City-/Trekking- Bike-/Fahrrad bis 300 Euro

Hallo!

Ich suche ein günstiges Fahrrad bis 300 Euro. Sollte für Stadtfahrten zur Arbeit, aber auch mal für die Sonntagnachmittag-Radtour geeignet sein. Rennen fahren will ich damit nicht

Es sollte möglichst robust und hochwertig sein, muss auch nicht hochwertig aussehen...

Hat jemand eine gute Idee oder Tipps worauf ich achten soll? Taugen die 219 Euro Angebote der Discounter etwas?

Danke für euer Feedback!

7 Kommentare

Wie intensiv wirst du damit fahren? Falls du nur mal zur Arbeit fahren willst und insgesamt wenig fährst, kann ein "Aldi-Bike" durchaus in Ordnung sein. Ist halt sehr schwer (!), "günstige" Anbauteile und allgemein fährt es sich bescheiden. Meine Schwester hat sich eins gekauft und ich durfte schon häufiger was dran machen (z.B. toller variabler Vorbau defekt). Fährt halt wenig und da passt es dann.

Wenn du jedoch ein wenig mehr fährst, dann bekommt man für 300€ nichts Gescheites. Sollte man ca. 500€ (z.B. das Pepper) einplanen, aber auch hier gibt es "nur" die Alivio-Baugruppe. Wenn du wirklich Wert auf "robust und hochwertig" legst, dann kannst du direkt das Pepper für 600€ und Deore-Ausstattung kaufen. Deore bildet quasi den Anfang der guten Gruppe - kein Highend, aber vollkommen tauglich (Haltbarkeit, Funktionalität).

An sich bekommst du für 300€ ein tolles Gebrauchtrad, aber da sollte man schon wissen, was man kauft (sprich Ahnung vom Zustand, Komponenten usw. haben).

Meine suche ist ähnlich, was hälst du von dem penny fahrrad für 249€? Mit der Deore Ausstattung udw.

Hat sicherlich nur ein Deore-Schaltwerk. Wird gerne als Blender verbaut und auch so beworben "Deore Schaltung", aber zur Schaltung/Antrieb gehört: Kassette, Kurbel, Schalthebel, Umwerfer und Schaltwerk. Viele Räder haben ein hochwertiges Schaltwerk, aber der Rest ist minderwertig. Das Gesamtbild muss halt stimmen. Ein gutes Schaltwerk macht kaum einen Unterschied.

Ansonsten gilt das gleiche, was ich oben geschrieben habe: Sehr schwer, billige Anbauteile und eben nichts Tolles. Von sowas wie "TÜV geprüfter Rahmen" nicht beeinflussen lassen. Bei einem "richtigen" Rad steht sowas nicht drauf und dennoch gibt es häufig 10 Jahre Garantie auf Rahmenbruch (weil es quasi nie passiert).

Würde unbedingt auf eine Federgabel (oder sonstige federnde Elemente z.B. gefed. Sattelstütze) verzichten. Bei dem Budget hat das nichts zu suchen.

Ich zitiere mich mal selber ;):

Ich lese immer wieder solche negativen Bewertungen. Im Netz findet man immer wieder positive Bewertungen von Leuten, die ein Discounterrad fahren und negative Bewertungen, die meist ziemlich vernichtend sind, von Leuten die häufig noch nie auf einem solchen Rad gesessen haben. Ich habe mir vor 6 Jahren zwei Streetcoach-Trekking-Fahrräder beim Penny als nochmals reduzierte Restbestände gekauft. Hier meine Erfahrung: Damen-Trekking-Rad Einsatz: - regelmäßig bei trockenem Wetter - Abstellort: trocken im Carport - Kinderstitz montiert - Km-Laufleistung: ca. 5.000 km Reparaturen: - Vorne und hinten die Bremsklötze gewechselt Fazit: Die Acera-Schaltung funktioniert immer noch butterweich. Keinerlei Rost oder Schäden vorhanden. Herren Trekking-Bike Einsatz: - Fast 365 Tage bei jedem Wind und Wetter - Arbeitsweg 15 Km pro Tag + mehrtägige Touren + sämtliche Wege vor Ort - Abstellort: Tagsüber im freien und Abends trocken im Carport - Kinderstitz montiert, gelegentliche Nutzung eines Fahrradanhängers - Km-Laufleistung: ca. 24.000 km Reparaturen: sämtliche Verschleißteile z.T. schon mehrfach getauscht (Bremsklötze, Kette, Schaltkranz), ein Schaltseil ist mal gerissen, billige Kenda-Bereifung nach meheren Platten gegen Conti-Bereifung mit Pannenschutz gewechselt, Beleuchtung instandgesetzt Fazit: Für die tägliche Nutzung gut geeignet. Als Neuschrott würde ich diese Fahrräder jedenfalls nicht bezeichnen und wenn man mal schaut mit was für Rädern die Leute so unterwegs sind, die nicht mal der StVo genügen, dann bin ich froh über jedes wirkliche Schrottrad, was durch ein Discounterrad ersetzt wird.

Lars1

Meine suche ist ähnlich, was hälst du von dem penny fahrrad für 249€? Mit der Deore Ausstattung udw.



Das Penny-Angebot war übrigens in meiner Filiale bereits am ersten Tag ausverkauft.

Ich war gestern Abend noch schnell da, da war jeweils noch 1x im Laden.. Der erste Eindruck war aber irgendwie nicht so prickelnd..
Bin gestern auch mal das Piaza probe gefahren bei einem Händler, das war schon ziemlich gut vom Handling usw. kostet leider halt 399€

Ich habe ein neues Fahrrad Loop Colorado Allround Bike, für 180 Euro Ebay Kleinanzeigen zu verkaufen.
horstnitzer8@gmail.com
02365/9212845
Gruß,
Horst

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Smartphone <200 € Android,11
    2. neuer LTE Anschluss für Zuhause gesucht - Volumen Volumen Volumen68
    3. Wurfmaterial Karnevalszug11
    4. [S] Günstigen Handytarif im D-Netz mit mind. 1 GB Daten und monatl. kündbar11

    Weitere Diskussionen