewundernswert, dass der gute Herr erst Klassiker in Russisch und dann fast noch bessere Klassiker in Englisch schrieb.

Letztes Jahr hat mich To Kill a Mockingbird auch sehr überzeugt.

Hmm...wenns in Richtung spannend und low brainer gehen soll, dann evtl. auch Dan Brown? Zumindest Diabolus / Meteor sollten in die richtige Richtung gehen.

Dan Brown, Douglas Preston Lincoln Child (Speziell die Pendergast Reihe), Jeffrey Deaver!
Andreas Eschbach ( am Besten hat mir "Herr aller Dinge" gefallen)

Duden.

@all vielen dank für die ganzen tipps

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. jemand hier mit Bild + Abo?10
    2. Krokojagd3439
    3. Krokojagd 201658114
    4. So teilen sich Rewe und Edeka die Kaiser's-Märkte auf813

    Weitere Diskussionen