CAYA Briefscanservice: Inakzeptable Verzögerungen beim Scannen

9
eingestellt am 27. Jan
Servus, seit über einem Jahr nutze ich nun den Briefscanservice von CAYA in Berlin, lasse meine Briefpost per Nachsendeauftrag dorthin weiterleiten. Das hat über ein Jahr lang auch gut geklappt, die Scans und die Bereitstellung erfolgten meist taggleich mit dem Eintreffen bei Caya. Seit der Jahreswende haben sich allerdings Scan-Dauern von bis zu zwölf Tagen ergeben. Geht das derzeit noch jemandem so? Die Zahlungsfrist einer Rechnung war bereits beim Bereitstellen des Scans überschritten - das ist ärgerlich.
Auf Nachfrage beim Support erhielt ich die Antwort, dass es derzeit keine Verzögerungen beim Scanprozess gibt. Das mag ich jedoch nicht so ganz glauben.
Zusätzliche Info
Sonstiges

Gruppen

9 Kommentare
Krass, was es nicht alles gibt. Ich würde von sowas tatsächlich aber die Finger lassen, Fristen gibt es nicht zur zur Zahlung, nicht, dass man sich da nachher Post von Gericht o.ä. fängt...
Warum zur Hölle gibt man das an einen weiteren Dienstleister, wenn das bei der Post direkt auch geht? deutschepost.de/de/…tml
Mario27.01.2020 21:15

Warum zur Hölle gibt man das an einen weiteren Dienstleister, wenn das bei …Warum zur Hölle gibt man das an einen weiteren Dienstleister, wenn das bei der Post direkt auch geht? https://www.deutschepost.de/de/e/epost/privatkunden/taeglichepost-online-empfangen.html


Ehm, weil die Post das übertrieben teuer für dich macht...?
Wozu macht man sowas?
Was möchtest du hören?
Dass es eigentlich ein Wunder ist, dass du nicht noch früher / schlimmer damit auf die Fresse gefallen bist?
Ob die Post deine Briefe verschlampt oder sie nicht gescannt werden, interessiert im Zweifelsfall niemanden.
kartoffelkaefer27.01.2020 23:48

Wozu macht man sowas?


Vielreisende oder Menschen die nur eine Internetverbindung zum Arbeiten brauchen und im Ausland leben wollen.
Einige sind vielleicht auch nur bequem oder benötigen eine repräsentative Adresse ("Schlossallee 1 Zürich").

Problem dabei: nicht alles wird nachgesandt, Gerichte setzen gerne 14-Tages Fristen für Antworten.
Gscheidhaferl28.01.2020 01:38

Problem dabei: nicht alles wird nachgesandt, Gerichte setzen gerne …Problem dabei: nicht alles wird nachgesandt, Gerichte setzen gerne 14-Tages Fristen für Antworten.


Korrekt. Ich setze oftmals sogar 7 Tage als Frist.
Bearbeitet von: "Ryker" 28. Jan
Kann auch sein, dass die Briefe durch den nachsendeauftrag dort so spät ankommen. Ist bei mir nach Umzug auch der Fall. Katastrophe die Post.
Bearbeitet von: "Nillo123" 28. Jan
Allen gemachten Aussagen und Infragestellungen kann ich prinzipiell zustimmen.
Ich habe mich für Caya entschieden, weil ich lieber einem Start-Up die Chance gebe als das Geld einem Konzern in den Rachen werfe. Ich habe selbst über Jahre von dieser Denkweise anderer profitiert und bin dankbar dafür. Der Preis spielte zugegebenermaßen auch eine mitentscheidende Rolle.
An massive Verzögerungen der Post glaube ich nicht. Eine direkte Sendung an meine Caya-Adresse (ohne Nachsendeauftrag) wurde zwölf Tage nach dem angenommenen Eintreffen gescannt. Dass mal Verzögerungen auftreten, finde ich gar nicht mal so tragisch, von einer nach Fristablauf gezahlten Rechnung geht die Welt nicht unter, wenn es nicht gerade eine sehr dringliche Sache ist. Üblicherweise zahle ich aber lieber sofort. Wichtig wäre mir, dass offen kommuniziert wird, wenn es Probleme gibt. Letztlich hat die Abgabe des täglichen Posteinganges an Dritte etwas mit Vertrauen zu tun. Bei Scan-Verzögerungen von mehreren Tagen müsste sich die eingehende Post bei Caya eigentlich türmen und es kann m. E. nicht sein, dass dies niemandem auffällt. Dass der Support mir dann aber auf Nachfrage immer noch mitteilt, dass keine Verzögerungen bekannt sind, finde ich fragwürdig.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen

    Top-Händler