Canon 100d oder Sony Alpha 5100?

Hi.
Ich hab mir letzte Woche die 100d bestellt bei Rakuten. Bezahlt habe ich 379 + 116 Euro in Superpunkten und 8 Euro qipu. Naja auf jeden Fall bin ich mir nicht sicher, ob die Kamera wirklich das richtige für mich ist. Ich habe momentan eine günstige Kompaktkamera, möchte nun aber eine neue, um vor allem schöne Urlaubsbilder zu machen. Ich bin also ziemlich neu auf dem Gebiet. Ich würde mich aber gerne mit der Thematik näher beschäftigen.

Ich habe mich auch schon näher mit den Kameras beschäftigt aber kann mich nicht entscheiden. Die Sony ist kleiner, hat WiFi, klappbares Display, 6 Bilder/s aber dafür keinen Sucher, wenige teure Objektive und eine umständliche Handhabung wenn man einiges einstellen will.

Die Canon bietet einen Sucher, es gibt viele Objektive, Touchscreen funktioniert auch im Menü. Dafür kein WiFi, nur 4 Bilder/s, ist größer und kein klappdisplay.

Was sagt ihr zum Aurofokus? Welcher ist besser? Und welche Kamera würdet ihr warum nehmen? Wäre cool wenn ihr mir bei meiner Entscheidung helfen könntet.

Gruß Tobi

Eingetragen mit der mydealz App für Android.

6 Kommentare

Ähm du vergleichst gerade Äpfel mit Birnen - die 100D ist eine DSLR (Digitale Spiegel Reflex Kamera) -- die Sony Alpha eine Kompaktkamera/Systemkamera

Bei der 100D kannst du ohne dazugehöriges Objektiv ersteimal garnichts fotografieren - und die "kit" Objektive, die es öfters mal dazu gibt sind eher Murks was die Blendenwerte angeht. Zum rumspielen ok, mehr aber auch eigentlich nicht.

Wenn du noch nie mit Blende, Verschlusszeit etc zu tun hattest bist du mit der Systemkamera definitv besser aufgehoben - da hast du einmalig die Ausgabe für die Kamera - das wars - vor allem "verschießt" du nicht deine guten teuren Auslösungen --- denn die Spiegelautomatik einer DSLR nutzt sich mit jeder Auslösung ab

Bei der DSLR hast du sobald du deine Fotografieausrichtung änderst wieder Ausgaben für ein neues Objektiv
Mal so als Referenz - hab damals angefangen mit ner 300 D - das war 04, mit dem Kit Objektiv -- hatte mich um die 600 Euro gekostet das Set, wenn ich mich nicht irre

Mittlerweile nutze ich eine 60D seit einigen Jahren und habe diverse Objektive in verschiedensten Brennweiten
50mm f1.4,(ca 100 Euro)
10-22 mm 3.5-4.5 (ca 500 Euro)
100mm 2.0 (gebraucht für 250 gekauft)
17-55 mm f2,8 (ca 700)
tamron 70-200mm 2.8 (hier war mir canon einfach viel zu teuer) (ca 1000)

ich träume aktuell vom
14mm f2.8 und vom
24-70 mm f2,8

allein die 5 Objektive, die aktuell im Gebrauch bei mir sind haben einen Gegenwert von über 2000 Euro, ich könnte aber gut und gerne (was wahrscheinlich Weihnachten wieder der Fall sein wird) mehr Geld ausgeben...

Wenn du "nur" Urlaubsfotos machen möchtest und nicht raus in die Natur oder die Stadt und Fotos von allem was dir so an interessanten Motiven begegnet machen möchtest, bist du definitv mit der Systemkamera besser dran

chaosman

Wenn du noch nie mit Blende, Verschlusszeit etc zu tun hattest bist du mit der Systemkamera definitv besser aufgehoben - da hast du einmalig die Ausgabe für die Kamera - das wars - vor allem "verschießt" du nicht deine guten teuren Auslösungen --- denn die Spiegelautomatik einer DSLR nutzt sich mit jeder Auslösung ab



Ähm, ich glaube du kennst den Unterschied zwischen DSLR und Systemkamera (DSLM) nicht genau.
Der größte Unterschied ist, dass eine DSLM keinen Spiegel hat. Sensor und CO sind gleich. Ebenso die Möglichkeit die Objektive zu wechseln.

An Tobi11: hast du dir mal Panasonic angeschaut? Besonders die G6 oder GX7 sind zu guten Preisen zu bekommen.
Den Unterschied zwischen einen MFT und einen APSC Sensor merkst du in der Realität eigentlich gar nicht.
Bei Panasonic kannst du sowohl Olympus Objektive als auch Panasonic Objektive benutzen. Dadurch hast du für alle Wünsche ein Objektiv zur Wahl.

Die G6 oder GX7 haben alles was du wünscht. Sucher, Touchdisplay, bewegliches Display, sehr schnellen AF (sogar bei Dunkelheit), WiFi. GX7 hat sogar einen In-Body Stabilisator



Danke für die Antworten.
ich habe diese beiden Kameras halt verglichen, weil die DSLR "annähernd" an die größe einer Systemkamera herankommt und sich deshalb für mich die Frage stellt, ob die DSRL dann doch besser ist oder nicht.

Das Kit-Objektiv würde ich auch wahrscheinlich erstmal dran lassen und damit anfangen. Das kit-Objektiv der 100d soll eigentlich auch überdurchschnittluch gut sein. Trotzdem habe ich auch das Gefühl, dass ich mit einer Systemkamera vielleicht doch glücklicher werde. Objektive kann ich ja auch dort wechseln. Die Systemkamera sind bloß leider doch noch ein wenig teurer als die 100d, für die ich rechnerisch ja nur ca. 270€ gezahlt habe...

chaosman

Ähm du vergleichst gerade Äpfel mit Birnen - die 100D ist eine DSLR (Digitale Spiegel Reflex Kamera) -- die Sony Alpha eine Kompaktkamera/Systemkamera Bei der 100D kannst du ohne dazugehöriges Objektiv ersteimal garnichts fotografieren - und die "kit" Objektive, die es öfters mal dazu gibt sind eher Murks was die Blendenwerte angeht. Zum rumspielen ok, mehr aber auch eigentlich nicht. Wenn du noch nie mit Blende, Verschlusszeit etc zu tun hattest bist du mit der Systemkamera definitv besser aufgehoben - da hast du einmalig die Ausgabe für die Kamera - das wars - vor allem "verschießt" du nicht deine guten teuren Auslösungen --- denn die Spiegelautomatik einer DSLR nutzt sich mit jeder Auslösung ab Bei der DSLR hast du sobald du deine Fotografieausrichtung änderst wieder Ausgaben für ein neues Objektiv Mal so als Referenz - hab damals angefangen mit ner 300 D - das war 04, mit dem Kit Objektiv -- hatte mich um die 600 Euro gekostet das Set, wenn ich mich nicht irre Mittlerweile nutze ich eine 60D seit einigen Jahren und habe diverse Objektive in verschiedensten Brennweiten 50mm f1.4,(ca 100 Euro) 10-22 mm 3.5-4.5 (ca 500 Euro) 100mm 2.0 (gebraucht für 250 gekauft) 17-55 mm f2,8 (ca 700) tamron 70-200mm 2.8 (hier war mir canon einfach viel zu teuer) (ca 1000) ich träume aktuell vom 14mm f2.8 und vom 24-70 mm f2,8 allein die 5 Objektive, die aktuell im Gebrauch bei mir sind haben einen Gegenwert von über 2000 Euro, ich könnte aber gut und gerne (was wahrscheinlich Weihnachten wieder der Fall sein wird) mehr Geld ausgeben... Wenn du "nur" Urlaubsfotos machen möchtest und nicht raus in die Natur oder die Stadt und Fotos von allem was dir so an interessanten Motiven begegnet machen möchtest, bist du definitv mit der Systemkamera besser dran

chaosman

Wenn du noch nie mit Blende, Verschlusszeit etc zu tun hattest bist du mit der Systemkamera definitv besser aufgehoben - da hast du einmalig die Ausgabe für die Kamera - das wars - vor allem "verschießt" du nicht deine guten teuren Auslösungen --- denn die Spiegelautomatik einer DSLR nutzt sich mit jeder Auslösung ab



Nein habe die Panasonic noch nicht ins Auge gefasst. Habe mir die beiden mal eben angesehen und vor allem die GX7 gefällt mir auf den ersten Blick sehr gut. Werde mir wohl noch ein paar Testberichte und Videos ansehen müssen

Hat eine Systemkamera also eigentlich keinen wirklichen Nachteil zu einer DSRL? Außer, dass die Vielfalt der Objektive vielleicht geringer ist. Freistellen von Objekten, diverse Einstellungen ist alles auch genauso möglich oder?

Freistellen ist bei MFT etwas schlechter durch den kleineren Sensor. Aber in der Praxis fällt das nicht auf. Kaum einer wird dir sagen können, ob das Bild mit MFT oder APSC gemacht wurde.

Ansonsten gibt es bis auf den Sucher keine Nachteile bei Systemkameras (der Sucher bei Sytsemkameras ist immer elektronisch). Meiner Meinung nach gibt es nur Vorteile für Systemkameras.

Die ganzen Einstellungen von Blende und Verschluss kannst du natürlich auch bei Systemkameras machen.

Der Unterschied ist halt wirklich nur, dass bei DSLRs ein Spiegel vor dem Sensor ist.

chaosman

..Mittlerweile nutze ich eine 60D seit einigen Jahren und habe diverse Objektive in verschiedensten Brennweiten 50mm f1.4,(ca 100 Euro) 10-22 mm 3.5-4.5 (ca 500 Euro) 100mm 2.0 (gebraucht für 250 gekauft) 17-55 mm f2,8 (ca 700) tamron 70-200mm 2.8 (hier war mir canon einfach viel zu teuer) (ca 1000) ich träume aktuell vom 14mm f2.8 und vom 24-70 mm f2,8 ...


War das 50mm 1.4f von Canon und wenn ja bei irgendeiner Aktion?
Ich finde nur das 1.8f für 300€

Habe mir auch neulich die 100D gekauft und bin sehr zufrieden.

SchnappJaeger

War das 50mm 1.4f von Canon und wenn ja bei irgendeiner Aktion? Ich finde nur das 1.8f für 300€ Habe mir auch neulich die 100D gekauft und bin sehr zufrieden.


gab hier ne aktion von nem kleinen fotoladen letztes jahr um weihnachten den body von der 60D und das 50mm f1.4 für zusammen 600 euro - für 500 hab ich den body verkauft, das objektiv für den preis behalten .. gabs aber nur 3 oder 4 mal das paket bei ihm

und ja das gibts sonst nur zu 300+

das 1,8er ist aber um ehrlich zu sein nicht schlechter .. freund von mir hat das und ehrlich es gibt kaum unterschiede

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Was machen mit Restguthaben auf Vodafone Prepaid?45
    2. Erfahrung mit "gebrauchten" Office-Lizenzschlüsseln68
    3. Bei dem eBay Händler "sellingiglos2eskimos" kaufen? Ja oder Nein?1517
    4. Unterschied zwischen diesen beiden Samsung 40" Curved TV34

    Weitere Diskussionen