Kategorien
    ABGELAUFEN

    Crucial m4 SSD 64GB für 67€

    Admin
    Update 1

    Kaum bin ich mit dem Artikel fertig, verlangt getgoods.de wieder 6,90€ Versandkosten. Damit ist das Angebot natürlich wieder uninteressant.

    UPDATE 1

    Kaum bin ich mit dem Artikel fertig, verlangt getgoods.de wieder 6,90€ Versandkosten. Damit ist das Angebot natürlich wieder uninteressant.

    Die m4-Serie von Crucial gehört wohl zu den beliebtesten SSDs am Markt und michael8 hat gerade auf ein gutes Angebot für die 64GB Version bei getgoods.de hingewiesen:


    • Crucial m4 SSD 64GB für 66,49€ inkl. Versand mit getgoods Gutschein (aktuelle gibt es immer hier) “newsletter5” (Idealopreis: 71,49€ beim gleichen Händler bzw. 74,37€ beim nächsten)

    Über qipu gibt es nochmal 2,2% (1,23€) Cashback. Damit ist die Platte zwar nicht ganz so günstig wie einst lokal im Media Markt, aber im Vergleich zur Konkurrenz ist der Preis eben trotzdem aktuell gut. Natürlich sind SSDs nach wie vor im Vergleich zu “normalen” Festplatten teuer und nicht jeder wird bereit sein, für den Geschwindigkeitszuwachs einen solchen Aufpreis zu zahlen. Wer allerdings bereit ist, für die hohen Leseraten den gewissen Aufpreis zu zahlen, erhält mit der m4 von Crucial ein gutes Stück Hardware.


    [Fehlendes Bild]


    Leider wurden bei der 64GB- und 128GB-Version die Schreibgeschwindigkeit auf 95MB/s bzw. 175MB/s reduziert. Das ist zwar durchaus üblich, aber natürlich trotzdem ärgerlich, da man so für die volle Geschwindigkeit zur 256GB-Version greifen muss oder zwei kleinere Platten im Raid-Betrieb laufen lassen muss. Nichtsdestotrotz kann die Platte in den Testberichten überzeugen (Durchschnittsnote 2,2). Hervorzuheben sind hier die Tests von hardwareoverclock, pcadvisor und anandtech. Mit einer Lesegeschwindigkeit von 450MB/s kann die Crucial m4 hier voll und ganz überzeugen und stellt andere SSDs in den Schatten. Etwas anders sieht es erwartungsgemäß bei der Schreibgeschwindigkeit aus, denn hier hat Crucial die Geschwindigkeit ja etwas gedrosselt. Immerhin liegt die Schreibgeschwindigkeit im Test mit 110MB/s über der Angabe von Crucial. Bei Amazon bekommt die SSD bei insgesamt 223 Rezensionen im Schnitt 4,5 Amazonsterne. Die schlechten Bewertungen resultieren eigentlich ausschließlich aus defekter Hardware, was eben immer mal vorkommen kann.


    Pro:


    + Sehr hohe Lesegeschwindigkeit

    + Konsistene Performance-Werte

    + Sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis


    Contra:


    – Schreibrate nur durchschnittlich


    Technische Daten (Herstellerhomepage):


    Anschluss: SATA 6Gb/s – Stromverbrauch: 0.15W (Betrieb), 0.08W (Leerlauf) – NAND-Typ: MLC synchron (25nm) – MTBF: 1.2 Mio. Stunden – Controller: Marvell 88SS9174-BLD2 – Bauhöhe: 9.5mm – drei Jahre Herstellergarantie


    [Fehlendes Bild]

    51 Kommentare

    Wobei die Drosselung der sequentiellen Geschwindigkeiten eigentlich ziemlich egal ist, da die SSDs ihr Potential vor allem bei den kleinen Dateien ausspielen und genau in diesem Bereich den normalen HDDs um Welten überlegen sind (was dann zu den super kurzen Ladezeiten führt).

    Gabs die nichtmal für 49€??

    Verfasser Admin

    @Stainless7221: ja, lokal in einigen Media Märkten (wie oben auch erwähnt)

    Gerade noch eine für 66,49 € / inkl. Versand bekommen!
    (Session war noch aktiv) :-)

    Die Schreibgeschwindigkeit ist bei Festplatten eh nicht so wichtig. Lesen macht immerhin im Schnitt 90% der Zugriffe aus

    Viel Spaß mit der kleinen SSD ihr Geizhälse!
    das bringts doch nicht.

    120 gb ist die richtige größe für win7/oder anderes OS mit den Standardprogrammen wie Adobe Suite, Office und nen Lieblingsspiel. 64 GB ist nen dummes Rumgeschiebe von Dateien und mit Sparmaßnahmen verbunden wenn man z.B. ein Gewohnheitsmensch ist und seine Downloadpfade nicht umlegen möchte.
    Wenn ich mich dran erinnere dass ich damals für die Vertex3 120gb 240 € ausgegeben habe und den Preis immernoch nicht bereue, für das was ich bekommen habe.

    Und natürlich noch ein schönes FUCK YOU HHD-USERS zum Abschluss ! ;D

    Viel Spaß mit der kleinen SSD ihr Geizhälse!
    das bringts doch nicht.

    120 gb ist die richtige größe für win7/oder anderes OS mit den Standardprogrammen wie Adobe Suite, Office und nen Lieblingsspiel. 64 GB ist nen dummes Rumgeschiebe von Dateien und mit Sparmaßnahmen verbunden wenn man z.B. ein Gewohnheitsmensch ist und seine Downloadpfade nicht umlegen möchte.
    Wenn ich mich dran erinnere dass ich damals für die Vertex3 120gb 240 € ausgegeben habe und den Preis immernoch nicht bereue, für das was ich bekommen habe. asdf

    Und natürlich noch ein schönes FUCK YOU HHD-USERS zum Abschluss ! ;D

    Ist nicht so schlimm, dass das Angebot ausgelaufen ist. Werden eh immer wieder immer billiger, grade die Miniversionen wie hier.

    blablablablablablablablablablablablablablabla

    es gibt viele Leute, die mit 64GB gut zurecht kommen!

    Ich habe die auch. Ist total leise

    Avatar

    Anonymer Benutzer



    wh00t:.....Und natürlich noch ein schönes FUCK YOU HHD-USERS zum Abschluss ! ;D



    das heißt HDD u noob!

    FUCK YOU NOOBS
    Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016



    Nafi: blablablablablablablablablablablablablablablaes gibt viele Leute, die mit 64GB gut zurecht kommen!



    Sicher reicht das vollkommen für ein Netbook aus! Win7 und bisschen Standardsoftware!



    u noob: HDD u noob!

    FUCK YOU NOOBS


    FUCK YOU Tippfehler ; D

    Is die nich auch interessant?
    notebooksbilliger.de/pc+…gbs

    Hab leider nur eine positive Kritik auf amazon gefunden..

    Habe die m4 in 64GB auch!

    Super Teil, keine Probleme bisher und rasend schnell. Ein Wechsel zurück zu einer HDD ist nicht mehr möglich. Einfach nur top.
    Und wegen der Größe, also mit all meinen Programmen und Windows 7 sind noch 30GB frei. Das sollte auch noch für weitere Programme reichen...

    Als reine Datenplatte sind SSD´s eh zu schade, da würde einem auch keine 128GB reichen. Also für das kleinere Budget absolut zu empfehlen und sonst natürlich die größeren Varianten, aber ein MUSS sind 128Gb oder mehr definitiv nicht...

    hab die M4 auch seit 4 tagen drin. und wie bei meinem vorschreiber, sind noch knapp 30gb platz wenn alles installiert ist.

    für die systemplatte total ausreichend. (für mich pers.)

    abload.de/img…png

    Avatar

    Anonymer Benutzer

    wh00t, ich finde es ja schön, dass du für andere Leute bestimmen kannst, wie groß ihre Systemplatte sein muss.

    Ich hingegen bin so ein richtiger Rebell.. ich habe Windows 7 drauf, 1GB in der Dropbox, MS Office und LibreOffice (wenn man mal was für andere machen muss :P), komplette LaTeX-Distribution, Photoshop + Standard-Kleinkram drauf und bei meiner 64GB SSD weit über 10GB frei. Ich hatte sogar mal aus Spaß (und zum Test) SC2 mit draufgepackt und hatte immer noch keine Probleme. Ich hab auch nicht groß rumgefummelt oder rumgeschoben, lediglich die hiberfil.sys für den Ruhezustand deaktiviert, den nutze ich sowieso nicht (bootet mit SSD ja auch so schnell genug).

    Download-Pfad ist auch normal auf der Systemplatte, also für Downloads aus dem Browser. Größere Sachen kommen ja sowieso direkt auf die normale HDD, so wie sich das gehört.

    Wie gesagt, je nach Nutzer reichen die 64GB völlig aus. Muss eben jeder selber wissen, was er braucht.

    Bearbeitet von: "" 17. Sep 2016

    ich habe nun seit ca. 1,5 Jahren eine 80GB Partition für Win 7 und alle Programme die ich brauche. Nutzen tue ich von der Festplatte aber immer nur ca. 40GB. Dh. ich bekomm Win7+Linux+Programme auf die 64GB ohne Probleme drauf. Wüsste nicht warum 64GB zu wenig sein sollen.

    Meine Crucial m4 128GB hat nach nicht mal 4 Wochen die Grätsche gemacht - meine SSD Begeisterung hält sich in engen Grenzen, denn die durch Neuinstallation und Backups aufgewendete Zeit kriege nich nie wieder rein.

    Im Prinzip kein schlechter Preis. Die SSD selbst ist empfehlenswert!

    Grätsche machen ist aber kein SSD Phänomen...

    64GB finde ich auch nicht zuwenig.
    Ist halt die Platte, die ordentlich Schub gibt. Da müssen weder Filme noch Musik drauf. Noch irgendwelche alten und eh schon schnell laufenden Spiele

    Avatar

    Anonymer Benutzer

    wh00t hat sicher nicht verstanden, wozu die hiberfil.sys gut ist und das man sie bei einem desktop-pc mit ssd-bootzeiten eigentlich sowieso nicht braucht.

    das spart schnell mal 16-32 GB (bei 16-32 GB Ramsize). das ist exakt der platz der sonst immer grade so fehlt.

    wenn man bei vernünftigem RAM-Ausbau (ab 16 GB) dann auch noch die swapfilesize auf mindestgröße festlegt (2048 MB oder sowas)... kommt man auch mit Win7 + 60 GB dicke aus.

    die konfig nutze ich an einem 4,4 GHZ i5 2500k Sandy Bridge (ja, übertaktet mit WaKü) exakt so und hab noch platz für alle programme (und da sind richtige programme [3D / CAD, Video] bei und nicht nur moderne spielzeuge wie photoshop).... und noch paar GB übrig!

    tja, das unterscheidet halt den möchtegern/noob vom poweruser... :-P

    nur daten sollten woanders liegen (-> auf einem RAID 1 oder lokalen fileserver). zum videoschnitt kommen die daten dann vom lokalen RAID 0, gespeichert werden sie natürlich nur auf dem server RAID 1. 'nough said.

    ergo: 64 GB reichen für normale anwender mehr als aus wenn sie noch ne HDD irgendwo nutzen.

    Bearbeitet von: "" 30. Sep 2016



    ...64 GB reichen für normale anwender mehr als aus wenn sie noch ne HDD irgendwo nutzen.



    Sag ich doch! :-)

    Lol wasn Quatsch, das 64GB nicht ausreichen würden... In meinem HTPC läuft noch ne 30er SSD, und es ist einfach perfekt!

    Von Noobs reden und dann HHD schreiben, sehr witzig xD

    Ich würde eine SSD auf einem aktuellen Rechner (Z68 aufwärts) ohnehin zum SSD-Caching einsetzten und nicht mehr als Systemlaufwerk.

    Avatar

    Anonymer Benutzer

    hehe, der arme wh00t. geilt euch doch nicht so an einem troll auf. im prinzip hat er recht. die paar kröten sind am falschen ende gespart. dann hat man auch noch platz auf der ssd für fotos und son kram. im moment würde es bei mir zwar auch reichen, hab aber kein bock in 2 jahren dann die ganze zeit auf jeden gb zu achten.

    bin sicher kein poweruser, aber ich warte lieber auf ne 120er ssd und hau die dann mit nem optibay in mein macbook.

    Bearbeitet von: "" 30. Sep 2016

    Er mag ja evtl recht haben. Aber sein Vorschlag einfach wie er den doppelten Speicherplatz zu mehr als doppelt so hohem Preis (damals) zu kaufen, lockt nun kein Schnäppchen-Kroko an

    Aber der sparsame Nutella, Pringles und Eneloop Freund könnte hier überlegen ob das reicht und vielleicht zuschlagen

    Wenn man die SSD Optimierungen von hand macht und Wiederherstellungspunkte, Shadow Imaging und pagefile deaktiviert - braucht Win7 mit SP1 und allen updates nur max. 17-18GB.....ausreichend Platz für mehr Applikationen. Der Lebensdauer hilft es auch. Einfach mal im Netz googeln nach SSD Optimierungsanleitungen. Gruss


    wh00t: Viel Spaß mit der kleinen SSD ihr Geizhälse!
    das bringts doch nicht.120 gb ist die richtige größe für win7/oder anderes OS mit den Standardprogrammen wie Adobe Suite, Office und nen Lieblingsspiel.

    Adobe Suite und Standardprogramm? Darf ich mal bitte deinen Kaufbeleg sehen?

    also ich weiß zumindest dass ich nen Testbericht über die V3 geschrieben habe und mich eigentlich sehr gut im SSD Bereich auskenne. Und - ja ich habe auch schon die Swapgröße runtergesetzt etc.

    ich habe Recht. Wer hier 60 € spart kann sie demnächst woanders wieder doppelt investieren. Der SSD-Speicher ist im Moment sehr günstig und das sollte man ausnutzen. Viel günstiger wird er nämlich in den nächsten 3 Monaten nicht werden, da immernoch Knappheit an Flashzellen besteht. So und jetzt geht woanders rumheulen Kinders.

    A propos Haltbarkeit: Hatte und habe damit nie Probleme gehabt. Eine Festplatte geht schneller kaputt. natürlich gilt das nicht für Platten die 40 Jahre im Schrank stehen und nicht angerührt werden. Ich spreche von BENUTZUNG. Rumtragen im Laptop etc. Und mal ehrlich .... selbst der Unterschied zwischen SF und MLC ..... come on...... das ist wie der Vergleich zwischen Android und iOS. Einfach nur Meinungsgepushe und gehype. Ich habe mehrere MLCs und SFs verbaut in verschiedensten PCs und muss sagen, dass ich immernoch eher zu SF greifen würde, obwohl sie sich "OOOOH GOOTT schneller abnutzen" oder Anfälliger sind kaputt zu gehen. Bevor die Dinger ihren Geist aufgeben hat die doch die nächste Technologie längst eingeholt oder es gibt schon längst bessere Alternativen in Größe/Geschwindigkeit etc.

    Wem ne SSD mal grätschn geht - OK ... dumm gelaufen. Produktionsfehler gibt es auch bei HDDs und Nutzungsfehler sollten auch nicht vernachlässigt werden in der Überlegung.

    Jede Wette das sich hier inzwischen so einige fragen, wie alt Du eigentlich bist...

    Avatar

    Anonymer Benutzer

    wh00t... was schreibstn du? hast du grad die computer bild offen und zitierst daraus?

    "Der SSD-Speicher ist im Moment sehr günstig (...) da immernoch Knappheit an Flashzellen besteht"... yippie. die marktwirtschaft diktiert das gegenteil, nur btw.

    du irrst. weil du du bist. und ich habe recht - weil ich ich bin. du wirst nie ich sein. meine argu schlägt deine daher immer weil ich immer ich bin und du nie ich.

    na, magst du logik auch so sehr? oh, touché!

    der SSD-speicher ist im moment keinesfalls günstig, wieso auch? ich prognostiziere dir: in 6 monaten ist er 20-25% günstiger, in 2 jahren 100% (relativ auf's gigabyte). vergleich: preistrend.de

    für das was du heute sparst an geld, kannst du mit zinsen in 12 monaten die dreifache kapazität an SSD kaufen. wenn du 50% einer 128 GB ungenutzt liegen lässt, zahlst du drauf wie blöde. lern rechnen.

    eine festplatte muss nicht schneller kaputt gehen, so ein quatsch! ich habe hier 10 jahre alte platten die es noch tun. sie unterliegen quasi nur mechanischem verschleiss. ne MLC-SSD kannst du in einem fileserver locker binnen einer woche verschleißen - elektrischer zelltod. bäm!

    einer HDD machen schreib/lesezyklen nichts aus. deswegen gibt es auch SLC-SSDs für server. aber nicht für dich, nur für profis. computer-bild profis haben hausverbot.

    wieso du SF (sandforce?) gegen MLC setzt, versteh ich nicht. die SF-controller harmonieren super mit MLC-zellen und werden auch dort primär verbaut. du meinst vermutlich mit "SL" SLC (single layer cell). das ist eine andere speicherzellentechnologie die 10-30x so lange hält wie die billigen MLCs. brauchst du aber nicht kaufen, um cool zu sein. kauf lieber ein iphone 4s.

    und merke: normalen menschen sind die DATEN wichtiger als die datenTRÄGER. wenn man ne SSD oder HDD abraucht, ist das nichma n taschengeld - wenn die daten weg sind, kann es hingegen teuer werden. du MUSST also stets redundant speichern. so, das mal mit 512 GB SSDs. hau rein. such dir aber erst noch nen zweiten job um diese redundanz zu bezahlen.

    computer bild bildet, was?

    neat! :-)

    P.S.: wir halten fest - ich bin ich, du bist du und auf der wiese das ist bauers kuh. achso und ich habe recht.BÄM!

    Bearbeitet von: "" 30. Sep 2016

    Als Notebooknutzer der sein vorhandenes Optisches Laufwerk so wie ich selten nutzt, kann man sich Problemlos per Optibay eine zweite HDD zusätzlich zur SSD einbauen. Gibt es günstig in allen Möglichen Ausführungen (SATA>IDE, SATA>SATA, IDE>IDE) beim Chinamann zb. hier:

    ebay.de/itm…ca4

    Damit dürfte das Speicherplatzproblem gelöst sein. Das Optische Laufwerk kann man sich ja dann in ein Externes Gehäuse packen, welches es Ebenfalls für wenig Geld zb. hier gibt :

    ebay.de/itm…d0b.

    Avatar

    Anonymer Benutzer

    naja... beim notebook empfiehlt sich dann aber zugunsten der akkulaufzeit doch eher ne große SSD ;-)

    so, genug klug geschissen. wh00t, ich warte!!!

    Bearbeitet von: "" 30. Sep 2016

    anti-wh00t: wh00t… was schreibstn du? ...auf in den Kindergarten *facepalm*
    Avatar

    Anonymer Benutzer

    kindergarten??? pfff...!!! wir haben mindestens schon grundschul-niveau... also bitte!

    Bearbeitet von: "" 30. Sep 2016

    Admin

    hey kann mir mal jemand was zu ner externen 3,5 hdd sagen? bei mir wirds jetzt echt kritisch und ich MUSS jetzt langsam kaufen. ne western digital 2TB bekomm ich jetzt für knappe 118. laut preistrend war der preis für so ne platte im november 11 nicht besser. sollte ich jetzt zuschlagen oder wird sich der preis für 2TB in den nächsten wochen noch sehr viel ändern? das preisniveau im vergleich vor dem tsunami ist doch fast wieder erreicht oder? danke für jede kurze antwort!



    Nafi: blab


    Dieser uralte Diskussion nervt bald! Nee, mir reicht das net *heul*
    Das erinnert mich an folgenden Witz:

    In einem Kloster leben Mönche die das Schweigegelübde abgelegt haben,nur einmal im Leben an einem bestimmten Tag dürfen sie einen Satz während des Abendessens sagen.Nun kommt dieser bestimmte Tag und derjenige der dieses Jahr dran ist steht auf und sagt
    "Ich finde die Kartoffeln sind pampig"
    Dann geht wieder ein Jahr vorbei und der bestimmte Tag nähert sich erneut.Diesmal ist ein anderer der Mönche dran.Während des Abendessens steht er auf und meint
    "Ich finde die Kartoffeln überhaupt nicht pampig"
    Wieder geht ein Jahr ins Land und der Tag nähert sich an dem wieder ein Mönch einen Satz von sich geben darf und wieder steht er während des Abendessens und sagt
    "Wenn die Streitereien jetzt nicht aufhören stehe ich auf und gehe"

    -Prost, Gesundheit!-
    Avatar

    Anonymer Benutzer

    @ Mitch: Notebooks mit Pata-Anschluss gibt es mittlerweile doch recht selten....

    Bearbeitet von: "" 30. Sep 2016



    uuu: @ Mitch: Notebooks mit Pata-Anschluss gibt es mittlerweile doch recht selten….


    ebay.de/itm…03c

    wird er wahrscheinlich meinen
    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. Wirkaufens.de Erfahrungen55
      2. [Dubai & Abu Dhabi] Wohl die schlechteste Reise der Region. Wer kommt mit? …88
      3. [Sammelthread] Steam Giveaways Links24595
      4. RAM mit Ryzen inkompatibel614

      Weitere Diskussionen