Gruppen

    Conrad schickt Mahnung obwohl per SofortÜberweisung bezahlt wurde

    Hallo,

    ich habe vorgestern eine Mahnung per Email von Conrad erhalten. Conrad fordert von mir 7,50 € ist zwar nicht die Welt, aber wieso sollte ich dies Bezahlen !

    Es geht um eine Bestellung vom 21.10.2013 dort habe ich viermal Scheibenfrostschutzmittel bestellt. Die Summe war insgesamt 15,04 €. Die Bestellung wurde per Sofortüberweisung beglichen. Die Lieferung erfolgte durch zwei Pakete und auch Rechnungen (Auf beiden Rechnungen steht der Vermerk SOFORT überweisung & Betrag wurde bezahlt) . Soweit so gut. Nun habe ich von Conrad eine Gutschrift erhalten, Anfang Februar. Natürlich habe ich mich gewundert, habe aber es einfach ignoriert.

    Nun meine Frage: Muss ich jetzt an Conrad 7,50 € überweisen ?

    Ich meine nicht, weil ich den Betrag schließlich schon bezahlt habe und somit auch Eigentümer der gelieferten Ware geworden bin.

    Ich kann ja schließlich nicht daran denken, dass ich nach drei Monaten eine Gutschrift von Conrad erhalte.

    Wenn überhaut war das ein Buchungsfehler von Conrad und sie könnten mich bitten den Betrag zurück zu buchen !

    Ich hoffe Ihr könnt mir mit Rat und Tat zur Seite stehen !!!

    Mit freundlichen Grüßen

    Der_Frager

    Beste Kommentare

    Atmen kannst du aber schon selbstständig?(_;)

    Für alle Fragen zur Bezahlung, Mahnung oder zu Ihrem Kundenkonto gibt es unsere kompetente Service-Hotline. Natürlich sind wir auch für Ihre Anregungen dankbar. Rufen Sie uns also an oder faxen Sie uns.
    Telefon 0 96 04 / 40 87 89 Mo. bis Fr. von 8.00 bis 20.00 Uhr

    Avatar

    GelöschterUser195602

    thomascanarias

    Ruf doch dort an, die Mitarbeiterinnen an der Hotline waren bei mir immer freundlich und entgegenkommend.



    Ja, ich kann über den Conrad-Kundenservice auch nur gutes sagen.

    Deine reisserische Überschrift dagegen hat BILD-Niveau. Vielleicht solltest du erstmal selbst nachfragen bevor du hier so nen Wind machst.

    DER_FRAGER

    Aber erstens: wenn mir eine Person oder eine Firma Geld überweisen. Bin ich nicht verpflichtet das Geld den Absender zurück zu senden! Rechtlich gesehen. Also überweist mir Conrad mehrere tausend Euro muss es natürlich nicht zurück überweisen. Da kann Conrad auch mich verklagen und selbst da wurden sie von mir nicht das Geld erhalten, da das Gericht das genau so sehen würde wie ich es geschildert habe. Conrad konnte mich nur bitten das Geld zurück zu überweisen.


    Was für Drogen nimmst Du? Von welchem Planeten kommst Du? Hast Du solche Realitätsverzerrungen öfter? oO
    29 Kommentare

    Einfach anschreiben und fragen, was das soll. hatte da selbst nie Probleme.

    Für alle Fragen zur Bezahlung, Mahnung oder zu Ihrem Kundenkonto gibt es unsere kompetente Service-Hotline. Natürlich sind wir auch für Ihre Anregungen dankbar. Rufen Sie uns also an oder faxen Sie uns.
    Telefon 0 96 04 / 40 87 89 Mo. bis Fr. von 8.00 bis 20.00 Uhr

    Ruf doch dort an, die Mitarbeiterinnen an der Hotline waren bei mir immer freundlich und entgegenkommend.

    Wenn Sie dir fälschlicherweise 7,50 Euro überweisen haben, würde ich doch einfach diese 7,50 Euro, die dir ja nicht zu stehen, überwiesen und fertig ist die Sache.
    Sollten Mahngebühren enthalten sein, würde ich nochmal mit Conrad sprechen.

    Avatar

    GelöschterUser195602

    thomascanarias

    Ruf doch dort an, die Mitarbeiterinnen an der Hotline waren bei mir immer freundlich und entgegenkommend.



    Ja, ich kann über den Conrad-Kundenservice auch nur gutes sagen.

    Deine reisserische Überschrift dagegen hat BILD-Niveau. Vielleicht solltest du erstmal selbst nachfragen bevor du hier so nen Wind machst.

    Atmen kannst du aber schon selbstständig?(_;)

    Natürlich habe ich mich gewundert, habe aber es einfach ignoriert



    Oma lässt Portemonnaie im Einkaufswagen liegen.
    Natürlich habe ich mich gewundert was das soll aber ich kann ja nichts dafür wenn die Oma das vergisst
    Und eigentlich bin ich ein Arsch und feige noch dazu

    Natürlich habe ich mich gewundert, habe aber es einfach ignoriert



    Was da noch fehlt ist, die Oma anzupöbeln wenn sie nach 10 Minuten wiederkommt und höflich fragt, ob vielleicht ein Portemonnaie gefunden wurde.

    Die Mahnung hat also gar nicht mit deinem Einkauf oder Sofortüberweisung zu tun?

    Die haben dir eine Gutschrift in einer für uns unbekannten Höhe geschickt und schicken dir eine Mahnung, weil sie es wieder haben wollen?

    Überweise denen die Gutschrift zurück und sag denen Bescheid, dass die ihren Laden auf die Reihe kriegen sollen.

    Sorry, warum muss der Threadersteller für Fehler der Conrad-Buchhaltung büßen??

    Ich hatte ähnliches Problem mit Pearl: nach mehreren Monaten nach meinem Kauf bucht Pearl aus VErsehen meine paypal-Zahlung zurück (es gab ähnliche Rückbuchungen auch bei anderen Kunden), davon habe ich nicht erfahren, weil dieses paypal-Konto zu dieser Zeit schon inaktiv war. Gleich nach dieser Rückbuchung sperrt paypal mein paypal-Konto, weil dieser Vorgang für paypal ungewöhnlich und verdächtig erscheint.
    Und Pearl sendet mir eine kostenpflichtige Mahnung, weil ich die Ware angeblich nicht bezahlt habe! Ich musste die Ware noch einmal bezahlen (es waren ca. 10 euro) , und das Geld, welches auf mein gesperrtes paypal-Konto zurück gebucht wurde, ist für mich auch verloren.

    Fazit: Pearl macht Fehler, am Ende habe ich die Ware doppelt bezahlt, und mein paypal-Konto wegen der verdächtigen Rückbuchung ist auch für immer gesperrt (weil ich keine Lust habe, wegen 10 euro meine Ausweise, Rechnungen etc an paypal zu senden, um Konto zu entsperren).

    agahan

    Sorry, warum muss der Threadersteller für Fehler der Conrad-Buchhaltung büßen??



    Wo muss er büßen? Die 30 Sekunden "Arbeitszeit" für eine Rücküberweisung?

    agahan

    Sorry, warum muss der Threadersteller für Fehler der Conrad-Buchhaltung büßen??



    Ungerechtfertigt bereichert. Conrad kann dann nur auf dem zivilrechtlichen Wege das Geld zurückholen. Allerdings, wenn du das Geld verschwendet hast (für Müllermilch ausgegeben und ausgetrunken) , bekommt Conrad nichts

    agahan

    Sorry, warum muss der Threadersteller für Fehler der Conrad-Buchhaltung büßen??


    klassische Milchmädchenrechnung. Ersparte Aufwendungen sind auch herausgabefähig, es sei denn, es handelt sich um Luxusaufwendungen (Sachen, die man sich ohne diese Leistung ja niemals so gekauft hätte - zB ein armer Mensch, der nun eine Luxuskreuzfahrt gebucht hat).

    Verfasser

    Hallo natürlich habe ich schon bei der Hotline angerufen. Die Dame meinte ich sollte mich schriftliche bei Conrad melden.

    Aber erstens: wenn mir eine Person oder eine Firma Geld überweisen. Bin ich nicht verpflichtet das Geld den Absender zurück zu senden! Rechtlich gesehen. Also überweist mir Conrad mehrere tausend Euro muss es natürlich nicht zurück überweisen. Da kann Conrad auch mich verklagen und selbst da wurden sie von mir nicht das Geld erhalten, da das Gericht das genau so sehen würde wie ich es geschildert habe. Conrad konnte mich nur bitten das Geld zurück zu überweisen.

    Zudem wie das auch schon jemand hier gesagt hatte muss ich nicht die Aufgaben von der Buchhaltung übernehmen.

    Verfasser

    Akres

    Die Mahnung hat also gar nicht mit deinem Einkauf oder Sofortüberweisung zu tun?Die haben dir eine Gutschrift in einer für uns unbekannten Höhe geschickt und schicken dir eine Mahnung, weil sie es wieder haben wollen?Überweise denen die Gutschrift zurück und sag denen Bescheid, dass die ihren Laden auf die Reihe kriegen sollen.



    Es hat was mit den Einkauf Zutun. Die Bestellung wurde geteilt und in beiden Rechnungen war der vermerk bezahlt.
    Die eine Rechnung haben sie zurück erstattet.

    Dann zahl halt nicht und schau was passiert, Thema erledigt.

    DER_FRAGER

    Hallo natürlich habe ich schon bei der Hotline angerufen. Die Dame meinte ich sollte mich schriftliche bei Conrad melden. Aber erstens: wenn mir eine Person oder eine Firma Geld überweisen. Bin ich nicht verpflichtet das Geld den Absender zurück zu senden! Rechtlich gesehen. Also überweist mir Conrad mehrere tausend Euro muss es natürlich nicht zurück überweisen. Da kann Conrad auch mich verklagen und selbst da wurden sie von mir nicht das Geld erhalten, da das Gericht das genau so sehen würde wie ich es geschildert habe. Conrad konnte mich nur bitten das Geld zurück zu überweisen. Zudem wie das auch schon jemand hier gesagt hatte muss ich nicht die Aufgaben von der Buchhaltung übernehmen.



    Bullshit

    Verfasser

    DER_FRAGER

    Hallo natürlich habe ich schon bei der Hotline angerufen. Die Dame meinte ich sollte mich schriftliche bei Conrad melden. Aber erstens: wenn mir eine Person oder eine Firma Geld überweisen. Bin ich nicht verpflichtet das Geld den Absender zurück zu senden! Rechtlich gesehen. Also überweist mir Conrad mehrere tausend Euro muss es natürlich nicht zurück überweisen. Da kann Conrad auch mich verklagen und selbst da wurden sie von mir nicht das Geld erhalten, da das Gericht das genau so sehen würde wie ich es geschildert habe. Conrad konnte mich nur bitten das Geld zurück zu überweisen. Zudem wie das auch schon jemand hier gesagt hatte muss ich nicht die Aufgaben von der Buchhaltung übernehmen.



    Und was ist bullshit? Ich liebe so welche Menschen

    DER_FRAGER

    Aber erstens: wenn mir eine Person oder eine Firma Geld überweisen. Bin ich nicht verpflichtet das Geld den Absender zurück zu senden! Rechtlich gesehen. Also überweist mir Conrad mehrere tausend Euro muss es natürlich nicht zurück überweisen. Da kann Conrad auch mich verklagen und selbst da wurden sie von mir nicht das Geld erhalten, da das Gericht das genau so sehen würde wie ich es geschildert habe. Conrad konnte mich nur bitten das Geld zurück zu überweisen. Zudem wie das auch schon jemand hier gesagt hatte muss ich nicht die Aufgaben von der Buchhaltung übernehmen.


    Mit welcher Inbrunst hier mal wieder Schwachsinn hoch drei verbreitet wird...

    Ungerechtfertigte Bereicherung nennt sich das, nimm Par. 812 BGB zur Kenntnis, rück die Kohle raus und schäm Dich gleich noch etwas.

    stell dir vor, 100 Firmen machen solche Fehler pro Monat,überwiesen dir Paar cents zurück,und wollen das Geld wieder haben, wirst du gerne deine Zeit dafür opfern, 100 Überweisungen zu tätigen?? Warum muss er unbezahlte Arbeit machen, um fremde Fehler wieder gut zu machen?

    Wenn ich morgen bei dir vorbei fahre und auf deinem Grundstück eine Sofa hinterlasse, und dann meine Sofa zurück fordere, bist du verpflichtet, dich um die Rücktransport zu kümmern? NEin, du muss nur die Sofa zur Abholung bereit halten. Und darfst ggf. auch die Lagerungskosten berechnen.

    Der Threaderteller könnte Conrad mitteilen, dass die schlampige Conrad-Buchhalterin gerne 7,50 euro bargeld bei ihm abholen darf. Zur Überweisung ist er nicht verpflichtet. Ausserdem könnte Dealersteller auch Lagerungskosten(für Hochsicherheits-Safe) berechnen


    DER_FRAGER

    Aber erstens: wenn mir eine Person oder eine Firma Geld überweisen. Bin ich nicht verpflichtet das Geld den Absender zurück zu senden! Rechtlich gesehen. Also überweist mir Conrad mehrere tausend Euro muss es natürlich nicht zurück überweisen. Da kann Conrad auch mich verklagen und selbst da wurden sie von mir nicht das Geld erhalten, da das Gericht das genau so sehen würde wie ich es geschildert habe. Conrad konnte mich nur bitten das Geld zurück zu überweisen. Zudem wie das auch schon jemand hier gesagt hatte muss ich nicht die Aufgaben von der Buchhaltung übernehmen.




    Noch einer, der sich auskennt...
    Lass es doch einfach mal drauf ankommen, wenn es dich trifft. Danach weisst Du Bescheid, vor dem Amtsgericht darfst du dich sogar selbst präsentieren.

    DER_FRAGER

    Aber erstens: wenn mir eine Person oder eine Firma Geld überweisen. Bin ich nicht verpflichtet das Geld den Absender zurück zu senden!



    Lol, träum' weiter.

    ich hatte schon 2 ähnliche Fälle. Einen Fall habe ich hier schon beschrieben, es ging um 10 euro, und ich habe zurück gezahlt, weil meine Zeit teuerer ist, als 10 euro pro mehrere Stunden, die man in den Fall investieren muss, falls man keine Rechtsschutzversicherung hat.

    In anderem Fall ging es um 250 euro, und diesen Betrag habe ich einbehalten. MEin früherer VErmieter hat 2 Monate lang nach nach dem Ende des Mietverhältnisses 2 mal Miete abgebucht. Auf meine email nicht reagiert. Dann musste ich endlich Lastschrift bei meiner Bank zurück geben lassen, und der VErmieter hat gleichzeitig endlich das Geld selber zurück überwiesen. Ich war damals knapp bei der Kasse, und war sehr, sehr böse, dass der frühere Vermieter unberechtigt das Geld abgebucht hat, und mehrere Wochen keine Rücküberweisung veranlast hat. Als Strafe dafür habe ich 250 euro einbehalten. Einmal habe ich Bitte um Rücküberweisung bekommen, und nicht reagiert, und nie wieder von dem Vermieter gehört.

    asdjfiwer

    Noch einer, der sich auskennt... Lass es doch einfach mal drauf ankommen, wenn es dich trifft. Danach weisst Du Bescheid, vor dem Amtsgericht darfst du dich sogar selbst präsentieren.

    ? Nur weil du vom Vermieter nichts mehr gehört hast, warst du aber noch lange nicht im Recht.

    asdjfiwer

    Noch einer, der sich auskennt... Lass es doch einfach mal drauf ankommen, wenn es dich trifft. Danach weisst Du Bescheid, vor dem Amtsgericht darfst du dich sogar selbst präsentieren.


    zuerst wollte ich lediglich den Vermieter warten lassen, und mich mehrfach bitten lassen, genauso wie der VErmieter sich mir gegenüber verhalten hat. Wenn der Vermieter sich noch einmal melden würde, würde ich die Rücküberweisung veranlassen. Vielleicht, hat der VErmieter aufgegeben, weil er für diese Situation Schuld getragen hat, indem er nicht einfach aus VErsehen etwas überwiesen hat, sondern ohne Grundlage (es bestand kein Mietverhältnis mehr) mir das Geld abgebucht hat und noch so frech war, mehrere Wochen das Geld zu behalten (Es waren ca. 6 Wochen, nur am Ende der 6-Wöchigen Frist habe ich die Lastschrit zurückgebucht)

    asdjfiwer

    Noch einer, der sich auskennt... Lass es doch einfach mal drauf ankommen, wenn es dich trifft. Danach weisst Du Bescheid, vor dem Amtsgericht darfst du dich sogar selbst präsentieren.

    Avatar

    GelöschterUser187136

    Bei manchen Menschen oder besser gesagt Individuen fehlen einem echt die Worte

    asdjfiwer

    Noch einer, der sich auskennt... Lass es doch einfach mal drauf ankommen, wenn es dich trifft. Danach weisst Du Bescheid, vor dem Amtsgericht darfst du dich sogar selbst präsentieren.



    Haste super gemacht. Das Recht ist auf deiner Seite. Der blöde Vermieter soll bluten, selber Schuld wenn er nicht gleich mit einer Klage droht.

    An der Stelle des Threaderstellers würde ich das Geld einfach behalten und die Mahnung verbrennen. Ist doch deren Problem, wenn die einfach Geld überweisen. Auf keinen Fall Widerspruch einlegen, damit zeigt man ja nur, dass man irgendwie Kompromissbereit ist. Einfach alles ignorieren was die so schreiben. Wenn der erste Brief vom Inkassounternehmen kommt am besten mit Beleidigungen und Hohn reagieren, dann geben die meistens klein bei. Wenn es dann hart auf hart kommt, gewinnst du eh vor Gericht. Im Zweifelsfall denkste dir halt ne gute Story aus.

    DER_FRAGER

    Aber erstens: wenn mir eine Person oder eine Firma Geld überweisen. Bin ich nicht verpflichtet das Geld den Absender zurück zu senden! Rechtlich gesehen. Also überweist mir Conrad mehrere tausend Euro muss es natürlich nicht zurück überweisen. Da kann Conrad auch mich verklagen und selbst da wurden sie von mir nicht das Geld erhalten, da das Gericht das genau so sehen würde wie ich es geschildert habe. Conrad konnte mich nur bitten das Geld zurück zu überweisen.


    Was für Drogen nimmst Du? Von welchem Planeten kommst Du? Hast Du solche Realitätsverzerrungen öfter? oO

    Konrad schickt ein Paket und möchte den Betrag von 111,39 € per Nachnahme dafür haben.
    Nur - ich hatte in der Filiale bereits bar bezahlt! Die Artikel waren nicht lagernd und mir deshalb nach Hause geschickt. Auf der Auftragsbestätigung sehe ich jetzt: Betrag per Nachnahme erhoben.
    Auf dem Kassenzettel steht:
    Betrag: 111,39 €
    Bar: 115,- €
    Rückgeld: -3,61€

    Hat das bei Conrad System? Wer kann dazu etwas sagen?

    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. 5€ Coupon von couponplatz bei Rossmann getestet?!46
      2. Wer kennt sich im Großraum Herne aus812
      3. [Sammelthread] Steam Giveaways Links28883
      4. Wenn der eBay-Käufer nicht zahlt - ein Klageweg163546

      Weitere Diskussionen