Abgelaufen

Conceptronic MediaStore Gigabit NAS Server und MIO MOOV SPIRIT V505

47
eingestellt am 1. Mai 2010

Und noch einmal Ebay. Angefangen wird mit dem Mio Moov Spirit V505 für 129€ (Idealopreis: 167€) – wenige Vergleichspreise) – Ein 4,7? großes Navi mit integriertem DVB-T Tuner. Es handelt sich hierbei aber leider um B-Ware und somit kann das Gerät optische Mängel aufweisen, wobei man im Notfall ja auch noch von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen kann. Garantie hat man dafür keine, lediglich Gewährleistung (also seid ihr nach 6 Monaten auf euch selbst gestellt)!


556772.jpg


Der Gag ist natürlich der Fernseher, der dem Video nach zu urteilen sogar ohne Basteln während der Fahrt funktioniert. Positiv ist auf jeden Fall der große Screen (480×272), das europäische Kartenmaterial und eben der Fernseher. Die Bedienung soll wohl etwas ungewohnt sein und führt zu Lob und Kritik. Einen Mini-Test gibt es beim ADAC.


Auch wenn es nicht viele Testberichte gibt, würde ich tendenziell nur zuschlagen, wenn es euch um einen “Fernseher” im Auto geht (der Akku soll nur sehr kurz halten).


Conceptronic MediaStore Gigabit NAS[Fehlendes Bild]


Das Conceptronic MediaStore Gigabit NAS ist auch bekannt als CH3MNAS und ist ein Low-Budget 2-Port NAS.



Für 89€ inkl. VSK das günstigste 2-Bay NAS, aber besser ausgestattet als die meisten Geräte dieser Preisklasse. Eine Ausnahme wäre das Xtreamer eTRAYz für 103€ (MF versendet VSKfrei zwischen 0-6  Uhr).


Leider gibt es keinen Testbericht bei SmallNetBuilder, der wohl besten Anlaufstelle für NAS, aber Wolf-U hat glücklicherweise das Teil zu Hause und hat einige wichtige Informationen zusammengebloggt. Festplatten einfach ins Netzwerk schalten zu können klingt immer gut, aber leider ist gerade im niedrigen Preissegment doch einiges zu beachten. So erreicht auch das CH3MNAS auch im Raid keine Übertragungsraten ~>20MB/s, was aber eigentlich schon ziemlich gut ist und 100MBit/s Leitungen schon vollständig ausnutzt. Leider hat sich im eTrayz Forum keiner die Mühe gemacht einen ordentlichen Benchmark zu machen (oder ich habe es nicht gefunden), aber die meisten geposteten Ergebnisse liegen doch deutlich unter denen von Wolf-U, wobei Wolf die Festplatten halt auch im EXT2, bzw. EXT3 Format formatiert hat.


Die Besonderheit an einem leistungsfähigen NAS ist, dass man nicht nur Dateien im Netzwerk zur Verfügung stellen kann, sondern die Geräte teilweise auch als Mini-Homeserver genutzt werden können. Mit der Installation des fun_plugs kann man der CH3MNAS auch Bit-Torrents ziehen, als Backupserver oder Webserver genutzt werden (auf eigene Gefahr). Out of the box beherrscht die Kiste UPnP, FTP, einen Remotezugriff (übers Internet), Samba, iTunes-Server, Printserver, sowie ben Betrieb mit 2 einzelnen Festplatten, als JBOD-Verbund oder mit RAID-0/RAID-1.


Der eTrayz ist nicht leise, aber auch nicht elendlich laut, vielleicht schreibt ja Wolf-U auch nochmal in die Kommentare für wie laut er den Conceptronic MediaStore Gigabit NAS Server empfindet, denn die kleinen Lüfter sind ja tendenziell Lärmmacher. Ein großer Vorteil des eTrayz ist, dass der Hersteller aber super bemüht ist und regelmässig Firmware-Updates rausbringt.


Wer auf der Suche nach einem günstigen NAS ist, sollte das Gerät auf jeden Fall in Betracht ziehen.




Technische Daten (Herstellerhomepage):


intern: 2x SATA II, RAID 0/1/JBOD • extern: Gb LAN • Prozessor: Marvell Orion 88F5182, 500MHz • Speicher: 128MB • zusätzliche Anschlüsse: 1x USB 2.0 (Host) • Lüfter: 36mm • Stromverbrauch (ohne Festplatten): 12W (Betrieb), 6W (Idle) • BxHxT: 113x90x195mm


Zusätzliche Info
47 Kommentare

zu dem etrayz. Ich hab den hier stehen und er kommt bei Gelegenheit in die Bucht. Ist wirklich ein wenig lahm. Im GBit Netzwerk schafft es bei mir so 13-15 MB/Sec.
Aber für einen einfachen Heimandwender, der nur 100 Mbit Netzwerk hat, reicht so ein Ding.

Gibt es derzeit auch Schnäppchenangebote für reine tragbare DVB-T Geräte (also ohne Navi) oder kann jemand in der Richtung etwas empfehlen?

Läuft das Teil an eine Dreambox problemlos ?

Wie sieht es denn mit der maximalen Festplattenkapazität aus? Schafft der 2x 1,5TB?

Puh. War ich doch richtig mir gestern das universell einsetzbare 4-bay Intel SS4200-E bei eBay zu shoppen
Da sind die Übertragungsraten weitaus besser, durfte aber auch 188 € blechen..

Den eTRAYz kann man inzwischen auch recht einfach um Funktionen erweitern:

forum.xtreamer.net/vie…087

Wem es bei einem NAS im Netzwerk hauptsächlich darauf ankommt, bei vergleichsweise moderatem Stromverbrauch dauerhaft Speicherplatz allgemein zur Verfügung zu stellen und wer darüber hinaus noch einen HD-Medienspieler sich anzuschaffen gedenkt, für den könnte der Xtreamer Pro eine kostengünstige Lösung darstellen:

xtreamer.net/xtr…spx

Leider wurde der für Mitte April geplante Start der Auslieferung verschoben, so dass noch keine Erfahrungsberichte vorliegen. Auch wenn das Gerät ausschaut wie der eTRAYz, handelt es sich technisch doch eher um einen Xtreamer mit Platz für zwei 3,5" SATA-Laufwerke. Auf diese wird - ähnlich wie beim Xtreamer mit eingebauter 2,5"-Festplatte - nicht nur lokal zugegriffen werden können, sondern auch per Netzwerkfreigabe (SMB). Auch ein FTP- und Medienserver sollte integriert sein, doch damit dürfte sich die NAS-Funktionalität auch schon erschöpfen - zumindest was die "serienmäßige" Ausstattung angeht. Vorteilhaft erscheint, dass die "Erstbefüllung" des Xtreamer Pro mittels eSATA-Schnittstelle ziemlich flott zu erledigen sein dürfte.

Wer bereits in der Vergangenheit einen Xtreamer oder eTRAYz erworben hat, erhält das Gerät für EUR 124,- frei Haus, für Neukunden kostet es EUR 174,- (was natürlich weit weniger attraktiv ist).

@Fabian: Ich heisse ja eigentlich Uli und noch Wolf Trotzdem dürften die Artikel vielleicht dem ein oder anderen helfen, eine Entscheidung zu treffen

el: Wie sieht es denn mit der maximalen Festplattenkapazität aus? Schafft der 2x 1,5TB?

Sogar 2*2TB

Ach da war noch ne Frage im Text
@Fabian: Lüfterlaustärke hat jeder dank customized Lüftersteuerung in der Hand. Der Lüfter ist aber selbst auf Vollgas nicht nervig. Ich selbst habe keine Lüftersteuerung aktiv und finde das NAS im Vergleich zum CH3SNAS etwas leiser.

Hoffe das hilft

So erreicht auch das CH3MNAS auch im Raid keine Übertragungsraten ~>20MB/s, was aber eigentlich schon ziemlich gut ist und 100MBit/s Leitungen schon vollständig ausnutzt.


Wie zum Teufel soll das möglich sein? 100Mbit = 12,5MB/s. MAXIMAL
Wenn man Speed will, brauch man ein 1GBIT Netzwerk und hat theoretische 125mb/s.

@ yamstar: Genau das hat Fabian doch zum Ausdruck gebracht. Ob CH3MNAS oder ETRAYz - bei beiden ist eher ein 100MBit/s-Ethernet der bandbreitenlimitierende Faktor. Allerdings vermögen beide nur sehr begrenzt (der eTRAYz womöglich noch weniger) von der größeren Bandbreite eines Gigabit-Netzwerkes zu profitieren....

Avatar
Anonymer Benutzer

Hallo!
Hat irgendwer das Mio Gerät schon oder kennt es in Aktion? Klingt eigentlich echt gut vor allem gerade mal 50% des Amazon preises! Wer hat infos darüber?

Bearbeitet von: "" 16. Sep 2016

"Das Bedienung soll wohl etwas ungewohnt sein und führt zu Lob und Kritik. Einen Mini-Test gibt es beim ADAC."

Das Bedienung ist klar ^^

Wie schaut es denn mit DLNA-Funktionen des Mediaservers aus?UPnPV reicht zb. dem samsung b650 nicht aus.....

@egal: Du weißt doch:
Das Bedienung
Die Navigationsgerät
Der Display

@Harry: Da kannst auch andere Software wie z.B. Twonky MediaServer drauf installieren.

Fehler in dem Artikel
Daten vom Mio Moov
eu.mio.com/en_…htm
Auflösung ist 472x272

Händler gibt 24 Monate Gewährleistung siehe Beschreibung im Ebay link
cgi.ebay.de/ws/…147
Zustand:
Hierbei handelt es sich um neuwertige B-Ware, kleine kosmetische Fehler können vorkommen!
24 Monate Gewährleistung

Danke für die Auflösung.
Mit den 6 Monaten Gewährleistung, wollte ich auf die Beweislastumkehr hinweisen:
mydealz.de/955…ed/

Fehler im Preis - bei Idealo finde ich das Navi erst ab 197,9 euro + Porto lieferbar.
für 159,9 euro + Porto ist nur eine Speicherkarte mit Truck Software.
Und die danach - nicht lieferbar..
Oder hab ich falsch geschaut ?

Welches Gerät taugt denn mehr (oder weniger), das eTRAYZ oder das von Conceptonic? Bzw wo sind bei diesen Beiden die groben Unterschiede ?
Auf dem Papier haben beide ja eigentlich hanz nette feautures, wie siehts denn in der Praxis aus?

eTrayz: Langsam, besserer Firmwaresupport, bessere Optik
Concptronic: Schneller, vielleicht nicht ganz so flexibel (wobei das durch fun_plugs zumindest einigen egal sein sollte), günstiger

Wenn man kein Gbit LAN hat oder man einfach nicht mehr Geschwindigkeit braucht, kann man guten Gewissens zum Concepttronic greifen. Soll es schneller sein, muss man schon etwas tiefer in die Tasche greifen.

Wobei man erwähnen sollte, dass es - womöglich kostengünstigere - Alternativen gibt, wenn sowohl Geschwindigkeit, wie auch Funktionsumfang und Speicherplatzerweiterbarkeit nachrangig sind. So gibt es mittlerweile eine ganze Reihe an "Netzwerkfestplatten", wie beispielsweise die schicken aber langsamen LaCie Network Space oder Internet Space, die WD My Book World, Buffalo Linkstation und zahlreiche andere. Diese werden üblicherweise mitsamt einer Festplatte angeboten und können lediglich über USB eventuell erweitert werden.

Für den ein oder anderen interessant könnte auch dieses Produkt sein:

logilink.eu/sho…htm

Mit dessen Hilfe sollen sich schlichte USB-Festplatten im Netz verfügbar machen lassen. Erhältlich ist es ab knapp 30 Euro.....

Dabei möchte ich noch anhängen, dass man bei der myBook World unbedingt bereit sein muss zu basteln, denn mit der Standardfirmware kann man die getrost vergessen

Avatar
Anonymer Benutzer

Weiß vielleicht jemand ob man einen Usenetclient auf dem NAS zum laufen kriegen würde? Oder reicht da die Rechenpower von vornherein gar nicht aus?

Bearbeitet von: "" 16. Sep 2016

Ohne das selbst probiert zu haben: Auf dem eTRAYz sollen beispielsweise SABnzb und nzbget installiert werden können - ob das beim Conceptronic Bestandteil der fun_plugs ist, könnte wohl Uli eher beantworten....

Jap, SABNZBD läuft auf der Qnap ohne Probleme.
Nimmt NZBs und entpackt auch gleichzeitig...



Yakumo: Weiß vielleicht jemand ob man einen Usenetclient auf dem NAS zum laufen kriegen würde? Oder reicht da die Rechenpower von vornherein gar nicht aus?

Avatar
Anonymer Benutzer

Kennt wer von euch einen guten NAS to USB Adapter?

Hab nur die Iomega iConnect Wireless Data Station gefunden. 90EUR für Zeugs, was ich nicht umbedingt benötige.

Bearbeitet von: "" 16. Sep 2016

Technikboard: Kennt wer von euch einen guten NAS to USB Adapter?Hab nur die Iomega iConnect Wireless Data Station gefunden. 90EUR für Zeugs, was ich nicht umbedingt benötige.


Meinst Du vielleicht sowas hier?
geizhals.at/deu…t=p
oder auch sowas? geizhals.at/deu…t=p

Kann man auf dem Conceptronic MediaStore CH3MNAS mit Hilfe des fun_plug-Pakets auch einen Squeezeox Server laufen lassen?

Hallo ihr Experten,
ich finde das NAS sehr interessant, will aber nur kurz sicherstellen, dass ich auch das richtige kaufe, da ich nicht sehr viel Ahnung von der Matiere habe.
Also ich will "nur" folgendes machen: Ich habe 2 x 1TB Festplatten, die ausschließlich mit Medieninhalten gefüllt sind (meistens HD-FIlme)... diese will ich unabhängig von USB und PC ins Netzwerk bringen via N-Lan router...
Das ist alles was ich machen will, reicht dafür dieses NAS, oder gibt es sogar ein kostengünstigeres ?
Und nochwas: muss ich die Platten "verbinden" oder kann jede, so wie sie ist, einzeln ins Netzwerk gebracht werden?
Noch ne andere Frage, rein aus Interesse... für was brauchen manche Leute Übertragungsraten von ~ über 20MB/s ? Gibt es dafür spezielle Anwendungen, die das benötigen, oder geht es nur um den Aspekt der Zeitersparnis ?
Grüße

eine Nachfrage: in der ebay-Artikelbeschreibung steht :
Festplattenformat eXT2; eXT3
heißt das ich muss meine bestehende NTFS Platten umformatieren ??

Die Festplatten müssen durch das Gerät neu formatiert werden, bedeutet die Daten müssen nach dem einrichten neu draufkopiert werden.

Hmm bin auch am überlegen mir das Conceptronic oder ein etrayz zuzulegen...hab bisher mit dem Zyxel NSA-210/NSA-220 geliebeugelt...

Mir ist nur wichtig Daten im Netz verfügbar zumachen, das webserver Feature wäre ganz cool, wenns einfach läuft und der Bittorent Client wäre für mich super...welches macht da wohl am meisten sinn?

Oder lieber auf ein gebrauchtes Synology DS-107 oder so bei ebay warten?

@amateur: Für das von Dir skizzierte Szenario ist das NAS durchaus zu gebrauchen. Allerdings weiß ich nicht, ob man bei der Erstinstallation dem Conceptronic bereits gefüllte Platten unterschieben kann - vielleicht kann Uli dazu Auskunft geben? Beim eTRAYz geht das zumindest bislang nicht (die derzeit im Beta-Test befindliche neue Firmware kann das eventuell).

Alternativ könnte das oben bereits von mir verlinkte Gerät von Logilink (oder ein ähnlich konzipiertes) dazu dienen, bereits vorhandene USB-Festplatten ins Netz einzubinden - doch wie gut/flott/zuverlässig das geht, entzieht sich meiner Kenntnis.

Womöglich benötigst Du aber auch gar kein neues Gerät, wenn Dein Router bereits über einen USB-Port verfügt und in der Lage ist, daran angeschlossene Datenträger im Netz zur Verfügung zu stellen. Das geht meist nicht so wahnsinnig flott, könnte für Deine Verwendung aber ausreichend sein.

Avatar
Anonymer Benutzer

@Flans: Die WD My Book World ist im Vergleich recht teuer und auch nicht schneller. Inbesondere per USB angeschlossene Platten sind imo indiskutabel langsam. Ich habe eine 2GB My Book World II New (~240 Euro) im Büro und wäre froh, wenn ich sie loswerde ,(

Und das LogiLink-Dings: Brauchst das wieder eine spezielle Treibersoftware, wie der Adapter von Sharkoon (golem.de/091…tml, gab's afaik auch von Logilink).

@Technikboard: Bisher kenne ich keinen guten "NAS-auf-USB"-Adapter. Das ist eigentlich alles Schrott. Daher auch meine Frage oben. Interessant könnte evlt. noch ein Sheeva- bzw. Guruplug (http://www.globalscaletechnologies.com/c-4-guruplugs.aspx) sein. Oder der Pogoplug (http://www.pogoplug.com/), wenn man nicht basteln will. Das sind kleine Linuxserver. Gibt es ab 99 Euro.

@Amateur: Das da oben ist bereits LowBudget (andere nennen es Ramsch). Und wenn du dich fragst, wofür man mehr als 20MB/s braucht: Nimm dir einen Taschenrechner und schau wie lange es dauert, 1TB Daten mit 5 bis 10MB/s (um mal einen realistischen Wert zu nennen ...) auf so ein Ding zu schaufeln. Eben. Aber gut, solange man nicht jeden Tag ein paar GB umschichten muss, sollte es wohl reichen.

Bearbeitet von: "" 9. Mär

Danke für deine Antwort flans.
Das einmalige neu.einrichten der Platten wäre zwar nervig, aber da es nur ein einmailiger vorgang ist, wäre das noch zu verkraften
Die USB-Lösung habe ich auch in Erwägung gezogen, aber meiner Meinung nach ist funktionieren diese USB-Lösungen öfters schlecht als Recht und teilweise unstabilg (so stellt es sich zumindest bei meinem router mit usb-unterstützung dar)

Hey

hab auch zu dem Thema günstiges NAS noch ein Tip.
Also die WD My Book World die Fabian oben erwähnt gibt es in 2 unterschiedlichen Versionen, mit weißen (neue Version) oder mit blauen (alte Version) Front LEDs.

Die Dinger Unterscheidden sich aber nicht nur optisch, sondern auch wahnsinnig von der verbauten Hardware. Die alten, Blauen sind mit orginalSoftware echt richtig Mist, gibt aber ne Firmware, die wenigstens die leistung ein bisjen steigert, doch wirklich gut ist die dann auch noch nicht, <10 MB/Sec.

Viel Interesanter ist die neue Version, bei der hat WD vernünftige Hardware verbaut und die Firmware ist auch klasse. Über Samba schaft die White light Variante schreiben 17 MB/Sec beim Lesen 38 MB/Sec bei mir im Netzwerk (direkt an (WRT320N dazwischen noch ein dgs1005g). Über FTP Protokol sogar lesen ca 80MB/Sec schreiben ca 20 MB/Sec.
Einen großen Nachteil hat das Ding, die Administrations Page ist mir zumindest zu langsam, braucht man aber ja eignetlich auch nur ein mal.
Die Werte sind von meiner 2TB My Book mit einer Platte.
idealo.de/pre…tml
Preis liegt für 2TB bei ca 200€

Gibt aber auch Varianten mit 1TB für 130€ oder welche mit 2 Platten mit bis zu 4TB.
idealo.de/pre…rld

Und zu den Benutzung mit nem Samung Fernseher aus der Reihe ab B650 muß ich sagen erst hatte ich große Probleme. Abspieln von Divx Mpg und MKV ging zwar, aber meist kein Spulen oder Paus, das hing aber an der Software des Samsungs.
Seid dem Samygo Software auf meinem Samsung läuft hab ich garkeien Probleme mehr, Spulen Stoppen Springen, alles bei fast jeder Auflösung und fast jedem Format möglich nur dateien mit DTS Ton mag er nicht, AC3 geht natürlich.

Wenn ihr noch Fragen habt zu WD My Book World oder Samygo Antworte ich gern
LG Michael

Die Platten müssten vom CH3MNAS neu formatiert werden, da das NAS sonst nicht mit diesen Arbeiten möchte (die Partitionsaufteilen taugt dem NAS sonst nicht). Per USB kann man die Platten auch einbinden, ich habe dort jedoch den USB-Stick fürs fun_plug angeschlossen.


admin: eTrayz: Langsam, besserer Firmwaresupport, bessere Optik
Concptronic: Schneller, vielleicht nicht ganz so flexibel (wobei das durch fun_plugs zumindest einigen egal sein sollte), günstigerWenn man kein Gbit LAN hat oder man einfach nicht mehr Geschwindigkeit braucht, kann man guten Gewissens zum Concepttronic greifen. Soll es schneller sein, muss man schon etwas tiefer in die Tasche greifen.


eTrays langsamer als CH3MNAS? Folgendes hier dazu gefunden
synology-forum.de/sho…=17

.....Zur Geschwindigkeit, die Oberfläche flutscht ganz ordentlich.
XP Samba 9k Jumbo Frames 4GB Testfile
lesend 17,5MB/s schreibend 15MB/s
per FTP
lesend 40MB/s schreibend 19MB/s......

Uli kommt in seinem Benchmark (bei ebenfalls 1ner Platte) mit nem 1GB File auf
ext2 19000 18000
ext3 12500 15000

Also so viel "langsamer" scheint das etrayz ja doch nicht zu sein,
Wie würde denn der Test bei einem 1GB File aussehen? Besser oder schlechter als die gemessenen Werte?

Kann mich immernoch nicht wirklich für eins der beiden Modelle entscheiden.
Das eTrayz hat ne langsamere CPU (367 MHz), 128MB RAM und 4MB Flash (?)
Das CH3MNAS hat eine schnellere CPU (500 Mhz) und auch 128MB RAM

@ULI ... Vielleicht kannst Du uns/mir noch etwas weiterhelfen
In dem Angebot bei ebay steht "Printserver, USB-Printserver (nur für reine Drucker)," Wie ist denn das zu verstehen? Kann man da z.b. den Scanner in einem Drucker nicht verwenden? Der eTrays unterstützt 2 Printserver (was genau steht natürlich auch nicht explizit da... außer "LPR, CIFS, AppleTalk" Unterstütztung.. Geht da dann "scannen" oder auch nicht?

Achja., wichtig wäre mir, dass ich ein unkompliziertes Raid 1 betreiben kann, da mir die Datensicherheit wichtiger ist als die Geschwindigkeit. Gibts dazu schon Erfahrungen mit den 2 genannten Geräten?

Der niedrige Angebots-Preis spricht jedoch glatt für das CH3MNAS, aber das eTrayz gibts für knappe 16€ mehr auf der Bucht (und nen USB WLAN Dongle gibts für knappe 20,50€ dann ja auch noch, was am Ende ja noch ein kleines Plus iss)

Vorab schonmal Danke für die Infos... Ich schmeiss echt bald ne Münze, da ein kleines NAS wirklich her muss - nur welches ??? (^(oo)^)

Schönen Sonntag
Gruß Marcel

Ich lese hier , das die Platten um formatiert werden müssen.

1) Was passiert wenn ich nun RAID 1 (Spiegelung) und ext3 benutze und das Conceptronic gibt seinen Geist auf ?
Kann ich dann die ausgebaute Platte normal unter Linux lesen oder gibt es da irgendwelche Passwortverschlüsselungen ?

2) Habe das Problem , das ich zwar 1 Platte komplett frei habe ,
aber die andere 1TB ist zu 1/2 gefüllt .
Kann ich nun die Leere einbauen , Daten der 1/2 gefüllten drauf schaufeln
und diese dann zum Schluss einbauen und als Raid 1 einbinden ?

In der aktuellen c't findet sich übrigens eine Übersicht der momentan für NAS-Systeme konzipierten CPUs. Demnach wurde der mit 500 MHz taktende Marvell Orion inzwischen durch den Marvell Kirkwood abgelöst, den es mit Taktfrequenzen zwischen 0,8 und 1,2 GHz gibt. Für diesen Prozessor (mit 1,2 GHz) werden exemplarische SMB-Schreib-/Leseraten von 24/40 MByte/s angegeben, während die typischerweise mit einem bei 367 MHz taktenden Oxford-Prozessor (wie er im eTRAYz Verwendung findet) zu erreichenden Transferraten bei 15/29 MByte/s liegen sollen.

Letztlich werden sich das CH3MNAS und der eTRAYz diesbezüglich wenig nehmen - zu wenig zumindest, um alleine darauf basierend eine Entscheidung zwischen beiden fällen zu können.

Zum aktuellen Stand der Entwicklung des eTRAYz sei auf mavvys Ausführungen verwiesen...

forum.xtreamer.net/wor…=94

...und zur Erweiterbarkeit nochmals auf den eTRAYz App Installer:

forum.xtreamer.net/med…ler

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler