Callmobile Lastschrifteinzug zurückbuchen lassen (automatische Aufladung)

38
eingestellt am 15. JulBearbeitet von:"wizzy"
Hallo,
Vielleicht kennt sich ja hier jemand aus, da ich vom callmobile "Support" leider noch keine Antwort erhalten habe.
Habe leider bei ein paar callmobile Prepaid-Karten vergessen zu kündigen und so wurde die automatische Aufladung von 15 EUR pro Karte durchgeführt.
Wenn ich jetzt einfach von meiner Bank die Lastschriften zurückbuchen lasse, kann callmobile wir was, bzw. fallen Gebühren für mich an?
Hatte das gleiche nämlich bei zwei anderen Karten vor ein paar Wochen und dann die Lastschrift einfach zurückbuchen lassen, woraufhin folgende Email kam:
"Hallo xxx,
bedauerlicherweise konnte die Zahlung in Höhe von € 15,00 zu Ihrer Kundennummer xxxxx nicht von Ihrer Bank (Sparkasse xxx) eingezogen werden.
Durch die von Ihnen zu vertretende Rücklastschrift sind uns zusätzliche Kosten entstanden. Zum Ausgleich dieser stellen wir Ihnen daher einen Betrag gemäß Preisliste in Rechnung.
Wir bitten Sie Ihre bei callmobile hinterlegten Bankdaten in Ihrem persönlichen Bereich unter callmobile.de zu überprüfen. Bitte korrigieren Sie diese Daten gegebenenfalls (bitte beachten Sie dabei, dass der Inhaber des Bankkontos mit dem Inhaber der Simkarte übereinstimmen muss).
Sofern eine Änderung erforderlich ist, bitten wir Sie zu beachten, dass wir Ihnen ein neues SEPA-Mandat zusenden. Bitte senden Sie das Mandat zeitnah zurück.

usw."

Aber keine weiteren Infos dazu, welche Kosten anfallen, oder wie diese zu zahlen sind.
Die Mail kam übrigens für jede der Karten. Karten habe ich nach Rückbuchung der Lastschriften direkt online gekündigt. Danach kam, außer den obigen Mails, nichts mehr.

Soll ich das gleiche jetzt bei den anderen Karten auch einfach machen?
Ich hatte noch einen Tag vor Abbuchung der Lastschriften eine Mail mit Widerruf der Lastschriftmandate an callmobile gesendet, worauf nur eine Mail kam mit:
"Hallo Herr ,
vielen Dank für Ihre Kontaktaufnahme mit unserem Kundenservice.
callmobile.de Rufnummer und zur Identifikation aus datenschutzrechtlichen Gründen zusätzlich die ersten 3 Stellen Ihres Onlinepasswortes mit, da wir unter Ihren Angaben kein Vertragsverhältnis zuordnen können.

Sofern Sie Ihr Onlinepasswort nicht kennen, nennen Sie uns bitte alternativ Ihr Geburtsdatum und Ihre Wohnanschrift."

Dabei waren ja meine Daten (sowie die jeweilige Mandatsreferenz) alle in der Widerrufs-Mail erwähnt, die Zuordnung hätte kein Problem darstellen sollen. Dass diese Mail von "keineantwort@callmobile.de" kam, ist natürlich auch sehr förderlich für die Bearbeitung des Anliegens.
Habe denen dann gestern nochmal geschrieben.

Ist das Ganze überhaupt rechtens? Denn zum einen wird im Bestellprozess nirgends auf die automatische Aufladung hingewiesen, und zum anderen habe ich mir mal die Begrüßungsmails von cm angesehen, und in der Mail "Ihr SEPA-Mandat" ist jeweils eine SEPA-Mandatserteilung angehängt, die aber nie von mir unterschrieben bzw. zurückgesendet wurde. Darf dann überhaupt einfach Guthaben eingezogen werden?
Sollte ich versuchen mich mit cm zu einer Rücküberweisung des Guthabens zu einigen (was wohl sehr langwierig werden könnte), oder die Lastschriften einfach zurückbuchen und riskieren Gebühren dafür zahlen zu müssen? (Bei insgesamt 6 Lastschriften sicher auch ca. 50 EUR)

Habe sonst immer rechtzeitig gekündigt, es aber diesmal leider überhaupt nicht auf dem Schirm gehabt, bzw. dachte es bliebe noch etwas Zeit, bis das Startguthaben aufgebraucht ist.

Vielleicht hat ja jemand Tipps.. MfG
Zusätzliche Info
Callmobile AngeboteDiverses
Beste Kommentare
Vor ein paar Wochen ist das schon mal passiert und du lernst nicht daraus? Dann kann man dir auch nicht helfen...
Dank Leuten wie dir, wird es die Prämien auch in Zukunft geben
wenn man es nicht gebacken gekriegt hat die Kündigungsfrist einzuhalten, sollte man sich das eingestehen und das Lehrgeld zahlen
38 Kommentare
Pech
Vor ein paar Wochen ist das schon mal passiert und du lernst nicht daraus? Dann kann man dir auch nicht helfen...
wenn man es nicht gebacken gekriegt hat die Kündigungsfrist einzuhalten, sollte man sich das eingestehen und das Lehrgeld zahlen
Ich hoffe Du hast eine Rechtsschutzversicherung...mal getrost alle unterzeichneten AGB zu ignorieren (Da steht z.B dass mit der automatischen Aufladung drin und wie man die deaktiviert...) und dann gekonnt die übrigens berechtigte Lastschrift zurück zu buchen ist schon eine Hausnummer. Aber Danke, so bleiben für uns anderen die Amazon Gutscheine günstig
Abschreiben sonst wird es teuer
CrowleyX1vor 5 m

Vor ein paar Wochen ist das schon mal passiert und du lernst nicht daraus? …Vor ein paar Wochen ist das schon mal passiert und du lernst nicht daraus? Dann kann man dir auch nicht helfen...


Da hatte ich ganz ehrlich anderes im Kopf als die 30 EUR. Sehr viel wichtigeres. Und da die Rückbuchung der Lastschrift ja geklappt hat, habe ich mich zunächst nicht weiter mit dem Thema callmobile befasst.
Dass das ziemlich dumm war, weiß ich selbst, aber wie gesagt, hatte anderes Priorität. Jetzt habe ich aber mal Zeit mich damit zu befassen, wenn sich dann was retten lässt gut, wenn nicht, ist es halt Lehrgeld und, wie gesagt, selbst schuld.
Bearbeitet von: "wizzy" 15. Jul
nakresvor 2 m

Abschreiben sonst wird es teuer


Geht es auch etwas konkreter, oder nur nichtssagende Behauptungen in den Raum werfen?
Natürlich kostet die Rücklastschrift CM Geld und diese werden sie dir auch belasten. Also auf keinen Fall weitere rücklastschriften auslösen und die anderen 2 ausgleichen.
Wenn tatsächlich kein lastschrift mandat erteilt wurde, darf natürlich nicht abgebucht werden. Die 15 eur schuldet man aber dennoch und können über den Rechtsweg von cm eingefordert werden. Was entfallen würde sind die Rucklastschrift Gebühren, aber die machen am ende den kohl auch nicht mehr fett.
Dank Leuten wie dir, wird es die Prämien auch in Zukunft geben
Ich bekomme immer noch Tage vorher ne Benachrichtigung von Callmobile?! Spätestens da kündige ich. Klappt immer.
Selbst Schuld
Hat den langen Müll echt einer gelesen?
Wieder Internethelden en masse hier unterwegs. Wenn man nichts konstruktives beizutragen hat, dann braucht man es doch auch nicht zu lesen und gut ist. Dass ich selbst schuld wäre, wenn die Kosten sich nicht zurückerstatten lassen, ist mir bewusst. Kommentare wie "Pech" etc. zeigen nur euer dringendes Bedürfnis nach Aufmerksamkeit

Keine Sorge, die 90€ machen mich sicher nicht arm (alleine bei der WM-Vorrunde ca. 700€ mit Wetten gemacht), ich werde es überleben.. Trotzdem wäre es natürlich nett, das Geld zurück zu bekommen, gerade als MyDealzer sollte man das verstehen..
Also spart euch die Schadenfreude doch für anderswo auf, statt im Netz den Dicken zu markieren.

Danke an die (wenigen) konstruktiven Beiträge.
erocomevor 53 m

Dank Leuten wie dir, wird es die Prämien auch in Zukunft geben


Habe ich kein Problem mit, habe damit schon hunderte Euros bei Amazon gespart
wie kommt man auf die Idee einer automatischen Aufladung zuzustimmen und dann Lastschrift zurückbuchen ?
Blödheit
Wenn schon abgubucht wurde weil man zu blöd war das Häckchen zu entfernen dann hättest du kündigen können und bekämst das Geld dann wieder , das müssen die Überweisen, statt zu versuchen mit einer Rücklastschrift nur weitere Kosten zu machen
Erstens selber Schuld, du hast offensichtlich auch den Deal nicht gelesen, nicht umsonst weißt man strickt darauf hin das Automatische Aufladen zu Deaktivieren.

Zweitens bucht man nicht einfach irgendwas zurück, sondern wartet bis der Anbieter antwortet, Callmobile schreibt dann nämlich zurück das sie es zurückbuchen, oder du es per Lastschriftrückgabe machen darfst, erst dann darfst du tätig werden, zudem bekommt man aufgeladenes Guthaben immer zurück, spätestens bei Kündigung hätten sie es dir zurückzahlen müssen.

Die Rücklastschrift wird etwa 3 bis 4€ Kosten, Pauschale Kosten sind sowieso Unzulässig und zu überhöhte sowieso, so war bereits 7,30€ zu viel und auch schon 5€ waren zu viel:
wbs-law.de/wir…95/

vzbv.de/urt…sam
tl;dr klar fallen Gebühren an.
Kein Bock die Trollkommentare zu lesen, aber durch Kündigung gibt's eventuelles. Restguthaben zurück. Ist nicht weg. Wußt ich vorher auch nicht.
So wurde es mir vom MyDealzgenervten Telefonsupport letzten Dezember gesagt.
Bearbeitet von: "777" 16. Jul
axelovor 27 m

wie kommt man auf die Idee einer automatischen Aufladung zuzustimmen und …wie kommt man auf die Idee einer automatischen Aufladung zuzustimmen und dann Lastschrift zurückbuchen ?BlödheitWenn schon abgubucht wurde weil man zu blöd war das Häckchen zu entfernen dann hättest du kündigen können und bekämst das Geld dann wieder , das müssen die Überweisen, statt zu versuchen mit einer Rücklastschrift nur weitere Kosten zu machen


Und wo ist die Quelle dafür? Einfach zu kündigen, mit der naiven Ansicht "die überweisen das schon zurück" wäre natürlich seehr clever gewesen.
Gerade bei dem, was man so über callmobile liest..
Und wie gesagt, wurde im Bestellprozess nicht auf die autom. Aufladung hingewiesen..
wizzyvor 59 m

Wieder Internethelden en masse hier unterwegs. Wenn man nichts …Wieder Internethelden en masse hier unterwegs. Wenn man nichts konstruktives beizutragen hat, dann braucht man es doch auch nicht zu lesen und gut ist. Dass ich selbst schuld wäre, wenn die Kosten sich nicht zurückerstatten lassen, ist mir bewusst. Kommentare wie "Pech" etc. zeigen nur euer dringendes Bedürfnis nach Aufmerksamkeit ;)Keine Sorge, die 90€ machen mich sicher nicht arm (alleine bei der WM-Vorrunde ca. 700€ mit Wetten gemacht), ich werde es überleben.. Trotzdem wäre es natürlich nett, das Geld zurück zu bekommen, gerade als MyDealzer sollte man das verstehen..Also spart euch die Schadenfreude doch für anderswo auf, statt im Netz den Dicken zu markieren.Danke an die (wenigen) konstruktiven Beiträge.



wizzyvor 57 m

Habe ich kein Problem mit, habe damit schon hunderte Euros bei Amazon …Habe ich kein Problem mit, habe damit schon hunderte Euros bei Amazon gespart



wieso machst Du dann hier solche Wellen
Morgens einfach ein Kaviar Häppchen weniger und schon passt es
Evilgodvor 47 m

Erstens selber Schuld, du hast offensichtlich auch den Deal nicht gelesen, …Erstens selber Schuld, du hast offensichtlich auch den Deal nicht gelesen, nicht umsonst weißt man strickt darauf hin das Automatische Aufladen zu Deaktivieren.Zweitens bucht man nicht einfach irgendwas zurück, sondern wartet bis der Anbieter antwortet, Callmobile schreibt dann nämlich zurück das sie es zurückbuchen, oder du es per Lastschriftrückgabe machen darfst, erst dann darfst du tätig werden, zudem bekommt man aufgeladenes Guthaben immer zurück, spätestens bei Kündigung hätten sie es dir zurückzahlen müssen.Die Rücklastschrift wird etwa 3 bis 4€ Kosten, Pauschale Kosten sind sowieso Unzulässig und zu überhöhte sowieso, so war bereits 7,30€ zu viel und auch schon 5€ waren zu viel:https://www.wbs-law.de/wirtschaftsrecht/vertragsrecht/allgemeine-geschaftsbedingungen-agb/pauschale-gebuehren-fuer-ruecklastschriften-portokosten-und-sperrgebuehren-unzulaessig-69995/https://www.vzbv.de/urteil/pauschale-ruecklastschriftgebuehr-von-5-euro-ist-unwirksam


Ich habe die Deals anfangs immer genau durchgelesen und es ist ja auch jahrelang gut gegangen
Irgendwann liest man die Deals dann natürlich nicht mehr so genau, aber irgendwo habe ich auch mal von der automatischen Aufladung gelesen, muss ich zugeben. Da diese früher aber glaube ich nie automatisch aktiv war (oder im Bestellprozess abgewählt werden konnte), habe ich es wieder vergessen.

UND es gab eine nicht unwesentliche Änderung, die ich nicht bedacht hatte, nämlich gab es bis vor ca. einem Jahr noch deutlich mehr Startguthaben (ich meine 10€) - somit war der Zeitraum bis zur automatischen Aufladung deutlich länger und man konnte auch mal später kündigen..
Das war der Hauptgrund für die zu späte Kündigung, bzw. automatische Aufladung.

Aber wenn die Rücklastschrift nur 3-4€ kostet und man das restliche Guthaben tatsächlich bei Kündigung zurück bekommt (auch wenn mir der Glaube daran fehlt, dass das bei cm alles reibungslos funktioniert), dann wären es ja nur ca. 8€ an zusätzlichen Kosten und somit verschmerzbar.
Bearbeitet von: "wizzy" 15. Jul
6hellhammer6vor 10 m

wieso machst Du dann hier solche Wellen Morgens einfach ein Kaviar …wieso machst Du dann hier solche Wellen Morgens einfach ein Kaviar Häppchen weniger und schon passt es


Lesen ist nicht so deine Stärke, oder?
Als MyDealzer ist es ganz normal, dass man versucht, das Geld wieder zu bekommen, wenn möglich, ansonsten hast du das Prinzip von MD nicht verstanden (jaja, jetzt wird es heißen als echter MyDealzer kündigt man aber auch rechtzeitig.. nobody is perfect )..
Trotzdem ist es kein Weltuntergang, wenn es nicht klappen sollte.. Glaube das wäre sogar weniger schlimm, als sich noch weiter das selbstverherrlichende Gelaber einiger Internethelden hier zu geben, die natürlich niiie Fehler machen.

Für dich mag es eine "Welle" sein, mir hingegen macht es absolut nichts aus viel zu schreiben, das ist mein Job.
Guthaben wird nicht ausbezahlt. Rücklastschrift kostet soviel wie deine Bank es verlangt.
Gut, dass du vergessen hast die autom. Aufladung zu deaktivieren. Wer so gierig ist und unzählige Karten bestellt, hat es nicht anders verdient. Hoffe du gehst mit einem dicken Minus aus der Sache raus. Sorry, aber diese Gier ist zum Kotzen!
wizzyvor 3 h, 34 m

Ich habe die Deals anfangs immer genau durchgelesen und es ist ja auch …Ich habe die Deals anfangs immer genau durchgelesen und es ist ja auch jahrelang gut gegangen ;)Irgendwann liest man die Deals dann natürlich nicht mehr so genau, aber irgendwo habe ich auch mal von der automatischen Aufladung gelesen, muss ich zugeben. Da diese früher aber glaube ich nie automatisch aktiv war (oder im Bestellprozess abgewählt werden konnte), habe ich es wieder vergessen.UND es gab eine nicht unwesentliche Änderung, die ich nicht bedacht hatte, nämlich gab es bis vor ca. einem Jahr noch deutlich mehr Startguthaben (ich meine 10€) - somit war der Zeitraum bis zur automatischen Aufladung deutlich länger und man konnte auch mal später kündigen..Das war der Hauptgrund für die zu späte Kündigung, bzw. automatische Aufladung.Aber wenn die Rücklastschrift nur 3-4€ kostet und man das restliche Guthaben tatsächlich bei Kündigung zurück bekommt (auch wenn mir der Glaube daran fehlt, dass das bei cm alles reibungslos funktioniert), dann wären es ja nur ca. 8€ an zusätzlichen Kosten und somit verschmerzbar.


Das mit dem Automatischen Aufladen hat sich bei CM nie geändert, nur bei Debitel Light haben sie es eingeführt das das Automatische Aufladen Deaktiviert ist und man es zwingend selbst Aktivieren müsste.

Ja das Startguthaben hat sich Verringert, daher ist das Deaktivieren auch so wichtig, da es unter 2€ sich ansonsten Auflädt, auch wenn das nicht so Wild ist, da man es ja sowieso wiederbekommt.
Ansonsten hat man Insgesamt 5 Monate bevor man ins Minus rutscht und dann auch nur im Cent Bereich.

nakresvor 3 h, 6 m

Guthaben wird nicht ausbezahlt. Rücklastschrift kostet soviel wie deine …Guthaben wird nicht ausbezahlt. Rücklastschrift kostet soviel wie deine Bank es verlangt.



Gilt nur für Startguthaben, nicht für Guthaben was man selbst auflädt.
Nein auch nicht, Banken erheben höchstens gebühren bei einem Überweisungsrückruf eine Gebühr, ansonsten läuft das bei Firmen immer über die Interbankenentgelte, diese liegen meist je nach dem mit welcher Bank die Arbeiten bei 2 bis 3€.

Bei einer Rücklastschrift dürfen mittlerweile nur noch Entstandene Kosten zurückgeholt werden, heißt Interbankenentgelt, Porto und Materialaufwand, somit liegt man meist bei 3 bis 4€, ab 5€ ist eigentlich schon ende, selbst da haben Gerichte gesagt das sei überhöht.


mike.freyvor 39 m

Gut, dass du vergessen hast die autom. Aufladung zu deaktivieren. Wer so …Gut, dass du vergessen hast die autom. Aufladung zu deaktivieren. Wer so gierig ist und unzählige Karten bestellt, hat es nicht anders verdient. Hoffe du gehst mit einem dicken Minus aus der Sache raus. Sorry, aber diese Gier ist zum Kotzen!


Schlechter Tag, oder was soll so was?
Du bist hier selbst auf Mydealz und Sparst und bist somit auch Gierig, da du immer nur alles Billig Billig haben willst, wenn dich Gier so ankotzt wieso bist du kein Beispiel und Kaufst nur noch Regulär ein, dem Handel wird es Freuen. Zudem hat der TE nie erwähnt wie viele Karten er hat, ob er nun 6 Karten hat, oder 60, Spielt keine rolle, das kann auch bei nur 1 Karte Passieren, das hat nichts mit Gier zu tun, sondern höchstens mit Faulheit sich mal vorher den Deal durch zu Lesen, das ist aber kein Kapitalverbrechen und du Trägst hier überhaupt gar nichts bei, sondern Zielst einfach nur darauf ab hier jemand Fertig machen zu wollen.

Statt also so ein Dünnschiss zu schreiben, hätte man in der selben zeit ihn auch Helfen können, aber das war ja sowieso nie dein Ziel.
Bearbeitet von: "Evilgod" 16. Jul
Keine weiteren Rückbuchungen veranlassen. Kostet am Ende dein Geld. Kündigen und Restguthaben auszahlen lassen!

Aus der Callmobile FAQ :

  • Wie kann ich mir nach Kündigung das Restguthaben auszahlen lassen?Wir benötigen bis zu 50 Tage, um Ihnen ein evtl. vorhandenes Guthaben zurückerstatten zu können, da vor allem Auslandsgespräche erst mit einer deutlichen Verzögerung an uns übermittelt werden.

    Eine Auszahlung ist nur für die von Ihnen eingezahlten Guthaben, d.h. nicht für das von callmobile gewährte Startguthaben und nicht für von callmobile gewährte Bonusguthaben, möglich.

    Bitte richten Sie Ihren Auszahlungswunsch telefonisch unter 040 34 8585 310 (Mo-Fr 8.00 - 20.00 Uhr, Sa 9.00 - 17.30 Uhr) an uns.

Wie hakelig das letztendlich mit der Auszahlung wird, da habe ich keine Erfahrungen mit sammeln { können | dürfen | müssen }.
Bearbeitet von: "Cubice" 16. Jul
wie schon mehrfach gesagt wurde kannst du dir abgebuchtes/aufgeladenes Guthaben auszahlen wenn du die Karten gekündigt hast
Lastschrift heißt nicht Narrenfreiheit.
Wenn die Firma berechtigte Forderungen an Dich hat ,kann sie diese auch- notfalls per Gerichtsvollzieher, durchsetzen.
nakresvor 9 h, 11 m

Guthaben wird nicht ausbezahlt.


Sagt wer?

Ich hatte die automatische Aufladung deaktiviert.
Da man neuerdings ne SMS schicken muss und ich nicht mein Handy immer auf und zu machen wollte, hatte ich ein uraltes Handy genommen und nicht bedacht dass es auf die Datennutzung zugreift und unbemerkt irgendwelche Apps in der kurzen Zeit aktualisiert. Dadurch bin ich auf den drei Karten 1-3 € ins Minus gerutscht.
Nur 2€ Startguthaben feuert zurück. -.-

Da ich keine Lust hatte es über die Bank aufzuladen, weil ich keinen individuellen Betrag auswählen konnte und ich befürchtete dass das Restgeld weg ist, habe ich mir über Google eine Bankverbindung rausgesucht und die exakten Beträge überwiesen.

Das ging bei zwei Karten gut, bei einer Karte kam eine Strafgebühr hinzu weswegen ich den Telefonsupport anrief. Und die Frau hat mir, nach langer Diskussion, gesagt dass mein restliches Guthaben bei Kündigung sowieso zurückgezahlt worden wäre.

Zudem kam raus dass eine Kündigung anscheinend nur eine Semikündigung ist, denn sie warf mir vor 14 Karten aktiv zu haben (gleiche Bankverbindung). Ich sagte ihr zwar dass das nicht stimmen kann, da ich 3 bestellte und auch habe, aber es war mit ihr keine vernünftige Unterhaltung möglich.
Später, über den besseren Mailsupport, wurde mir das mit der Anzahl bestätigt und auch die Nummern geschickt. Die gingen bis in 2016 zurück und waren von meiner Seite auch schon gekündigt (inkl. Bestätigung und Pipapo). Waren quasi alle Karten die ich je hatte.

Der Mailsupport hat's dann auf mein Verlangen (und Weiterleitung der Kündigungbestätigungen) rausgenommen, so dass keine mehr als aktiv gelistet wird -.-
777vor 16 m

Sagt wer?Ich hatte die automatische Aufladung deaktiviert.Da man …Sagt wer?Ich hatte die automatische Aufladung deaktiviert.Da man neuerdings ne SMS schicken muss und ich nicht mein Handy immer auf und zu machen wollte, hatte ich ein uraltes Handy genommen und nicht bedacht dass es auf die Datennutzung zugreift und unbemerkt irgendwelche Apps in der kurzen Zeit aktualisiert. Dadurch bin ich auf den drei Karten 1-3 € ins Minus gerutscht.Nur 2€ Startguthaben feuert zurück. -.-Da ich keine Lust hatte es über die Bank aufzuladen, weil ich keinen individuellen Betrag auswählen konnte und ich befürchtete dass das Restgeld weg ist, habe ich mir über Google eine Bankverbindung rausgesucht und die exakten Beträge überwiesen. Das ging bei zwei Karten gut, bei einer Karte kam eine Strafgebühr hinzu weswegen ich den Telefonsupport anrief. Und die Frau hat mir, nach langer Diskussion, gesagt dass mein restliches Guthaben bei Kündigung sowieso zurückgezahlt worden wäre. Zudem kam raus dass eine Kündigung anscheinend nur eine Semikündigung ist, denn sie warf mir vor 14 Karten aktiv zu haben (gleiche Bankverbindung). Ich sagte ihr zwar dass das nicht stimmen kann, da ich 3 bestellte und auch habe, aber es war mit ihr keine vernünftige Unterhaltung möglich.Später, über den besseren Mailsupport, wurde mir das mit der Anzahl bestätigt und auch die Nummern geschickt. Die gingen bis in 2016 zurück und waren von meiner Seite auch schon gekündigt (inkl. Bestätigung und Pipapo). Waren quasi alle Karten die ich je hatte.Der Mailsupport hat's dann auf mein Verlangen (und Weiterleitung der Kündigungbestätigungen) rausgenommen, so dass keine mehr als aktiv gelistet wird -.-



Deine 14 Karten werden zwar vielleicht nicht mehr als aktiv gelistet, aber sind bei denen noch im System. Die haben da entsprechende Aufbewahrungsfristen der Abrechnungen. Bei mobilcom-debitel habe ich neuerdings auch wieder alte, längst ausgelaufene Verträge im Kundenkonto. Vermutlich zeigen sie einem durch die neue DSGVO, dass das noch gespeichert ist.
Tobiasvor 7 h, 0 m

Deine 14 Karten werden zwar vielleicht nicht mehr als aktiv gelistet, aber …Deine 14 Karten werden zwar vielleicht nicht mehr als aktiv gelistet, aber sind bei denen noch im System. Die haben da entsprechende Aufbewahrungsfristen der Abrechnungen. Bei mobilcom-debitel habe ich neuerdings auch wieder alte, längst ausgelaufene Verträge im Kundenkonto. Vermutlich zeigen sie einem durch die neue DSGVO, dass das noch gespeichert ist.



Das ist auch rechtlich in Ordnung und normal.
mike.freyvor 15 h, 25 m

Gut, dass du vergessen hast die autom. Aufladung zu deaktivieren. Wer so …Gut, dass du vergessen hast die autom. Aufladung zu deaktivieren. Wer so gierig ist und unzählige Karten bestellt, hat es nicht anders verdient. Hoffe du gehst mit einem dicken Minus aus der Sache raus. Sorry, aber diese Gier ist zum Kotzen!


Du Held bestellst natürlich nur eine einzige callmobile Karte pro Quartal, ach was, pro Jahr!
Wenn du mal weiter als von der Tapete bis zur Wand gedacht hättest (falls du dazu in der Lage bist), hättest du vllt erkannt, dass es nur zu diesem Problem kommen konnte, weil ich eben nicht die maximal mögliche Anzahl an Karten bestellt habe.. Denn wenn man bei jeder cm/Amazon Aktion das Maximum mitnehmen will, muss man die Karten DIREKT nach den 2 "Mindestmonaten" kündigen, damit das Konto/dein Name dann auch komplett gelöscht ist und neue Karten bestellt werden können. Das dauert nämlich nach der Kündigung auch nochmal ein paar Monate.
Einmal habe ich den "Straßentrick" angewandt, weil die alten Konten noch nicht vollständig gelöscht waren und sonst nur zwei neue Karten möglich gewesen wären, aber statt der dann möglichen 10 Karten hatte ich auch nur 6 Stück parallel laufen, obwohl ich doch so unendlich geizig bin..

Aber diejenigen, die in so einer "Bessermensch" Manier groß die Klappe aufreißen sind meist die ärmsten Schweine von allen und projizieren ihren eigenen Geiz auf andere.. Wenn es dir hilft

Wie zuvor schon von anderen geschrieben, wenn man außer scheinheiliger Doppelmoral nichts beizutragen hat, sollte man es besser ganz bleiben lassen.


Riesendank für die hilfreichen, produktiven Beiträge von Evilgod, Ernie und Co.!!
Genau deswegen habe ich den Thread gestartet, da es zum Glück auch noch MyDealzer gibt, die gerne helfen und ihr Wissen weitergeben!
Schevor 9 h, 31 m

Lastschrift heißt nicht Narrenfreiheit.Wenn die Firma berechtigte …Lastschrift heißt nicht Narrenfreiheit.Wenn die Firma berechtigte Forderungen an Dich hat ,kann sie diese auch- notfalls per Gerichtsvollzieher, durchsetzen.


Die Frage ist aber eben, ob diese Forderungen denn tatsächlich berechtigt sind, wenn die Madatserteilung nie unterschrieben und zugesendet wurde..
Und die Mandate, noch dazu, einen Tag vor der (neuerlichen) Abbuchung per Email widerrufen wurden.
Leute, bitte höflich bleiben.

Der Herr hat "(alleine bei der WM-Vorrunde ca. 700€ mit Wetten gemacht)"


Dicker Wal hier zu Gange, dagegen sind wir alle nur Forellen. Anwalt ist er quasi auch noch. Experte sowieso.
wizzyvor 12 h, 17 m

Du Held bestellst natürlich nur eine einzige callmobile Karte pro Quartal, …Du Held bestellst natürlich nur eine einzige callmobile Karte pro Quartal, ach was, pro Jahr! Wenn du mal weiter als von der Tapete bis zur Wand gedacht hättest (falls du dazu in der Lage bist), hättest du vllt erkannt, dass es nur zu diesem Problem kommen konnte, weil ich eben nicht die maximal mögliche Anzahl an Karten bestellt habe.. Denn wenn man bei jeder cm/Amazon Aktion das Maximum mitnehmen will, muss man die Karten DIREKT nach den 2 "Mindestmonaten" kündigen, damit das Konto/dein Name dann auch komplett gelöscht ist und neue Karten bestellt werden können. Das dauert nämlich nach der Kündigung auch nochmal ein paar Monate.Einmal habe ich den "Straßentrick" angewandt, weil die alten Konten noch nicht vollständig gelöscht waren und sonst nur zwei neue Karten möglich gewesen wären, aber statt der dann möglichen 10 Karten hatte ich auch nur 6 Stück parallel laufen, obwohl ich doch so unendlich geizig bin..Aber diejenigen, die in so einer "Bessermensch" Manier groß die Klappe aufreißen sind meist die ärmsten Schweine von allen und projizieren ihren eigenen Geiz auf andere.. Wenn es dir hilft ;)Wie zuvor schon von anderen geschrieben, wenn man außer scheinheiliger Doppelmoral nichts beizutragen hat, sollte man es besser ganz bleiben lassen.Riesendank für die hilfreichen, produktiven Beiträge von Evilgod, Ernie und Co.!!Genau deswegen habe ich den Thread gestartet, da es zum Glück auch noch MyDealzer gibt, die gerne helfen und ihr Wissen weitergeben!



Dein Geschwafel interessiert mich nicht. Heul dich bei deiner Mutter aus. Außerdem hast du vorher von Karten gesprochen, von denen du bei 6 die autom. Aufladefunktion nicht deaktiviert hattest. Also muss die Gesamtanzahl schon größer als 6 sein. Dein Gelaber ergibt also keinen Sinn bzw. ist unlogisch weil gelogen. Wie man Geiz auf andere projezieren kann, musst du uns auch noch mal erklären Herr Oberchecker. Machst insgesamt einen ziemlich verwirrten Eindruck, deshalb hat es wohl auch mit der Deaktivierung nicht geklappt...
mike.freyvor 11 h, 29 m

Dein Geschwafel interessiert mich nicht. Heul dich bei deiner Mutter aus. …Dein Geschwafel interessiert mich nicht. Heul dich bei deiner Mutter aus. Außerdem hast du vorher von Karten gesprochen, von denen du bei 6 die autom. Aufladefunktion nicht deaktiviert hattest. Also muss die Gesamtanzahl schon größer als 6 sein. Dein Gelaber ergibt also keinen Sinn bzw. ist unlogisch weil gelogen. Wie man Geiz auf andere projezieren kann, musst du uns auch noch mal erklären Herr Oberchecker. Machst insgesamt einen ziemlich verwirrten Eindruck, deshalb hat es wohl auch mit der Deaktivierung nicht geklappt...


Zeig mir, wo ich davon gesprochen habe, bevor du irgendwelche Behauptungen in den Raum stellst. Ich hatte lediglich geschrieben, dass ich bei vorherigen Karten die automatische Aufladung nie beachtet habe, weil das Startguthaben höher war, und somit mehr Zeit zum kündigen war, bevor es zur atuom. Aufladung kam.
Aber Textverständnis scheint ohnehin nicht deine große Stärke zu sein.😄
Du scheinst einer von der Sorte zu sein, der Zuhause von Frauchen, Mutti, oder wem auch immer nicht genug Aufmerksamkeit bekommt, wenn du es nötig hast, dich bei Dingen einzumischen, zu denen du nichts produktives beitragen kannst, um dich wichtig fühlen zu können.
Mein Beileid.
negrosvor 14 h, 24 m

Leute, bitte höflich bleiben. Der Herr hat "(alleine bei der WM-Vorrunde …Leute, bitte höflich bleiben. Der Herr hat "(alleine bei der WM-Vorrunde ca. 700€ mit Wetten gemacht)"Dicker Wal hier zu Gange, dagegen sind wir alle nur Forellen. Anwalt ist er quasi auch noch. Experte sowieso.


Das war an die Lappen und Wichtigtuer gerichtet, die hier nichts besseres zu tun haben, als Schadenfreude rauszulassen, weil sie ansonsten in ihrem Leben wahrscheinlich wenig zu lachen haben. ^^
Wenn es dich so brennend interessiert (oder warum dein Kommentar?), kann ich dir gerne Screenshots zeigen, auch von der vorherigen WM, da war es fast das dreifache
Sollte nicht heißen, dass ich mich für den King oder sonst wen halte, sondern lediglich den schadenfrohen Lappen zeigen, dass die 90€ für mich (gerade so noch ^^) verkraftbar wären..

Wenn ich mich für einen Anwalt hielte, hätte ich sicher nicht hier nachgefragt.. Merkste? Aber haltlose, anonyme Unterstellungen machen natürlich Spaß, ich weiß.
Bearbeitet von: "wizzy" 17. Jul
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler