eingestellt am 1. Apr
Moin!

Wie ist das eigentlich: wenn ich von gearbest oder banggood bestelle, die Ware verzollen möchte, aber nicht die (hohen?) Aufschläge von DHL bezahlen möchte bzw. die Probleme bzgl. CE Zeichen, deutscher Anleitung u. ä. in der Zollabfertigung umgehen möchte und daher dann den Versand über z. B. Großbritannien zollfrei auswähle?

Wie kann ich dann die Ware nachmelden, muß ich persönlich im nächsten Hauptzollamt (weiter entfernt) vorstellig werden oder kann ich das z. B. auch online oder per Brief machen?

Oder gibt es auch Versender, die direkt und ohne Mehrkosten und ohne CE etc. Problematik und mit Rechnung ordentlich verzollen?


Danke!

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
Beste Kommentare
Avatar

GelöschterUser448305

Für 30 Euro pro Paket übernehme ich die Verzollung und klebe noch ein CE Zeichen in einer Farbe deiner Wahl drauf.

eTCvor 10 m

Was rauchst du denn?


Marlboro, Unversteuert....

21 Kommentare

Was rauchst du denn?
Avatar

GelöschterUser448305

Für 30 Euro pro Paket übernehme ich die Verzollung und klebe noch ein CE Zeichen in einer Farbe deiner Wahl drauf.

eTCvor 10 m

Was rauchst du denn?


Marlboro, Unversteuert....

Leute gibt's...

Gearbest schreibt selbst in ihrem Blog, dass sie bei den Lieferungen über Großbritannien "in enger Zusammenarbeit mit den britischen Behörden" die Pauschalverzollung übernehmen, darauf musst Du Dich bei der Bestellung als Endkunde verlassen können.

Ich wollte mal ein Sendung vorher anmelden, nachdem ich von der 2USD-GeschenkMethode dort gehört habe. Keine Chance, sollen halt vernünftig deklarieren

Tonschi2vor 1 h, 38 m

Gearbest schreibt selbst in ihrem Blog, dass sie bei den Lieferungen über …Gearbest schreibt selbst in ihrem Blog, dass sie bei den Lieferungen über Großbritannien "in enger Zusammenarbeit mit den britischen Behörden" die Pauschalverzollung übernehmen, darauf musst Du Dich bei der Bestellung als Endkunde verlassen können.

​Das ist toll, wenn ein Fanblog das behauptet, aber eine offizielle Aussage von Gearbest gibt es diesbezüglich nicht

Verfasser

Noticedvor 37 m

​Das ist toll, wenn ein Fanblog das behauptet, aber eine offizielle A …​Das ist toll, wenn ein Fanblog das behauptet, aber eine offizielle Aussage von Gearbest gibt es diesbezüglich nicht



Stimmt, ein Link wäre nett..

Verfasser

3G4Gvor 2 h, 42 m

Für 30 Euro pro Paket übernehme ich die Verzollung und klebe noch ein CE Z …Für 30 Euro pro Paket übernehme ich die Verzollung und klebe noch ein CE Zeichen in einer Farbe deiner Wahl drauf.



Nehme ich gerne an. Wenn das bei dir dann auch einer Prüfung durch das Finanzamt und evtl. andere Behörden stand hält.
Deutsche Anleitung ausdrucken nicht vergessen! Bei mir ist schon ein Mi Band mit CE Kennzeichnung wegen der Anleitung (also der fehlenden) zurückgeschickt worden.
Avatar

GelöschterUser448305

and1vor 1 m

Nehme ich gerne an. Wenn das bei dir dann auch einer Prüfung durch das …Nehme ich gerne an. Wenn das bei dir dann auch einer Prüfung durch das Finanzamt und evtl. andere Behörden stand hält.Deutsche Anleitung ausdrucken nicht vergessen! Bei mir ist schon ein Mi Band mit CE Kennzeichnung wegen der Anleitung (also der fehlenden) zurückgeschickt worden.


Wie oft ist denn das Finanzamt schon bei dir Zuhause gewesen und hat nach nicht verzollten Geräten gefragt?

Verfasser

3G4Gvor 14 m

Wie oft ist denn das Finanzamt schon bei dir Zuhause gewesen und hat nach …Wie oft ist denn das Finanzamt schon bei dir Zuhause gewesen und hat nach nicht verzollten Geräten gefragt?



Bis jetzt 0 Mal. Aber: schon mal was von Betriebsprüfung gehört? Da werden u. a. Rechnungen angeguckt. Wenn der Prüfer genau hinguckt sollte er sehen, dass das Gerät hätte verzollt werden müssen.

Die EUst gäbe es eh wieder zurück, Zoll sollte minimal sein, und das Ganze wäre definitiv legal, im Gegensatz zu "ich weiß nicht genau" im Moment.

Letzten Endes stimmt es ja: ich kann immer sagen "ich wußte nicht, was sie tun".

Bin wohl auch kein Experte auf dem Gebiet, sonst würde ich hier nicht fragen. Aber ja, die Motivation ist, dass ich die Anschaffung absetzen möchte, und zumindest die EUst würde ich als Vorsteuer zurückbekommen, also wäre der finanzielle Verlust durch die Aktion überschaubar.

Noticedvor 58 m

​Das ist toll, wenn ein Fanblog das behauptet, aber eine offizielle A …​Das ist toll, wenn ein Fanblog das behauptet, aber eine offizielle Aussage von Gearbest gibt es diesbezüglich nicht



Da dort steht "unser und "wir", gehe ich davon aus dass die Aussage direkt von Gearbest kommt oder ein Zitat ist.

Ich habe den Blogbetreiber aber sogleich angeschrieben bezüglich der Quelle und werde Auskunft erteilen, sobald ich Antwort habe.

Tonschi2vor 9 m

Da dort steht "unser und "wir", gehe ich davon aus dass die Aussage direkt …Da dort steht "unser und "wir", gehe ich davon aus dass die Aussage direkt von Gearbest kommt oder ein Zitat ist.Ich habe den Blogbetreiber aber sogleich angeschrieben bezüglich der Quelle und werde Auskunft erteilen, sobald ich Antwort habe.


Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass es unter der europäischen Zollunion rechtlich zulässig sein kann, so wie beschrieben eine semizwielichtige Zusammenarbeit mit dem Zoll eines Mitgliedsstaates zu treffen, der zu einer Pauschalverzollung führt. Wenn man das weiterdenkt, würde das heißen, dass ein einzelner Mitgliedsstaat zulasten der gesamten Zollunion mit einzelnen Staaten/Unternehmen den gemeinschaftlichen Zolltarif umgehen könnte.

Tonschi2vor 18 m

Da dort steht "unser und "wir", gehe ich davon aus dass die Aussage direkt …Da dort steht "unser und "wir", gehe ich davon aus dass die Aussage direkt von Gearbest kommt oder ein Zitat ist.Ich habe den Blogbetreiber aber sogleich angeschrieben bezüglich der Quelle und werde Auskunft erteilen, sobald ich Antwort habe.

​Da bin ich mal auf die Antwort (so denn eine kommt) gespannt.

and1vor 2 h, 33 m

Bis jetzt 0 Mal. Aber: schon mal was von Betriebsprüfung gehört? Da werden …Bis jetzt 0 Mal. Aber: schon mal was von Betriebsprüfung gehört? Da werden u. a. Rechnungen angeguckt. Wenn der Prüfer genau hinguckt sollte er sehen, dass das Gerät hätte verzollt werden müssen.Die EUst gäbe es eh wieder zurück, Zoll sollte minimal sein, und das Ganze wäre definitiv legal, im Gegensatz zu "ich weiß nicht genau" im Moment.Letzten Endes stimmt es ja: ich kann immer sagen "ich wußte nicht, was sie tun".Bin wohl auch kein Experte auf dem Gebiet, sonst würde ich hier nicht fragen. Aber ja, die Motivation ist, dass ich die Anschaffung absetzen möchte, und zumindest die EUst würde ich als Vorsteuer zurückbekommen, also wäre der finanzielle Verlust durch die Aktion überschaubar.


hatte den Fall bereits einige Male in der BH
.
Zum einen sei gesagt, dass der Prüfer (völlig egal ob BP oder USt-Sonderprüfung, /-nachschau) mit dem Zoll nichts am Hut hat und sich auch nicht freiwillig mehr Arbeit aufbürgt. Wenn es dann doch mal angesprochen wird z.B.: "sie haben Drittlandseinfuhren aber wede Zölle, noch EUSt verbucht...?" reicht auch ein "Beleg verloren" völlig aus Absetzen kannst du die Ausgabe, bei vorhandener Rechnung natürlich dennoch ...

Dies ist natürlich keine Rechts-/Steuerberatung
Bearbeitet von: "lustigHH" 1. Apr

Verfasser

lustigHHvor 8 m

hatte den Fall bereits einige Male in der BH. Zum einen sei gesagt, dass …hatte den Fall bereits einige Male in der BH. Zum einen sei gesagt, dass der Prüfer (völlig egal ob BP oder USt-Sonderprüfung, /-nachschau) mit dem Zoll nichts am Hut hat und sich auch nicht freiwillig mehr Arbeit aufbürgt. Wenn es dann doch mal angesprochen wird z.B.: "sie haben Drittlandseinfuhren aber wede Zölle, noch EUSt verbucht...?" reicht auch ein "Beleg verloren" völlig aus Absetzen kannst du die Ausgabe, bei vorhandener Rechnung natürlich dennoch ...Dies ist natürlich keine Rechts-/Steuerberatung



Super, vielen Dank, so eine Antwort wollte ich hören. Das ist natürlich der beste Fall.

Tonschi2vor 22 h, 58 m

Gearbest schreibt selbst in ihrem Blog, dass sie bei den Lieferungen über …Gearbest schreibt selbst in ihrem Blog, dass sie bei den Lieferungen über Großbritannien "in enger Zusammenarbeit mit den britischen Behörden" die Pauschalverzollung übernehmen, darauf musst Du Dich bei der Bestellung als Endkunde verlassen können.



Das schreibt Gearbestblog. Dieser Blog wird zwar offensichtlich von Gearbest betrieben, aber es gibt kein Impressum oder so, um das nachzuweisen.

Eine Antwort auf deine Anfrage wirst du vermutlich auch nicht bekommen. Früher war Maxi dafür zuständig, aber der scheint nichts mehr mit Gearbest zu tun zu haben. Seitdem sind auch die Antworten im Chinamobiles Forum wieder ziemlich nichtssagend und klingen teilweise nach Google Translate.

Selbst von Maxi habe ich irgendwo bei Chinamobiles mal gelesen, dass er sich eigentlich auch gar nicht so sicher ist, wie das mit der Zollabfertigung in England abläuft. Das vollmundige Versprechen, dass Gearbest die Einfuhrumsatzsteuer abführt, kann man also getrost vergessen, solange man nicht zu seiner Sendung einen entsprechenden Nachweis bekommt.

and1vor 20 h, 38 m

Bis jetzt 0 Mal. Aber: schon mal was von Betriebsprüfung gehört? Da werden …Bis jetzt 0 Mal. Aber: schon mal was von Betriebsprüfung gehört? Da werden u. a. Rechnungen angeguckt. Wenn der Prüfer genau hinguckt sollte er sehen, dass das Gerät hätte verzollt werden müssen.Die EUst gäbe es eh wieder zurück, Zoll sollte minimal sein, und das Ganze wäre definitiv legal, im Gegensatz zu "ich weiß nicht genau" im Moment.Letzten Endes stimmt es ja: ich kann immer sagen "ich wußte nicht, was sie tun".Bin wohl auch kein Experte auf dem Gebiet, sonst würde ich hier nicht fragen. Aber ja, die Motivation ist, dass ich die Anschaffung absetzen möchte, und zumindest die EUst würde ich als Vorsteuer zurückbekommen, also wäre der finanzielle Verlust durch die Aktion überschaubar.



Musst dir halt wirklich gut überlegen, ob sich der Import aus China lohnt, wenn es um gewerbliche Nutzung geht.

Gerade solche Dinge wie kein CE Zeichen und keine Konformitätserklärung oder natürlich die fehlende Gewährleistung kann man als Privatperson ja noch riskieren, wenn man sich vorher informiert und sich bewusst ist, auf was man sich einlässt. Im Gewerbe würde ich davon aber die Finger lassen. Auch wenn der eine Betriebsprüfer da vielleicht super locker ist, kann man auch an ganz andere Personen geraten.

Um noch die Ausgangsfrage zu beantworten. DHL macht das meistens alles online mit dem Zoll, aber ich glaube nicht, dass man das als Einzelperson sonst einfach so machen kann. Die Gebühren sind natürlich vergleichweise hoch, aber dafür übernehmen sie die komplette Abwicklung. Und sobald man selbst zum nächsten Zolamt fährt, um die Ware nachzuversteuern, könnte der ein oder andere Zöllner auch interessiert daran sein, noch mal einen Blick auf die Ware zu werfen.

ohne CE etc. Problematik und mit Rechnung ordentlich verzollen?


Ohne CE-Kennzeichnung sind diverse Artikel in der EU nicht verkehrsfähig und somit auch nicht verzollbar.

Tonschi21. Apr

Da dort steht "unser und "wir", gehe ich davon aus dass die Aussage direkt …Da dort steht "unser und "wir", gehe ich davon aus dass die Aussage direkt von Gearbest kommt oder ein Zitat ist.Ich habe den Blogbetreiber aber sogleich angeschrieben bezüglich der Quelle und werde Auskunft erteilen, sobald ich Antwort habe.


Und, kam eine Antwort?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [oepfi / steam] Game-Keys werden verschenkt ;)1952713
    2. Empfehlungen für Action Cam bis max ~120-140€34
    3. Welcher Prepaid Anbieter nach Vertragsschluss44
    4. Gearbest Zoll Probleme ??!!134491

    Weitere Diskussionen