Commerzbank schickt dicken Änderungs-Blätterwald

9
eingestellt am 8. Nov 2017
Hi,

Habe heute per Post ein ca. 100seitiges Giftblatt der Commerzbank erhalten mit Änderungen, die 13.Jan. 2018 anstehen.
Für uns Sparfüchse mit "Vorteilskonto" ändert sich nix, oder?
Jedenfalls nix für den Normalo mit Inlandsbuchungen in privatem Ausmaß, oder ;-)?
Gruß
Zusätzliche Info
Beste Kommentare
Die Anpassungen sind nur aufgrund von Gesetzesänderungen durchgeführt worden. Konkret geht es um die Haftung beim Verlust der girocard und die "legale" Nutzung von externen Zahlungsdienstleistern wie SOFORT.
9 Kommentare
Fidelity hat auch etwas geschickt. Zumindest der Text bzgl Änderungen am Einlagensicherungsfond klingen gleich.
Steht alles in den 100 Seiten drin
Bei mir waren es nur 4 1/3 Seiten. Einzige auffällige Änderung ist, dass die gesetzliche Haftungsgrenze für Verbraucher sich nur noch auf 50€ geläuft, bisher 150€. Gilt für KK und Girocard.
Echtzeitüberweisungen sind auch nächstes Jahr Bestandteil der Banken.
Habe ich auch gestern bekommen. Das „Buch“ lese ich mir aber nicht durch...solange alles kostenlos bleibt bin ich fein damit...man kann ja eh nichts dagegen machen. Sollte das Konto dann was kosten, wird halt gekündigt...freut sich eine andere Bank
Die Anpassungen sind nur aufgrund von Gesetzesänderungen durchgeführt worden. Konkret geht es um die Haftung beim Verlust der girocard und die "legale" Nutzung von externen Zahlungsdienstleistern wie SOFORT.
Jeder bekommt grade die Post von seiner Bank, dabei handelt es sich einfach nur um die PSD2-Richtlinie die 2018 in Kraft tritt in der EU.

Im Internet dazu gibt es genug Kurzfassungen die das Verständlich erklären was sich ändert.
aland18. Nov 2017

Die Anpassungen sind nur aufgrund von Gesetzesänderungen durchgeführt w …Die Anpassungen sind nur aufgrund von Gesetzesänderungen durchgeführt worden. Konkret geht es um die Haftung beim Verlust der girocard und die "legale" Nutzung von externen Zahlungsdienstleistern wie SOFORT.


danke
Was für eine Ressourcen Verschwendung... ne PDF reicht doch aus,
die meisten werfen das Teil doch direkt in Müll ,hoffentlich in blaue Tonne :-)
Bearbeitet von: "berlinge" 22. Nov 2017
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler