Callmobile Auszahlung

Hallo Leute,

ich habe folgendes Problem. Ich hab vergessen rechtzeitig zu kündigen dementsprechend wurden bei 0€ Bonusguthaben 15€ von meinem Konto aufgeladen. Ich dachte mir dass das kein Problem ist da es ja eh wieder ausgezahlt werden muss.

Jetzt habe ich aber nur 6€ Ausbezahlt bekommen da RÜCKWIRKEND mein eingezahltes Guthaben mit dem Bonusguthaben verrechnet wird.

Hier der Support:

Das Gesamtguthaben betrug 25,-. Davon sind 10,- Startguthaben abzuziehen, sprich 15,- bleiben übrig. Davon ist die Grundgebühr in Höhe von 1,- pro Monat von April bis einschließlich Dezember 2015 abzuziehen. Dies sind 9 Monate, also 9,-.

25
-10
-9
=6

Vorschläge? Kommentare?

Beliebteste Kommentare

Wieso schreibst du "Auszahlungsverarsche"? Wird in den AGB schon genau so erklärt sein, die Verarsche kann ich hier leider nicht erkennen. Wenn ich Sky zum 01.01.2016 nicht gekündigt hätte, hätte der Vertrag sich auch um 1 Jahr verlängert. Wo soll da die verasche sein?

Klar ist für dich ärgerlich, kann ich sogar verstehen, aber verarsche bei weitem nicht

So - und nur so - verdienen die ihr Geld...

15 Kommentare

Nächstes Mal kündigen nicht vergessen und gut ist.

Ist so, hab ich auch schon durch gemacht. Seh es als Lehrgeld an und denk dran das nächste mal rechtzeitig zu kündigen.:{

So - und nur so - verdienen die ihr Geld...

Ich habe mein Konto angeblich mal manuell um 15,- € aufgeladen, woran ich mich nicht erinnern konnte. Nachdem mein schriftlicher Widerspruch nichts brachte, habe ich die Lastschrift einfach zurückbuchen lassen.

Kosten hierfür waren von CM vielleicht 6,- €...

Wieso schreibst du "Auszahlungsverarsche"? Wird in den AGB schon genau so erklärt sein, die Verarsche kann ich hier leider nicht erkennen. Wenn ich Sky zum 01.01.2016 nicht gekündigt hätte, hätte der Vertrag sich auch um 1 Jahr verlängert. Wo soll da die verasche sein?

Klar ist für dich ärgerlich, kann ich sogar verstehen, aber verarsche bei weitem nicht

iDeals

Wieso schreibst du "Auszahlungsverarsche"? Wird in den AGB schon genau so erklärt sein, die Verarsche kann ich hier leider nicht erkennen.



Das Problem ist, dass es genauso nicht drin steht. Mir wurde damals am Telefon gesagt, dass es eine interne Anweisung sei so zu verfahren.

Wenn Du Dir Deiner Sache absolut sicher bist - Mahnbescheid und dann ggf. zivilrechtliche Klage. Freiwillig gibt's da sehr vermutlich nix...

So ist das mit den Callmobile Karten,
Hilft zwar nichts, aber in dem Fall Pech gehabt

Lehrgeld

jo, hab mich mit der sache auch mal befasst und sehe keine rechtliche grundlage für eine solche handhabung. die AGB beinhalten nichts zu der verrechnung des bonusguthaben. auch die logik widerspricht hier: wieso sollte das bonusguthaben erst "nachrrangig" verbraucht werden? rein von der zeitlichen abfolge ergibt das keinen sinn. das bonusguthaben war zu dem zeitpunkt, als "echtes" guthaben aufgeladen wurde, nicht mehr vorhanden und faktisch aufgebraucht. schließlich argumentiert callmobile wohl damit, dass callmobile ja "auch nichts schenke" und sie daher mit dem bonusguthaben verfahren können wie sie wollen. dieses argument geht ebenfalls fehl, da freilich für jede karte 3,95 (?) bezahlt wird. das bonusguthaben ist daher mitnichten "geschenkt".

nach alledem halte ich die praxis für klar rechtswidrig. ob man dagegen gerichtlich vorgehen möchte, muss jeder selbst wissen. ich würde mir gute chancen ausrechnen. wenn man aber vorhat noch ein paar 17 € amazon gutscheine abzugreifen, würde ich es wohl lassen und als lehrgeld abbuchen. denn ich würde stark vermuten dass callmobile nach einer gerichtlichen oder anwaltlichen auseinandersetzung dich auf eine blacklist setzen würde. ich für meinen teil würde es daher dabei belassen und lieber noch ein paar gutscheine abgreifen, solange es noch möglich ist.

Danke für die Finanzierung meiner nächsten Gutscheine.

Ich hatte die automatische Aufladung nicht abgestellt. PSNGuthaben gekauft und als ich die 15 Euro wiederhaben wollte, hieß es nur, wird mit Startguthaben verrechnet. Beschwerden brachten nichts, außer dass ich keine Karten mehr bestellen kann.

Leute ihr wisst schon das durch alleine zwei OLG Urteilen die "Nichtnuzungsgebühr" mittlerweile Rechtswidrig ist:
Aktenzeichen: 2 U 12/11
Aktenzeichen: 2 U 6/14

da sich Mobilcom-Debitel sich nicht an das erste Urteil hielt, haben die nun bei dem Zweiten Urteil ordentlich auf den Deckel bekommen und wurden zu einer Gewinnabschöpfung verurteilt und muss somit die durch die dadurch erzielten "Umsatz" an die Staatskasse abdrücken...

Da Mobilcom-Debitel zu der Freenet AG(wozu auch Callmobile gehört) gehört kannst du gerne die zwei Urteile denen um die Ohren hauen und die werden wohl schnell den Schwanz einziehen.

Evilgod

Leute ihr wisst schon das durch alleine zwei OLG Urteilen die "Nichtnuzungsgebühr" mittlerweile Rechtswidrig ist: Aktenzeichen: 2 U 12/11 Aktenzeichen: 2 U 6/14 da sich Mobilcom-Debitel sich nicht an das erste Urteil hielt, haben die nun bei dem Zweiten Urteil ordentlich auf den Deckel bekommen und wurden zu einer Gewinnabschöpfung verurteilt und muss somit die durch die dadurch erzielten "Umsatz" an die Staatskasse abdrücken... Da Mobilcom-Debitel zu der Freenet AG(wozu auch Callmobile gehört) gehört kannst du gerne die zwei Urteile denen um die Ohren hauen und die werden wohl schnell den Schwanz einziehen.



danke habe nämlich das gleiche problem. hatte auch im internet schon geleeen dass es rechtswidrig ist und callmobile den gesamten betrag zurückzahlen muss

habe dort angerufen und die tuss am telefon meinte das die 15 euro wo ich eingezahlt hatte wieder aufs konto zurück gezahlt werden

Bei all meinen callmobile-Karten ist die automatische Aufladung von Beginn an deaktiviert gewesen, ohne dass ich etwas umstellen musste.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Paketbetrug - Was tun?2732
    2. [oepfi] Game-Keys werden verschenkt ;)98850
    3. Krokojagd 2016128371
    4. Wer kommt auf die offizielle Philips Hue Seite?22

    Weitere Diskussionen