Cashback so nicht möglich? - autoteile-meile.de via "shoop.de" Bestellung

9
eingestellt am 8. Jul 2017Bearbeitet von:"kgiofgjk"
Hallo zusammen,

will auf der Seite autoteile-meile.de über "shoop.de" Räder bestellen für


rund 1500€. Wenn ich auf Shoop: Zum Shop und Cashback erhalten klicke werde ich zu autoteile-meile.de weitergeleitet. Dort kann ich dann unter der Rübrik "Felgen & Kompletträder" meine gewünschten Räder aussuchen und bestellen.

Mich macht jetzt aber folgendes stutzig, wesewegen ich mein Cashback von 85€ in Gefahr sehe.
Auf der Autoteile-meile.de-Seite von Shoop.de steht: "Vergütet werden nur Bestellungen, die direkt über Autoteile-Meile


getätigt werden. Auf Bestellungen bei eingegliederten Shops, z.B. auf


Bestellungen von Reifen bei ReifenDirekt.de, gibt es kein Cashback."


Woher weiß ich jetzt ob ReifenDirekt.de dort eingegliedert ist, oder nicht? Oder mach ich mir völlig umsonst Sorgen und die meinen das ganz anders?

Meiner Meinung kann man das ja gar nicht erkennen, wer wo eingelgiedert ist und ich bestelle eigentlich als Onlinekunde ganz normal bei der autoteile-meile.de Seite.

Grüße und Danke für antworten
Zusätzliche Info
Diverses
9 Kommentare
Wenn Du direkt über die Seite bestellt hast zu der Shoop Dich weitergeleitet hat ist alles in Ordnung. Reifendirekt wird auch von der Delticom AG betrieben, daher der Hinweis. Bei 1500€ kannst du aber eher mit rund 73€ Cashback rechnen, schließlich wird immer vom Nettobetrag gerechnet.
Wenn du dein Cashback schneller und zuverlässiger willst order lieber
über aklamio.de ich habe dort nur beste Erfahrungen gemacht
und das Traking und Ausbezahlen geht auch schneller wie bei
Shoop.
Bearbeitet von: "bayernex" 8. Jul 2017
bayernex8. Jul 2017

Wenn du dein Cashback schneller und zuverlässiger willst order lieberüber a …Wenn du dein Cashback schneller und zuverlässiger willst order lieberüber aklamio.de ich habe dort nur beste Erfahrungen gemachtund das Traking und Ausbezahlen geht auch schneller wie beiShoop.



Ok, ja der Shop bietet das gleiche Cashback an: aklamio.com/de/…_de

Dann lieber das nehmen?
kgiofgjk8. Jul 2017

Ok, ja der Shop bietet das gleiche Cashback an: …Ok, ja der Shop bietet das gleiche Cashback an: https://www.aklamio.com/de/shops/autoteilemeile_deDann lieber das nehmen?



Nein, Bayernex basht immer gegen Shoop und früher gegen Qipu und wirbt für andere Cashbacker, ohne zu erwähnen, dass der Cashbacker nur der Vermittler ist. Shoop, Aklamio, igraal und all die anderen benutzen alle die gleichen Partnerprogramme, d.h. die Abläufe, die Zahlungsmoral, Qualität des Trackings, usw. ist überall gleich, denn all das wird über das Affiliateprogramm des Shops abgewickelt, d.h. für all das ist der Shop selbst verantwortlich und, wie schon tausend Mal geschrieben, nicht der Cashbacker.
Der einzige Unterschied ist die Höhe des Cashbacks. Mache geben mehr und andere weniger an ihre Nutzer und nur darauf kommt es an.
Bearbeitet von: "Musa" 8. Jul 2017
Musa8. Jul 2017

Nein, Bayernex basht immer gegen Shoop und früher gegen Qipu und wirbt für …Nein, Bayernex basht immer gegen Shoop und früher gegen Qipu und wirbt für andere Cashbacker, ohne zu erwähnen, dass der Cashbacker nur der Vermittler ist. Shoop, Aklamio, igraal und all die anderen benutzen alle die gleichen Partnerprogramme, d.h. die Abläufe, die Zahlungsmoral, Qualität des Trackings, usw. ist überall gleich, denn all das wird über das Affiliateprogramm des Shops abgewickelt, d.h. für all das ist der Shop selbst verantwortlich und, wie schon tausend Mal geschrieben, nicht der Cashbacker. Der einzige Unterschied ist die Höhe des Cashbacks. Mache geben mehr und andere weniger an ihre Nutzer und nur darauf kommt es an.




Wobei man schon sagen muss, dass - rückblickend über die letzten Jahre betrachtet - mittlerweile öfter Nachbuchungsanfragen notwendig sind oder wie bei Ebay derzeit teilweise überhaupt nicht mehr getrackt wird (Nachbuchung ist nicht mehr möglich!). Selbst wenn getrackt wurde und die Bedingungen erfüllt wurden weiß ich, dass bereits CB abgelehnt wurde. Sowas ist natürlich sehr ärgerlich, weil man ja doch geneigt ist, das CB in den Preisvergleich mit einzubeziehen. Wenn man aber das CB unberücksichtig läßt und es nur als "Bonus" sieht, dann ist es vermutlich wirklich ok, sich einfach den Anbieter mit der höchsten Prämie bzw. der niedrigsten Auszahlungsschwelle auszusuchen.
Was ganz gut funktioniert ist der Support. Es scheint aber schon etwas dran zu sein, dass die Qualtität nachgelassen hat (zumindest was entsprechende Suchergebnisse/Beiträge angeht) - mag aber auch daran liegen, dass die Userzahlen (und somit anteilig die Zahl der negativen Erfahrungen bzw. der Arbeitsaufwand für den Support) vermutlich enorm gestiegen ist...
Musa8. Jul 2017

Nein, Bayernex basht immer gegen Shoop und früher gegen Qipu und wirbt für …Nein, Bayernex basht immer gegen Shoop und früher gegen Qipu und wirbt für andere Cashbacker, ohne zu erwähnen, dass der Cashbacker nur der Vermittler ist. Shoop, Aklamio, igraal und all die anderen benutzen alle die gleichen Partnerprogramme, d.h. die Abläufe, die Zahlungsmoral, Qualität des Trackings, usw. ist überall gleich, denn all das wird über das Affiliateprogramm des Shops abgewickelt, d.h. für all das ist der Shop selbst verantwortlich und, wie schon tausend Mal geschrieben, nicht der Cashbacker. Der einzige Unterschied ist die Höhe des Cashbacks. Mache geben mehr und andere weniger an ihre Nutzer und nur darauf kommt es an.


Und du verteidigst Shoop ohne Grund? Sorry, aber dein Text ist einfach inhaltlich falsch.

Je nachdem über welches Partnernetzwerk der Shop angeschlossen ist an den Cashback Anbieter (es ging mehrere große Netzwerke) kann es sein, dass Gelder unterschiedlich schnell kommen.

Shoop macht bei Nachbuchungsanfragen immer Stress. Fotobeweis ist dort Pflicht.

Beide Plattformen haben ihre Vorteile und Nachteile. Meiner Meinung nach trackt Aklamio auch deutlich besser.
Erstens habe ich niemanden verteidigt und zweitens ist meine Aussage richtig. Ja, manche Shops sind bei verschiedenen Netzwerken oder haben zusätzlich noch eine Inhouse Lösung. Der Großteil ist aber bei einem Netzwerk und das ist auch ganz leicht zu verifizieren. Einfach mal nachschauen.
Im konkreten Fall ist es das gleiche Netzwerk, also kann Aklamio nicht besser tracken als Shoop oder igraal oder umgekehrt.
Zudem macht es kaum einen Unterschied, ob der Shop über Affilinet, Awin (Zanox), TradeDoubler oder eines der kleineren Netzwerke läuft. Ist der der Shop schlecht verpixelt, trackt er schlecht. Ende Gelände. Bei den großen Netzwerken gibt es auch kaum Unterschiede, was die Zahlungsmodalitäten angeht. Der Publisher erhält sein Geld sowieso erst dann, wenn der Shop zahlt. Frag mal deinen Geldgeber (der übrigens in den letzten Jahren ganz schön zugenommen hat).
Es hängt also, wie ich geschrieben habe, vom Shop und Netzwerk ab und in D. hängen leider noch zu viele Agenturen dazwischen, auch von denen ab. Es ist absolut egal über welche Cashbackseite man bestellt, der Cashbacker kann all diese Sachen nicht beeinflussen und wir den Nutzer ist nur relevant, wer der höchste Cashback zahlt und genau danach sollte man sich richten.
[deleted]
Bearbeitet von: "lolnickname" 1. Aug 2017
lolnickname10. Jul 2017

Naja das ist schon ziemlich idealisiert. In der realen Welt gibt es durch …Naja das ist schon ziemlich idealisiert. In der realen Welt gibt es durch die verschiedenen Netzwerke schon spürbare Unterschiede. Da der Durchschnittsuser das aber nicht sieht halte ich deine Konklusion trotzdem für richtig. Wobei bzgl der Auszahlschwellen natürlich ggf auch ein gewisser Lock-in Effekt bestehen kann. Qipu zaht afaik erst ab 1€ aus andere haben zT deutlich höhere Schwellen und die Arschgeigen von igraal verweigern die Auszahlung ggf einfach ohne Grund.Edit: Von der Menge an Auszahloptionen hat Qipu natürlich auch die Nase vorne. Aklamio kackt da zB ab.



Ich gebe dir recht. Es gibt natürlich Unterschiede bei den Netzwerken. Trotzdem bleibt vieles beim Shop hängen. Das sind auf der einen Seite technische Dinge wie Verpixelung, Cookieweichen, usw und auf der anderen Seite die Validierung von Sales/Leads. Einige Shops sind da schneller als andere. Die anderen gründlicher als die anderen, usw.
Ein Cashbacker hat gegenüber anderen Affiliates den Vorteil. Er sieht nämlich wie gründlich ein Shop arbeitet. Cashbacknutzer können eine Nachbuchungsanfrage stellen, wenn etwas nicht getrackt wird. Der normale Publisher kann das nicht, denn er weiß ja nicht, dass es einen Sale getrackt wurde. Er sieht ihn ja nicht und bekommt auch keine Info darüber.
Aber, auch hier hängt das alles zum Hauptteil vom Shop selbst ab. Wie schnell bearbeitet er Nachbuchungsanfragen, wie kulant ist er, usw. Die Netzwerke können hier auch einiges verkacken, sind aber nur technischer Dienstleister.
Die Qualität und Zuverlässigkeit steht und fällt mit dem Shop.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top Diskussionen

    Top-Händler