Abgelaufen

D-Link DIR-845L für 71€ - Sehr schneller WLAN-n-Router

42
eingestellt am 19. Mär 2013

Bei Amazon läuft gerade eine Aktion, bei der es 20€ Rabatt auf den D-Link DIR-845L WLAN-Router gibt:



D-Link bezeichnet den Router selber als Cloud-Router, doch da die Cloud-Funktionalität im Moment doch eher noch eingeschränkt ist, würde ich ihn eher als schnellen WLAN-Router sehen. 561261.jpg Amazon gibt als Versandzeit zwar 1-2 Monate an, aber wer Amazon kennt, weiß, dass es im Normalfall deutlich schneller geht. Der Gutscheincode muss im letzten Bestellschritt eingegeben werden und gilt nur auf direkt von Amazon.de verkaufte Router.


 561261.jpg


Ich muss zugeben, dass der DIR-845L für einen Router schon ziemlich schick aussieht. Inwieweit das relevant ist sei mal dahingestellt. Allerdings können nicht nur die äußeren, sondern eben auch die inneren Werte überzeugen. So attestiert ihm der aktuelle Test von TrustedReviews der bis dato schnellste 802.11n-Router zu sein mit Geschwindigkeiten bis zu 84.8Mbit, 84Mbit und 44Mbit bei Entfernungen von 2m bzw. 10m und direkter Sichtverbindung, respektive 13m und hinter 2 Mauern bei 2,4GHz und 150.4Mbit, 100Mbit und 56.8Mbit bei 5GHz. Das ist schon wirklich sehr ordentlich und wird lediglich von den neuen 802.11ac-Routern übertroffen. Dazu gibt es dann noch einen guten Einrichtungsassistenten und die Möglichkeit, über das Web-Interface von überall Einstellungen am Router vornehmen zu können. Filesharing über die Cloud ist momentan leider noch nicht möglich. Bleibt zum Schluss noch anzumerken, dass der D-Link DIR-845L über kein integriertes Modem verfügt. Ein DSL- bzw. Kabelmodem benötigt ihr also zusätzlich.


Technische Daten (Herstellerhomepage):



WAN: 1x 1000Base-T • LAN: 4x 1000Base-T • WLAN: 802.11n/802.11b/802.11g • Sicherheit: 64/128-bit WEP, WPA, WPA2, WPS2 2.0 • zusätzliche Anschlüsse: 1x USB 2.0 • Besonderheiten: mydlink Cloud


Zusätzliche Info
D-Link AngeboteDiverses
42 Kommentare

Und wie gelangt man zu diesem Angebot?
Jedenfalls nicht über den Link und im Amazon gilt der Preis von ~90 Euro.



daPanic:
Und wie gelangt man zu diesem Angebot?
Jedenfalls nicht über den Link und im Amazon gilt der Preis von ~90 Euro.



Gutscheincode benutzt?

Der Router ist der letzte Mist.... Keine Ahnung, warum er so gut seitens chip getestet wurde. Der User bei amazon sind da anderer Meinung....

Wo liegt denn der Unterschied zum DIR645? amazon.de/D-L…1-1

ausser in der Größe konnte ich jetzt keine Unterschiede feststellen... die Bewertungen sind auch nicht unbedingt so "super"...

@admin Thema bezüglich Router:

Ein Router ist nur dann ein Router, wenn er eine Internetverbindung aufbauen kann.

Ein "Router" ohne Modem, ist ein (wireless) Access Point.

Ich will nicht Klugscheißern, aber ich find's verwirrend.



die3lustigen4: “Router”
Unfug, Router sind Netzwerkgeräte, die Netzwerkpakete zwischen mehreren Rechnernetzen weiterleiten können !


die3lustigen4:
@admin Thema bezüglich Router:


Ein Router ist nur dann ein Router, wenn er eine Internetverbindung aufbauen kann.


Ein “Router” ohne Modem, ist ein (wireless) Access Point.


Ich will nicht Klugscheißern, aber ich find’s verwirrend.




So einen Quatsch habe ich ja noch nie gehört!
Das Gerät hat einen Wan-Anschluß und einen DHCP-Server, ist somit also ein Router.

Aber nun mal ernsthaft:
Ich hatte mal den DIR-645, ich weiß natürlich nicht in wie weit der mit dem hier gezeigten Gerät verwand ist. Der DIR-645 ist ein sehr schneller und sehr stabiler Router. Ich fand ihn super. Wer sich allerdings einen Reichweitengewinn zu anderen Routern erhofft, der wird entttäuscht. Sehr gut geeigenet für Wohnungen auf einer Ebene aber über Stockwerke gibt es Bessere. Ich schreibe das weil die meisten Leute sich ja genau das erhoffen.

Ein Router ist ein Router, wenn er zwischen verschiedenen Netzen routen kann. Ob ein Modem eingebaut ist, oder eine Internetverbindung aufgebaut werden kann, ist unerheblich. Allerdings scheint dieses Gerät tatsächlich nicht zwischen verschiedenen Netzen routen zu können, womit es sich dann bei "Router" nur um einen Marketingbegriff für ein Kombiniertes Access-Point/Switch- Gerät.

oh... hat WAN... ne, dann ist alles gut.

Avatar
Anonymer Benutzer

Ich hatte mal den DIR-645, ich weiß natürlich nicht in wie weit der mit dem hier gezeigten Gerät verwand ist. Der DIR-645 ist ein sehr schneller und sehr stabiler Router. Ich fand ihn super. Wer sich allerdings einen Reichweitengewinn zu anderen Routern erhofft, der wird entttäuscht. Sehr gut geeigenet für Wohnungen auf einer Ebene aber über Stockwerke gibt es Bessere. Ich schreibe das weil die meisten Leute sich ja genau das erhoffen.


Hast du eine konkrete Empfehlung für einen besseren Router (mehrere Stockwerke + Garten) parat?
Bearbeitet von: "" 14. Sep 2016

imho lohnt sich das nicht, für 60€ mehr bekommt man nettoraten von knapp 25mbyte/s (Apple Airport Extreme) oder knapp 30mbyte/s (Asus RT-N66U N900), mag jeder für sich entscheiden, aber imho kauft man sich einen router ja nur, wenn man wirklich mehr Durchsatz haben will als beim Standardgerät vom Provider.

wenn man sich die ganzen rezensionen durchliest könnte man ehrlich fast sehen, dass nur ne FritzBox immer ohne Probleme funzt, aber wirklich günstig ist was anderes...

Ich habe schlechte Erfahrung mit dem Gerät gemacht, das Signal in der näheren Umgebung gewohnt gut, aber verlässt man den Raum schmiltzt die Leistung rapide dahin. Im Gegenzug hatte ich dann zum älteren Asus RT-N56U N600 Black Diamond gewechselt und habe es nicht bereut! Den RT-N56U bekommt man für knapp 8,80 EUR und sieht er noch besser aus, auch wenn das keine Rolle spielt.

Er macht genau das was er soll. Er routet zwischen WAN und LAN. Punkt.

Was soll bitte eine Cloud Router sein? Verteilt der meine Daten automatisch überall im Internet?
Hier werden Begriffe benutzt, die eigentlich nur eine Bullshit Bedeutung haben, von Leuten die keine Ahnung haben, für Leute die noch weniger Ahnung haben. Und wo die Daten wirklich sind, weiss sowieso keine mehr.

speicherguide.de/wis…spx

Glückwunsch!

Für die Unentschlossenen, hier vielleicht kurz nochmal meine Routererfahrungen:
Gemessen an der gleichen Stelle im Haus, Entfernung ca. 12 Meter über ein Stockwerk.
Fritzbox 7140: ca. 3 Mbit/s
D-Link DIR-645: kein Empfang (ja, richtig gehört!!!!!!!!!!!!!!!!)
Asus RT-N56: ca 8 Mbit/s
Asus RT-N56 incl Edimax EW7438RPN Repeater: ca. 12 Mbit/s
TP-Link TL-WR1043ND: Nicht gemessen aber laut SSIDer viel!! schwächer als der ASUS.
MIt Powerline hole ich übrigens 45 Mbit/s raus (o:



die3lustigen4:
@admin Thema bezüglich Router:


Ein Router ist nur dann ein Router, wenn er eine Internetverbindung aufbauen kann.


Ein “Router” ohne Modem, ist ein (wireless) Access Point.


Ich will nicht Klugscheißern, aber ich find’s verwirrend.



Hast du noch mehr davon?

Wie kann man bitte hier mit so viel Unwissen, so überzeugt absoluten Müll in die Gegend proleten. Du hast bestimmt mal Computerbild gelesen?
Einer Router "routet" (deshalb heißt der auch so) einfach Pakete zwischen Netzwerken anhand Schicht 3 (z.B. IP) oder höher.

Zwar kein Deal im Sinne von unter dem Normalpreis, aber hier eine bessere Alternative die regulär weniger kostet als hier im Deal:

geizhals.de/tp-…tml

Von D-Link Routern halte ich persönlich nichts. Ich hab schon viele Router gehabt und D-Link heben sich durch ein außergewöhnlich schlechtes Menü, viele Bugs und so weiter ab. TP-Link wird zwar oft von Verkäufern als schwer einzurichten beschrieben, dies ist jedoch nicht der Fall.

^^und gewöhnlich versandfertig in 1-2 monaten... damit bin ich dann raus

Servus

Hier sind die offensichtlichen Unterschiede zu meinem 645 -
"Nur" 3 Antennen und "nur" 2,4Ghz Band.

845 -
Sechs interne Antennen mit Richtstrahltechnologie zur Optimierung der Netzabdeckung
Die Dualband-Technologie bietet zwei drahtlose Netzwerke in einem: 2,4-GHz- und 5-GHz-Band für schnelle und effiziente Internetverbindungen.

Der 645 verbraucht sehr wenig Energie, wie das beim 845 kann ich nicht sagen.
Des weiteren hat der 645 so viele Einstellmöglichkeiten, dass man schnell überfordert sein kann.

Streaming mit dem 645 kann man so ziemlich vergessen. Das die da in dieser Form so Marketing machen dürfen ist schon unverschämt.

Grüße

warum kann man streaming vergessen?



destor112:
Ich habe schlechte Erfahrung mit dem Gerät gemacht, das Signal in der näheren Umgebung gewohnt gut, aber verlässt man den Raum schmiltzt die Leistung rapide dahin. Im Gegenzug hatte ich dann zum älteren Asus RT-N56U N600 Black Diamond gewechselt und habe es nicht bereut! Den RT-N56U bekommt man für knapp 8,80 EUR und sieht er noch besser aus, auch wenn das keine Rolle spielt.




Wo bekommt man den Asus für 8,80?


Rapante: Wo bekommt man den Asus für 8,80?



Nirgendwo.


Bappsack: So einen Quatsch habe ich ja noch nie gehört!
Das Gerät hat einen Wan-Anschluß und einen DHCP-Server, ist somit also ein Router.


Aber nun mal ernsthaft:
Ich hatte mal den DIR-645, ich weiß natürlich nicht in wie weit der mit dem hier gezeigten Gerät verwand ist. Der DIR-645 ist ein sehr schneller und sehr stabiler Router. Ich fand ihn super. Wer
Danke dir für Info

sich allerdings einen Reichweitengewinn zu anderen Routern erhofft, der wird entttäuscht. Sehr gut geeigenet für Wohnungen auf einer Ebene aber über Stockwerke gibt es Bessere. Ich schreibe das weil die meisten Leute sich ja genau das erhoffen.




OBIHoernchen:
warum kann man streaming vergessen?



Mein Fehler, meine den integrierten Media Server:

Multimedia-Streaming ohne Unterbrechungen

Über den integrierten, DLNA-fähigen Media Server können Sie Ihre Musik, Fotos und Filme direkt auf Media Player wie die Boxee Box von D-Link oder Spielekonsolen übertragen. Für eine zuverlässige und unterbrechungsfreie Datenübertragung sorgt Quality of Service.


Reines Marketing Geschwätz.

Ein Router ohne Modemfunktion. Tadaaaaa...

Geschichten, die die Welt nicht braucht - Teil n^7

Ahja, man braucht immer ein Modem? Ich hab zum Beispiel keins. Daher ist ein Router mit WAN Port die beste Lösung: Braucht man kein Modem muss man keins anschließen und braucht man eins muss man nur das Modem austauschen wenn man z.B. von DSL auf vDSL wechselt und kann es bei Fiber ganz weglassen, da hat man nur den Fiber Wandler davor.

Ich habe im Arbeitszimmer einen Asus RT-N56 stehen und eine Netzwerk Kabelverbindung ins Wohnzimmer.

Wen ich deutlich besserer WLAN Verbindungen im Wohnzimmer haben will, ist dann dieser Router sinnvoll oder gibt es da was günstigeres?

Leider kommt TP-Link jedoch mit dem Bonjour Protokoll nicht klar. An den beiden Topmodellen getestet mit mehreren Macs und einem HP Officejet mit WLAN. Hat mich zur Verzweiflung gebracht. Mit D-Link läuft es astrein.



nulldev: Nirgendwo.



Wollte ich auch fragen. Komma verschoben oder was?


DeiMudder:
Ein Router ohne Modemfunktion. Tadaaaaa…


Geschichten, die die Welt nicht braucht – Teil n^7



DeiMudder hätte dich am besten nie geboren!

Was ist denn der unkomplizierteste, günstige Router mit starker Reichweite durch Stahlbetondecken?

Bei meinen Eltern steht der Router im Anbau und schafft es grade durch die erste Wand - Radius 4 Meter, dann ist WLAN schon am kämpfen



Bappsack: So einen Quatsch habe ich ja noch nie gehört!

Soweit richtig.

Das Gerät hat einen Wan-Anschluß und einen DHCP-Server, ist somit also ein Router.

Und schupps, Müll auf dem gleichen Niveau wie da von dir kritisiert. Und wirklich genau der gleiche Mist. Bei dem Consumergeschreddel ist ein Modem ein genauso optionales Feature wie ein DHCP-Server.
Avatar
Anonymer Benutzer

ich bin bei upc in österreich und habe einen 100mb/s tarif gebucht.
in der praxis ist es jedoch wesentlich langsamer...

ist es nun möglich, dass die angebotene geschwindigkeit durch den mitgelieferten wlan router "limitiert" wird, und ich durch diesen hier eine höhere geschwindigkeit kriegen würde?

LG

Bearbeitet von: "" 16. Sep 2016


Franky:
Was ist denn der unkomplizierteste, günstige Router mit starker Reichweite durch Stahlbetondecken?


Bei meinen Eltern steht der Router im Anbau und schafft es grade durch die erste Wand – Radius 4 Meter, dann ist WLAN schon am kämpfen




Was zuverlässiges mit hohem Durchsatz durch Stahlbeton zu bekommen ist nicht einfach.

Ich persönlich habe gute Erfahrungen mit dem TP-Link TL-WR1043ND gemacht. Für deinen Einsatz würde ich dir aber wohl eher Powerline in Verbindung mit einem günstigen W-LAN Router raten.

Eigentlich ist es einfach:
- Ein Modem stell lediglich die physikalische Verbindung her, d.h. nicht mal die Einwahl per PPPoE o.ä. gehört zur Funktion eines reinen Modems
- Ein Switch leitet Datenpakete im gleichen Netzwerk von Rechner A zu Rechner B
- Ein Router verbindet verschiedene Netze miteinander, wie z.B. euer LAN zu Hause mit dem Internet (und im gängigsten Fall mit der zusätzlichen Unterstützung für verschiedene Netzwerkprotokolle wie z.B. PPPoE)

Also halten wir fest, dass das Gerät über keine Modem- aber sowohl eine Switch-, als auch Routerfunktionalität verfügt. Ist doch eigentlich ganz einfach...



xmetal: Soweit richtig.

Und schupps, Müll auf dem gleichen Niveau wie da von dir kritisiert. Und wirklich genau der gleiche Mist. Bei dem Consumergeschreddel ist ein Modem ein genauso optionales Feature wie ein DHCP-Server.




Nicht sehr hilfreich für die Leute hier, die einfach nur eine Empfehlung haben wollen, und dazu auch noch zu 95% falsch (Es gibt Ausnahmen, das ist richtig)
Auszug aus Wickipedia:
Die Kombination aus Access Point, Switch und Router wird häufig als WLAN-Router bezeichnet. Das ist solange korrekt, wie es Ports für den Anschluss mindestens eines zweiten Netzes, meist einen WAN-Port, gibt. Das Routing findet dann zwischen den mindestens zwei Netzen, meist dem WLAN und WAN statt (und falls vorhanden auch zwischen LAN und WAN). Fehlt dieser WAN-Port, handelt es sich lediglich um Marketing-Begriffe, da reine Access Points auf OSI-Ebene 2 arbeiten und somit Bridges und keine Router sind.


Rapante: Wo bekommt man den Asus für 8,80?

sorry, für 8,80 EUR mehr...


destor112:
ah ok, habs mir schon gedacht, aber hät ja sein können, das du da nen tip hast ^^
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler