Comdirect nach 12 Monaten kündigen -> Frage

eingestellt am 10. Aug 2014
Hallo,

hatte letztes Jahr Ende Mai 2013 (23.05.2013) ein Comdirect Konto eröffnet. Die Bedingung für die 50€ (in den ersten drei Monaten mindestens fünf Transaktionen über 25 Euro) habe ich erfüllt. Konto wurde bis heute aktiv genutzt. Jetz werde ich kündigen, um die 100€ zu bekommen. Kündigung liegt ausgedruckt bereit.



Meine Fragen jetzt, wie bekommt man die 100€ ?

Werden die 100€ überwiesen und das Konto sofort geschlossen oder bekommt man Zeit, das Geld noch abzuheben ?

Wie läuft das genau ab ? Hat jmd Erfahrungen diesbzgl ?

Und noch was: Kündigung per Einschreiben oder mit Rückschein senden ?

mfg

  1. Diverses
Gruppen
  1. Diverses
19 Kommentare

Kündige per Brief mit Angabe einer anderen Kontoverbindung und weise extra nochmal auf die 100 Euro hin. Dabei fällt mir ein: Gibt es nicht nur 50 Euro?

Auf jeden Fall hat es bei mir so prima geklappt.

Ich meine auch, es gibt nur 50 EUR.

Die werben doch damit "50 Euro wenn Sie uns mögen, 100 EUR wenn nicht".

Also 50 Euro für die Anmeldung und weitere 50 für die Kündigung

Admin

Ja, sind "nur" nochmal 50€

sehr wichtig: du musst deutlich schreiben warum du unzufrieden bist! sonst gibt es die 50 € nicht!

DerNico

sehr wichtig: du musst deutlich schreiben warum du unzufrieden bist! sonst gibt es die 50 € nicht!


Da gehe ich von aus, denn was hat man für einen Grund, bei einem komplett kostenlosen Konto mit Mastercard und Kreditkarte unzufrieden zu sein?

kannst ja schreiben, dass du das Onlinebanking unübersichtlich findest, oder dass das Wechselgeldsparen zu wenig Erträge bringt. ;-)

Ich hatte damals bei der Kündigung nichts angegeben und die comdirect hat daraufhin freundlicherweise schriftlich bei mir nachgefragt, auf welches Konto denn die 50 Euro überwiesen werden sollen. Als Grund für meine Unzufriedenheit hatte ich angegeben, dass ich es verwirrend finde, dass ich mir neben der Kontonummer auch noch die Kundennummer merken müsse ...

Chamoun

Als Grund für meine Unzufriedenheit hatte ich angegeben, dass ich es verwirrend finde, dass ich mir neben der Kontonummer auch noch die Kundennummer merken müsse ...


Eindeutig ein Vorteil!

Da man sich mit der Kundennummer einloggt, kann niemand mit der Kontonummer Unfug treiben, denn die gibt man ja häufig mal irgendwo an.

Chamoun

Als Grund für meine Unzufriedenheit hatte ich angegeben, dass ich es verwirrend finde, dass ich mir neben der Kontonummer auch noch die Kundennummer merken müsse ...



Du scheinst ja ein echter Fan des comdirect-Kontos zu sein!

Die comdirect hat jedenfalls nicht versucht, mich von diesem "Vorteil" zu überzeugen!

Chamoun

Du scheinst ja ein echter Fan des comdirect-Kontos zu sein!


Naja, ich habe meins schon seit etwa 10 Jahren und ich kann mich nicht beklagen.
Keine Gebühren, kostenloses Geldabheben im Ausland... was will man mehr?

rockIT

Naja, ich habe meins schon seit etwa 10 Jahren und ich kann mich nicht beklagen. Keine Gebühren, kostenloses Geldabheben im Ausland... was will man mehr?


Und du glaubst, bei anderen Banken, z. B. bei der DAB-Bank, zahlt man Gebühren oder kann nicht weltweit Geld abheben?!

Chamoun

Und du glaubst, bei anderen Banken, z. B. bei der DAB-Bank, zahlt man Gebühren oder kann nicht weltweit Geld abheben?!


Nein. Steht irgendwo, dass ich das glaube?

Und ist das Comdirect Konto deswegen schlechter, weil andere Banken die gleichen guten Konditionen bieten?!

rockIT

Und ist das Comdirect Konto deswegen schlechter, weil andere Banken die gleichen guten Konditionen bieten?!


Besser ist es deswegen hingegen auch nicht. Aber durch diese unnötige Kundennummer tendenziell eher schlechter.

Chamoun

Besser ist es deswegen hingegen auch nicht. Aber durch diese unnötige Kundennummer tendenziell eher schlechter.


Tja, ich sehe das genau andersrum, wenn man den Sicherheitsaspekt sieht, den ich oben schon begründet habe.
Von daher tendenziell eher besser

rockIT

Tja, ich sehe das genau andersrum, wenn man den Sicherheitsaspekt sieht, den ich oben schon begründet habe. Von daher tendenziell eher besser


Und welche Sicherheit soll das sein? Man braucht nur diese ominöse Kundennummer mit der Kontonummer zu verwechseln, und schon bekommt ein ganz anderer das Geld, das man selbst überwiesen bekommen sollte. Nee nee, Sicherheit sieht anders aus! X)

Chamoun

Und welche Sicherheit soll das sein? Man braucht nur diese ominöse Kundennummer mit der Kontonummer zu verwechseln, und schon bekommt ein ganz anderer das Geld, das man selbst überwiesen bekommen sollte. Nee nee, Sicherheit sieht anders aus! X)


Das ist keine Sicherheit, sondern nennt sich Dummheit

rockIT

Das ist keine Sicherheit, sondern nennt sich Dummheit


Eben, also keine Sicherheit, wie ich schon sagte.

rockIT

Das ist keine Sicherheit, sondern nennt sich Dummheit


Das war auch auf den fetten Teil, sprich das Verwechseln von Kunden- und Kontonummer bezogen. Aber wir kommen hier auch nicht weiter und drehen uns durch die unterschiedlichen Ansichten im Kreis.

Schönen Tag noch


DerNico

sehr wichtig: du musst deutlich schreiben warum du unzufrieden bist! sonst gibt es die 50 € nicht!

Zum Beispiel, daß nicht angezeigt wird, von welcher Kontonummer und welcher Bank eine Überweisung kommt. Die labern zwar was von Datenschutz, aber deren Kunde bin ja ich, aber vermeintlich geschützt wird ja der andere bei der Fremdbank. Umgekehrt zeigt die Fremdbank ja meine Kontoverbindung komplett an, wenn ich ihm etwas überweise. Man kann also nicht etwas zurücküberweisen, sondern muss auf anderen Wegen umständlich, zeitraubend und fehlerträchtig nach der Kontoverbindung fragen. Auch ein Anruf hilft in der Hinsicht überhaupt nichts. Man bekommt nur Floskeln zu hören.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Flüge Amerika11
    2. Spotify Family mit Freunden teilen -> #Legal? #Folgen? #Erfahrungen?2632
    3. Sollte man Mydealz verklagen?1726
    4. Günstig an Google Play Store Guthaben kommen?22

    Weitere Diskussionen