[Dänemark] Suche für Dänemark - Urlaub einen Datentarif mit mind. 5 GB

9
eingestellt am 14. Mai
Für einen Dänemark-Urlaub in den Pfingstferien suche ich nach zusätzlichem Datenvolumen von mind. 5 GB. LTE ist nicht zwingend vorausgesetzt.

Hat jemand Tipps für eine dänische Prepaid - SIM - Karte o.ä.?
Zusätzliche Info
GesucheDatentarif
9 Kommentare
Dänemark = EU. Also würde ich sagen einfach ne Prepaid Karte kaufen und 5Gb Tarif buchen
Oder den eigenen Anbieter anrufen und nach einem Extrapaket für den besagten Zeitraum kaufen.
Kein Extrapaket Ausland, sondern ganz normal.
Dänemark ist mit das billigste EU-Land für mobiles Internet.
Ich würde auf jeden Fall eine Prepaid dort kaufen und sie nach dem Urlaub in Deutschland weiter nutzen.
Habe ich so mit einer Polen-Prepaid gemacht. Hat mich ca. 5€ gekostet und hab mich ins Telekom LTE Netz eingeloggt.
Persona_non_grata14. Mai

Dänemark ist mit das billigste EU-Land für mobiles Internet.Ich würde auf j …Dänemark ist mit das billigste EU-Land für mobiles Internet.Ich würde auf jeden Fall eine Prepaid dort kaufen und sie nach dem Urlaub in Deutschland weiter nutzen.Habe ich so mit einer Polen-Prepaid gemacht. Hat mich ca. 5€ gekostet und hab mich ins Telekom LTE Netz eingeloggt.


Nach so etwas suche ich...lediglich meine Dänisch-Kenntnisse sind mau!
Hier mal mein Fred vom letzten Jahr dazu

mydealz.de/dis…515
Persona_non_grata14. Mai

Dänemark ist mit das billigste EU-Land für mobiles Internet.Ich würde auf j …Dänemark ist mit das billigste EU-Land für mobiles Internet.Ich würde auf jeden Fall eine Prepaid dort kaufen und sie nach dem Urlaub in Deutschland weiter nutzen.Habe ich so mit einer Polen-Prepaid gemacht. Hat mich ca. 5€ gekostet und hab mich ins Telekom LTE Netz eingeloggt.


Für mobiles Internet ja, wenn du aber die Lebensmittelpreise siehst, drehst du durch.

Absolut cooles Volk, einfach vor Ort in nen Handyladen gehen und nachfragen. Viele können deutsch, fast alle englisch sprechen.
mathiassvor 11 m

http://prepaid-data-sim-card.wikia.com/wiki/DenmarkSieht nicht gut aus mit …http://prepaid-data-sim-card.wikia.com/wiki/DenmarkSieht nicht gut aus mit dem Nutzen von Datenvolumen außerhalb Dänemarks...


wtf...
So, der Urlaub ist jetzt zwar schon ein wenig her. Ich möchte aber dennoch berichten.

Beim Versuch diese Prepaid-Karte zu kaufen (60 GB & 10 Stunden Telefonieren für ca. 13 Euro), scheiterte ich aufgrund der fehlenden dänischen ID-Karte (Personalausweis). Daraufhin habe ich eine Email an die Europäische Kommission geschrieben und tatsächlich folgende Antwort erhalten:

"Ares(2018)3532476 - Danish personal-ID necessary for purchasing Danish prepaid card

Sent by ve_cnect.b.2 (CNECT) <cnect-b2@ec.europa.eu>. All responses have to be sent to this email address.
Envoyé par ve_cnect.b.2 (CNECT) <cnect-b2@ec.europa.eu>. Toutes les réponses doivent être effectuées à cette adresse électronique.

Dear Mr brotfahrer81,

Thank you for your e-mail of 14 June 2018 sent to CNECT DESK. You explain that your German ID card was not sufficient to buy a prepaid SIM card in Denmark, because a Danish personal ID card was necessary. You asked, whether there is a plan in the future to be able to purchase in EU Member States a prepaid SIM card with a EU ID card.

The principle of non-discrimination based on nationality is indeed one of the general principles of the Treaty on the Functioning of the EU, preventing in general explicit or implicit discrimination of recipients based on nationality[1]. However, not every difference of treatment necessarily constitutes discrimination. As clarified in the case law of the European Court of Justice, discrimination consists in the application of different rules to comparable situations or in the application of the same rule to different situations.[2] Hence, even though differences of treatment based on the place of residence in general constitute discrimination, in exceptional cases such differences might not amount to discrimination if and in so far as they reflect relevant and objective differences in the situation of the recipients.

In order to facilitate the application of the general non-discrimination principle in the telecom sector, the European Commission’s Proposal for a European Electronic Communications Code[3] contains a specific provision in this regard (Art. 92). I would like to emphasise that this Directive is currently going through the final stages of the legislative process in the Council and the European Parliament, however, the wording of Art. 92, as recently agreed by the co-legislators reflects the position of the European Commission as regards non-discrimination in the telecommunications sector: "Providers of electronic communications networks or services shall not apply any different requirements or general conditions of access to or use of networks or services to end-users, for reasons related to the end-user’s nationality, place of residence or place of establishment, unless such different treatment is objectively justified."

The rationale behind this provision is enshrined in Recital 229: "The completion of the single market for electronic communications requires the removal of barriers for end-users to have cross-border access to electronic communications services across the Union. Providers of electronic communications to the public should not deny or restrict access or discriminate against end-users on the basis of their nationality, Member State of residence or of establishment. Differentiation should, however, be possible on the basis of objectively justifiable differences in costs and risks, which may go beyond the measures provided for in Regulation 531/2012 in respect of abusive or anomalous use of regulated retail roaming services".

I hope that you will find this information useful.

Kind regards,

Wolf-Dietrich Grussmann

Head of Unit

European Commission
DG CONNECT

Implementation of the Regulatory Framework
BU33 07/35 B-1049 Brussels
Tel +32 (0)2 2958559

[1] See in this regard, inter alia, case C-388/01 Commission v Italy.

2For instance, case C-279/93 Finanzamt Köln-Altstadt v Roland Schumacker, para. 30.

3 Directive of the European Parliament and of the Council establishing the European Electronic Communications Code (Recast), COM(2016)590 final/2 – 2016/0288 (COD). See: eur-lex.europa.eu/leg…FIN"



Es scheint so, als ob es zukünftig möglich sein sollte ohne Personalausweis Telekommunikationsdienstleistungen grenzüberschreitend und der EU einzukaufen. Das wäre doch eine feine Sache...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text

    Top Diskussionen

    Top-Händler