ABGELAUFEN

Canon EOS 7D Body ab 999€ und 150€ Saturn Gutschein - Sehr gute 18 Megapixel DSLR *UPDATE*

Admin
Update 2

Die Super Sunday Deals von Saturn sind diesmal meiner Meinung nach ziemlich mau, aber wer auf der Suche nach dem Body der Canon EOS 7D ist, der bekommt noch ein ganz gutes Angebot serviert:


Zusätzlich gibt es aufgrund der aktuellen Aktion ja auch noch eine 150€ Saturn Gutscheinkarte dazu, die ihr dann entweder für Zubehör oder etwas ganz anderes verwenden könnt. Danke, NYCity! Das ist zwar mit Sicherheit nicht ganz so cool, wie damals die 100€ Cashback Aktion durch Canon direkt, aber trotzdem ein nettes Angebot.


Update 1

Es steht zwar dabei, dass 100% vergeben wären, aber wenn man sie einfach trotzdem in den Warenkorb legt, hat man sie direkt im Warenkorb.

UPDATE 2

Die Super Sunday Deals von Saturn sind diesmal meiner Meinung nach ziemlich mau, aber wer auf der Suche nach dem Body der Canon EOS 7D ist, der bekommt noch ein ganz gutes Angebot serviert:


Zusätzlich gibt es aufgrund der aktuellen Aktion ja auch noch eine 150€ Saturn Gutscheinkarte dazu, die ihr dann entweder für Zubehör oder etwas ganz anderes verwenden könnt. Danke, NYCity! Das ist zwar mit Sicherheit nicht ganz so cool, wie damals die 100€ Cashback Aktion durch Canon direkt, aber trotzdem ein nettes Angebot.


UPDATE 1

Es steht zwar dabei, dass 100% vergeben wären, aber wenn man sie einfach trotzdem in den Warenkorb legt, hat man sie direkt im Warenkorb.

In den Blitzangeboten von Amazon gibt es gerade die Canon EOS 7D im Kit mit einem 15-85mm Objektiv zu einem guten Preis:


Allein der Preis zeigt ja schon, dass es sich hierbei natürlich um eine digitale Spiegelreflexkamera für den “etwas” ambitionierteren Fotografen handelt. Zusätzlich gibt es aktuell von Canon auch noch eine Cashback-Aktion, bei der man im Fall der EOS 7D 170€ Cashback direkt von Canon erhält.


 562213.jpg


Bei Testeo finden sich dann auch satte 102 Testberichte zur EOS 7D. Im Schnitt bekommt die Kamera die Note 1,6. Ausführliche Testberichte finden sich z.B. bei CNET, digitalkamera.de, CHIP, netzwelt.de, dcresource.com, DigitalCamera Review oder Steve’s Digicams. Die Tester sind sich einig und bescheinigen der Kamera eine exzellente Bildqualität, eine extrem gute Verarbeitung, eine sehr hohe Geschwindigkeit, einen ausdauernden Akku und einen qualitativ hochwertigen LCD-Screen. Kritikpunkte muss man wirklich suchen. So ist der Autofokus bei Live View wohl etwas langsam und manche Tasten wohl etwas hakelig zu bedienen. Bei Amazon gibt es dann auch 4,5 Amazonsterne. Die Zufriedenheit mit der Cam fällt allgemein sehr groß aus, einige Kunden weisen jedoch darauf hin, dass man für optimale Bildqualität lichtstarke Objektive benötigt, da die EOS 7D sonst wohl zu einem leichten Rauschen tendiert.


Pro


+ Sehr gute Bild- und Videoqualität

+ Robustes, wetterfestes Gehäuse

+ Sehr schnell

+ Gutes Display

+ Ausdauernder Akku


Contra


– Autofokus bei Live View langsam

– Lichtstarke Objektive nötig


Technische Daten (Herstellerhomepage):



18.0 Megapixel CMOS (22.3×14.9mm) • max.5184×3456(3:2) Pixel (JPEG/RAW) • Canon EF/EF-S Wechselobjektivfassung • 3.0? Farb-LCD-TFT (Live View, 920000 Pixel) • Dachkantprisma Sucher mit Dioptrienausgleich • integrierter Blitz/Blitzschuh • Videofunktion: MOV H.264 (max.1920×1080(16:9)/640×480(4:3)@29.97/59.94 Bilder/Sek. mit Ton) • Lichtempfindlichkeit (ISO): 100-12800 • Serienaufnahme: max.8 Bilder/Sek. • CompactFlash Typ I+II/MicroDrive Slot • Anschlüsse: USB 2.0, HDMI (Out), Video (Out), Mikrofon (In), WLAN (optional) • Li-Ionen-Akku (LP-E6) • Abmessungen (BxHxT): 148x111x74mm • Gewicht: 820g

52 Kommentare

Top wenns nur Body wär. Mit dem BilligObjektiv ist das einfach nur nervig

Du scheinst es zu verwechseln, das 15-85 ist recht gut und gar nicht so billig!

Ich wüsst jetzt auch nichts was es am Objektiv zu meckern gibt?



Hessenpower: das 15-85 ist recht gut und gar nicht so billig!


Hoppla, wir sind mal einer Meinung! Beim 15-85 hat Canon alle das richtig gemacht, was es beim 17-85 falsch gemacht hat.



Hessenpower:
Du scheinst es zu verwechseln, das 15-85 ist recht gut und gar nicht so billig!



Canon EF-S 17-55mm 1:2,8 IS USM Objektiv
ist ein normales, kein Rotring Objektiv aber für die 7D brauchbar.

Wer einmal mit 2.8 Lichtstärke fotografiert hat, tut sich mit schlechterer Lichtstärke schwer ...

Schwachsinn!

Bereits ab ISO 800 rauscht das Teil wie Sau. Das macht eine Nikon D7000 für 750,- Euro im Welten besser!

Contra
- kein Vollformat!!!!

Pentax K-5 kostet bei Amazon 739, und ist von der Farbtiefe und Dynamik besser als die Nikon D7000. ISO bis auf 7 Punkt quasi gleichauf.

Gibt immer eine Cam die irgendwas besser macht.

Vielen gefällt halt bei Canon die Bedienung, Menüführung, Haptik, etc.
Der Sensor alleine macht keine Cam aus, es muss einem auch gefallen damit zu arbeiten.

Acronicta: Bereits ab ISO 800 rauscht das Teil wie Sau. Das macht eine Nikon D7000 für 750,- Euro im Welten besser! das stimmt wohl mal garnicht. Nikon *thumbsdown*

auweia: Ich wüsst jetzt auch nichts was es am Objektiv zu meckern gibt?die Lichtstärke

Ist keine Vollformat, stimmt.

Aber für den Preis eine gute APS-C. Und für die meisten mehr als ausreichend.

Vollformat ist halt ein andere Liga, auch von den Objektivpreisen etc.

Ein Golf ist auch keine Mercedes S-Klasse. Aber das würde man beim Golf auch nicht als Contra dazu schreiben

Cashback und Abverkaufspreise. Die EOS 7D Mark II kündigt sich an



TheWhiteKnight: Canon EF-S 17-55mm 1:2,8 IS USM Objektivist ein normales, kein Rotring Objektiv aber für die 7D brauchbar.


Das 15-85 ist auch mehr als brauchbar. Das 17-55 ist klasse, neigt aber zu Farbsäumen. Auch die 2 mm mehr Weitwinkel machen erstaunlich viel aus. Die 30 mm mehr nach oben sind auch nett.


Acronicta: Bereits ab ISO 800 rauscht das Teil wie Sau. Das macht eine Nikon D7000 für 750,- Euro im Welten besser!


"Wie sau" ist übertrieben. Aber die 7D kauft niemand wegen der Bildqualität. Dafür gibt es die 5D MKII oder MKIII, je nach Geldbeutel. Die 7D hat einen hervorragenden Autofokus und einen herausragenden optischen Sucher. Wildlife- und Sportfotografen wissen das sehr zu schätzen.



AndyydnA:
Cashback und Abverkaufspreise. Die EOS 7D Mark II kündigt sich an




Bedenke, dass eine superneue Kamera erst mal ziemlich teuer ist und die Preise Zeit brauchen, um ein vernünftiges Niveau zu erreichen.

Die Bilder der 7D werden nicht schlechter, nur weil etwas neues kommt

Und noch ältere Modelle bekommt man gebraucht noch deutlich günstiger ;). Schon klar, zumindest ich würde mir die 7D nicht mehr kaufen. Die 7D Mark II kann gar nicht so viel extrem teurer werden, dann würde sie in den Preisbereich der Vollformat 6D kommen



Experience:
Die Bilder der 7D werden nicht schlechter, nur weil etwas neues kommt


Dennoch steckt in der 7D bloß der gleiche Sensor wie in der 550D. Das ist eine Schwachstelle, und Canon sollte Sensor-mäßig demnächst wohl wirklich mal wieder etwas bringen. Allein schon, damit die (absurde) Netzkritik, die den Eindruck erweckt, man könne mit einer Canon DSLR kaum gute Bildqualität erzielen, endlich verstummt. Ob Canon, Nikon, Pentax oder Sony spielt im Alltag nicht die Rolle, die Bildqualität stimmt bei allen.

stimmt siehe d600 d650



navijunge: Allein schon, damit die (absurde) Netzkritik, die den Eindruck erweckt, man könne mit einer Canon DSLR kaum gute Bildqualität erzielen, endlich verstummt.


Das scheinst du aus Nikon-Foren zu haben ;). Ich lese viel in Foto-Foren und kann da keine Tendenzen feststellen.

Ein neuer Sensor kommt bestimmt irgendwann.

Würde mich aber nicht abhalten eine 60D oder so zu kaufen wenn der Preis stimmt ( Unter 700 Euro )

Evtl kommt ja bald was ähnliches wie der Foveon

fotogenerell.wordpress.com/201…ht/

Die wichtigste Eigenschaft einer Kamera sollte die eigene Zufriedenheit damit sein. So hab ich es zumindest nach einiger Zeit und verschiedenen Modellen\Herstellern für mich festgestellt.

Und den neuesten technischen Standpunkt (bzw. die Preisklasse der Kamera) sieht man auf (gefühlt) 0.5% der Bilder, wenn die Optik\Objektive passen

Avatar

Anonymer Benutzer

Ich hab die Kamera bin sehr zufrieden mit dem Ding. Sie hat halt einen viel besseren AF als die 5D Mark2 und 6D, einen LCD-Sucher wie die 5D Mark3 und schnell wie sau (AF ist echt Hammer-Schnell und 8B/Sekunde sind ne Nummer).
Nachteile sind zwar die Lichtempflindlichkeit, man muss aber sagen, dass die Kamera auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat. ISO800 geht locker, danach muss man aber abwägen, ob man das Rauschen in kauf nehmen möchte. (Vergleich: 5D Mark2 sind ISO1600 noch OK).

Wenn man das Bild nicht auf A2 ausdruckt, gehen aber je nach Situation auch ISO-Werte über 2000, muss die Bilder halt leicht nacharbeiten.

Alles in allem: Eine wirklich gute Kamera der Profi-Klasse aber (leider) mit APS-C-Sensor. Alternativ 500€ (nur Body) für ne 6D ausgeben und mit der (meiner Meinung nach) schlechten Bediehung der 60D eine Vollformat-Kamera haben. 5D M3 ist halt nochmal eine Nummer weiter.

Kompromisslos(er) wird man erst ab 5D M3 und höher, aber dass dann auch kein Schnäppchen mehr.
In allen Fällen sollte man ordentliche Objektive haben und/oder darin zuerst investieren!

Bearbeitet von: "" 18. Sep 2016


Sven:
Alternativ 500€ (nur Body) für ne 6D ausgeben


Das wäre schön für den Preis

bestellt ;-)



Sascha1991:
Contra
- kein Vollformat!!!!




Hängt davon ab was du damit machen willst.
Und rauschen tut die bestimmt nicht ab ISO 800! Ich hab ne 40D, und die rauscht bei ISO 800. Die 7d nicht!
Avatar

Anonymer Benutzer


Experience: Das wäre schön für den Preis

Ich meinte natürlich 500€ mehr als der Preis hier :-D

Sonst würde wohl fast jeder die 6D nehmen und das hier wäre kein Schnäppchen ;-D
Bearbeitet von: "" 18. Sep 2016



Sven:
Sie hat halt einen viel besseren AF als die 5D Mark2 und 6D


Hattest du schon längeren Kontakt,mit der noch nicht verfügbaren 6D?
Avatar

Anonymer Benutzer



dudedeluxe: Hattest du schon längeren Kontakt,mit der noch nicht verfügbaren 6D?



Gestern im Saturn vor gestanden, soviel zu "nicht verfügbar" ;-)
Bearbeitet von: "" 18. Sep 2016

Hab sie mir mit 15-85er IS USM im September im MediaMarkt mit den 60für50 Gutscheinen für knapp 1450 geholt und könnte nicht zufriedener sein...
Durch den Cashback ist die Sache natürlich äußerst attraktiv!!!



dudedeluxe: Hattest du schon längeren Kontakt,mit der noch nicht verfügbaren 6D?


Die 6D ist längst problemlos verfügbar. Die Unterschiede zur 7D sind so klar, dass niemand sie in der Hand gehabt haben muss, um Vor- und Nachteile benennen zu können. Beide Kameras richten sich an unterschiedliche Zielgruppen.

Die 7D ist schneller, hat den deutlich besseren Autofokus und Kleinigkeiten wie z. B. bessere digitale Wasserwaage, eingebauter Blitz. Die 6D überzeugt durch Vollformat, ist langsamer, hat verbesserte Videoeigenschaften, den neueren Prozessor (DIGIC 5+), aber nur einen, während die 7D zwei Prozessoren hat (DIGIC 4). Der optische Sucher der 6D ist etwas größer, deckt aber "nur" 97 Prozent des Bildes ab, der optische Sucher der 7D ist etwas kleiner, deckt aber 100 Prozent ab.

Die 6D ist eine ideale Kamera etwa für Betuchte, die für eine Reise herausragende Bildqualität in kompakter Bauweise suchen.

Die 7D ist nicht ganz leicht zu bedienen, den Autofokus muss man verstehen, dann ist es ein tolles Werkzeug. Der Sensor könnte besser sein, aber das ist nicht so bedeutend, wie es oft dargestellt wird.

irgendwie kommt mir das spanisch vor...aber nen objektiv wäre nice per blitzangebot

Und weg :-D



Highner1:
Und weg



also ich habs grad nochmal probiert - stand auf Warteliste #31 und schwupp wars im Warenkorb - scheinen viele erstmal "geklickt" zu haben...

.. lässt sich über die Warteliste innerhalb weniger Minuten immer noch bekommen....
Hätte ich nicht vor nem Jahr meine 400D durch ne 60D ersetzt, würde ich hier wohl zuschlagen :-) - ne 7D deutlich unter 1000 Euro (inkl. Cashback) ist schon echt hot!

Avatar

Anonymer Benutzer



Sascha1991:
Contra
- kein Vollformat!!!!



Ah neee,

wo bekommt man bitte Vollformat für 1000 Euro? Trottel !
Bearbeitet von: "" 18. Sep 2016

Kann mir jemand sagen welche Speicherkarte ich für die 7D mindestens brauche, damit ich die auch voll ausschöpfen kann?(Perfomancetechnisch) Danke!

So schnell wie möglich.
1000x ist für Raw nicht verkehrt.
Mit den 133x Karten kann man aber schon gut fotografieren. Nur halt keine 8 Bilder die Sekunde. Mit ner 600x Karte macht meine die volle Geschwindigkeit bei Jpeg bis Karte voll.
Bei Raw wird sie nach einiger Zeit langsamer, da die Karte nicht mehr hinterherkommt.

Ich seh das Vollformat gar nicht so als großen Zugewinn an. Vollformat bedeutet auch dass man richtig gute Objektive benötigt. Im Telebereich wird es da schnell 4-stellig und schwerer.
Ich fing damals mit der ersten U1000.- Euro DSLR, der Canon 1000D an. Wechselte nach ein paar Jahren zur 20D wegen des Magnesiumgehäuses (diese Plastikbomber sind nicht so mein Ding). Irgendwann war ich komplett fixiert auf die 5D. Ein Freund von mir kaufte diese und da merkte ich wie wichtig extrem gute Linsen für Vollformat sind. Das war mir zu teuer und so blieb ich beim Crop und kaufte mir vor 2 1/2 Jahren die 7D in Kombi mit der 15-85er Linse. Der Preis war damals 1799.-, gar nicht mal so viel mehr als jetzt :-)
Ich hatte ursprünglich vor die Linse zu verticken da sie einzeln damals 799.- kostete und ich das 17-40 4.0 L besitze.
Schon die ersten Foto schockierte mich positiv. Gestochen scharf, schneller Autofokus und 2 mm mehr im WW bei Crop ein absoluter Wahnsinn. Traumhaft auch im Tele die 85mm. Mein 70-200 4.0 L kommt kaum noch zum Zuge, außer bei Wildlife. Das 17-40 er liegt sogar seit 2 1/2 Jahren in der Schublade.

Ich war noch niemals so mit einer Kamera rundum zufrieden.



Fraenkie:
Ich seh das Vollformat gar nicht so als großen Zugewinn an. Vollformat bedeutet auch dass man richtig gute Objektive benötigt.


Ich weiß nicht, wo diese Argumentation, die seit einigen Jahren durchs Netz geistert, herkommt.

Fakt ist: "Vollformat" 24 x 36 mm war zig Jahrzehnte *der* Standard. Die Objektivhersteller hatten damit, scheint's, weniger Probleme als heute (die heutigen "Probleme" resultieren eher daher, dass die Hersteller das Abkassieren optimiert haben).

Fakt ist: Ein Bild möglichst detailliert auf 24 x 36 mm zu projizieren, ist leichter, als es ebenso detailliert auf 15 x 22,5 mm zu projizieren. Asl APS-C in den 90ern analog auf den Markt kam, war die Bildqualität denn auch mies und die Einführung ein Flop.

Warum heute APS-C den Amateur-DSLR-Markt dominiert? Weil Sensorfläche teuer ist. Also lieber neue Objektive entwickelt und Sensor eingespart. Die Objektiventwicklung wurde, vom Telebereich abgesehen, nicht leichter, sondern schwerer. 18 mm ohne heftige Verzeichnung, ohne übelste Randunschärfe, ohne grellste Farbsäume zu konstruieren, ist schwer. 17, 16, 15 mm sind noch schwerer. Aber billiger als große Sensoren.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Suche ein günstigen Neuwagen als Kombi mit G Schein55
    2. Personalausweis Onlinefunktion Pflicht?1113
    3. Was und Wieviel darf bei Ryan Air mitgenommen werden922
    4. Heise schickt keine Kündigungsbestätigung2862

    Weitere Diskussionen