Dailydeal: Keine guten Deals mehr

Kann es sein, dass Dailydeal, seitdem die vor einem Monat das 25 Euro Guthaben verkauft haben, nur noch schlechte Deals hat?
Nur Olivenöl, Reisegutscheine, Haarentfernung und Massagen.
Ende Februar verfällt das erkaufte Guthaben. Hoffentlich kommt bis dahin nochmal was gescheites.

Beste Kommentare

Groupon USA ist mittlerweile völlig anders als Groupon.de (oder alle anderen Märkte). Die sind mittlerweile bei personalisierten Deals angekommen, weil sie so viele Händler haben, die da mitmachen wollen. Das dürfte in DE doch leicht anders aussehen. Bis auf die Großstädte Berlin, Hamburg, München, Frankfurt gibt es selten wirklich jeden Tag einen anderen Deal (Mainz und Wiesbaden sind z.B. immer die gleichen Deals wie Frankfurt). Auch verkauft Groupon US von jedem unsinnigen Deal gerne mal eine 4-Stellige Anzahl, auch wenn es sich um ein 1-Mann Unternehmen handelt. Das ist hier üblicherweise nur bei den Internetgutscheinen der Fall, die laufen wohl tatsächlich recht gut, wobei es natürlich zumindest bei Groupon schwer zu sagen ist, da die anscheinend gerne mal an Ihren "Verkauft"-Zahlen drehen.

Zurück zum Thema: Was genau ein schlechter Deal ist ist natürlich vom persönlichen Geschmack abhängig, aber Restaurantgutscheine gibt es eigentlich jeden 2ten oder 3. Tag. Vielleicht kannst du das Verfallsdatum auch umgehen indem du kurz vor Ablauf irgendwas kaufst und es dann innerhalb von 14 Tagen zurückgibst.

derjochen

Jo ist bei den Anbietern leider so. Die wiederholen Deals damit sie überhaupt was haben oder verkaufen Hauseigene Gutscheine. Trotz grosser Abteilungen von Call Center Agents die Firmen werben sollen scheinen da nicht so viele Interesse zu haben.Geschieht denen Recht. Irgendwann ist die Luft eben bei sowas raus.


Groupon wird ja auch gerade nur mit 18 Milliarden Dollar gehandelt. Aber ist schon ganz klar die Luft raus.
14 Kommentare

Jo ist bei den Anbietern leider so. Die wiederholen Deals damit sie überhaupt was haben oder verkaufen Hauseigene Gutscheine. Trotz grosser Abteilungen von Call Center Agents die Firmen werben sollen scheinen da nicht so viele Interesse zu haben.

Geschieht denen Recht. Irgendwann ist die Luft eben bei sowas raus.

ich hoffe , das bis zum 28.02 was gutes noch kommt, bis dahin gilt ja das guthaben aus der Aktion...
würde mich aber auch nicht wundern, wenn danach wieder tolle aktionen kommen...

derjochen

Jo ist bei den Anbietern leider so. Die wiederholen Deals damit sie überhaupt was haben oder verkaufen Hauseigene Gutscheine. Trotz grosser Abteilungen von Call Center Agents die Firmen werben sollen scheinen da nicht so viele Interesse zu haben.Geschieht denen Recht. Irgendwann ist die Luft eben bei sowas raus.


Groupon wird ja auch gerade nur mit 18 Milliarden Dollar gehandelt. Aber ist schon ganz klar die Luft raus.

@ crenzy quelle?

Groupon USA ist mittlerweile völlig anders als Groupon.de (oder alle anderen Märkte). Die sind mittlerweile bei personalisierten Deals angekommen, weil sie so viele Händler haben, die da mitmachen wollen. Das dürfte in DE doch leicht anders aussehen. Bis auf die Großstädte Berlin, Hamburg, München, Frankfurt gibt es selten wirklich jeden Tag einen anderen Deal (Mainz und Wiesbaden sind z.B. immer die gleichen Deals wie Frankfurt). Auch verkauft Groupon US von jedem unsinnigen Deal gerne mal eine 4-Stellige Anzahl, auch wenn es sich um ein 1-Mann Unternehmen handelt. Das ist hier üblicherweise nur bei den Internetgutscheinen der Fall, die laufen wohl tatsächlich recht gut, wobei es natürlich zumindest bei Groupon schwer zu sagen ist, da die anscheinend gerne mal an Ihren "Verkauft"-Zahlen drehen.

Zurück zum Thema: Was genau ein schlechter Deal ist ist natürlich vom persönlichen Geschmack abhängig, aber Restaurantgutscheine gibt es eigentlich jeden 2ten oder 3. Tag. Vielleicht kannst du das Verfallsdatum auch umgehen indem du kurz vor Ablauf irgendwas kaufst und es dann innerhalb von 14 Tagen zurückgibst.

Admin

@quelle:
Google wollte für 6 Mrd. kaufen und Groupon hat abgelehnt. Sie haben gerade 1 Mrd. Funding für den chinesischen Markt eingeholt und planen einen Börsengang fürs nächste Jahr. Die aktuelle Bewertung von 15 Milliarden (oder mehr!) stammt aus Insiderkreisen und wurde in der New York Times veröffentlicht.

Und ja, Groupon USA ist ein ganz anderer Schnack als Groupon DE. Dadrüben gibt es so gut wie nie bundesweite Angebote oder online Gutscheine. Hier hab ich das Gefühl, dass nichts anderes überhaupt läuft.

Bisschen mehr abwechslung würde dem deutschen Ableger echt gut tun. Da kommen ja immer die selben Angebote.

Ist mir auch schon aufgefallen. Ich habe daraufhin mein (Gutschein-)Guthaben bei den letzten Cinemaxx-Gutscheinen verbraten.

Verfasser

@mathiass: Wenn sich bis Ende Februar kein guter Deal findet, werde ich mein Guthaben wohl über einen Widerruf verlängern müssen. Danke für den Tipp.

Man muss natürlich auch sehen, dass die allermeisten Gutscheine für die Anbieter ein Verlustgeschäft darstellen dürften.

Erst der Rabatt, und dann kassiert auch noch Groupon/Dailydeal/etc 50-30% des Gutscheinwertes. Nehmen wir mal den lieferando Deal. 4EUR Gutschein, wahrscheinlich 50% an Groupon (zumindest in den USA ist das die Marge), macht 2EUR Einnahmen für 12,50EUR Gutscheinwert. Wenn alle jetzt den Gutschein einlösen und nur für den Gutscheinwert bestellen, sind das bei 20.000 verkauften Gutscheinen mal eben 200.000EUR Ausgaben.
Ich weis nicht, wie sich Lieferando finanziert, aber die werden entweder eine pauschale Gebühr von den Lieferdiensten verlangen oder prozentual am Umsatz der Bestellung beteiligt werden. Von daher wird es effektiv weniger Verlust sein, gerade auch weil viele Bestellungen sicher über mehr als die 12,50 sein werden, aber ein Verlust wird bleiben.
Der Groupon CEO sagt, bei konventioneller Werbung (z.B. Zeitungsanzeige, TV-Spot) wäre das Geld auch weg ohne Garantie, dass man 20.000 Kunden hätte, aber die Frage ist natürlich, von welcher Qualität die Kunden sind, also ob sie noch mal wiederkommen und erneut kaufen.
Und da sieht es besonders bei den Internetdeals wohl ziemlich düster aus, da ein massiver Teil der Verkäufe von mydealz und anderen Schnäppchenseiten kommt.
Man muss sich nur mal die Verkaufszahlen von Deals ansehen, die nicht auf der Startseite hier stehen, die dümpeln so gut wie immer im niedrigen 3stelligen Bereich. Und mit Schnäppchenjägern kann natürlich kein Geschäft was anfangen. Bei lokalen Geschäften ist es wohl häufig so, dass gerne Stammkunden die Gutscheine kaufen, was natürlich auch sinnlos für die Geschäfte ist.
Man muss es sich als Anbieter also schon überlegen, ob man beim Groupon-Modell mitmacht.
Lokale Anbieter haben immerhin noch die Chance, mehr zu verkaufen, wenn der Kunde erst mal im Laden ist, das fällt online aber weg. Fällt mir besonders bei den Restaurantgutscheinen auf, die sehr häufig nur für ganz bestimmte Speisen sind und nicht auf Getränke gelten (Beispiel: groupon.de/dea…urg, bzw i52.tinypic.com/2ui…jpg). Da mag es sich für den Anbieter dann noch ausgehen.



quelle

@ crenzy quelle?

Süddeutsch Zeitung, wie der admin schon schrieb.

problem is nur, dass wenn es zB in stuttgart überhaupt mal ein restaurant gibt, dann es is halt 49 euro pro Person statt 98 :-) und 49 euro is jetzt nicht unbedingt der preis bei dem man einfach so, in ein unbekanntes restaurant geht. denke eh die meisten die sowas kaufen sind doch studenten, schnäppchenjäger oder einfach leute die gern mal was neues ausprobieren möchten. aber 50 euro für "was ausprobieren" naja.
deutlich besser waren da schon ganz andere angebote. für 15 statt 30 euro und dann auch auf getränke anrechenbar. so kann man sich für 15 euro komplett durchessen und hat auch noch was für getränke. So krass müsste es aber gar nicht sein.
wenn man einfach nur 1 mal in der woche einen 10 für 20 euro restaurantdeal pro stadt bringen könnte, dann wäre das "system" schon gerettet, aber derzeit fahren die ihre "gute idee" so richtig an die wand :-)
ich wünsche übrigends dem einen käufer der letztens das lifting für knapp 2000 euro gekauft hat ganz viel spaß bei der OP

Avatar

GelöschterUser27943

Olivenöl ist ja so schlecht nicht
Ich denke schon, dass in den nächsten 6 Wochen noch für jeden etwas dabei sein wird. Würde mir übrigens wieder mal eine meinpaket.de Aktion wünschen...

Was ich wirklich vermisse sind die iTunes-Gutscheine von DailyDeal... die gab's, meine ich, zuletzt im Sommer 2010...wird echt mal wieder Zeit...:(

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. MyDealz Discord Server99
    2. Klamotten Sales? (Jacken/Parkas)311
    3. USA Reise: Tipps zu Mietwagen New York sowie Taxi vom Flughafen412
    4. [Sammelthread] Steam Giveaways Links28922

    Weitere Diskussionen