Coureon listet DHL faktisch aus: Wo am günstigsten mit DHL versenden?

26
eingestellt am 13. Jul 2015
Mit dem aktuellen Newsletter hat Coureon faktisch DHL ausgelistet (man muss einen DHL-Rahmenvertrag hinterlegen).

Ausgehend von der Annahme, dass vielleicht auch bald die Konkurrenz auslisten muss, welche Alternativen hat man momentan? Annahmen: Ein paar Dutzend Pakete im Jahr, Gewerbeschein vorhanden. Nicht auf jedem Paket sollte ein Firmenname stehen (bei Paketoutlet kann man z.B. zwei mal den Namen eintragen, das ist auch ok). Paketschein sollte neutral sein, und Bruttopreis günstiger als Onlinefrankierung. Keine einzelnen Paketscheine über eBay mit fragwürdigen Adresseingabeportalen, die dann halbgare Leitcodes erstellen!
Zusätzliche Info
26 Kommentare

worum gehts genau?

Schau dir mal den Deal von moritz100 an:

mydealz.de/dea…122

Die Übersicht ist gut, die ist offensichtlich an mir vorbei gegangen.

@lymbra: Es geht um Vermittler, die DHL-Paketmarken aus Gewerbetarifen an "Kleinversender" unter den 200 oder 300 Paketen Mindestabnahme von DHL günstiger weiter geben.

Bekam die Info auch gerade von Coureon, echt schade.

hab mich auch gerade etwas geärgert... muss wohl erstmal hermes herhalten.

Bei mir hat ein DPD-Shop in Reichweite aufgemacht mit passablen Öffnungszeiten, dann eben da... Darf man Hermes- und DPD-Fahrern Pakete von Coureon mitgeben (ohne Aufpreis), wenn die eh Pakete bringen?

Coureon ist leider uninteressant geworden... sie haben 1:1 DHL Konditionen übernommen, wozu braucht man da noch Coureon?

Ranon

@lymbra: Es geht um Vermittler, die DHL-Paketmarken aus Gewerbetarifen an … @lymbra: Es geht um Vermittler, die DHL-Paketmarken aus Gewerbetarifen an "Kleinversender" unter den 200 oder 300 Paketen Mindestabnahme von DHL günstiger weiter geben.

Könnte das nicht auch schon der Knackpunkt sein? Ich kann mir nicht vorstellen, daß DHL in den Großkundenverträgen die Weitergabe an oder Benutzung durch Dritte nicht explizit ausschließt. Die Vorteile, die DHL selbst durch die Großkundenverträge zieht - garantiertes Volumen, tägliche Gesamtabholung/-einlieferung, keine Inanspruchnahme von Filialenpersonal, professionelle Pakete/Beschriftung,... - will sie ja eben nicht Hinz und Kunz gewähren. Die Preisabstände sind ja so groß, daß Großkunden damit leicht ein leichtes Zusatzgeschäft machen könnten und DHL gleichzeitig ertragreiche Privatkunden verlieren würde. Reseller/Provider egeben da im Gegensatz zum grenzkostengeringen Mobilfunkgeschäft auch wenig Sinn.

Frage ist also: Geschieht so ein Weiterverkauf seitens DHL eigentlich mit Absicht oder zumindest Duldung?

Zumindest der Vorteil der vernünftigen Beschriftung bleibt ja. Keine handgeschriebenen Etiketten, kein Barzahlen-und-Cents-suchen in der Filiale. Bei der Kundschaft dürfte auch viel einfach beim Paketfahrer und in der Packstation landen.

Wobei: DHL hat ja genau für diese Zielgruppe bereits den Privatkundentarif "Online-Frankierung" mit einem Euro Rabatt eingerechnet. Der zweite Euro ist vermutlich dann für die höhere Abnahme mit entsprechendem Minderaufwand.

Besonders Schade finde ich allerdings, dass die Frankierung mit Coureon so schön schnell ablief und man die ganze Adresse direkt einfügen konnte. Die Onlinefrankierung bei DHL ist elendig langsam, bei Paketoutlet bekommt man die Paketscheine nicht in A4 (wer in der Zielgruppe hat wirklich Etikettendrucker für Pakete?) und die Seite ist so unglaublich langsam. Und überweisen muss man auch noch.

Als ich die Mail von coureon heute früh erhielt, habe ich ganz schnell noch eine Paketmarke bestellt und gedruckt, die ich noch brauchte...
Echt schade, vor allem, weil ich coureon erst vor ein paar Wochen dank mydealz entdeckt hatte

Ranon

Und überweisen muss man auch noch.



Man kann auch auch Abbuchung umstellen lassen!

ich habe die mail erst heute Morgen erhalten. hat mich etwas geschockt.

DerBaron

Coureon ist leider uninteressant geworden... sie haben 1:1 DHL … Coureon ist leider uninteressant geworden... sie haben 1:1 DHL Konditionen übernommen, wozu braucht man da noch Coureon?


DHL war wirklich interessant.
nun ja jetzt, da ich die gleichen konditionen direkt über DHL habe, werde ich coureon nicht mehr nutzen. wozu auch?!
dpd ist für mich viel zu weit weg. abholung "irgendwann" geht bei mir auch nicht.

zur Ursprungsfrage nach Alternativen:
paket-outlet.de

Homewash ist das nächst günstigere

Homewash ist auch nicht mehr.

eben mit coureon kontakt gehabt, um pampig mein "Bedauern" zu äußern.
Coureon sagt: "In den nächsten Wochen werden wir auch weitere alternative Versandanbieter zur Verfügung stellen."

Na dann schauen wir mal....

Schließe mich dem Bedauern an, ist es nicht Sinn von Coureon, das Auftragsvolumen zu bündeln, um sehr gute Konditionen zu bekommen, welche dann teilweise weitergereicht werden? 300 Pakete/Jahr verschicken nicht mal Kleinbetriebe, geschweige denn Privatpersonen.

jetzt hatte ich endlich einmal eine Rechnung von Coureon bekommen, nachdem ich mehrfach nachgefragt habe (ich wollte ja nicht am Schluss eine fette Rechnung bekommen).

Anstelle der mit mydealz vereinbarten 20% wurde irgendeine Mini-Summe von nicht einmal 4% abgezogen.

Auf Nachfrage teilt mein mir jetzt mit, das würde mit einer Systemumstellung zusammenhängen und für die künftigen Sendungen erhalten ich natürlich den vereinbarten Rabatt.

Hä? Was bitte soll das denn? Die Vereinbarung war doch, dass es 20% bis 100€ gibt!
Und, nachdem ja DHL faktisch weg ist, brauche ich Coureon nicht mehr.

Hab die jetzt angeschrieben, die sollen mir die Differenz umgehend erstatten, sonst reklamiere ich den Betrag bei PayPal.
Irgendwie klappt doch bei denen etwas so ganz und gar nicht oder?

Ich hatte genau das gleiche Problem. Die 20% wurden in meiner Rechnung leider nicht abgezogen. Ausserdem haben die jetzt noch weniger Service und der Preis ist auch nicht mehr so gut.
Hab shipcloud und packlink pro ausprobiert und da habe ich bspw. nun einen Preis von 3,15€ ausgehandelt. Kennt Ihr andere?

Resileak29. Nov 2016

Hab shipcloud und packlink pro ausprobiert und da habe ich bspw. nun einen …Hab shipcloud und packlink pro ausprobiert und da habe ich bspw. nun einen Preis von 3,15€ ausgehandelt. Kennt Ihr andere?


Nachdem Coureon bei mir bereits mit der DPD Preiserhöhung raus war, bin ich für kleine Sendungen zu Packlink Pro gewechselt, größere und zerbrechliche Pakete habe ich bislang via Paketoutlet 3 KG @3,75€, 10 KG @4,40€ verschickt.

Heute dann die Mail von Paketoutlet: DHL Standardversand mit Selbsteinlieferung wird zum 31.12.2017 gestrichen!!!

Jemand ne günstige 3 / 5 / 10 KG Alternative via DHL?
Devilo29. Dez 2017

Nachdem Coureon bei mir bereits mit der DPD Preiserhöhung raus war, bin …Nachdem Coureon bei mir bereits mit der DPD Preiserhöhung raus war, bin ich für kleine Sendungen zu Packlink Pro gewechselt, größere und zerbrechliche Pakete habe ich bislang via Paketoutlet 3 KG @3,75€, 10 KG @4,40€ verschickt.Heute dann die Mail von Paketoutlet: DHL Standardversand mit Selbsteinlieferung wird zum 31.12.2017 gestrichen!!! Jemand ne günstige 3 / 5 / 10 KG Alternative via DHL?



Ich hab gerade genau das selbe Problem
Da ich immer an die selbe Adresse verschicke, überlege ich einige Paketscheine für 10kg auf Vorrat noch zu kaufen .. ich hoffe die Paketscheine bleiben länger gültig wenn man sie erworben hat. Mittelfristig brauche ich aber auch eine Lösung, zumal ich hier vor Ort auch nur DHL habe
ohNee27. Jul 2015

Schließe mich dem Bedauern an, ist es nicht Sinn von Coureon, das …Schließe mich dem Bedauern an, ist es nicht Sinn von Coureon, das Auftragsvolumen zu bündeln, um sehr gute Konditionen zu bekommen, welche dann teilweise weitergereicht werden? 300 Pakete/Jahr verschicken nicht mal Kleinbetriebe, geschweige denn Privatpersonen.

6 Pakete in der Woche sind doch für einen Betrieb nix
LordRiot30. Dez 2017

Ich hab gerade genau das selbe Problem Da ich immer an die selbe …Ich hab gerade genau das selbe Problem Da ich immer an die selbe Adresse verschicke, überlege ich einige Paketscheine für 10kg auf Vorrat noch zu kaufen .. ich hoffe die Paketscheine bleiben länger gültig wenn man sie erworben hat. Mittelfristig brauche ich aber auch eine Lösung, zumal ich hier vor Ort auch nur DHL habe


Dann heissts jetzt zuschlagen, du kannst die Paketscheine auch nach Jahren noch verwenden, selbst wenn die Sendungsdaten nicht mehr bei DHL hinterlegt sind, habe von Kunden auch schon Sendungen geschickt bekommen, denen ich vor 5 Jahren von mir gedruckte/frankierte DHL Paketescheine beigelegt hatte....
Soweit ich weis gelten die sogar als Postwertzeichen und dürfen ihren Wert nicht verlieren, so war das jedenfalls damals bei den ganz alten DHL Freeway Marken, die darf man, nebst der Zusatzfrankierungen in 1KG Stückelung, auch heute noch verwenden!
Devilo30. Dez 2017

Dann heissts jetzt zuschlagen, du kannst die Paketscheine auch nach Jahren …Dann heissts jetzt zuschlagen, du kannst die Paketscheine auch nach Jahren noch verwenden, selbst wenn die Sendungsdaten nicht mehr bei DHL hinterlegt sind, habe von Kunden auch schon Sendungen geschickt bekommen, denen ich vor 5 Jahren von mir gedruckte/frankierte DHL Paketescheine beigelegt hatte....Soweit ich weis gelten die sogar als Postwertzeichen und dürfen ihren Wert nicht verlieren, so war das jedenfalls damals bei den ganz alten DHL Freeway Marken, die darf man, nebst der Zusatzfrankierungen in 1KG Stückelung, auch heute noch verwenden!



Danke für den Kommentar
Habe heute Mittag versucht PaketOutlet noch zu erreichen, aber Samstags ist keiner da
Ich werde es dann aber wohl so machen, da es faktisch gerade für DHL keine wirkliche Alternative gibt. Am nächsten Werktag kann ich nochmal bei PaketOutlet anrufen und die fragen und zur Not die ganzen Scheine stornieren, falls sie doch nicht lange gültig sind (das machen Sie laut Nutzungsbedingungen ja aus Kulanz).
JohnnyBonjourno30. Dez 2017

6 Pakete in der Woche sind doch für einen Betrieb nix


Für einen Versandhandel trifft dies zu.

Doch Betriebe, wie ein Friseur, Gemüseladen, Kanzlei, Kneipe, Versicherungsfuzzy etc. verschicken eher nicht 300 Pakete pro Jahr.
ohNee30. Dez 2017

Für einen Versandhandel trifft dies zu.Doch Betriebe, wie ein Friseur, …Für einen Versandhandel trifft dies zu.Doch Betriebe, wie ein Friseur, Gemüseladen, Kanzlei, Kneipe, Versicherungsfuzzy etc. verschicken eher nicht 300 Pakete pro Jahr.


Da sich unser Produkt an Online-Händler richtet, wird die Umsatzsteuer gesondert ausgewiesen.

Gemüsehändler sind auch nicht die Zielgruppe
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler