Kategorien

    Dailydeal weigert sich Guthaben nach Insolvenz zu erstatten

    Hi Leute,

    es wäre super, wenn mir einer von Euch vielleicht helfen könnte.

    Ich habe im Januar 2012, insgesamt 10 Gutscheine a 24€ bei Paintball Action erworben. Die Firma ist mittlerweile Insolvent und ich wollte die 240€ von Dailydeal erstattet bekommen.

    Diese weigern sich nun und schreiben mir:


    --------------
    Zum Zeitpunkt Ihrer Bestellung des Gutscheins "Jetzt wird's bunt: Indoor-Paintball-Spaß mit 500 Balls und Ausrüstung bei Action - Hamburg für 24 Euro statt 49 Euro" am 27.01.2012 war laut unserer AGB eine Rückgabe von abgelaufenen Gutscheinen nicht vorgesehen. Wir bitten um Verständnis, dass wir Ihnen für diesen Deal daher keinen Umtauschgutschein anbieten können.
    ---------------

    Nun weiß ich aber, dass ich auch schon Anfang 2012 von Dailydeal Guthaben auf abgelaufenen Gutscheine erstattet bekommen habe, anderen Nutzern wie man in alten Forenbeiträgen nachlesen kann sind auch abgelaufene Gutscheine schon in 2012 gutgeschrieben worden.

    Habt Ihr vielleicht eine Idee wie ich am besten vorgehen könnte? 240€ sind für mich eine Menge Geld auf die ich ungern verzichten würde.

    Danke für Eure Mühen und diese tolle Community.

    Beste Grüße Slub

    Beste Kommentare

    240€ sind für mich eine Menge Geld auf die ich ungern verzichten würde.


    Weshalb du sie auch sicher in Paintball-Gutscheinen angelegt hast?
    SCNR
    24 Kommentare

    240€ sind für mich eine Menge Geld auf die ich ungern verzichten würde.


    Weshalb du sie auch sicher in Paintball-Gutscheinen angelegt hast?
    SCNR

    Ich würde mal sagen, dass wenn DailyDeal nicht kulant ist, Du keine Change hast. Warum auch, in deren AGBs steht doch bestimmt drin, dass eine Rücknahme von Gutscheinen ausgeschlossen ist. Machen sie es doch, ist es Kulanz. Daher hast Du wohl Pech und das Geld ist weg.

    Wir haben 2014, nicht 2012...warum hast Du die Gutscheine denn nicht in 2012 eingelöst? Die sind ja nicht ewig gültig...

    ich denke, dass dailydeal hier rechtmäßig handelt. wieso sollten sie dir denn das Geld zurückerstatten?
    tut mir zwar leid für dich, aber da kannst wohl nicht viel machen. meine Einschätzung...

    Es heißt überall "abgelaufene Gutscheine" - wo liegt nun der Hund begraben? Ist das Problem, dass die Gutscheine abgelaufen sind oder dass der Betreiber insolvent ist?

    Ezekiel

    Ist das Problem, dass die Gutscheine abgelaufen sind oder dass der Betreiber insolvent ist?

    Wahrscheinlich beides

    Frag halt mal bei WBS-LAW nach. Christian Solmecke Rechtsanwalt kann dir da bestimmt eine sichere Antwort geben!...

    Verfasser

    das Probleme ist, das die Gutscheine bis 31.12.2013 gültig waren. Ich habe mich aber vom Veranstalter zusichern lassen, das die so ausgebucht waren die noch bis zum 31.12.2014 einlösen zu können, jetzt sind diese aber Insolvent und ich stehe dumm da. Keine ne Idee?

    Die einzige "Idee" die es gibt ist das du DailyDeal anschreibst und hoffst das sie dir die Gutscheine erstatten. Das hast du schon gemacht und DD hat schon abgelehnt. Ne andere Möglichkeit gibts nicht.
    Der Grund das sie die Gutscheine nicht aus Kulanz zurücknehmen wird der Gleiche sein aus dem du die Gutscheine nicht mehr einlösen kannst:
    Der Betreiber der Paintballbude is pleite.

    Slub

    das Probleme ist, das die Gutscheine bis 31.12.2013 gültig waren. Ich habe mich aber vom Veranstalter zusichern lassen, das die so ausgebucht waren die noch bis zum 31.12.2014 einlösen zu können, jetzt sind diese aber Insolvent und ich stehe dumm da. Keine ne Idee?


    Hilft Dir zwar jetzt auch nicht mehr, aber: So billig abspeisen lassen ist echt ziemlich blöde und sollte Dir zumindest nicht nochmal passieren.

    Slub

    das Probleme ist, das die Gutscheine bis 31.12.2013 gültig waren. Ich habe mich aber vom Veranstalter zusichern lassen, das die so ausgebucht waren die noch bis zum 31.12.2014 einlösen zu können, jetzt sind diese aber Insolvent und ich stehe dumm da. Keine ne Idee?



    Wenn du die Zusicherung schriftlich hast, dann DD damit konfrontieren. Wird auch nichts nützen, aber ein Versuch ist es wert. Außerdem kannst du deine Forderung zur Insolvenztabelle anmelden. Auch kannst du versuchen es aus vorsätzlich begangener Handlung versuchen. Je nach Rechtsform kannst du dann nach Abwicklung weiter vollstrecken. Außerdem Strafantrag bei der Staatsanwaltschaft stellen.

    das ist so ueblich bei ddund daher nehm ich da nichtmal mehr was geschenkt

    Das ist wie mit Online - Shops, wo du in Vorleistung ("Gutschein gekauft") gehst, das Unternehmen pleite geht und deine €uronen bei einem anderen im Säckle landen. Was lernen wir daraus? Richtig.

    Du kannst auch mal beim Insolvenzverwalter fragen, Gutscheine sind ja quasi eine Forderung - je nach Masse gibts da noch was zu holen. Auch wenn ich persönlich da wenig Hoffnungen hätte... Bei dailydeal gehts wohl nur über Kulanz (die sie ganz offensichtlich nicht zeigen).

    Wie naiv die Menschen doch sind, Gutscheine sind immer, wen nicht in den AGB anders ausgewiesen, vom Umtausch bzw Rückzahlung ausgenommen. In der Regel sind diese nur max. 2 Jahre gültig , aber alleine 240€ für Paintball ausgeben, sollte bestraft werden

    Was kann DD dafür, dass die Paintball Termine alle ausgebucht sind ? Richtig gar nichts. Alles was danach abgesprochen wurde hat nichts mit DD zu tun.


    Sehe es als Lehrgeld an.

    Kannst dich auch ruhig mal beim Verbraucherschutz melden.

    Dante

    Außerdem Strafantrag bei der Staatsanwaltschaft stellen.



    Strafantrag wegen was denn? Der Bude ist insolvent, das ist ein normaler Prozess. Strafantrag wegen Insolvenzverschleppung? Dafür musst Du erstmal Gründe nennen, die die Staatsanwaltschaft aktzeptieren würde, hier aktiv zu werden.
    Lehrgeld und fertig.

    PredatorHHJ

    Kannst dich auch ruhig mal beim Verbraucherschutz melden.


    Wozu?

    Ich würd mich durchklagen bis ganz nach oben! Die werden Dich aber kennenlernen!

    wenn die gutscheine abgelaufen sind, müßen sie erstattet werden. es darf dafür eine bearbeitungsgebühr genommen werden. geh zum anwalt, der setzt einen brief auf und der dealladen schickt blitzschnell dein geld zurück.

    Dante

    Außerdem Strafantrag bei der Staatsanwaltschaft stellen.



    Musst du nicht Ist ja kein Zivilprozess. Ermitteln muss die StA. Sonst würde es ja keine anonymen Anzeigen geben, wenn man alles auf dem Silbertablett präsentieren müsste. Außerdem wäre eine Aussage, dass die Gutscheine länger gültig sind und alles ausgebucht wäre zu überprüfen. Da hat die StA mehr Möglichkeiten als du.

    Die Staatsanwaltschaft muss nicht allem und jedem nachgehen, wenn kein Straftatsbestand vorliegt. Sonst könnte ja jeder da ankommen und wegen nichts und wieder nichts Starfanzeigen stellen. theoretisch natürlich schon, nur wird nur bei konkreten Verdacht auch ermittelt.

    htcmobil

    Wie naiv die Menschen doch sind, Gutscheine sind immer, wen nicht in den AGB anders ausgewiesen, vom Umtausch bzw Rückzahlung ausgenommen. In der Regel sind diese nur max. 2 Jahre gültig , aber alleine 240€ für Paintball ausgeben, sollte bestraft werden



    Sorry, aber dein Beitrag ist einfach mal bullshit! Warum muss man denn unbedingt seinen Senf dazu geben wenn man von der Materie anscheinend überhaupt keine Ahnung hat?

    Verfasser

    danke schon einmal für die netten Tipps. Dailydeal hat sich gemeldet und will nun noch einmal alles prüfen. Ich sage was dabei rauskommt.



    Dein Kommentar
    Avatar
    @
      Text
      Top Diskussionen
      1. O2 10-fach Daten Option und EU-Roaming11
      2. Frage:Adidas gutscheine(zb25€) auf adidas.de einlösen25
      3. Amd Ryzen 7 1700 übertakten57
      4. Kreditkarte für China mit guten Konditionen23

      Weitere Diskussionen