CPU, Mainboard + RAM aufrüsten bis 260 Euro

25
eingestellt am 9. MärBearbeitet von:"Rakoul"
Hallo zusammen,

momentan suche ich nach passender Hardware, um meinen PC aufzurüsten (CPU, MB, RAM).
Eine passende Grafikkarte hab ich schon letztens in einem Deal abgegriffen

Jetzt meine Frage: was ist das Maximum, das ich aus 260 Euro (natürlich kommts auf 10 Euro rauf oder runter nicht an) rausholen kann?

Ich benötige hauptsächlich Prozessorleistung, da ich zu 80% Black Desert Online spiele.
Ansonsten noch ab und zu ein paar Singleplayer a la Tomb Raider, Dishonored usw.
Auf Triple A Spiele verzichte ich eigentlich :P

Meine Frage zielt jetzt auch nicht darauf ab, welche CPU am geilsten ist, da ich kein Problem habe, selbst Benchmarks zu lesen.
Ich frage deshalb auf mydealz, weil erfahrene mydealzer oft einen guten Eindruck von Preisverläufen haben und weil ich natürlich gezielt auf Angebote schauen möchte.

Bis jetzt habe ich den Eindruck, dass dieser Deal in meiner Preisrange das Vernünftigste ist:
mydealz.de/dea…704

Kann mir irgendwer weiterhelfen?
Gibt es einen Zeitpunkt, bis zu dem ich günstigerweise warten sollte?
Sind irgendwann Preissenkungen absehbar?

Vielen Dank im Voraus!

P.S. aktuelle Konfiguration:

Mainboard: Gigabyte H87-D3H Intel H87 So.1150 Dual Channel DDR3 ATX Retail
Prozessor: Intel Pentium G3258 2x 3.20GHz So.1150 BOX
RAM: 8GB (2x 4096MB) Crucial Ballistix Sport DDR3-1600 DIMM CL9-9-9-24 Dual Kit
PSU: 530 Watt Thermaltake Hamburg Non-Modular 80+ Bronze
GPU: 4GB Asus GeForce GTX 1050 Ti Expedition OC Aktiv PCIe 3.0 x16 1xDisplayPort / 1xDVI / 1xHDMI 2.0 (Retail)
Zusätzliche Info
Diverses
25 Kommentare
Um dir besser helfen zu können, wäre es gut wenn du deine aktuelle CPU, Mainboard und Ram Ausstattung mal postet. Der AMD den du gepostet hast ist nicht schlecht. Aber keine Ahnung ob er für dich eine Verbesserung ist, ohne zu Wissen was du verbaut hast
Bearbeitet von: "GhostBC" 9. Mär
Aber neu soll es sein?
Was für eine Grafikkarte hast du denn gekauft? Welches Netzteil hast du? Welche Formfaktoren beim Mainboard erlaubt dein Gehäuse?

Auf Grund der aktuell ziemlich hohen Preise macht es meines Erachtens auch Sinn sich vorab zu überlegen wieviel RAM gebraucht wird bzw. es denn sein soll. Allerdings sind bei dem Budget wohl eh nur 8GB drin wenn ich mal in den Preisvergleich schaue (ca. 75€).

Sonst soll es ab 19.04. die neuen AMD-Prozessoren geben, es soll dann auch Mainboards mit B450-Chipsatz geben, sie sollen aber auch bei B350 & Co laufen, ggf. ergibt sich da ein Sparpotenzial wenn man keine Update-Probleme bei Bios/Uefi hat. Die günstigeren Mainboards für Intel Coffee Lake sollen ebenfalls in Kürze erscheinen.

Edit: Wenn man sich auf 8GB RAM beschränkt und ein wenig auf mind. einen passenden Deal wartet ist ja z.B. schon ein Ryzen 5 1600 + passendes Mainboard (z.B. Deal kürzlich oder B350) drin. Intel seitig wäre da wohl ein i5-8400 die Alternative, ein Mainboard mit H310/B350 (Namen sind meine Spekulation, bisher am günstigsten sind H110 & B250) könnte in der Region um 50€ liegen - das ist aktuell aber eben Spekulation.
Bearbeitet von: "robafella" 9. Mär
Verfasser
GhostBC9. Mär

Um dir besser helfen zu können, wäre es gut wenn du deine aktuelle CPU, M …Um dir besser helfen zu können, wäre es gut wenn du deine aktuelle CPU, Mainboard und Ram Ausstattung mal postet. Der AMD den du gepostet hast ist nicht schlecht. Aber keine Ahnung ob er für dich eine Verbesserung ist, ohne zu Wissen was du verbaut hast


Danke schon mal für das Hilfsangebot meine aktuelle Konfiguration hab ich oben aktualisiert.
Ich halte es bloß eigentlich nicht für wichtig, da meine Frage wirklich nur lautet "was ist das Beste, das ich für ~260 Euro bekommen kann".
Dass er besser ist und um wie viel besser er ist, weiß ich schon :P
Die Frage hab ich gezielt an die mydealzer gerichtet, da es mir hauptsächlich um die Preise geht
Verfasser
Auch hier schon mal großes Dankeschön für das Hilfsangebot!

robafella9. Mär

Aber neu soll es sein?


Das auf jeden Fall!

robafella9. Mär

Was für eine Grafikkarte hast du denn gekauft? Welches Netzteil hast du? …Was für eine Grafikkarte hast du denn gekauft? Welches Netzteil hast du? Welche Formfaktoren beim Mainboard erlaubt dein Gehäuse?


hab ich oben mit reingeschrieben, auch wenn ich es eigentlich für meine Frage gar nicht relevant finde Gehäuse ist ein Big Tower also mATX oder ATX.

robafella9. Mär

Auf Grund der aktuell ziemlich hohen Preise macht es meines Erachtens auch …Auf Grund der aktuell ziemlich hohen Preise macht es meines Erachtens auch Sinn sich vorab zu überlegen wieviel RAM gebraucht wird bzw. es denn sein soll. Allerdings sind bei dem Budget wohl eh nur 8GB drin wenn ich mal in den Preisvergleich schaue (ca. 75€).


Da hast du natürlich Recht ich war gedanklich auch am ehesten bei 8GB.

robafella9. Mär

Sonst soll es ab 19.04. die neuen AMD-Prozessoren geben, es soll dann auch …Sonst soll es ab 19.04. die neuen AMD-Prozessoren geben, es soll dann auch Mainboards mit B450-Chipsatz geben, sie sollen aber auch bei B350 & Co laufen, ggf. ergibt sich da ein Sparpotenzial wenn man keine Update-Probleme bei Bios/Uefi hat. Die günstigeren Mainboards für Intel Coffee Lake sollen ebenfalls in Kürze erscheinen.Edit: Wenn man sich auf 8GB RAM beschränkt und ein wenig auf mind. einen passenden Deal wartet ist ja z.B. schon ein Ryzen 5 1600 + passendes Mainboard (z.B. Deal kürzlich oder B350) drin. Intel seitig wäre da wohl ein i5-8400 die Alternative, ein Mainboard mit H310/B350 (Namen sind meine Spekulation, bisher am günstigsten sind H110 & B250) könnte in der Region um 50€ liegen - das ist aktuell aber eben Spekulation.

Der AMD Ryzen 5 1600 wäre natürlich bedeutend interessanter aber er müsste ja auf jeden Fall mal auf 130 Euro runtergehen, dass er bei mir ins Budget passt.
Meinst du, das ist realistisch?
Würde zu einem 1600 greifen. Die Preise können nur fallen, da Ryzen 2 angekündigt wurde.
Da wird es in nächster Zeit sicherlich Angebote geben.
Das größte Problem: RAM, die Preise werden wohl erstmal nicht fallen und da muss man schon 150-180€ für 16GB einplanen.
Verfasser
milord9. Mär

Würde zu einem 1600 greifen. Die Preise können nur fallen, da Ryzen 2 a …Würde zu einem 1600 greifen. Die Preise können nur fallen, da Ryzen 2 angekündigt wurde.Da wird es in nächster Zeit sicherlich Angebote geben.Das größte Problem: RAM, die Preise werden wohl erstmal nicht fallen und da muss man schon 150-180€ für 16GB einplanen.


Danke für den Hinweis dann werd ich die nächsten Wochen wohl mal die Preise für den 1600er im Auge behalten.
Mit Blick auf die RAM-Preise und vor allem auf dein jetztiges System würde ich an deiner Stelle überlegen, ob du nicht ggf. vorübergehend nur den Prozessor aufrüstest. Zwar sind die selbst die Gebrauchtpreise für Sockel 1150-CPUs recht hoch aber wenn man statt nach i5 oder i7 sich lieber nach einem Xeon mit HT umschaut, geht es dann schon wieder. Ich würde da z.B. an einen Xeon E3-1231 V3 (also einer von denen mit HT) oder auch eines der etwas höher taktendes Modell denken. Habe nur mal die Preise bei ebay angeguckt, mit 120 bis 130€○ ist man da mit etwas Geduld eigentlich gut dabei.
Im Passmark liegt der Prozessor auch zwischen Ryzen 1400 und 1600 wenn auch eher näher am 1400.

Da bleibt zwar die Bastelfreude ein wenig mehr auf der Strecke aber mit Blick auf die RAM-Preise kannst du es beim jetztigen DDR3 bewenden lassen und weiter den Markt beobachten in der Hoffnung auf sinkende Arbeitsspeicher-Preise.

Soll es unbedingt ein Neukauf sein, würde ich bei den obigen Vorschlägen (Ryzen 1600 oder i5-8400) bleiben mit passendem Mainboard und 8GB DDR4. Beim Ryzen ist durch die Nachfolgegeneration mit besseren Preisen zu rechnen, bei Intel durch günstigere Mainboards.
Bearbeitet von: "robafella" 9. Mär
Mal blöd gefragt... Bist du denn mit deinem Prozessor am Limit?

Eigentlich hören sich die Anwendungsgebiete von dir nicht so an, als wenn dieser schon ausgelastet ist. Klar kannst du jetzt ein Update vornehmen. Ob du dort aber einen wirklichen Mehrwert rausholst, würde ich eher bezweifeln. Was du hast ist halt ein absolut solides System.

Wenn du trotzdem updaten möchtest, hast du ja zwei Varianten.
1. Kleines Update (nur einen neuen "alten" Prozessor wie den oben genannten Xeon oder einen guten I5/I7 aus der Zeit wodurch du dir den Invest in DDR4-Ran sparen kannst
2. Ein großes Update auf die aktuelle Generation (4+ Kerne, neues Mainboard, neuer Ram).

Letzteres wäre in meinen Augen aber mit der "neuen" Grafikkarte von dir versenktes Geld.
Verfasser
blubdidup10. Mär

Mal blöd gefragt... Bist du denn mit deinem Prozessor am Limit?Eigentlich …Mal blöd gefragt... Bist du denn mit deinem Prozessor am Limit?Eigentlich hören sich die Anwendungsgebiete von dir nicht so an, als wenn dieser schon ausgelastet ist. Klar kannst du jetzt ein Update vornehmen. Ob du dort aber einen wirklichen Mehrwert rausholst, würde ich eher bezweifeln. Was du hast ist halt ein absolut solides System. Wenn du trotzdem updaten möchtest, hast du ja zwei Varianten. 1. Kleines Update (nur einen neuen "alten" Prozessor wie den oben genannten Xeon oder einen guten I5/I7 aus der Zeit wodurch du dir den Invest in DDR4-Ran sparen kannst2. Ein großes Update auf die aktuelle Generation (4+ Kerne, neues Mainboard, neuer Ram). Letzteres wäre in meinen Augen aber mit der "neuen" Grafikkarte von dir versenktes Geld.



Witzigerweise ist es wirklich so, dass meine Grafikkarte selten über 40% ausgelastet ist, mein Prozessor aber bei prozessorlastigen spielen immer auf 99% kurz vorm Sterben ist. (MMORPGs eben )
Verfasser
robafella9. Mär

Mit Blick auf die RAM-Preise und vor allem auf dein jetztiges System würde …Mit Blick auf die RAM-Preise und vor allem auf dein jetztiges System würde ich an deiner Stelle überlegen, ob du nicht ggf. vorübergehend nur den Prozessor aufrüstest. Zwar sind die selbst die Gebrauchtpreise für Sockel 1150-CPUs recht hoch aber wenn man statt nach i5 oder i7 sich lieber nach einem Xeon mit HT umschaut, geht es dann schon wieder. Ich würde da z.B. an einen Xeon E3-1231 V3 (also einer von denen mit HT) oder auch eines der etwas höher taktendes Modell denken. Habe nur mal die Preise bei ebay angeguckt, mit 120 bis 130€○ ist man da mit etwas Geduld eigentlich gut dabei.Im Passmark liegt der Prozessor auch zwischen Ryzen 1400 und 1600 wenn auch eher näher am 1400.Da bleibt zwar die Bastelfreude ein wenig mehr auf der Strecke aber mit Blick auf die RAM-Preise kannst du es beim jetztigen DDR3 bewenden lassen und weiter den Markt beobachten in der Hoffnung auf sinkende Arbeitsspeicher-Preise.Soll es unbedingt ein Neukauf sein, würde ich bei den obigen Vorschlägen (Ryzen 1600 oder i5-8400) bleiben mit passendem Mainboard und 8GB DDR4. Beim Ryzen ist durch die Nachfolgegeneration mit besseren Preisen zu rechnen, bei Intel durch günstigere Mainboards.


Evtl. interpretier ich hier was falsch cpuboss.com/cpu…258
Aber der Benefit scheint mir nicht so hoch zu sein, wenn ich auf den E3-1231 V3 gehe?
Rakoul11. Mär

Evtl. interpretier ich hier was falsch …Evtl. interpretier ich hier was falsch http://cpuboss.com/cpus/Intel-Xeon-E3-1231-v3-vs-Intel-Pentium-G3258Aber der Benefit scheint mir nicht so hoch zu sein, wenn ich auf den E3-1231 V3 gehe?



Meines Erachtens ist es das Preis-/Leistungsverhältnis da du dort recht günstig 4 Kerne und HT bekommst. Der i7-4790K taktet ja nochmal ein gutes Stück höher, kostet gebraucht selbst noch zwischen 220 und 270€ bei ebay (somit das doppelte vom Xeon E3-1231v3).

Ich schau z.B. auch hier immer noch:

cpubenchmark.net/cpu…267
cpubenchmark.net/cpu…246
cpubenchmark.net/cpu…275

Unter dem Multi-Thread Wert steht auch immer der für Single-Thread. Bei letzterem hast du keinen großen Effekt, da sich der Takt (selbst mit Turbo) nicht so krass abhebt, der von dir zum Vergleich herangezogene i7-4790k hat auf Grund des höheren Takt da natürlich etwas mehr zu bieten. Gibt auch noch etwas höher taktende Xeons die passen, die sind aber seltener im Angebot. Du profitierst halt vor allem wenn mehr als 2 Kerne genutzt werden können.
Bearbeitet von: "robafella" 11. Mär
Verfasser
robafellavor 22 h, 20 m

Meines Erachtens ist es das Preis-/Leistungsverhältnis da du dort recht …Meines Erachtens ist es das Preis-/Leistungsverhältnis da du dort recht günstig 4 Kerne und HT bekommst. Der i7-4790K taktet ja nochmal ein gutes Stück höher, kostet gebraucht selbst noch zwischen 220 und 270€ bei ebay (somit das doppelte vom Xeon E3-1231v3).Ich schau z.B. auch hier immer noch: https://www.cpubenchmark.net/cpu.php?cpu=Intel+Pentium+G3258+@+3.20GHz&id=2267https://www.cpubenchmark.net/cpu.php?cpu=Intel+Xeon+E3-1231+v3+@+3.40GHz&id=2246https://www.cpubenchmark.net/cpu.php?cpu=Intel+Core+i7-4790K+@+4.00GHz&id=2275Unter dem Multi-Thread Wert steht auch immer der für Single-Thread. Bei letzterem hast du keinen großen Effekt, da sich der Takt (selbst mit Turbo) nicht so krass abhebt, der von dir zum Vergleich herangezogene i7-4790k hat auf Grund des höheren Takt da natürlich etwas mehr zu bieten. Gibt auch noch etwas höher taktende Xeons die passen, die sind aber seltener im Angebot. Du profitierst halt vor allem wenn mehr als 2 Kerne genutzt werden können.


Ah du hast natürlich recht Hätte vielleicht mal weiter durchklicken sollen als bis in den Review-Reiter, dann hätte ich auch den Unterschied im Multithreading gesehen.
Wobei ich den Preis immer noch sehr hart finde.

Aber jetzt hab ich auf jeden Fall mal nen ganzen Schwung Denkanstöße danke an alle!
robafella9. Mär

Mit Blick auf die RAM-Preise und vor allem auf dein jetztiges System würde …Mit Blick auf die RAM-Preise und vor allem auf dein jetztiges System würde ich an deiner Stelle überlegen, ob du nicht ggf. vorübergehend nur den Prozessor aufrüstest. Zwar sind die selbst die Gebrauchtpreise für Sockel 1150-CPUs recht hoch aber wenn man statt nach i5 oder i7 sich lieber nach einem Xeon mit HT umschaut, geht es dann schon wieder. Ich würde da z.B. an einen Xeon E3-1231 V3 (also einer von denen mit HT) oder auch eines der etwas höher taktendes Modell denken. Habe nur mal die Preise bei ebay angeguckt, mit 120 bis 130€○ ist man da mit etwas Geduld eigentlich gut dabei.Im Passmark liegt der Prozessor auch zwischen Ryzen 1400 und 1600 wenn auch eher näher am 1400.Da bleibt zwar die Bastelfreude ein wenig mehr auf der Strecke aber mit Blick auf die RAM-Preise kannst du es beim jetztigen DDR3 bewenden lassen und weiter den Markt beobachten in der Hoffnung auf sinkende Arbeitsspeicher-Preise.Soll es unbedingt ein Neukauf sein, würde ich bei den obigen Vorschlägen (Ryzen 1600 oder i5-8400) bleiben mit passendem Mainboard und 8GB DDR4. Beim Ryzen ist durch die Nachfolgegeneration mit besseren Preisen zu rechnen, bei Intel durch günstigere Mainboards.



So ist es.
Bei dem Preisrahmen wäre zuerst die CPU zu tauschen.
Mit 260 EUR mit 80 EUR Mainboard, 80-100 EUR RAM bleibt dann für eine gescheite CPU nix mehr übrig.
Rakoulvor 1 h, 39 m

Ah du hast natürlich recht Hätte vielleicht mal weiter durchklicken s …Ah du hast natürlich recht Hätte vielleicht mal weiter durchklicken sollen als bis in den Review-Reiter, dann hätte ich auch den Unterschied im Multithreading gesehen.Wobei ich den Preis immer noch sehr hart finde.Aber jetzt hab ich auf jeden Fall mal nen ganzen Schwung Denkanstöße danke an alle!



Meinst du den Preis für den Xeon E3-1231v3 oder den i7-4790K? Gebraucht liegt dein Pentium G3258 ja bei ca. 40 bis 50€, da finde ich die doppelte Kernanzahl + HT bei Xeon mit rund 120€ eigentlich ganz passend. Ein Prozessorwechsel macht aber wirklich auch nur Sinn wenn man gebraucht kauft.
Verfasser
robafellavor 3 m

Meinst du den Preis für den Xeon E3-1231v3 oder den i7-4790K? Gebraucht …Meinst du den Preis für den Xeon E3-1231v3 oder den i7-4790K? Gebraucht liegt dein Pentium G3258 ja bei ca. 40 bis 50€, da finde ich die doppelte Kernanzahl + HT bei Xeon mit rund 120€ eigentlich ganz passend. Ein Prozessorwechsel macht aber wirklich auch nur Sinn wenn man gebraucht kauft.


Ich meinte den Xeon, genau.
Allerdings hab ich noch nie eine CPU gebraucht gekauft.
Ist das wirklich unkritisch?
Rakoulvor 1 m

Ich meinte den Xeon, genau.Allerdings hab ich noch nie eine CPU gebraucht …Ich meinte den Xeon, genau.Allerdings hab ich noch nie eine CPU gebraucht gekauft.Ist das wirklich unkritisch?



Am Ende birgt jeder Gebrauchtkauf ein Risiko. Ich habe bisher aber noch nie etwas defektes bekommen, schaue mir die Verkäufer aber auch gut an und zahle lieber mal 2€ mehr.
Sonst das mal anschauen wenn deine Family ggf. auch für dich bestellen würde (Gutschein nur 1x pro Haushalt): mydealz.de/dea…639

Wenn man RAM, Mainboard und CPU jeweils passend bekommt, vielleicht auch eine Überlegung wert. Alternate ist aber nicht unbedingt der günstigste Shop (zumindest vor dem Gutschein).

Beispiel:

RAM für 65€
Mainboard + Füllartikel ~ 5€ für 55€ (damit zusammen 120€)
Ryzen 5 1600 für 142€ (zusammen gut 260€)
Bearbeitet von: "robafella" 12. Mär
Verfasser
robafellavor 14 m

Sonst das mal anschauen wenn deine Family ggf. auch für dich bestellen …Sonst das mal anschauen wenn deine Family ggf. auch für dich bestellen würde (Gutschein nur 1x pro Haushalt): https://www.mydealz.de/deals/25-eur-gutschein-ab-75-eur-mbw-und-bei-zahlung-mit-paydirekt-bei-alternatede-alternativ-10-auf-ausgewahlte-produktgruppen-1142639Wenn man RAM, Mainboard und CPU jeweils passend bekommt, vielleicht auch eine Überlegung wert. Alternate ist aber nicht unbedingt der günstigste Shop (zumindest vor dem Gutschein).Beispiel:RAM für 65€Mainboard + Füllartikel ~ 5€ für 55€ (damit zusammen 120€)Ryzen 5 1600 für 142€ (zusammen gut 260€)


Das macht dich jetzt ein bisschen zu meinem Helden

robafellavor 26 m

Am Ende birgt jeder Gebrauchtkauf ein Risiko. Ich habe bisher aber noch …Am Ende birgt jeder Gebrauchtkauf ein Risiko. Ich habe bisher aber noch nie etwas defektes bekommen, schaue mir die Verkäufer aber auch gut an und zahle lieber mal 2€ mehr.


Dass man hier nicht ganz risikofrei ist, ist klar.
Meine Frage war eher, ob eine CPU wohl eher schnell oder langsam verschleißt und im Normalfall gebraucht noch ok ist.
Ich hab nämlich wie gesagt leider noch keine Erfahrung mit gebrauchten Teilen.
Bearbeitet von: "Rakoul" 12. Mär
Rakoulvor 9 m

Das macht dich jetzt ein bisschen zu meinem Helden Dass man hier nicht …Das macht dich jetzt ein bisschen zu meinem Helden Dass man hier nicht ganz risikofrei ist, ist klar.Meine Frage war eher, ob eine CPU wohl eher schnell oder langsam verschleißt und im Normalfall gebraucht noch ok ist.Ich hab nämlich wie gesagt leider noch keine Erfahrung mit gebrauchten Teilen.



Nicht in der Zeit die man sie überlichweise benutzt. Problematisch ist meines Erachtens nur übertakten wobei dann der Prozessor weit außerhalb der üblichen Parameter (gerade zu hohe Spannung, ständig hohe Temperaturen) betrieben wird. Habe erst kürzlich noch gebrauchte Xeons aus den Anfangszeiten der Core i-CPUs (also zu Zeiten des i7-920 also so 2008/2009) gekauft und die laufen noch tadellos.

Die Komponenten oben sich auch nur beispielhaft, gerade beim Mainboard gibt es bestimmt auch noch bessere Alternativen.
Bearbeitet von: "robafella" 12. Mär
Verfasser
robafellavor 6 m

Die Komponenten oben sich auch nur beispielhaft, gerade beim Mainboard …Die Komponenten oben sich auch nur beispielhaft, gerade beim Mainboard gibt es bestimmt auch noch bessere Alternativen.


Da hast du natürlich Recht. Aber grade der Ryzen 5 1600 für 142 € (allerdings komme ich beim Durchrechnen mit NL-Gutschein und dem 25€-Gutschein auf 131,80) ist extrem cool!
Da kommen glaube ich noch Versandkosten zu. Hatte jeweils den Preis mit Versand von geizhals genommen und die 25€ abgezogen.
Würde eine gebrauchte CPU nehmen. Entweder der Xeon, ein i5 oder i7. Auch ein "alter" Haswell hat mit vier Kernen heute noch gut Leistung. Nutze auch noch einen i5-4440 (samt GTX970).
Verfasser
robafellavor 23 h, 16 m

Da kommen glaube ich noch Versandkosten zu. Hatte jeweils den Preis mit …Da kommen glaube ich noch Versandkosten zu. Hatte jeweils den Preis mit Versand von geizhals genommen und die 25€ abgezogen.


Danke noch mal für den Hinweis!
Falls es noch jemanden interessiert: ich hab jetzt mit 25€+NL-Gutschein die beiden Sachen hier bestellt
alternate.de/AMD…rch
alternate.de/GIG…rch

Damit komm ich bis jetzt ziemlich genau auf 200 Euro (und ein paar Cent).

Was RAM angeht, bin ich noch leicht am Grübeln, ob ich den hier nehmen soll -> mydealz.de/dea…272
oder ob ich versuche, 8GB Dual Channel für nen vernünftigen Preis abzugreifen.


Hat schon mal jemand Erfahrungen zu dem Thema "Single vs Dual Channel bei Gaming" gemacht?
Bei Tomshardware gibts ein paar Diskussionen dazu... da behauptet jemand, das würde etwa 10% Leistungssteigerung ausmachen.
Guck dir vielleicht diesen Test noch mal an: computerbase.de/201…k/
und den ebenfalls golem.de/new…tml

Neben Single-/Dual-Channel sind ja auch noch Ramtakt, Timing und Dual-Rank vs. Single-Rank von Bedeutung.

Da du 4 Speicherbänke hast und sicherlich vom Budget her auf 8GB setzen wirst, würde ich nebenher auch mal überlegen was für dich realistisch ist im Rahmen von Aufrüstung. Wenn die Preise hoch bleiben, werden es vielleicht maximal 16GB insgesamt, wenn sie wieder sehr sinken, kann man auch überlegen ob man dann 2x 8GB dazu kauft und so weiter...
Bearbeitet von: "robafella" 13. Mär
Verfasser
robafellavor 58 m

Guck dir vielleicht diesen Test noch mal an: …Guck dir vielleicht diesen Test noch mal an: https://www.computerbase.de/2017-07/core-i-ryzen-ddr4-ram-benchmark/ und den ebenfalls https://www.golem.de/news/ram-overclocking-getestet-ryzen-profitiert-von-ddr4-3200-und-dual-rank-1704-127262.htmlNeben Single-/Dual-Channel sind ja auch noch Ramtakt, Timing und Dual-Rank vs. Single-Rank von Bedeutung.Da du 4 Speicherbänke hast und sicherlich vom Budget her auf 8GB setzen wirst, würde ich nebenher auch mal überlegen was für dich realistisch ist im Rahmen von Aufrüstung. Wenn die Preise hoch bleiben, werden es vielleicht maximal 16GB insgesamt, wenn sie wieder sehr sinken, kann man auch überlegen ob man dann 2x 8GB dazu kauft und so weiter...


Bei Golem schreiben sie ja, dass Dual Rank im Prinzip die Leistungsbombe ist bei Ryzen. Allerdings leider nichts darüber, wie viele Channels verwendet werden sollten bzw. wie der Leistungsunterschied ist.

super beunruhigend find ich auch die Diskussion hier... hier behauptet einer, wenn man mehr RAM-Channels verwendet, sollten die einzelnen Module Single-Ranked sein...

Der Theorie nach müsste ich also auf ein Dual-Ranked Einzelmodul zurückgreifen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler