ABGELAUFEN

Buchtverkauf DE angegeben Käufer aus Slovenien kauft.

Moin,

blöde Frage, ich habe in der Bucht etwas versteigert, Zahlung oer Überweisung, Versand nur nach DE.

Nun hat einer mit deutscher Fake Anschrift gekauft und hätte gern den Versand nach Slovenien.

Kann der mir igendwie krumm kommen?

Sobald die Zahlung da ist, und ich das Paket losgeschickt habe dürfte mir das keine Probleme bereiten, sofern er hinterher behaupten würde das Paket sei nie angekommen odersowas oder?

30 Kommentare

Wie will er denn bezahlen? Wenn Paypal würd ich nicht mitmachen.

Ist würde das gar nicht machen. Schon alleinene Fake Adresse anzugeben verstösst doch bestimmt gegen die Nutzungsbedingungen. Ich würde das Direkt ebay melden und nichts weiter mach, schon gar nicht die Ware verschicken falls du das machst bist du mit sicherheit der gelackmeierte.

solange er per bank überweisung bezahlt kann er auf jedenfall das geld maximal auf dem juristischen weg zurückbekommen.

aber ansonsten sehe ichs wie die anderen, wenn du nicht gerade eine unerwartet hohe summe bekommst, würde ich auch ablehnen und ebay melden

Jup, schließe mich den Vorschreibern an.

Zeugt für mich auch nicht gerade von Seriösität, eine Fakeadresse anzugeben und dazu erst nach Auktionsende mit dem Auslandsversandwunsch anzukommen. (Ist ja nicht so, als dass man dich nicht schon während der Auktionslaufzeit hätte kontaktieren und diesbezügl. anfragen können)

Verfasser

Prinzipiell sehe ich das auch so, er hat komischerweise jedoch 700 postive bewerungen, Mit abholung in DE.

gehackter Account möglich. na jedenfalls auf keinen Fall per Paypal, Scheck o.ä. bezahlen lassen

Verfasser

Michalala

gehackter Account möglich. na jedenfalls auf keinen Fall per Paypal, Scheck o.ä. bezahlen lassen


Könnte es u.U. ein gehacktes Girokonto sein mit dem er dann überweist? Theoretisch schon oder? Wie verhält es sich, wenn dann wirklcih am Ende rauskommt das der gehackt war? wird die kohle dann wieder von meinem KOnto runtergebucht?

Das mit den Fakedaten ist nicht gerade die feine slowenische Art und das auch noch, ohne dich vorher zu fragen, ob du ins Ausland versenden würdest. Andererseits, heißt das nicht, dass es ein Betrug sein muss. Gerade wenn er per Überweisung bezahlt, hast du eigentlich nichts zu befürchten. Ich hatte so einen Käufer auch schon mal (aus Griechenland) und alles hat problemlos geklappt.

Avatar

GelöschterUser24790

Ist hier auch ein Kindle?

Ich lass die sogar immer per Paypal zahlen. Gab noch nie Probleme. Einfach versichert versenden und fertig.

sag mir deinn Ebay-Namen, ich werde dir eine Lektion erteilen Wenn der Käufer einen angeblichen unautorisierten paypal-Kontozugriff meldet, hilft auch VErsandnachweis nicht

chriios

Ich lass die sogar immer per Paypal zahlen. Gab noch nie Probleme. Einfach versichert versenden und fertig.

Verfasser

Nein kein Kindle, antikes Schmuckstück im Wert von um die 100€.

chriios

Ich lass die sogar immer per Paypal zahlen. Gab noch nie Probleme. Einfach versichert versenden und fertig.



Das ist definitiv falsch! Das gilt nur für immaterielle Güter - bei normalen versicherten Versand steht Paypal für alles ein, hab ich alles schon durch.

Michalala

gehackter Account möglich. na jedenfalls auf keinen Fall per Paypal, Scheck o.ä. bezahlen lassen



Hier gibt es einen Beitrag, der diese Fragen auch thematisiert: frag-einen-anwalt.de/Ver…tml

Was sagt denn dein Bauchgefühl zu dem Käufer, Pischi?

Ganz einfach,

Den Verkäufer bei Ebay melden und Artikel melden als Veräufer zahlt nicht um die Gebühren zurück zu bekommen.

Den Artikel neu einstellen

Fertig

Avatar

GelöschterUser187136

chriios

Ich lass die sogar immer per Paypal zahlen. Gab noch nie Probleme. Einfach versichert versenden und fertig.



Das ist so auch nicht Richtig.Auslandversand dann nicht DHL Sondern nur FedEx alles andere erkennt Paypal nicht an.Und da kannst dir ja mal die Kosten reinziehn

Verfasser

Michalala

gehackter Account möglich. na jedenfalls auf keinen Fall per Paypal, Scheck o.ä. bezahlen lassen


Seriös,ebay sagte auf Nachfrage das bei Überweisung nix schief gehen kann.

(Edit, als Ergänzung zu maxiis Vorschlag:) Oder die "Angebot an unterlegenen Bieter"- Funktion nutzen?

Seriös,ebay sagte auf Nachfrage das bei Überweisung nix schief gehen kann.



Das ist totaler Bullshit verlass nicht auf diese aussage X)

Verfasser

war sofortkauf, ich werds riskieren, denke ich.Per urberweisung u. vorkasse. Auch wenn man als Käufer sowas normalerweise vorher abspricht.

Verfasser

Seriös,ebay sagte auf Nachfrage das bei Überweisung nix schief gehen kann.


Kann die Bank das Geld irgendwie zurück buchen?

Seriös,ebay sagte auf Nachfrage das bei Überweisung nix schief gehen kann.



Nicht ohne weiteres ABER wenn die Überweisung von Gehackten Online Banking kommt oder beim Überweisungsträger die Unterschrift gefälscht wurde hast du das Problem später. Um was für einen Warenwert geht es denn hier eigentlich ?

Verfasser

Seriös,ebay sagte auf Nachfrage das bei Überweisung nix schief gehen kann.


knapp 100E

Seriös,ebay sagte auf Nachfrage das bei Überweisung nix schief gehen kann.



Also bei 100€ würde ich NIEMALS das Risiko eingehen, aber das musst du wissen

Avatar

GelöschterUser187136

Seriös,ebay sagte auf Nachfrage das bei Überweisung nix schief gehen kann.



Nein ohne deine Zustimmung geht da garnix dann mehr auch nicht bei "gehackten" Konten dagegen sind Banken versichert und ist nicht dein Problem.Nur wenn ne Mail kommt von wegen erst wenn die Ware versendet wurde wird Geld gutgeschrieben wäre das Beschiss.Aber wennn das Geld aufm Konto ist bleibt es auch da.Ist ja nicht wie bei Playpal.

Verfasser

Ich werde es riskieren, hatte gerade auch Rücksprache mit meiner Bank gehalten. Mal sehen was drau swird.

Verfasser

Danke für die zahlreichen Beiträge!

Moderator

Ganz ehrlich - ich weiß nicht wie man in so einem Fall noch überlegt. Das ist 100% Fake und es kommt nur Ärger bei raus.
Melden - Fall öffnen und neu einstellen wäre auch mein Vorgehen.

Fremdzugriff auf pypal-Konto hat nicht mit immateriallen Gütern zu tun, wenn der Käufer angeblichen unautoriesierten Kontozugriff meldet (oder von einem gehackten account zahlt), dann wird paypal 100 % Geld zurück buchen, egal, ob es um materielle oder immaterielle Güter geht.

Aber auch im Falle der Nicht-Lieferung hat der Käufer schlechte Karten: es gibt zwar keinen Käuferschutz für immaterielle Güter, aber auch keinen Verkäuferschutz, paypal lösst Käufer einen Konflikt bei der nicht-Lieferung der immateriellen Gütern eröffnen, und entscheidet in der Regel zugünsten des Käufers

chriios

Ich lass die sogar immer per Paypal zahlen. Gab noch nie Probleme. Einfach versichert versenden und fertig.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Consors möchte keine Kunden mehr - wohin wechseln??22
    2. LEGO City: Undercover. Wo für Nintendo Switch günstig als Download?22
    3. KFZ Versicherung SF Übernahme wie möglich, andere Tipps?1425
    4. Verfügbarkeit Mytrain-Kontingent22

    Weitere Diskussionen