Gepostet 16 April 2023

Curve-Alternative gesucht (aufgrund Banns)

Hi,
ich habe es versehentlich geschafft von Curve gebannt zu werden. Ich bin aufgrund eines Verstoßes der Nutzungsbedingungen selbst daran Schuld und glaube nicht mehr, dass ich die je wieder nutzen dürfen werde. Jedenfalls brauche ich jetzt einen Alternativanbieter und bisher kann ich da nichts finden.
Ich wäre Euch über jegliche Anregungen wirklich dankbar, da z.B. meine hi-Karte rein digital und ohne Google Pay Funktion läuft, und ich daher von Curve ziemlich abhängig war. Eine ältere Diskussion gibt es ja bereits, nur alle Anbieter scheinen nicht mehr zu funktionieren.
mydealz.de/diskussion/alternative-zu-curve-gesucht-2021029


Für alle, die sich dafür interessieren, wie ich von Curve (vermutlich) gebannt wurde:
Ich habe die Karte von meinem Vater (natürlich unter seinem Einverständnis) nur als letzte Anti-Embarrassment-Karte hinzugefügt, falls alle Cashback-Debitkarten mal gerade kein Guthaben haben. Daher habe ich natürlich auch immer ein paar Tage später GBIT auf eine meiner Karten verwendet.
Das Ganze ist natürlich trotzdem verboten, was im Nachhinein Sinn macht, ich nur trotzdem damals nicht wusste. Die Karte war dort übrigens über Monate hinterlegt gewesen, bis Curve es bemerkte.
Der Curve-Support hat mir zwar eigentlich ursprünglich geschrieben, dass wenn ich die Karte entferne, sie mir meine Karte wieder freischalten würden, nur nachdem ich das getan habe und das denen per Mail bestätigt habe, haben die innerhalb der letzten 3 Wochen nicht mehr auf meine Mail geantwortet. Der Chatsupport konnte leider auch nicht weiterhelfen.
Zusätzliche Info
Sag was dazu

13 Kommentare

sortiert nach
's Profilbild
  1. Ancel's Profilbild
    1. Zu Curve gibt es derzeit keine Alternative. Halbswegs funktionale Alternativen sind Revolut, ADAC Pay und Sumup Pay. Das sind aber keine Proxy-Karten, sondern prepaid.

    2. Solange Curve dir die Account-Schließung nicht per Email schreibt, bist du noch nicht gebannt. Du kannst dich über Twitter oder Facebook mit deiner Curve-Emailadresse an @AskCurve wenden und dort um einen Push deinen Support-Cases bitten. Das hilft enorm.

    3. Sollte Curve dich rausschmeißen, so kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen, solltest du nach 1 Jahr wieder in den alten Account kommen können.
    Name_nicht_verfügbar's Profilbild
    Autor*in
    Wow danke, das hilft mir sehr weiter! Dann werde ich es wohl nochmal bei Curve probieren. Bei den Alternativen würde ich allerdings  mein Cashback verlieren (oder im Falle von z.B. SumUp viel weniger bekommen), was das ganze natürlich nicht so attraktiv macht.
  2. BlueAngel's Profilbild
    Hmmm... bisschen OFF-topic
    aber weiß jemand wie es sich mit "fremden Karten (z.B. vom EhePartner) bei Apple Pay verhält?
    Gibts es da langfristig evtl. auch Probleme?
    Name_nicht_verfügbar's Profilbild
    Autor*in
    Nein, das ist eher vergleichbar mit der Situation, wenn du die physische Karte deinem Ehepartner gibst und der dann damit bezahlt. Theoretisch nicht erlaubt, praktisch passiert da nichts. Nur falls man den Apple Pay Käuferschutz verwenden möchte, könnte es natürlich Probleme geben, wenn der Name der Apple ID vom Karteninhaber abweicht.
  3. goyo11's Profilbild
    curve braucht nur hundert jahre weil die so schlecht organisiert sind, die brauchen zum teil 2-3 wochen für eine antwort
's Profilbild