Comdirect wird mit Commerzbank verschmolzen.

7
eingestellt am 28. SepBearbeitet von:"Mark"
Hallo,

habe heute erst im persönlichen Bereich der comdirect erfahren das die Commerzbank sich die comdirect einverleiben möchte. Die codi ist ja bereits eine Tochter der Commerzbank diese will jetzt aber alle restlichen Aktienanteile die ihr nicht gehören glaube afaik ~30% erwerben um sich dann mit der comdirect zu verschmlezen.
Was könnte das für comdirect Kunden bedeuten?

Wenn ich bei mir auf Arbeit sehe wie die Commerzbank sich gegenüber Kunden verhält und was das für ein Dinosaurier ist wird mir etwas schlecht.
Es ist bereits bestätigt das circa. ~4000 Stellen gestrichen werden...
Als Kunde denke ich das am End der Support sicherlich wesentlich schlechter wird und auch einige Gebühren angehoben werden.

Ich werde jetzt auf jeden fall schon mal die Augen nach einer Alternative offen halten.
Zusätzliche Info

Gruppen

7 Kommentare
Man braucht sich jetzt wirklich keine Gedanken darüber zu machen, das Angebot an die Aktionäre ging erst vor zwei Tagen raus und selbst wenn es so kommt (sehr wahrscheinlich) kann niemand bisher abschätzen, was passieren wird und vor allem wie lange es dauern wird.

Ich gehe davon aus, dass sich frühestens Ende nächsten Jahres Änderungen ergeben und dann kann man sich ja überlegen, ob man wechselt oder nicht.
aland128.09.2019 10:16

Man braucht sich jetzt wirklich keine Gedanken darüber zu machen, das …Man braucht sich jetzt wirklich keine Gedanken darüber zu machen, das Angebot an die Aktionäre ging erst vor zwei Tagen raus und selbst wenn es so kommt (sehr wahrscheinlich) kann niemand bisher abschätzen, was passieren wird und vor allem wie lange es dauern wird.Ich gehe davon aus, dass sich frühestens Ende nächsten Jahres Änderungen ergeben und dann kann man sich ja überlegen, ob man wechselt oder nicht.


Klar das alles passiert nicht von heut auf morgen. Auch wenn ein Bankenwechsel mittlerweile schnell vonstatten geht ist es denke ich gut jetzt schon mal sich der Sache bewusst zu sein und wie gesagt die Augen offen zu halten. Vielleicht nutzen andere Direktbanken das ja für besonders gute Angebote zum wechseln.
garrygarry28.09.2019 10:17

Kommentar gelöscht


Die comdirect funktioniert recht stabil was man an den Zahlen sehen kann was bei der Mutter nicht der Fall ist.
Es werden sicher diverse Dopopelstrukturen aufgelöst und-oder eingegliedert.
Ansonsten hab ich leider die Befürchtung das die Alten Banken irgendwann von der Bildfläche verschwinden, aber das ist vielleicht auch besser so anstatt zu versuchen sie ständig zu reanimieren.
Bei der Postbank ähnlich. Alleine kann sie super überleben. Mit der Deutschen Bank als Mutter dem Untergang geweiht.
Bezweifle das es bei der comdirect eine Verschlechterung des Service geben wird, die comdirect hat nicht den Wasserkopf den die Commerzbank hat, die 4000 Stellen werden wohl hauptsächlich dort wegfallen, insbesondere bei den lokalen Beratern die einen extrem schlechten Ruf haben, nicht umsonst versucht die Sparkasse mit Aktionen wie "Friends in Banks" die Leute wieder dazu zu bringen nicht groß nachzufragen und zu vertrauen, in diesem Berich wird es mMn viele treffen, aber die interessieren dich als Online-Kunde ja eh nicht. Das die Zusatzleistungen teurer werden hat auch nicht viel damit zu tun, die werden in Zukunft bei allen Banken hoch gehen, man sieht es ja schon bei den Kleinen (Fidor etc.) das sich das Model so wie es aktuell ist nicht mehr genügend lohnt um die Kapitalgeber zu erfreuen.
Wer jetzt denkt, dass der Service schlechter wird, der täuscht sich. Nur das Logo wird sich über kurz oder Lang von comdirect auf Commerzbank ändern.
deyo28.09.2019 13:48

Wer jetzt denkt, dass der Service schlechter wird, der täuscht sich. Nur …Wer jetzt denkt, dass der Service schlechter wird, der täuscht sich. Nur das Logo wird sich über kurz oder Lang von comdirect auf Commerzbank ändern.



Ob kurz oder lang wird das egal sein, weil der Service kaum noch gebraucht wird. Die Zukunft wird sowieso bargeldlos aussehen und alles wird digital laufen. Andere europäische Länder machen uns das ja schon vor, die existieren quasi bargeldlos. Da gibt es schon Geschäfte die dürfen Annahme von Bargeld verweigern, Geldautomaten werden abgeschafft und man bekommt Bargeld nur noch in Supermärkten, für Bargeldausgaben gibt es Obergrenzen oder extra Gebühren usw. Für viele wird es vielleicht erschreckend sein, sich so abhängig zu machen, aber im Grunde sind sie selber schuld an der Misere wenn sie immer mehr mit Karten oder mobil zahlen. Selbst im Bargeld-Land Deutschland wurde letztes Jahr erstmals in der deutschen Geschichte mehr mit Karte bezahlt als mit Bargeld, vor 10 Jahren war da das Verhältnis noch 80 zu 20 pro Bargeld Die Verlockung dazu ist natürlich groß in Sachen Bequemlichkeit und Cashbackmöglichkeit und der Aussicht alle seine Karten und Geldgeschäfte auf einem Gerät zu bündeln. Wird erstmal das Bargeld abgeschafft, braucht es auch keine Geldautomaten mehr. Und wenn es keine Geldautomaten mehr braucht, werden auch irgendwann die Filialen eingestampft. Die Banken freut es haben weniger Kosten und attraktive Gebührmöglichkeiten, die Geschäfte freut es weniger Gebühren und Arbeit und der Staat freut sich natürlich am meisten durch mehr Macht und Kontrolle und man kann noch mehr Daten vom gläsernen Bürger sammeln. Für viele mag das jetzt vielleicht sehr düster aussehen, aber im Inneren wisst ihr selber dieser Wandel wird nicht aufzuhalten sein, ihr seid ja längst schon ein Teil davon auch wenn ihr es noch nicht wahrhaben wollt.
Ich möchte mal als naja nennen wir es gut informierter sagen, das bisher nichts genaues gibt, ausser das die Commerzbank wieder alle Anteile an der Comdirect haben wird. Ob die Comdirect verschwinden wird oder als Marke weiter lebt ist alles noch offen.
Auch die diskutierten 4000 Stellen die abgebaut werden sind noch alle offen.
Es wird Filialschließungen geben und das wird hautpsächtlich kleine 2-3 Mann Filialen betreffen.

Weiter werden einige der Stellen über das Altersinstrument und durch eigen-Kündigungen erfolgen.

Ich denke beide Seiten werden im Endeffelt davon profitieren und für die Kunden wird es meines GEfühls nach wenig Auswirkungen haben.
Auch im Zuge der in den letzten Wochen oft vorgekommenen negativen Presse darf sich die Commerzbank dort keine großen Schnitzer erlauben.

Wobei auch viel des Gemeckers der Kunden der Sicherheitsumstellung geschuldet ist und das leider alle Banken betreffen...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Diskussionen