Abgelaufen

CnMemory Airy 3TB für 89€ - Externe 3,5 Zoll USB 3.0 Festplatte *UPDATE*

49
eingestellt am 3. Apr 2013
Update 1

Wieder verfügbar! Danke, Exponaut!

Ursprünglicher Artikel vom 29.03.2013:


“Darf es ein bisschen mehr sein?”, die 2.! 561364.jpgcyber32 hat auf ein gutes Angebot bei MeinPaket hingewiesen, falls ihr gerade auf der Suche nach ordentlich Festplattenspeicher seid:



Der Preis ist wirklich sehr gut, denn auch vergleichbare Platten gibt es nicht unter 99€.


 561364.jpg


Anscheinend stimmt auch die Angabe mit den 5400rpm nicht, denn laut Kommentaren steckt eine Seagte, genauer gesagt eine Seagate ST3000DM 001-9YN166 mit Firmware CC4H, im Gehäuse. Und die würde dann mit 7200rpm laufen. Obwohl die Besitzer ziemlich zufrieden sind gibt es bei Amazon nur 3,5 Sterne. Das liegt an einer negativen Bewertung aufgrund der Preispolitik Amazons (WTF?) und an einem Kunden, der sich über die recht hohen Temperaturen beschwert.


Zusätzliche Info
Diverses
49 Kommentare

"den" => "denn" in der ersten Zeile unter dem Bild

Ansonsten Starker Preis... auch wenn mir 5400/5900upm lieber wären

laut amazon wird die über 50°C warm ...die geht bestimmt noch vor der Garantiezeit drauf und dann hat man wirklich 3 TB Daten begraben ...lieber nen paar Euro mehr ausgeben!

Ich denke für jemanden (z.B. mich), der die Festplatte im ausgebauten Zustand betreiben möchte wird das Temperaturproblem etwas weniger tragisch sein?!
Oder was meint ihr?

Was sind denn 50°C für IT Bauteile?

Avatar
Anonymer Benutzer

Für die mechanischen Komponenten einer Festplatte, für die Köpfe und die Speicherplatten ist das ´ne Menge...

Bearbeitet von: "" 15. Sep 2016

intern sollte kein problem sein zur not gibts nen kleinen extra lüfter

Hot

Avatar
Anonymer Benutzer

Zur Info:
heise.de/ct/…tml
"Seagate gibt beispielsweise die Lebensdauer (MTBF, Mean Time Between Failures) einer Desktop-Festplatte mit 600 000 Stunden bei 25°C an; bei 52°C sind es nur noch die Hälfte"

Bearbeitet von: "" 9. Mär

hot

600.000 Stunden = 68,5 Jahre
Die Hälfte davon sind ca 35 Jahre, selbst das liegt noch erheblich über der Garantiezeit.

Wer so eine Platte braucht sollte diese einfach bestellen und schauen wie heiß diese wird. Ist meiner Meinung nach besser als einer Aussage aus dem Internet zu Vertrauen.

Ist das endlich gut oder nicht gut .?

pREIS ARTIKEL .


d

Ist das endlich gut oder nicht gut .?

pREIS ARTIKEL .


dANKE im Voraus

Der Preis ist wirklich sehr gut

Top und Hot.

Vor allem wenn wirklich eine Seagate ST3000DM001 da drin ist. Dafür zahlt man so schon mindestens 103€.

Gruß
Robsterboy

Sehr praktisch, mir ging eh gerade der Plattenspeicher aus

Ist es wirklich 3TB nur ab Windows 7 nutzbar? Ist es voll kompatibel zum USB 2.0?

Die Platte geht auch mit XP, weil der usb controller 4k Sektoren generiert. Dafür gibts es im Windows7-Backup ein Problem. (Weil das keine 4k Sektoren mag)

Usb2 funktioniert, macht aber sicherlich wenig Spaß....

Als die ECO Platten noch nicht so am boomen waren, waren 50°C für Platten eher normal. Meine 7200er im NAS haben im Sommer auch durchaus mal 45-50°C trotz aktiver Kühlung. Alles noch im Rahmen. Festplatten sollten auch nicht zu kühl laufen... Meine irgendwo mal 30-40°C als optimale Temp gelesen zu haben.

Wenn die Platte wirklich 300.000 Stunden durchhält, wäre ich ja schon zufrieden Erfahrungsgemäß kann ich sagen, dass wenn eine Platte ausfällt, sie dies nicht nach 2-3 Jahren am Ende der Garantiezeit tut, sondern innerhalb der ersten 12 Monate... Danach stehen die Chancen gut, dass die Platte auch weiter 5 Jahre durchhält.

Hat jemand Erfahrung mit der Platte?? Hat die Hersteller Garantie bei Seagate (wenn man sie intern betreibt)?
Hab mir vor nem halben Jahr die bei Pollin gekauft, weil die intern auch ne Herstellergarantie hatte (keine OEM).

@dergago: Ich würde davon ausgehen, dass CNMemory das nimmt was gerade günstig verfügbar ist. Von daher kann sich das sicherlich immer mal ändern. Im Januar waren bei mir Platten mit Garantie von Seagate drin...



Marcian:
@dergago: Ich würde davon ausgehen, dass CNMemory das nimmt was gerade günstig verfügbar ist. Von daher kann sich das sicherlich immer mal ändern. Im Januar waren bei mir Platten mit Garantie von Seagate drin…



Ist schon klar, aber manchmal ist eine "Serie" ausschließlich ohne Herstellergarantie und machmal gibts auch Glückstreffer
Aber DANKE schonmal für den Stoß in die richtige Richtung...werde es dann wohl mal riskieren...

Ist die Platte leicht zu öffnen oder eher Plastiknasen, die man nur mit Spuren öffnen kann?

gibts doch bei hardwareversand für 83 € inkl. Versand, warum der Aufriss
hardwareversand.de/art…d=1

ups okay handelt sich um die variante mit 2tb weniger

Die Zahlen sind i.A. "MTTF" (mean time to fail) und geben den Zeitpunkt an, zu dem ca. 63% Ausfälle zu erwarten sind. Ein signifikantes Ausfallrisiko ist schon weit vor den 300000 bzw 600000 h vorhanden.

Gruß

nic_oul



DiddiZ:
600.000 Stunden = 68,5 Jahre
Die Hälfte davon sind ca 35 Jahre, selbst das liegt noch erheblich über der Garantiezeit.




dergago:
Ist die Platte leicht zu öffnen oder eher Plastiknasen, die man nur mit Spuren öffnen kann?




Ich glaube es ist so gut wie ausgeschlossen den Kasten ohne Spuren zu öffnen.


Marcian: Ich glaube es ist so gut wie ausgeschlossen den Kasten ohne Spuren zu öffnen.



Ok, habe auch das passende Video dazu gefunden...dann muss ich halt doch auf den nächsten HDD Deal warten...THX für jede Hilfe...


dergago: Ok, habe auch das passende Video dazu gefunden…dann muss ich halt doch auf den nächsten HDD Deal warten…THX für jede Hilfe…



Ups...Link zum Video vergessen
youtu.be/QLP…F1E

bestellung wurde storniert
super!
....

Der Preis liegt nun bei 144,32€ Zuerst wurde er noch "richtig" angezeigt und im Warenkorb waren es dann 144 Euronen


DiddiZ:
600.000 Stunden = 68,5 Jahre
Die Hälfte davon sind ca 35 Jahre, selbst das liegt noch erheblich über der Garantiezeit.

Die Wahrscheinlichkeit eines Fehlers innerhalb der ersten 5 Jahre liegt im ersten Fall bei 7% und im zweiten bei 14%.


fraugeschichte:
Als die ECO Platten noch nicht so am boomen waren, waren 50°C für Platten eher normal. Meine 7200er im NAS haben im Sommer auch durchaus mal 45-50°C trotz aktiver Kühlung. Alles noch im Rahmen. Festplatten sollten auch nicht zu kühl laufen… Meine irgendwo mal 30-40°C als optimale Temp gelesen zu haben.

Auch alte Festplatten sollten nicht wärmer als 50° betrieben werden. Mir sind keine normalen Festplatten bekannt, die wärmer als 60° werden dürfen.
Wobei 50° sicher noch im Rahmen ist aber eben gerade so.
Zu kühl für Festplatten liegt irgendwo unter 10°, die Haltbarkeit der Festplatten wird zumeist bei 20-25° bestimmt. Wieso sollte die optimale Temperatur bei 30-40° liegen?

Habe meine gerade bekommen. Falls es interessiert: Es ist eine Seagate Barracuda ST3000DM001-1CH166 mit Firmware CC44.

Seagate Garantiestatus sagt es ist eine OEM-Platte.

Ausverkauft

hab meine grad bekommen.... netzteilkabel und usb kabel sind unverschämt kurz... werd sie jetzt mal versuchen anzuschliessen (hab noch keine ahnung wie ich dem ding strom gebn soll da das netzkabel echt keine 50 cm schafft)

Google Studie zum Ausfall von Festplatten:

Jüngeren Platten bereiteten dagegen geringe Betriebstemperaturen zwischen 15 und 30 Grad Celsius besondere Probleme. Geht es nach den Ergebnissen der Studie, wiesen Platten mit einer durchschnittlichen Betriebstemperatur von 40 Grad Celsius die geringsten Ausfallraten auf.



sevan2911:
hab meine grad bekommen…. netzteilkabel und usb kabel sind unverschämt kurz… werd sie jetzt mal versuchen anzuschliessen (hab noch keine ahnung wie ich dem ding strom gebn soll da das netzkabel echt keine 50 cm schafft)




Ich habe mittlerweile vier dieser Platten und bei jedem ist das Kabel vom Netzteil 115cm - 120cm lang.

hab meine auch heute bekommen. ist ne ST3000DM001-1CH166 mit Firmware CC44 auch als OEM verbaut.
lann mir jemand sagen, was jetzt genau der unterscheid zur 9YN166 ist? soweit ich mich jetzt durchgelesen habe, ist die 1CH166 neuer.
Bei denfirmwares blick ich grad gar nicht durch. Für die 9YN166 gab es ja die CC4H, die das Problem mit dem Klackern beseitigt hat. Icht die CC44 jetzt ne halbwegs aktuelle bei der 1CH166?

Und hat schon jemand geschafft das Gehäuse so aufzumachen, dass man die Platte im Garantiefall wieder reinbekommt und verschicken kann? Also Ohne das Siegel zu zerbrechen? Bei den Mistrals war das ohne Probleme möglich. hier seh ich grad kein Land...

Bin grad am überlegen, ob ich das Teil nun behalten oder zurückschicken soll...



kosmotron:
hab meine auch heute bekommen. ist ne ST3000DM001-1CH166 mit Firmware CC44 auch als OEM verbaut.
lann mir jemand sagen, was jetzt genau der unterscheid zur 9YN166 ist? soweit ich mich jetzt durchgelesen habe, ist die 1CH166 neuer.
Bei denfirmwares blick ich grad gar nicht durch. Für die 9YN166 gab es ja die CC4H, die das Problem mit dem Klackern beseitigt hat. Icht die CC44 jetzt ne halbwegs aktuelle bei der 1CH166?


Und hat schon jemand geschafft das Gehäuse so aufzumachen, dass man die Platte im Garantiefall wieder reinbekommt und verschicken kann? Also Ohne das Siegel zu zerbrechen? Bei den Mistrals war das ohne Probleme möglich. hier seh ich grad kein Land…


Bin grad am überlegen, ob ich das Teil nun behalten oder zurückschicken soll…




Ich habe meine aus dem Gehäuse genommen. Ohne Spuren wirst Du das aber nicht schaffen, da Du einerseits viel hebeln musst und andererseits das Siegel nach meinem Dafürhalten nicht ohne Rückstände ablösbar ist.

wie hast du das teil denn überhaupt auf bekommen? ich kann an der seite wo das airy-logo ist mit nem platik gegenstand rein und dann nen spalt aufhebeln, aber weiter tut sich nix...also z.b. vorne oder hinten, dass man das teil dann irgendwie aufklappen könnte...
kannst du mal beschreiben wo die plastiknasen sind?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler