eingestellt am 12. Dez 2021
Grüß euch,

Hab bei dem Samsung Deal ein galaxy Z Fold 3 5g mitgenommen. Bestellt am 29.10 und dann ewiges Hin und Her mit Samsung obwohl der Vertrag bereits aktiv war. Geliefert wurde dann jetzt zum 8.12

Ich habe einen Ankauf bei Cleverbuy für die 1192€ abgeschlossen, konnte das Handy aber natürlich erst jetzt am Donnerstag versenden. Mittlerweile liegt der Ankaufspreis 200€ tiefer.

Was würdet ihr machen? Meint ihr das "ist geprüft - alles ist ok - wohin mit der Kohle" ist bereits ein rechtsgültiges Zustandekommen des Vertrag so wie in den AGB von Cleverbuy beschrieben?


Cleverbuy hat sicherlich die unbeschädigten Siegel nun geöffnet, eigentlich möchte ich das Gerät nicht wieder haben und mich dann mit Ebay rumschlagen. Prinzipiell ist das Angebot auch halbwegs Fair, wobei die das Gerät für 1499€ verkaufen. Sicherlich wurden die aber aufgrund der Deals mit den Geräten zugeschwemmt.

Fairer Deal hin oder her, ich bin der Meinung der Vertrag kam zustande. Was meint ihr?


Sch... Samsung Online Shop


Mail Verlauf:

10.12 14 uhr
Gute Nachrichten: Wir haben gerade dein Paket erhalten! Im nächsten Schritt kommt die optische und technische Prüfung. Innerhalb der nächsten 2 Werktage haben wir alles abgewickelt und informieren dich.


10.12 15 Uhr - Vertrag zustandegekommen?
wir haben dein Gerät erhalten und geprüft - alles ist ok.

Du hattest im Verkaufsprozess als gewünschte Methode der Auszahlung PayPal hinterlegt. Wir möchten, dass möglichst viel von deiner Auszahlung bei Dir hängen bleibt. PayPal behält bei eingehenden Zahlungen eine Gebühr von 1,9% ein. Wenn du diese PayPal-Gebühren umgehen möchtest, kannst du mir hier gern deine IBAN mitteilen.

Wir freuen uns dich bald wieder bei uns zu sehen

______IBAN von mir gesendet_____

11.12 9 Uhr
wir haben dein Paket erhalten und geprüft - alles in Ordnung.

Wir haben dein Paket aber leider nicht innerhalb der ausgemachten Frist von 7 Tagen erhalten.
(Verkauf 29.10.2021 - Erhalt 10.12.2021)

Trotzdem möchten wir dir ein neues, faires Angebot machen. Dazu haben wir unseren derzeitigen Ankaufspreis und den aller anderen Anbieter überprüft. Wir bieten dir 1000 Euro an. Dieser Ankaufspreis ist der auf dem Markt aktuell höchste und höher als unser eigentlicher Ankaufspreis

Alternativ senden wir dir das Gerät kostenfrei zurück






Edit:

Ging übrigens um diesen Deal:
mydealz.de/dea…413
Zusätzliche Info
Sonstiges
Sag was dazu
Beste Kommentare
Avatar
Manche Fragestellungen erschließen sich mir nicht
Avatar
Also der grundsätzliche Fehler lag schon mal bei dir, Geräte zum Ankauf anzubieten, die du noch gar nicht hattest. Die 7 Tagesfrist hast du bei allen Anbietern, Zoxs, rebuy, clevertronic etc. genau aus diesem Grund, da Technikpreise sehr schwanken und auch schnell fallen. Hatte auch schon desöfteren, dass DHL so dermaßen langsam war, dass Artikel nicht nach 7 Tagen eintrafen, obwohl ich es sofort am Verkaufstag verschickt habe. Da beißt man eben in den sauren Apfel.

Nebenbei gesagt, wäre ich nichtmal auf die Idee gekommen, dass Gerät nach so langem Lieferverzug noch zu cleverbuy zu schicken, da eigentlich klar ist, dass das Angebot abgelaufen ist. Schon damit hattest du Glück, dass Sie das Gerät überhaupt angenommen haben.
Bearbeitet von: "flaver77" 12. Dez
13 Kommentare
  1. Avatar
    In den AGBs stehts doch relativ klar und die Aussage von Cleverbuy passt doch genau dazu.

    Also NEIN, es kam kein Vertrag zu stande, denn Du hast die Frist ablaufen lassen und erst wenn Du das neue Angebot annimmst kommt ein Vertrag zu stande.

    BTW: Ich denke nicht, dass Cleverbuy die Verpackung geöffnet hat, das wäre eine deutliche Verschlechterung des Zustands (ist aber nur meine Vermutung!). Zur Not einfach mal nachfragen.
  2. Avatar
    Autor*in
    MADMAXII12.12.2021 02:30

    In den AGBs stehts doch relativ klar und die Aussage von Cleverbuy passt …In den AGBs stehts doch relativ klar und die Aussage von Cleverbuy passt doch genau dazu.Also NEIN, es kam kein Vertrag zu stande, denn Du hast die Frist ablaufen lassen und erst wenn Du das neue Angebot annimmst kommt ein Vertrag zu stande.BTW: Ich denke nicht, dass Cleverbuy die Verpackung geöffnet hat, das wäre eine deutliche Verschlechterung des Zustands (ist aber nur meine Vermutung!). Zur Not einfach mal nachfragen.


    Da steht aber auch das nach der Artikelprüfung mit der folgenden Mail das Angebot angenommen wird oder ein gegenangebot erstellt wird.

    Zuerst wurde dieses seitens Cleverbuy mit der Frage nach der Iban, meiner Meinung nach angenommen, erst am Tag darauf wurde die Frist Thema.


    Dieser Samsung Drecks Shop hat mir die Nummer echt versaut, im Trade in wird jetzt auch weniger für das alte 5S ausgezahlt Bei dem Deal hatte ich mich schon gefragt wo der Haken ist
  3. Avatar
    Also der grundsätzliche Fehler lag schon mal bei dir, Geräte zum Ankauf anzubieten, die du noch gar nicht hattest. Die 7 Tagesfrist hast du bei allen Anbietern, Zoxs, rebuy, clevertronic etc. genau aus diesem Grund, da Technikpreise sehr schwanken und auch schnell fallen. Hatte auch schon desöfteren, dass DHL so dermaßen langsam war, dass Artikel nicht nach 7 Tagen eintrafen, obwohl ich es sofort am Verkaufstag verschickt habe. Da beißt man eben in den sauren Apfel.

    Nebenbei gesagt, wäre ich nichtmal auf die Idee gekommen, dass Gerät nach so langem Lieferverzug noch zu cleverbuy zu schicken, da eigentlich klar ist, dass das Angebot abgelaufen ist. Schon damit hattest du Glück, dass Sie das Gerät überhaupt angenommen haben.
    Bearbeitet von: "flaver77" 12. Dez
  4. Avatar
    Aus eigener Erfahrung:
    DHL hat fast eine Woche für die Zustellung bei cleverbuy gebraucht, daher war ich ohne eigenes Verschulden zwei Tage über der Frist.
    Obwohl ich das Paket rechtzeitig aufgegeben habe, kamen die mir kein Stück entgegen. Nicht einmal "über unserem Ankaufspreis".
    Seitdem sind die bei mir unten durch, denn ich bin mir mittlerweile sicher (seitdem mehrfach beobachtet), dass z.B. Anhebungen der Ankaufspreise kurz vor bspw. Feiertagen erfolgen. In der Hoffnung, dass die Pakete dann "verspätet" bei ihnen eintreffen.

    Aber: Mein Gerät kam in ungeöffneter OVP zurück. Alle Siegel intakt. So hast du jetzt lediglich den Zeitverlust.


    Und jetzt ganz ehrlich: Was erwartest du bitteschön nach dieser langen Zeit? Allein der Gedanke nach über einem Monat noch den Preis zu bekommen... tut mir leid, beim besten Willen
    Bearbeitet von: "mygeiz" 12. Dez
  5. Avatar
    Manche Fragestellungen erschließen sich mir nicht
  6. Avatar
    Schade, dass du niemandem den schwarzen Peter zuschieben kannst Und auch hier auf wenig Empathie stößt.

    Das Siegel wird übrigens höchstwahrscheinlich nicht gebrochen sein, Solche Firmen haben in der Regel Röntgengeräte, mit denen sie die Pakete durchleuchten.
  7. Avatar
    Wenn man sich auf "dieses Geschäftsmodell" (kaufen und schnell wieder verkaufen) einlässt, dann ist das mit Risiko verbunden. Es klappt nur, wenn alle Dinge perfekt laufen. Das muss einem bewusst sein.
  8. Avatar
    Habdyvertrag widerrufen
  9. Avatar
    wurde ja schon alles gesagt, mutig natürlich etwas einzuschicken mit einem Auftrag vom 29.10.2021. Da fordert man es ja geradezu heraus.

    Aber mal eine anderen Frage: wie hast du das eingeschickt? Mit deren Label? Sprich dann unversichert, da die Versicherung ja nur für Waren bis 500,- Euro gilt und soviel ich weiss, gibt es bei Verlust bei teureren Artikeln dann 0,- Euro??? Vor der Frage stehe ich gerade...

    Und wenn die das jetzt zurückschicken, wer trägt dann das Risiko wenn die das auch mit den Standard 500,- Euro versenden?

    Genius198912.12.2021 15:47

    Habdyvertrag widerrufen


    Viel Spass - im Samsung Shop geradezu unmöglich. Zudem ist der O2 Vertrag bereits aktiviert und noch mehr Ärger vorprogrammiert. Wenn es dumm läuft hat er dann den Vertrag am Hals und kann sich mir der Telekom rumstreiten. Auch wenn er Recht hat. Da laufen deren Standardprozesse. Mir hatte jemand von O2 gesagt, mit den Samsung Bestellungen gibt es gerade nur Ärger.
    Bearbeitet von: "dapapa123456" 12. Dez
  10. Avatar
    dapapa12345612.12.2021 15:51

    wurde ja schon alles gesagt, mutig natürlich etwas einzuschicken mit einem …wurde ja schon alles gesagt, mutig natürlich etwas einzuschicken mit einem Auftrag vom 29.10.2021. Da fordert man es ja geradezu heraus. Aber mal eine anderen Frage: wie hast du das eingeschickt? Mit deren Label? Sprich dann unversichert, da die Versicherung ja nur für Waren bis 500,- Euro gilt und soviel ich weiss, gibt es bei Verlust bei teureren Artikeln dann 0,- Euro??? Vor der Frage stehe ich gerade...Und wenn die das jetzt zurückschicken, wer trägt dann das Risiko wenn die das auch mit den Standard 500,- Euro versenden?Viel Spass - im Samsung Shop geradezu unmöglich. Zudem ist der O2 Vertrag bereits aktiviert und noch mehr Ärger vorprogrammiert. Wenn es dumm läuft hat er dann den Vertrag am Hals und kann sich mir der Telekom rumstreiten. Auch wenn er Recht hat. Da laufen deren Standardprozesse. Mir hatte jemand von O2 gesagt, mit den Samsung Bestellungen gibt es gerade nur Ärger.


    Den Ärger kann ich bestätigen. Aber mit O2 selbst, weniger mit Samsung (von der Lieferzeit abgesehen).
    Ich wollte vor einigen Monaten mal O2 ausprobieren, Vertrag wäre ja nach Ankauf des Smartphones für lau gewesen.
    Alle paar Tage Ankaufpreise gesichert, aber Samsung kam nicht in die Hufe. Als klar war, dass die Ankaufpreise im Sinkflug waren und keine Lieferung in Sicht, habe ich im Samsung Shop storniert (nach vielleicht zwei Wochen). Dort war auch der O2-Vertrag als storniert markiert.
    Ich hatte keine Sim-Karte, keine Handynummer und auch sonst nichts von O2 (weder Brief noch Mail). Trotzdem kam irgendwann eine Rechnung. Als Dienstleistungsmensch denkt man noch an eine Überschneidung und ignoriert das.
    Dann kamen Mahnungen und da wurde es erst lustig, wenn man am Tag wenig Zeit für Warteschleifen hat: Chat mit Kundenservice nach Login ins Kundenkonto. Haha, ohne Kundendaten... kein Reinkommen.
    Per Mail: Bitte übers Kundenkonto kontaktieren zwecks Verifizierung... Inhalt wurde komplett ignoriert.
    Irgendwann habe ich angerufen und es war trotzdem eine schwere Geburt mit mehreren Telefonaten. Es wurde irgendwo was vergessen und somit wurden scheinbar die Anschlussgebühren weiter berechnet.
    Als richtiger O2-Kunde mag das mit den Kontaktmöglichkeiten besser laufen, aber so...

    Allerdings sollte der Vertragswiderruf eigentlich auch hier noch möglich sein, da die Frist üblicherweise erst mit vollständiger Lieferung beginnen sollte. Zumindest war das bei meinen Abschlüssen immer so. Bedingungen werden hier ja nicht genannt.
    Und wenn man den Vertrag wirklich noch nicht genutzt hat, natürlich.
  11. Avatar
    mygeiz12.12.2021 16:49

    Den Ärger kann ich bestätigen. Aber mit O2 selbst, weniger mit Samsung ( …Den Ärger kann ich bestätigen. Aber mit O2 selbst, weniger mit Samsung (von der Lieferzeit abgesehen).Ich wollte vor einigen Monaten mal O2 ausprobieren, Vertrag wäre ja nach Ankauf des Smartphones für lau gewesen.Alle paar Tage Ankaufpreise gesichert, aber Samsung kam nicht in die Hufe. Als klar war, dass die Ankaufpreise im Sinkflug waren und keine Lieferung in Sicht, habe ich im Samsung Shop storniert (nach vielleicht zwei Wochen). Dort war auch der O2-Vertrag als storniert markiert.Ich hatte keine Sim-Karte, keine Handynummer und auch sonst nichts von O2 (weder Brief noch Mail). Trotzdem kam irgendwann eine Rechnung. Als Dienstleistungsmensch denkt man noch an eine Überschneidung und ignoriert das.Dann kamen Mahnungen und da wurde es erst lustig, wenn man am Tag wenig Zeit für Warteschleifen hat: Chat mit Kundenservice nach Login ins Kundenkonto. Haha, ohne Kundendaten... kein Reinkommen.Per Mail: Bitte übers Kundenkonto kontaktieren zwecks Verifizierung... Inhalt wurde komplett ignoriert.Irgendwann habe ich angerufen und es war trotzdem eine schwere Geburt mit mehreren Telefonaten. Es wurde irgendwo was vergessen und somit wurden scheinbar die Anschlussgebühren weiter berechnet. Als richtiger O2-Kunde mag das mit den Kontaktmöglichkeiten besser laufen, aber so...Allerdings sollte der Vertragswiderruf eigentlich auch hier noch möglich sein, da die Frist üblicherweise erst mit vollständiger Lieferung beginnen sollte. Zumindest war das bei meinen Abschlüssen immer so. Bedingungen werden hier ja nicht genannt.Und wenn man den Vertrag wirklich noch nicht genutzt hat, natürlich.


    Deswegen besser auch direkt bei O2 kündigen. Einfach an die Email im Impressum schicken.
  12. Avatar
    thermometer12.12.2021 19:23

    Deswegen besser auch direkt bei O2 kündigen. Einfach an die Email im …Deswegen besser auch direkt bei O2 kündigen. Einfach an die Email im Impressum schicken.


    Wenn das ausreichen würde, hätten demnach meine Mails mit dem Hinweis auf die Stornierung auch genügen müssen. Die wurden aber mangels "Verifizierung" oder whatever ignoriert.
    Genau genommen war die Stornierung an sich auch durch, es wurde nur ein einzelner Posten vergessen und das war offenbar erstaunlich kompliziert zu beheben. Knackpunkt war einfach der Kundenservice, der auch leicht überfordert wirkte. Macht leider keinen guten Eindruck. Aber da hier D1/D2 ohnehin besser vertreten sind, kann ich auf weitere Versuche noch verzichten.


    Aber hier würde bei der Telekom storniert, da erwarte ich mal einen besseren Kundenservice
    Bei Gerätelieferung am 09.12. ist ja noch richtig viel Luft für den Widerruf und der TE weiß jetzt, dass man die 7-Tage-Frist nicht beliebig ausdehnen kann
  13. Avatar
    Autor*in
    Habe jetzt 1050€ ausgezahlt bekommen.
Dein Kommentar
Avatar
Diskussionen
Top-Händler