Darf PEARL Bestellungen stornieren ohne Zusimmung des Käufers? Bestellt mit 10€-McDonald's Gutscheinen

ACHTUNG EDIT: BITTE AM ENDE LESEN!!! DANKE!


Hallo zusammen,

ich hoffe, dass ich hier richtig bin. Ansonsten bitte ich um Mitteilung, zu welchem Forum mein 'Problem' besser passen würde. Danke im Voraus!

Nun zu meinem Problem: Am 29.05. habe ich bei PEARL etwa 12 einzelne Bestellungen getätigt. Hatte dabei immer die Gesamtsumme von etwa 10€ und bei jeder Bestellung einen 10€-Gutschein (McDonald's Aktion; http://www.pearl.de/gewinn10) eingelöst. Bei der Bezahlart habe ich bei allen Bestellungen 'Bankeinzug' gewählt, schließlich kostet es dann ja 4,90€. Überraschender Weise habe ich am nächsten Tag, 01.06., gar keine Bestellungen in meinem Kundenkonto vorgefunden, gar keine! Alle wurden storniert, ohne mir eine Mitteilung zu schicken. Natürlich habe ich den Kundenservice angeschrieben, warum bei mir keine Bestellungen vorhanden sind, dazu Ihre Stellungnahme: „(...) Vom PEARL-Warenwirtschaftssystem wird jede eingehende Bestellung auf die Zahlart überprüft, die für sie zur Verfügung steht. Die Prüfung erfolgt vollautomatisch und berücksichtigt eine Vielzahl von Faktoren. Zu unserem Bedauern müssen wir Ihnen mitteilen, dass Ihre Bestellung nicht über die von Ihnen gewünschte Zahlart verrechnet werden kann. Gerne jedoch führen wir Ihren Auftrag mit der Zahlart "Vorauskasse" aus. Bitte teilen Sie uns mit, ob Sie damit einverstanden sind. (...)“ Ist das rechtens? Ich habe dem Kundenservice auch geantwortet, warum die Bestellungen einfach ohne Mitteilung storniert wurden und habe gebeten, mir einen neuen Gutschein auszustellen – es sind etwa 120€. Dazu kam von Pearl nur: „Leider mussten wir Ihre Gutscheine stornieren, da pro Monat ausschließlich ein Gutschein pro Kunde einlösbar ist. Sie können diesen Gutschein-Code jedoch ab dem folgendem Kalendermonat einlösen.“ Und jetzt meine Frage: Ich habe auch recherchiert auf der Seite zum Einlösen, aber dort steht absolut nichts davon, dass man diesen 10€ Gutschein nur einmal im Monat bzw. Kunde einlösen darf. Auch hat mein Vater im März 6 Bestellungen getätigt und diese erhalten, 6 einzelne Bestellungen, 6 mal Bankeinzug, 6 mal 10€-Gutschein und 6 mal die Gesamtsumme von etwa 5€!

Ist das rechtens, dass Pearl mir die Bestellungen storniert und komischerweise die Bestellungen ohne Gutscheine akzeptiert? Ich bin kurz davor rechtliche Schritte einzuleiten, zumal ich ja auch die Mails und Bestellbestätigungen aufbewahrt habe.

Bitte helft mir weiter. Könnt Ihr mir Tipps geben, was ich machen könnte? Umgerechnet bestelle ich ja eine Ware, die einen Wert von 160€ hat, dafür aber nur 60€ bezahle. Und von diesen 60€ muss Pearl ja noch Versandkosten bezahlen. Aber es steht nirgendwo, dass ich nur einen Gutschein pro einlösen darf. Die zweite Stellungnahme von Pearl hat es wirklich in sich: Wie soll ich die Gutscheine in den nächsten Monaten einlösen, wenn die Auktion schon abgelaufen sei und ich noch vor den Ablauf die Bestellungen getätigt habe? Zwar steht da, dass pro Bestellung nur ein Gutschein eingelöst werden darf, aber hiervon sprechen wir ja nun mal nicht.

Gibt es im Gesetz irgendwelche Paragraphen, die dieses Verhalten von Pearl stoppen könnten? Ein ähnliches Thema finde ich nicht... Ich bedanke jetzt schon mal mich für alle, die mir Antworten könnten! Und für die, welches schon mal ähnliches bei Pearl erlebt habe und etwas im rechtlichen Sinne unternommen haben...


Gruß,
klexel





EDIT - EDIT - EDIT - EDIT - EDIT - EDIT:

Also hat PEARL ein Recht dazu, die Bestellungen abzulehnen. Aber...: Kann ich meine eingelösten Gutscheine zurückfordern? (12 x 10€ bzw. 1 x 120€)? Gibt es da Gesetzte, dass man die eingelösten Gutscheine zurückfordern kann bzw. darf? Es kann doch nicht sein, dass die jetzt Verfallen? Daher meine Frage: Habe ich ein Recht auf erneute Zustellung meiner Gutscheine? Danke im voraus!

16 Kommentare

Ich denke schon das mit Gutscheinen ist immer so ne sache und das was du gemacht hast ist ja schon etwas rafiniert das sehen die sicher nicht so gern. Zumal sicher in irgeneiner AGB von pearl oder Mc Donalds sowas untersagt ist. Und ein Rechtsstreit mit einem Unternehmen wird meist nur für dich teuer, da Pearl sich sicher bessere Anwälte leisten kann als du. Das sind meine gedanken als nicht Jurist.(_;)

1. Wenn Pearl deinen "Antrag/Angebot" nicht annimmt, gibts keinen Vertrag.

Ich weiß nicht, was du für Emails erhalten hast. Ist das nur eine Bestelleingangsbestätigung? Vermutlich ja, da meist erst mit Auslieferung die Annahme erfolgt.

2. Afaik waren nur diese "Geschenke" von Pearl auf eine Bestellung pro Monat limitiert.

Ein Online SHOP wer auch immer, vergibt ja Gutscheine auch nur aus reiner Gutmütigkeit für Gewinnspiele, Aktionen etc. Bzw. um für sich zu werben.

Irgendwo stand auch was, das maximal ein Gutschein pro Person eingelöst werden darf. Ich glaube direkt auf dem Gutschein. Das Du 12 (!) Gutscheine dann direkt einlösen willst, ist natürlich schon eine krasse Nummer.

Irgendwo steht glaub ich auch noch in den AGB, das ein Vertrag erst mit Versand zustande kommt. Wenn PEARL überhaupt sowas drinnen stehen hat. Aber mit rechtlichen Schritten wirste denke ich wohl wenig Erfolg haben ...

Die haben deine Bestellung einfach nicht angenommen, da kannst du denen auch in den Briefkasten sch!ßen das wird nicht helfen.

Produkttester

1. Wenn Pearl deinen "Antrag/Angebot" nicht annimmt, gibts keinen Vertrag. Ich weiß nicht, was du für Emails erhalten hast. Ist das nur eine Bestelleingangsbestätigung? Vermutlich ja, da meist erst mit Auslieferung die Annahme erfolgt. 2. Afaik waren nur diese "Geschenke" von Pearl auf eine Bestellung pro Monat limitiert.



Genau so sieht es aus. Deine Bestellung ist nur ein Angebot an Pearl, das sie annehmen oder ablehnen können. Der Kaufvertrag kommt erst mit Versand(bestätigung) zustande.

Lustig das du darüber noch so nen Text verfasst!

Schade um die ganze Zeit, die du dir für dein Geschreibsel gemacht hast.

Ansonsten bitte ich um Mitteilung, zu welchem Forum mein 'Problem' besser passen würde.



Es geht um eine rechtliche Frage. Rate mal in welchem Forum die besser aufgehoben wäre als hier. Und nein, "in jedem anderen" ist zwar richtig, aber nicht die gesuchte Antwort.

Achja, diesen Teil bezweifel ich auch

Ware, die einen Wert von 160€ hat



PS: Dennoch stimmt das oben von Anderen bereits Geschriebene.

haha

fpm1712

haha



Einfach nur unnötig! @fpm1712: Auch mal andere Hobby's gehabt???

was hasten denn schönes betstellt?

Das nächste mal die Bestellung über ein paar Tage verteilen und auf 2 bzw. 3 acc aufteilen...

Nur für diese Frage hier angemeldet? pffffff

klexel
Dabei seit 25.06.2013
Kommentare 1
Aktive Deals 0
Gemeldete Deals 0
Abonnements 0

Ist eigentlich schon alles gesagt, Vertragsfreiheit und so, pearl muss ja kein Angebot annehmen

klexel

@Headonist:Hast du eigentlich auch besseres zu tun, als Leuten hinterher zu Stalken? DU STALKER!!!!!:


Aber er hat halt Recht. Das ist hier ja eine Community und nicht Google.
Es wurde bereits alles gesagt, ob Dir das nun passt oder nicht.

ich würde einfach versuchen, stück für stück die gutscheine einzulösen und nicht alle auf einmal... ansonsten frag mal bei mcdoof nach und erzähl, dass du deine gewinne nicht einlösen konntest.

Wieso, er hat doch Recht.

rechtliche Schritte - Gutschein - rechtliche Schritte - Gutschein
X)

Also Pearl hat leider Recht. So sind die Bedingungen für die MCD Gutscheine. Steht auch so auf der Internetseite.
"Pro Monat können Sie jeweils einen „Geschenke Memory“-Gutschein (Rabattgutschein ODER Geschenk) bei PEARL einlösen!"
Ich glaube da bringen auch keine rechtlichen Schritte etwas. Immerhin ist Pearl so Kulant, deine Gutscheine im nächsten Monat wieder freizugeben. Wenn sie dann abgelaufen sind hast du Pech gehabt. Hättest sie ja früher einlösen können.

Beim Thema Versandkosten, Bezahlart und bei den Gutscheinen ist Pearl knallhart. Da kennen die leider keine Gnade mehr.

Früher mit dem Alten Shop war alles noch einfacher, da konnte man den Gutschein sogar noch auf die Versandkosten anrechnen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text
    Top Diskussionen
    1. Erfahrung mit dem Selbsteinbau von KFZ-Sitzheizungen? Heizauflagen eine Alt…33
    2. [eBay] Ware entspricht nicht der Artikelbeschreibung2855
    3. IKEA 10% Geschenkkarten-Aktion auch 2016?56
    4. RDM-SteamKey im Chip-Adventskalender44

    Weitere Diskussionen