Commerzbank - Prämienauszahlung durch Falschinformation verhindert

Servus zusammen,

ich habe Mitte März im Rahmen der 125,00€-Prämienauszahlung bei der Commerzbank ein Girokonto online eröffnet. Allerdings gibt es mit der Prämienauszahlung nun einige Probleme. Ich möchte meinen Fall hier einfach mal posten, um eure Hilfe und Meinung darüber zu hören.

Wie gesagt, habe ich Mitte März ein Girokonto bei der Commerzbank online eröffnet. Ca. zwei Wochen nach der Kontoeröffnung wurde ich von einem Commerzbank-Mitarbeiter der zuständigen Filiale kontaktiert und darüber informiert, dass man mein kostenpflichtiges Konto auch in ein kostenloses Konto für Schüler, Studenten und Auszubildende unter 30 Jahren ändern könnte.
Somit fielen die Kosten von 9,90€ monatlich weg, da ich den Geldeingang nicht erfüllen konnte/wollte.
Im "Informationsgespräch" habe ich dann natürlich explizit danach gefragt, ob diese Kontoänderung Auswirkungen auf die Auszahlung der Prämie hätte. Hier wurde mir ganz klar gesagt, dass diese Kontoänderung keine Auswírkungen auf die Prämie hätte, da dies alles innerhalb des Rahmen der Prämienauszahlung bliebe.

So vertraute ich dem Commerzbank-Mitarbeiter und lies das Konto ändern.

Heute, wo die Prämie eigentlich bereits ausgezahlt worden sein sollte, kontaktierte ich nochmal den Commerzbank-Mitarbeiter und wollte mich über den Status der Prämienauszahlung informieren. Nun gab mir der Mitarbeiter die Auskunft, dass die Auszahlung der Prämie nicht stattfinden würde, da dies nicht für kostenlose Konten vorgesehen ist. Nach Schilderung meines Anliegens, dass ich damals falsch informiert wurde vor der Kontoänderung, ging der Mitarbeiter nicht mehr ein. Er erzählte mir nur, das dies ja nicht all zu schlimm sei und ich doch froh sein kann, da ich nun ja "das Konto habe, welches für mich passt". Über die "verlorenen" 125,00€ (bzw. -30€) wollte der Mitarbeiter nichts wissen.
Nach ca. 15min wurde mir das ganze dann auch zu blöd und ich beendete das Gespräch, als mir der Mitarbeiter mitteilte, dass ich mich "doch einfach bei der Zentrale melden soll", die kümmern sich dann darum.

Irgendwelche Dokumente zur Kontoänderung habe ich übrigens nie erhalten, in denen etwas über die Prämie zu lesen sein könnte.

Zu meinem Problem würde ich gerne mal eure Meinung hören.
Ich habe mein Anliegen nun mal per Mail an die info@ - Email der Commerzbank gesendet und hoffe, dass mich dort bessere Hilfe erwartet.
Wüsstet ihr, wo ich mich sonst melden könnte?
Evtl per Brief direkt an die "Zentrale" in Frankfurt?

PS:
Ich bin Auszubildender unter 30 Jahren

____________________________________
Ich hoffe das ganze ist im richtigen Bereich. Falls nicht, bitte ich um Entschuldigung und um Verschiebung in den richtigen Bereich.

Leider finde ich keine andere Plattform, wo ich mein Problem "veröffentlichen" könnte. Da hier allerdings wohl einige bei der Commerzbank-Aktion mitmachten, hoffe ich hier auf Hilfe.
- Zeymah

21 Kommentare

ich beendete das Gespräch


Auf irgendwelche Telefonate würde ich nicht trauen. Schriftliches muß her.

Fax schicken und bei Facebook posten. Und abwarten.

Irgendwelche Dokumente zur Kontoänderung habe ich übrigens nie erhalten, in denen etwas über die Prämie zu lesen sein könnte.


So ist es. An dieser Aussage festhalten.

dein Fall:
1. Konto zu gewissen Bedingungen (inkl. Prämie) eröffnet. Schriftliche Bestätigung ist vorhanden.
2. dir wurde angeboten, Konto umzuwandeln. Das die Prämie danach Weg ist, wurdest du nicht informiert. Ebenfalls existiert keine schriftliche Bestätigung darüber.
3. Fazit: die Prämie muss bezahlt werden.

Wenn die Konditionen geändert werden (kostenloses Konto), gibt es keine Prämie.
Ist ja irgendwie auch klar, bist für die Bank zur Zeit eher uninteressant.

Der Mitarbeiter hat Dich schön verarscht.

Ich würde mal sagen: Die Prämie ist weg.

PeterPan556

Wenn die Konditionen geändert werden (kostenloses Konto), gibt es keine Prämie. Ist ja irgendwie auch klar, bist für die Bank zur Zeit eher uninteressant. Der Mitarbeiter Dich schön verarscht. Ich würde mal sagen: Die Prämie ist weg.


Das die Prämie nach der Umwandlung weg ist, muss in den Papieren erwähnt werden. Wenn dort nichts steht, dann gilt diese Bedingung weiter.

@Zeymah
Fürs Leben. Solche Aussagen immer schriftlich bestätigen lassen. Mit Angabe der bestätigenden Person.

Hier wurde mir ganz klar gesagt, dass diese Kontoänderung keine Auswírkungen auf die Prämie hätte, da dies alles innerhalb des Rahmen der Prämienauszahlung bliebe.



boerse

Das die Prämie nach der Umwandlung weg ist, muss in den Papieren erwähnt werden. Wenn dort nichts steht, dann gilt diese Bedingung weiter.



Welche Papiere?

boerse

Das die Prämie nach der Umwandlung weg ist, muss in den Papieren erwähnt werden. Wenn dort nichts steht, dann gilt diese Bedingung weiter.


Man muss doch zustimmen/unterschreiben für die Umwandlung.
Wenn nichts unterschrieben wurde, dann einfach behaupten, dass man missverstanden wurde.
Aber ich glaube nicht, das sie die Umwandlung ohne Stück Papier durchgezogen haben.

boerse

Das die Prämie nach der Umwandlung weg ist, muss in den Papieren erwähnt werden. Wenn dort nichts steht, dann gilt diese Bedingung weiter.



Hört sich für mich nicht so an. Telefonisch aufgezeichnete Einwilligung, gut ist.
(Das Telefonat wird die Commerzbank natürlich nicht rausrücken.)

Und wie gesagt: Aktionsbedingungen nicht erfüllt (kostenpflichtiges Konto mit Geldeingang), Prämie weg.

Warum macht man sowas am Telefon? Leute welche Sachen am Telefon verkaufen/anbieten sind doch sogut darauf konditioniert den Kunden zu belügen, dass diese das selber nicht einmal merken. Die sollen sowas schriftlich einreichen und fertig.

Aber allgemein würde ich hier auch den public Weg(FB, etc.) an deiner Stelle gehen , das bringt bei großen Firmen am meisten.

Ich sehe hier auch nur FB als Variante. Aber das "Angebote" per Telefon gemacht werden, ist leider Gang und Gäbe. Auch Vodafone mit ihren Rückholangeboten ist genauso wage. Habe mal auf ein schriftliches Angebot bestanden, das
wollten die einfach nicht geben.

Androhung einer anzeige gegen den Vorstand machen. Dann reagieren die auch.

Danke erstmal für eure Mühe.

Bislang gibt es ja zwei Meinungen. Wobei ich noch daran halte, dass die Verweigerung der Prämienauszahlung nicht rechtswirksam ist, da ich eben falsch informiert wurde.

Und für die Zukunft weiß ich, dass ich sowas nur noch schriftlich machen werde. Von Vodafone bin ich diese Telefonabzocke ja schon gewohnt - von Banken hatte ich das ehrlich gesagt nicht erwartet. Liegt vermutlich an meiner Erfahrung mit meiner "Hausbank".

Nun mal schauen, was sich über meine Email an die info@-Email ergibt. Sollte sich dort nichts ergeben, werde ich es auch mal über die "auf Facebook veröffentlichen und als armer Tropf darstellen"-Nummer versuchen.

Mein Problem momentan ist auch, dass ich nicht wirklich einen seriösen Ansprechpartner der Commerzbank habe. Beim allgemeinen Kundensupport sind sie für sowas nicht zuständig und vermitteln mich zur lokalen Filiale, wo mein Konto betreut wird. Und wie es dort abgeht, könnt ihr oben ja lesen.

Ich sage nur Commerzbank
youtube.com/wat…GPg
spiegel.de/uni…tml

und und und........ das Netz ist voll davon.
Ich kann dir nur empfehlen das Konto zu kündigen. Diese Betrüger darf man nicht unterstützen.

Meine Antwort wäre die Kündigung und fertig.

Wie sagt man so schön "Lehrgeld", und sei froh das es nur ein paar Euro waren
und du von diesen Erfahrungen für dein restliche Leben Profitieren kannst.

Das das Problem wenn man das Konto brach liegen lässt. Einfach ein paar daueraufträge und/oder Lastschriften drauf laufen lassen. Ein paar mal einkaufen und es sieht so aus als wäre nicht so nen "Assi der nur die Kohle abgreifen will" sondern jemand "der das Konto wirklich haben will und auch nutzt". Dauert vielleicht 10minuten

JohnnyBonjourno

Das das Problem wenn man das Konto brach liegen lässt. Einfach ein paar daueraufträge und/oder Lastschriften drauf laufen lassen. Ein paar mal einkaufen und es sieht so aus als wäre nicht so nen "Assi der nur die Kohle abgreifen will" sondern jemand "der das Konto wirklich haben will und auch nutzt". Dauert vielleicht 10minuten



..."Assi der nur die Kohle abgreifen will" ?! lol...die Banken arbeiten doch mit der Kohle, selbst mit der Kohle von Hartz 4 Empfängern und Rentnern..ganz klar wer da der Assi ist. Und das mit der Prämie is doch ähnlich wie bei Qipu, änderst du da aufeinmal den Tarif (Kabel Deutschland z.B.) dann entfällt die Prämie...meine zumindest sowas gelesen zu haben. Ich hätte das Konto einfach laufen lassen bis ich die Prämie hab und dann direkt kündigen..

Meine Meinung zu deinem Fall? Das deckt sich mit meinen Erfahrungen zu der Bank. Da arbeiten teilweise einfach nur Verbrecher. Das Vertrauen in diese Bank hat meine Familie bereits über 10k gekostet! Es wird alles schön geredet bis deine Unterschrift drunter ist und dann hast du die A-Karte. Und da wird dir vermutlich auch ein Fax an die oberste Ebene nix bringen. In unserem Fall wurde damals auch alles von der Rechtsabteilung abgeschmettert. Das interessiert in Frankfurt keine Sau....
Du könntest vielleicht Glück haben, da du nix schriftliches über die Kontoänderung hast. Ich drücke dir die Daumen, aber erwarte nicht zu viel.

Viking1984

die Banken arbeiten doch mit der Kohle, selbst mit der Kohle von Hartz 4 Empfängern und Rentnern



Aber dafür muss da auch Geld drauf sein, sonst ist keine Kohle da mit denen die Arbeiten können. So wie sich das hier liest war das nicht der Fall. Somit hatte die Bank nix zum arbeiten und denkt sich "der wollte ja nur abgreifen".

Deshalb nen Dauerauftrag vom Gehaltskonto mit Summe X, die Lastschrift vom Handy umlegen, die neue Karte immer zum Tanken nehmen und schon ist Geld auf dem Konto und es sieht aus als wird es genutzt.

Viking1984

die Banken arbeiten doch mit der Kohle, selbst mit der Kohle von Hartz 4 Empfängern und Rentnern



ja stimmt schon, zumindest ein wenig "bewegung"

Ich war ganz normal bei der Prämienaktion vor einem Jahr dabei (100€ + Meilen). Überwiesen habe ich auch brav meine 1000€ im Monat... Als dann 2 Monate nach dem normalen Prämieneingang und 5 Telefonate mit Vertrösten immer noch nichts passiert war, hab ich mich an die "Zufriedenheitshotline" (069 98 66 09 33) gewandt. Und tata, innerhalb von 2 Tagen war das Geld da!! Bei meinem Freund übrigens dasselbe!

So, also ich habe mich nun an die Zufriedenheitshotline gewendet. Dort wurde mir zumindest mal zugehört.

Na hoffentlich bekommen die dort etwas mehr raus.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. [Sportscheck] 100€ Gutschein für jede 10. Bestellung mit Amazon Payments33
    2. Benötige Kaufberatung Dual-Sim Smartphone um die 200 EUR56
    3. Defektes Macbook bei ebay Verkaufen | Wie in der Artikelbeschreibung schrei…1518
    4. [Lebenshilfe] Facebook-Seiten sind plötzlich aus Frankreich77

    Weitere Diskussionen